Wuhan unter Quarantäne - Pandemie durch Corona Virus

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Da steht das Alter aller 5000 ITS-Patienten drin? Welche Zeitung?

    Nur nochmal für dich, Schätzelein, zum Nachlesen.

    Komisch dass hier fast nur über 80 jährige liegen und nicht der Durchschnitt, sondern Einzelfälle in deinem zitierten Alteer.

    Ich hab nichts von allen geschrieben :rolleyes::rolleyes::rolleyes: boah, bist du heute schon wieder kompliziert....

    3 Wochen. Was sagt uns das? Die Büros sind schlimmerer Treiber im Infektionsgeschehen als die Treffen zu Weihnachten.

    Nochmal extra für dich, das was du geschrieben hast:

    Erstens läuft ITS 10-14 Tage den Neuinfektionen nach.

    Und was hat jetzt dein Ablenkungsmanöver mit den Büros mit den 10-14 Tagen zu tun? Du fabulierst wieder im Nebel rum, sorry Jörg, so wird das nix mit konstruktiv. Ich bin vorerst raus aus der Diskussion mit dir, tut mir leid.:hi:

    Die Definition von Wahnsinn ist: Immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten. A. Einstein

  • Dieses Video wurde entfernt, weil......

    ... da einer in der Klinik rumgelatscht ist und leere Gänge gefilmt hat und auch Personal. Wobei mir die Gänge auch zu Nicht-Corona-Zeiten in Krankenhäüsern nie sonderlich belebt wirkten. Wieso auch? Die Leute sind ja überwiegend in den Zimmer (oder der Cafeteria :crazy: ) Am meisten los ist noch auf den Geburtsstationen nach meiner Erinnerung, aber auf ITS darf ja auch so kaum einer rein und in der Allgemeinen ist ja auch selten der Besucherandrang riesig, oder? Und wenn man den Berichten diverser Menschen glauben darf die wegen C19 ins KH mussten, dann latscht man damit auch nicht ständig rum, schon weil den allermeisten dazu die Kraft fehlt.

    Lieber ein bißchen verrückt als total doof... :p

  • https://www.tagesspiegel.de/po…e-eskaliert/26788130.html

    Kannst ja mal ausrechnen wie jung jemand sein muss wenn eine 85-jährige im KH ist damit das Mittel 54 wird.

    Lustig wie ihr euch belügen lässt...

    Für mich ist diese Aussage nicht mehr nur eine verfälschte Statistik sondern so grob die Wirklichkeit verzerrend, dass man nur noch Lüge dazu sagen kann.

    Klar haben wir massenhaft U40 in den Krankenhäusern in Behandlung. Das bringt die aktuell Panik, zwei Beispiele aus meinem Bekanntenkreis:

    - Covid Positiv, Symptome treten am Abend ein...volle Panik, Krankenwagen. Am nächsten Tag alles wieder gut. Danach Tage des Irrsinns "gesund" im Krankenhaus weil eher die Akte interpretiert wird als mit dem Patienten zu reden.

    - In Kaisheim verfrachtet man jeden Insassen mit geringsten Symptomen ins Krankenhaus. Man ist die Kerle gerne los und die Auszeit wird gerne genommen, bis halt randaliert wird weil es langweilig ist.

    - Wir haben hier im Krankenhaus auch viele Tagesgäste mit Covid, die gehen auch aus Panik bei grippeähnlichen Symptomen sofort ne Nacht ins Krankenhaus. Am nächsten Tag wieder raus weil ihnen halt bis auf den positiven Test nichts fehlt und die Isolation zuhause möglich ist.


    Die Verzerrung ist, dass hier weder die Art der Behandlung noch die Zahl der Tage irgendwie aufgeschlüsselt ist. Es macht überhaupt keinen Sinn und dient nur der Politik wenn man einen 80 Jährigen mit 3 Monate Beatmung bis zum Tod einfach genauso zählt wie den Corona Paniker der nach einer Nacht zur Beobachtung wieder rausgeworfen wird.


    Das Video ist natürlich Humbug, kann aber auch um Weihnachten entstanden sein, da galt das übliche "jeder raus der laufen kann" und man hat das ja an den Tests gesehen, es wurde speziell "freigetestet". Das ist normal, dass über Weihnachten das KH leer ist, zum einen gibt es weniger OPs und zum anderen will da auch niemand sonst arbeiten.


    Und was hat jetzt dein Ablenkungsmanöver mit den Büros mit den 10-14 Tagen zu tun? Du fabulierst wieder im Nebel rum, sorry Jörg, so wird das nix mit konstruktiv. Ich bin vorerst raus aus der Diskussion mit dir, tut mir leid. :hi:

    Absolut. Keine Ahnung was immer das Gesülze von den Büros soll. Ich glaube da gibt es eine völlig falsche Vorstellung von Industrie/Wirtschaft....auch wenn ich mit Freunden auf der linken Seite der Macht rede, dann kommt es mir vor als wäre "Industrie" organisiert wie die Bösewichte in nem Bond Film der 80er...

    Die Realität ist doch, dass es seit ein paar Jahren nichts mehr über Compliance geht. Nicht ohne Grund, denn jeder Verstoß würde einen Vorgesetzten massiv unter Druck setzen sobald er einen Mitwisser entlassen müsste. Compliance ist nicht ohne Grund so hoch angehängt, wenn man da nicht 100%ig dahinter ist, dann trifft das wie wenn ein Polizist bestechlich ist....das kommt man nie mehr raus.

    Selbst Banken oder Versicherungen haben die coolen Parties mit Nutten und Alkohol der Compliance geopfert. Und jede Firma mit einem Hauch von Compliance muss eben so gut wie möglich die Corona Regeln umsetzen. Das es da Fehler geben kann ist klar, aber das Gerede von schutzlosen Meetings ist doch Humbug. Wir sind dem ja ausgesetzt, bei großen Firmen kommt man überhaupt nicht aufs Gelände, bei meinem Kunden sicher nicht ohne Maske und nur mit sehr gutem Grund...bei den ganz großen wie BMW oder MB kannst dir nach nem Meeting ohne Maske gleich die Abmahnung abholen.

  • Und was hat jetzt dein Ablenkungsmanöver mit den Büros mit den 10-14 Tagen zu tun?

    Vor Weihnachten waren alle normal arbeiten. Dann kam die Weihnachtsfeiern Silvester mit teilweise anderen Kontakten. Trotzdem fällt die Kurve bei den ITS.

    Lustig wie ihr euch belügen lässt...

    Nein es war klar das da alle Betten in Thüringen gemeint waren. Natürlich auch die milderen Verläufe und die Damen und Herren mit Panik.

    Aber wie du schon selbst schreibst, die fliegen ja nach einer Nacht raus, als doch kein so riesiger Anteil in der Statistik.

    Die Realität ist doch,

    Das das riesige Unterschiede gibt. Welche mit wirklich guten Konzepten aber auch:

    Zitat

    "Meine Chefs halten Covid-19 für ungefährlich"

    Verächtliche Kommentare, erzwungene Präsenz: Viele unserer Leserinnen und Leser müssen ins Büro, obwohl sie zu Hause arbeiten könnten. Hier schildern 50 ihre Erfahrungen.

    ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.

    Bis hin zu völligen Idioten:


  • Es gibt halt Menschen die ein so verzerrtes ideologisches Weltbild haben, in dem alle Unternehmen, Banken, oder einfach die, die viel Geld verdienen usw., das absolute Böse sind.

    Dies muss mit allen mitteln bekämpft oder am Besten natürlich verstaatlicht werden. ^^

    Gruß
    schecke

  • Vor Weihnachten waren alle normal arbeiten. Dann kam die Weihnachtsfeiern Silvester mit teilweise anderen Kontakten. Trotzdem fällt die Kurve bei den ITS.

    Die fällt, weil Mitte Dezember endlich das populistische Spotlight auf die Pflegeheime gefallen ist. Damit konnte man da das Durchinfizieren etwas bremsen.


    Aber wie du schon selbst schreibst, die fliegen ja nach einer Nacht raus, als doch kein so riesiger Anteil in der Statistik.

    Genau das Gegenteil ist der Fall. In der Statistik geht es um Behandlungen. Der 20 Jährige der sich ne Nacht selber zur Beobachtung einweist geht genauso in die Statistik ein wie der 80 Jährige auf ITS. Altersschnitt: 50 Jahre.

    Es ist ja genau die grobe Lüge hier einfach nur Fälle zu addieren. Das würde man sonst NIEMALS so machen, denn die Statistik in der ein in 10min genähter Finger zu gleichen Teilen eingeht wie ne Transplantation ist einfach nur Unfug.



    Das das riesige Unterschiede gibt. Welche mit wirklich guten Konzepten aber auch:

    Das sind doch idiotische Einzelfälle. Zudem hier ganz klar Kleinunternehmen im Bereich Bau oder Dienstleistung.

    Die Realität ist, dass der größte Teil der Angestellten mit "Meetings" über die man hier gerne philosophiert in Unternehmen über 1000 Angestellten zu finden ist. Da geht so etwas überhaupt nicht, wer da keine strenge Compliance hat kann direkt zu machen.


    Es gibt halt Menschen die ein so verzerrtes ideologisches Weltbild haben, in dem alle Unternehmen, Banken, oder einfach die, die viel Geld verdienen usw., das absolute Böse sind.

    Dies muss mit allen mitteln bekämpft oder am Besten natürlich verstaatlicht werden. ^^

    Das Lustige ist ja gerade der Staat. Meine Frau macht seit den Kindern Homeoffice. Im Dezember kam die Meldung, dass über 40% Homeoffice nicht mehr genehmigt wird. Fast gleichzeitig redet ihr Chef im Fernsehen darüber das doch jeder in Homeoffice soll.

    Bei meinem Vater ist es genauso. Homeoffice ist kein Thema, obwohl er überhaupt keinen Grund hat ins Büro zu fahren....der macht das weil ihm daheim noch mehr langweilig ist, aber "von oben" gibt es nichts. Er hat noch ein paar Laptops bestellt, aber da im Kulturbereich ist fast normale Besetzung, alles Beamte....

    Bei mir, Unternehmen mit 2000 Angestellten....ich war dieses Jahr ab März kaum 10 Tage im Büro, wir haben strikte Anweisung nicht zu kommen wenn es nicht nötig ist, aktuell sogar ein Verbot.

  • Dieses Video wurde entfernt, weil......

    Weil so gut wie alles, was kritisch ist Bezug auf Corona oder was andere Wahrheiten zeigt , als uns die Lügner in der Politik weißmachen wollen, , zensiert wird.


    ICh habe vorhin erst wieder gehört , das im KH in Cottbus, stationen in Kurzarbeit geschickt werden, weil OPs nicht durchgeführt werden, weil ja vllt. Corona notfälle kommen könnten.

    Was für ein Schwachsinn. Also wer hier glaubt das die Politik unser Wohl im Sinn hat - dem ist nicht mehr zu helfen.

    _____________________________
    Gruß Rico

  • Weil so gut wie alles, was kritisch ist Bezug auf Corona oder was andere Wahrheiten zeigt , als uns die Lügner in der Politik weißmachen wollen, , zensiert wird.


    ICh habe vorhin erst wieder gehört , das im KH in Cottbus, stationen in Kurzarbeit geschickt werden, weil OPs nicht durchgeführt werden, weil ja vllt. Corona notfälle kommen könnten.

    Was für ein Schwachsinn. Also wer hier glaubt das die Politik unser Wohl im Sinn hat - dem ist nicht mehr zu helfen.

    Mmm.... Cottbus, Krankenhaus, Kurzarbeit...

    Ich hab ein DejaVu. Da war schon mal was im Frühjahr ^^

    Cottbus: Falsche Gerüchte über Kurzarbeit im CTK | Lausitzer Rundschau

    "Und stehst du nackt im Odenwald, dann werden dir die Hoden kalt"
    Unbekannter Philosoph

  • Das Lustige ist ja gerade der Staat. Meine Frau macht seit den Kindern Homeoffice. Im Dezember kam die Meldung, dass über 40% Homeoffice nicht mehr genehmigt wird. Fast gleichzeitig redet ihr Chef im Fernsehen darüber das doch jeder in Homeoffice soll.

    Bei meinem Vater ist es genauso. Homeoffice ist kein Thema, obwohl er überhaupt keinen Grund hat ins Büro zu fahren....der macht das weil ihm daheim noch mehr langweilig ist, aber "von oben" gibt es nichts. Er hat noch ein paar Laptops bestellt, aber da im Kulturbereich ist fast normale Besetzung, alles Beamte....

    Bei mir, Unternehmen mit 2000 Angestellten....ich war dieses Jahr ab März kaum 10 Tage im Büro, wir haben strikte Anweisung nicht zu kommen wenn es nicht nötig ist, aktuell sogar ein Verbot.

    Bei meinen Kunden war ich auch schon seit jetzt 10 Monaten nicht mehr vor Ort. Und selbst wenn ich dort hin fahren würde, dürfte ich nichtmal aufs Gelände, und selbst wenn ich es irgendwie ins Gebäude schaffen würde, wären die Büros nicht besetzt, da auch die Arbeitnehmer bei meinem Kunden zum Großteil nicht da sind. Und diejenigen, die da sein müssen, sitzen im Büro mit Maske, mit mindestens 5-7 Metern Abstand zum nächsten Mitarbeiter, bzw. alleine im Zweimannbüro.

    Keine Ahnung was manche sich vorstellen, aber das ist momentan eher die Regel in den Unternehmen, in denen ich beratend tätig bin.

  • Corona-Lockdown: Bund und Länder planen nächtliche Ausgangssperre


    Zitat

    Söder forderte ein konsequentes Anwenden und Umsetzen von dem, was in Berlin beschlossen werde. "Ich halte auch nichts von endlosen Differenzierungen – denn nur, was für alle gilt, ist verständlich."

    Nein Herr Söder, nicht was für alle gilt ist versändlich, sondern wirksame Maßnahmen wären verständlich. Die ungeheure Wirksamkeit einer nächtlichen Ausgangssperre lässt sich sehr leicht in den südlichsten zwei Bundesländern ablesen.


    Der hat doch einen Vollvogel, reine Machtgeilheit. Krieg seinen Laden in Bayern nicht auf die Reihe und will anderen Bundesländern etwas vorschreiben.

    Die Definition von Wahnsinn ist: Immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten. A. Einstein

  • Jetzt der nächste „Volltreffer“ der Regierung.

    Das Anspruchszeitraum für das Kinderkrankentagegeld wird verdoppelt.

    Gut, ist ja wieder mal nur der AG der Depp.

    Schön und gut, wenigstens wird was für die Eltern getan um irgendwie die Kinderbetreuung aufzufangen.


    Dieser Anspruch gilt allerdings nur für gesetzlich versicherte!

    Jaja, alle in der PKV sind ja sowieso unsolidarisch...

    ABER: die Mittel dieser Maßnahme werden aus Steuergeldern finanziert und nicht aus den Beiträgen der GKV. Trotzdem werden Privatversicherte hier ausgeschlossen.

    Ein Skandal für mich.

  • Nein Herr Söder, nicht was für alle gilt ist versändlich, sondern wirksame Maßnahmen wären verständlich. Die ungeheure Wirksamkeit einer nächtlichen Ausgangssperre lässt sich sehr leicht in den südlichsten zwei Bundesländern ablesen.


    Der hat doch einen Vollvogel, reine Machtgeilheit. Krieg seinen Laden in Bayern nicht auf die Reihe und will anderen Bundesländern etwas vorschreiben.

    Zumindest gehen in Bayern die Zahlen anscheinend stärker runter wie in anderen Bundesländern.

    Beim RKI sehe ich bei den gemeldeten Zahlen mittlerweile Bayern immer öfter mit einer Inzidenz unter dem Bundesdurchschnitt, was vor dem Lockdown definitiv NICHT der Fall war.

    Ich denke mal, den Laden nicht auf die Reihe kriegen ganz andere die bei den Maßnahmen immer wieder nachgeben und sich dann wundern

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Zumindest gehen in Bayern die Zahlen anscheinend stärker runter wie in anderen Bundesländern.

    Beim RKI sehe ich bei den gemeldeten Zahlen mittlerweile Bayern immer öfter mit einer Inzidenz unter dem Bundesdurchschnitt, was vor dem Lockdown definitiv NICHT der Fall war.

    Corona-Zahlen unvollständig? Robert Koch-Institut überprüft Meldedaten - DER SPIEGEL


    Da bleiben sehr große Fragen offen.

    Die Definition von Wahnsinn ist: Immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten. A. Einstein