Wuhan unter Quarantäne - Pandemie durch Corona Virus

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Wenn der Fehler dir die Existenz kostet, würdest es anders sehen.

    Ach Gottchen nein. Erlaubter Weihnachtsbaumverklauf in einer FAQ soll mir die Existenz kosten. Wie soll das gehen?

    Übrigens kosten gerade Beschlüsse Existenzen.

    Leuten denen nicht wie der Lufthansa Geld in den Hintern geblasen wird.

    Eventuell kostet die auch meine, weil etliche meiner Kunden nicht arbeiten dürfen.

  • Ach Gottchen nein. Erlaubter Weihnachtsbaumverklauf in einer FAQ soll mir die Existenz kosten. Wie soll das gehen?

    Nochmal, es geht nicht um erlaubten Weihnachtsbaumverkauf, sondern um die grundsätzlich erwartbare Sorfalt einer sehr großen Behörde bei der Verkündung ihrer großartigen Ergüsse, ob das in einer FAQ oser sonstwo ist, ist grunsätzlich egal.

    Aber du kannst es gerne weiter gut heissen.

    Die Definition von Wahnsinn ist: Immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten. A. Einstein

  • Ach Gottchen nein. Erlaubter Weihnachtsbaumverklauf in einer FAQ soll mir die Existenz kosten. Wie soll das gehen?

    Es gibt auch dort solche wo sehr viel Energie reinstecken etc. und es eine wichtige Jährliche Einnahmequelle ist.

    sondern um die grundsätzlich erwartbare Sorfalt einer sehr großen Behörde bei der Verkündung ihrer großartigen Ergüsse

    :top:

    Ansonsten wie immer. Er hat seinen Beruf verfehlt. Politiker wäre er besser geworden. Aus jeder Situation Rausaalen. :hehe:

    Die PSD (SED) gibts seit 2007 nicht mehr.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Na hauptsache Wahlkampfaktivitäten sind auch nachts erlaubt.

    War gestern übrigens in der Nähe von Augsburg bei einem Kollegen und wurde auch um 23Uhr prompt kontrolliert auf dem Weg Richtung Autobahn. Abgesehen davon, dass die beiden jungen Dienstleister nicht so viel Ahnung von den gesetzten hatten, hat ein Hinweis auf Paragraph 3 Absatz 7 der nächtlichen Ausgangsperren einen schnellen Wandel der Kontrolle gebracht.

    du hast also drauf hingewiesen, dass Freunde besuchen ein wichtiger Grund ist und dann passte das?

    Da habe ich hier in München schon andere Stories gehört...

    Viele Grüße - Benjamin

  • du hast also drauf hingewiesen, dass Freunde besuchen ein wichtiger Grund ist und dann passte das?

    Da habe ich hier in München schon andere Stories gehört...

    Da steht:


    Absatz 7: von ähnlich gewichtigen und unabweisbaren Gründen.


    Vielleicht hat er ja dicke Freunde :duw:

    "Und stehst du nackt im Odenwald, dann werden dir die Hoden kalt"
    Unbekannter Philosoph

  • Adler-Moden meldet wegen dem langen Lockdown Insolvenz an, das würde 3350 Arbeitsplätze kosten.

    Ich denke das ist jetzt nur der Anfang einer langen Pleitewelle, es heißt ja auch schon dass über 30 Prozent der Hotels und Gaststätten verschwinden werden.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • bezüglich Homeoffice gebe ich mal Erfahrungswerte zu bedenken, völlig wertungsfrei bzgl. der Sinnhaftigkeit:


    - Viele haben räumlich schlicht keine Möglichkeit ein vernünftiges Homeoffice zu gestalten.

    Hier im Forum treibt sich nun mal nicht der Durchschnitt der Bevölkerung rum.

    Bei >200m² Wohnfläche keine Thema, aber bei 2-3ZImmer und 50/60m²?

    Evtl. dann noch mit 2x Homeoffice? Never ever funktioniert das dauerhaft.


    - Die Schulen und Kindergärten haben mal wieder zu und dir Kinder (Millionen) müssen betreut werden.

    Solange die AN im Büro sind, können die Kinder in die Notbetreuung. Wenn der AN im Homeoffice ist, gibts die Bescheinigung vom AG idR nicht, ergo keine Kindernotbetreuung


    - Die Arbeitsqualität im Homeoffice ist auf lange Dauer, v.a. wenn Kinder zuhause, oft nicht die beste.

    Ich muss immer schmunzeln wenn ich bei Lieferanten/Kunden anrufe und im Hintergrund bellt der Hund oder quaken die Kinder.

    Das ist halt oftmals die Realität des Homeoffice.


    Diese und noch viele andere Gründe haben die AG bzgl. Homeoffice auf den Boden der Realität zurück geholt.

    Es mag oft funktionieren, sehr oft aber nicht.

  • Ich denke das ist jetzt nur der Anfang einer langen Pleitewelle, es heißt ja auch schon dass über 30 Prozent der Hotels und Gaststätten verschwinden werden.

    Nachdem unser Finanzminister ja großmäulig Dinge versprochen hat die bis heute die meisten nicht erhalten haben wundert mich das nicht. Dieses Komplettversagen darf sich die Chefin des Finanzministers und der Herr Scholz auf die Fahne schreiben. Ich hoffe, es erinnern sich viele Wähler daran.


    Warum man in Baden-Württemberg zur Zeit nicht an solche Beschränkungen wie den 15km Radius denkt wird spätestens dann klar, wenn man sich auf den 14. März 2021 besinnt, wo das Wahlvieh wieder um Stimmabgabe gebeten wird. Der sonst so Södertreu konservative Winfried K. will ja nicht der ganz böse sein. Ist halt nicht mehr so lang hin, ne, das dämliche Volk könnte sich erinnern.

    Die Definition von Wahnsinn ist: Immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten. A. Einstein

  • Zumal wir genug Industrie in D haben, da geht HO einfach ned. Wir sind produzierendes Gewerbe und so ne CNC-Maschine ist halt schwierig von daheim aus zu bedienen und zu bestücken...

    Vier gewinnt....

  • Nachdem unser Finanzminister ja großmäulig Dinge versprochen hat die bis heute die meisten nicht erhalten haben wundert mich das nicht. Dieses Komplettversagen darf sich die Chefin des Finanzministers und der Herr Scholz auf die Fahne schreiben. Ich hoffe, es erinnern sich viele Wähler daran.

    Das Quarantänegeld für die Arbeiter das die Firmen ja vorgestreckt haben ist seitens der Länder seit April noch ausstehend sagte mir gestern meine Frau, das Kurzarbeitergeld wird bezahlt.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Zumal wir genug Industrie in D haben, da geht HO einfach ned. Wir sind produzierendes Gewerbe und so ne CNC-Maschine ist halt schwierig von daheim aus zu bedienen und zu bestücken...

    Um die CNC hast du aber auch keine beengten Verhältnisse. Bei uns ist alles was keine Produktion, QS, Versand oder Labor ist im HO. Funktioniert gut, bis auf ein paar Totalausfälle die HO mit Urlaub verwechseln.

    Damit reduziert man schon gewaltig die Anzahl der Leute auf einem Fleck. Leider gibt es jetzt den Irrsinn mit der Kantine To Go...da wird ein schlüssiges Konzept wieder zunichte gemacht.

    Ich denke das ist jetzt nur der Anfang einer langen Pleitewelle, es heißt ja auch schon dass über 30 Prozent der Hotels und Gaststätten verschwinden werden.

    Ja, hier am örtlichen Hotel wurden schon alle Autos abgemeldet. Sieht nicht gut aus...

    Allerdings sehe ich im Freizeit Bereich fast mehr Verlust. Restaurants oder Hotels wird es weiterhin geben, weil die Immos da sind und halt mit anderem Eigentümer neu aufmachen. Dafür ist im Freizeit Bereich für vieles einfach das Ende da. Mir sind da ein lokaler Skilift, ein Indoor Spielplatz und ein Kart Center bekannt bei denen es wohl schon aus ist. Unsere Racing Lounge hatte Glück...im Januar hat denen der Eigentümer gekündigt und bis April hatten die zum Glück nichts neues...die warten halt jetzt bis zum Ende der Lockdownerei und ziehen dann in eine Immo die auch jetzt durch Insolvenz frei wird.


    Bei >200m² Wohnfläche keine Thema, aber bei 2-3ZImmer und 50/60m²?

    Platz? Wir haben 50qm Bürofläche im DG mit Rigips Decke. Da gleichzeitig Gästezimmer mit dickem Teppich und Schlafcouch. Aber da halt kein spezieller Schallschutz da ist kann man kaum gleichzeitig telefonieren obwohl die Schreibtische maximal getrennt stehen.

    - Die Schulen und Kindergärten haben mal wieder zu und dir Kinder (Millionen) müssen betreut werden.

    Ja, Kinder und HO? Vergiss es...

  • Um die CNC hast du aber auch keine beengten Verhältnisse. Bei uns ist alles was keine Produktion, QS, Versand oder Labor ist im HO. Funktioniert gut, bis auf ein paar Totalausfälle die HO mit Urlaub verwechseln.

    Damit reduziert man schon gewaltig die Anzahl der Leute auf einem Fleck. Leider gibt es jetzt den Irrsinn mit der Kantine To Go...da wird ein schlüssiges Konzept wieder zunichte gemacht.

    Bin ja voll bei Dir. Ist bei uns nicht anders. Wollte damit nur ein Gegenargument für "HO geht immer für jeden" liefern

    Vier gewinnt....

  • Bin ja voll bei Dir. Ist bei uns nicht anders. Wollte damit nur ein Gegenargument für "HO geht immer für jeden" liefern

    Ja. Gibt ja noch mehr Hindernisse. Wir sehen das gerade bei einer Freundin....da wird in der Bank noch schön mit Papier gearbeitet. Jetzt wollte man umstellen, geht aber nicht, weil man keine Laptops in ausreichender Stückzahl kaufen kann :D

    Bei meiner Frau kommen jetzt immer Einschreiben mit Akten weil man die Umstellung zum papierlosen Büro die letzten zwei Jahre nur wenig motiviert verfolgt hat...der Wahnsinn.

  • Unglaublich.


    Das mit den Laptops kenn ich, mann hat 6.000 Stück im Konzern nachgeordert letztes Jahr im Frühjahr, Lenovo hat Lieferung bestätigt, aber keinen Zeitpunkt. Zwischenzeitlich tröpfelt das so nach und nach. Der AD ist damit schnell durch gewesen, aber die HO-Arbeitsplätze dauern. Auch wurden diesmal die ausgesonderten AD-Gerät nicht verkauft, sondern auf- und umgerüstet an HO-ler wieder ausgegeben. Die maulen nun natürlich, aber irgendwas ist ja immer. ^^

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski