Wuhan unter Quarantäne - Pandemie durch Corona Virus

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Wenn ich die Zählung des RKI (siehe FAQ) korrekt verstehe wird jeder gezählt, der irgendwo in 12 Corona stehen hat. Zusätzlich erfolgt ein Abgleich aller Verstorbenen, die ggf. eine Infektionskrankheit hatten mit den Melderegistern beim Gesundheitsamt.

    Insofern würde ich das so interpretieren, dass jemand mit nem Autounfall nur gezählt wird wenn die Corona Infektion dem Arzt irgendwie bekannt wird (unwahrscheinlich wg. Quarantäne). Bei einem positiven Krebspatienten halte ich es dagegen für ausgeschlossen, dass der nicht in die RKI Zählung eingeht.

    KOA SIGNATUR!

  • hatten wir das schon? Europas grösster Klinikbetreiber sorgt ein bisschen für mehr Transparenz.

    Divi liefert seit Anfang der Pandemie die Statistiken.

    DIVI – Tagesreport des DIVI-Intensivregisters


    Inzwischen auch grafisch


    Experience


    Melderegister für pandemische Fälle auf Normalstation wird aber erst aufgebaut.

  • Man geht den "einfachen" Weg. Übers Mittelmeer.

    Versorgung all inclusive.

    Und vorher durch die Sahara.

    Und in Libyen dann solche Verhältnisse, bevor's über's Mittelmehr geht.

    Libyen: Studie belegt Folter und Vergewaltigung von Flüchtlingen - DER SPIEGEL

    Unter"all incl" verstehen die meisten übrigens was anderes als Moria...


    Ich weiß nicht, ob das ein besonders einfacher Weg ist, den man dafür macht, weil das Abendessen bitte auch warm und nicht kalt sein soll..


    während der eine darauf besteht Neger oder Mohr (er nennt sich selbber so und findet nichts verwerfliches daran) genannt zu werden

    Wenn der eine oder andere daran keinen Anstoß nimmt, kann er sich ja gerne als "Neger" titulieren lassen (unter Freunden gibt's ja durchaus auch mal derbe Ansprachen).

    Für die meisten Menschen dunkler Hautfarbe ist das trotzdem eine herabwürdigende Bezeichnung, die im öffentlichen Sprachgebrauch oder gegenüber Fremden nichts zu suchen hat.

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Ich weiß nicht, ob das ein besonders einfacher Weg ist, den man dafür macht, weil das Abendessen bitte auch warm und nicht kalt sein soll..


    Scheint alles nicht problembehaftet genug zu sein, um viele, viele Wirtschaftsmigranten von dieser tatsächlich lebensgefährlichen und sehr dummen (Stichwort: Gummiboot im Mittelmeer...)Reise abzuhalten.
    Also ist entweder der Ansporn enorm im gelobten Land evtl. doch ein klitzekleines bisschen mehr als ein warmes statt kaltes Abendessen zu bekommen (und wenns keinen Schokopudding zum Nachtisch gibt, dann wird die Unterkunft eben abgefackelt... das passt einfach dermaßen gut) oder die Beschwerlichkeiten sind nicht so beschwerlich. :sz:


    Du darfst aussuchen.

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Und vorher durch die Sahara.

    Und in Libyen dann solche Verhältnisse, bevor's über's Mittelmehr geht.

    Libyen: Studie belegt Folter und Vergewaltigung von Flüchtlingen - DER SPIEGEL

    Unter"all incl" verstehen die meisten übrigens was anderes als Moria...

    Zitat

    Doch kaum bekannt ist bisher, dass auch Jungen und Männer - die überwiegende Mehrheit der Migranten - vergewaltigt werden. Inzwischen scheinen die brutalen Übergriffe dermaßen verbreitet, dass fast jeder betroffen ist.



    Wenn das so stimmt wie im Spiegel geschrieben, frage ich mich, warum die als Wirtschaftsflüchtlinge dieses Risiko eingehen. Es soll mir keiner sagen, dass die das nicht wüssten, die sind per Smartphone so gut informiert, die wissen dadurch ja auch in Europa, wenn sie dann dort angekommen sind, was und wo passiert.

    Gruß
    schecke

  • Wenn das so stimmt wie im Spiegel geschrieben, frage ich mich, warum die als Wirtschaftsflüchtlinge dieses Risiko eingehen. Es soll mir keiner sagen, dass die das nicht wüssten, die sind per Smartphone so gut informiert, die wissen dadurch ja auch in Europa, wenn sie dann dort angekommen sind, was und wo passiert.

    Vielleicht sind das halt nicht nur reine "Wirtschafsflüchtlinge" sondern auch Menschen, die vor Krieg und Hunger flüchten?! Oder fällt "vor Hunger flüchten" unter Wirtschaftsflüchtlinge?

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Wenn das so stimmt wie im Spiegel geschrieben, frage ich mich, warum die als Wirtschaftsflüchtlinge dieses Risiko eingehen. Es soll mir keiner sagen, dass die das nicht wüssten, die sind per Smartphone so gut informiert, die wissen dadurch ja auch in Europa, wenn sie dann dort angekommen sind, was und wo passiert.


    Ich denke auch dass den meisten die Risiken bekannt sind, wenn sie sich auf den Weg machen. Dass sie die also bewusst eingehen, was für mich zeigt dass die Situation in der Heimat im Vergleich zu dem was man in Europa erwartet einfach extrem mies sein muss dass es solche Risiken wert ist.

    Gruß Mathias (formerly known as Mathias386)


    Für einen Fahrzeugtyp, wie ihn der BMW 7er und seine nationalen wie internationalen Wettbewerber darstellen, sind rund 135 kW (gut 185 PS) angemessen und selbst bei sportlichsten Ansprüchen mehr als ca. 185 kW (rund 250 PS) nicht erforderlich.

    (aus einem BMW-Prospekt von 1980, gefunden bei www.7-forum.com)

  • Vielleicht sind das halt nicht nur reine "Wirtschafsflüchtlinge" sondern auch Menschen, die vor Krieg und Hunger flüchten?! Oder fällt "vor Hunger flüchten" unter Wirtschaftsflüchtlinge?

    Der größte Teil sind wohl Wirtschaftsflüchtlinge, aber gäbe es denn keine anderen Wege zur Flucht wenn man sich nur in Sicherheit bringen wollte?

    Muss man da über Libyen flüchten?

    Gruß
    schecke

  • Vielleicht sind das halt nicht nur reine "Wirtschafsflüchtlinge" sondern auch Menschen, die vor Krieg und Hunger flüchten?! Oder fällt "vor Hunger flüchten" unter Wirtschaftsflüchtlinge?


    Hmm, ich kann mir schon vorstellen dass auch Leute die eigentlich "nur Wirtschaftsflüchtlinge" sind bewusst solche Risiken eingehen. Ich glaube dass es nicht nur die Aussicht auf Sozialhilfe etc ist die jemand zum Wirtschaftsflüchtling werden lässt, sondern auch allgemein die Verhältnisse im Land. "Wir" hier könnten jeder persönlich auch nicht die Leistung bringen wie jetzt, wenn man sich nicht darauf verlassen könnte dass vieles hier im Land einfach funktioniert. Dass z.B. Lebensmittel, Wasser, Strom u.s.w. einfach immer da ist und man sich nicht ständig darum selbst kümmern muss, oder auch dass man im Normalfall davon ausgehen kann dass wenn man nach Hause kommt dann noch alles da ist und nicht inzwischen jemand sich was mitgenommen hat. Wenn man dagegen irgendwo lebt wo das nicht gegeben ist, kann man noch so motiviert sein und Einsatz bringen, man wird es trotzdem sehr wahrscheinlich nicht schaffen z.B. etwas zu erstellen was auf dem Weltmarkt konkurrieren kann. Weil ein großer Teil des persönlichen Einsatzes dafür draufgeht ständig sich um irgendwelche elementaren Dinge zu kümmern und damit nicht für die eigentliche Tätigkeit zur Verfügung steht.


    In so einer Situation finde ich es absolut nachvollziehbar, dort weg zu wollen, auch wenn das große Risiken beinhaltet...

    Gruß Mathias (formerly known as Mathias386)


    Für einen Fahrzeugtyp, wie ihn der BMW 7er und seine nationalen wie internationalen Wettbewerber darstellen, sind rund 135 kW (gut 185 PS) angemessen und selbst bei sportlichsten Ansprüchen mehr als ca. 185 kW (rund 250 PS) nicht erforderlich.

    (aus einem BMW-Prospekt von 1980, gefunden bei www.7-forum.com)

  • Die überwiegende Zahl der Flüchtlinge sind Moslems, warum gehen die nicht in die wohlhabenden Länder in Afrika? Da wären sie bei ihren Glaubensbrüdern doch gut aufgehoben und versorgt, oder irre ich mich da?


    Stattdessen wollen die aber alle zu den Ungläubigen nach Europa und da besonders nach Deutschland weil es hier Geld für‘s Nichtstun gibt, so sieht’s aus.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Genau, habe es auch eben erst gemerkt.



    Länder wollen Lockdown bis zum 20.12.

    War ja auch zu erwarten, wenn die Weihnachtsfeiern stattfinden lassen würden hätten wir im Januar richtigen Lockdown und nicht nur Lockdown light.


    Coronavirus Deutschland: Länder wollen Lockdown bis 20. Dezember, längere Ferien - FOCUS Online

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Zwar ist ein Impfstoff greifbar nahe, das heiß aber nicht, dass damit auch die Corona-Pandemie vorbei ist. Eine baldige Rückkehr zum Alltag wird es aus drei Gründen nicht geben.


    Impfstoff: Verteilungsproblem und Impfskepsis - es droht die große Enttäuschung - FOCUS Online

    Alao ganz ehrlich: das Verteilungsproblem d'accord. Aber von wegen Impfskepsis. Wenn ein Stoff verfügbar ist und ich mich nicht impfen lassen aus welchem Grund auch immer dann ist das definitiv mein Problem und nicht die der Gesellschaft. Wenn ich dann krepier weil ich mich nicht impfen lassen wollte (obwohl möglich) dann: Pech gehabt ..

  • Hallo


    Ich warte jetzt seit x Wochen vergeblich auf meine nächste Charge Grippeimpfstoff. Meinen ganzen Jahresverbrauch der Saison 2019/2020 hatte ich nach 5 Wochen Mitte Oktober verimpft, die nächsten 200 Dosen wurden mir kommentar- und begründungslos storniert, und 47. Kalenderwoche (sic!) sollten mir eigentlich noch mal 100 Dosen geliefert werden - ratet mal was bis jetzt nicht in Sicht ist, und es Freitag kurz vor 17 Uhr. Pneumovax 23 ist auch seit Wochen nicht erhältlich, mir schwant irgendwie nichts gutes wenn ich dann an den multimedial Besungenen neuen Impfstoff bzw dessen Verteilung und Verfügbarkeit denke. Nein. Vor 2023 wäre ich sehr überrascht wenn "Corona vorbei" sein sollte....


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Wenn der eine oder andere daran keinen Anstoß nimmt, kann er sich ja gerne als "Neger" titulieren lassen (unter Freunden gibt's ja durchaus auch mal derbe Ansprachen).

    Mich wollte so was Gretaähnliches auch mal drauf hinweisen, dass das so ja nicht geht. Mein Kumpel Bini fragte sie was sie sich anmaße, so mit seinem Besitzer zu reden. Das entgleiste Gesicht kannste dir nicht vorstellen.



    Für die meisten Menschen dunkler Hautfarbe ist das trotzdem eine herabwürdigende Bezeichnung, die im öffentlichen Sprachgebrauch oder gegenüber Fremden nichts zu suchen hat.

    Ist das eine Vermutung, persönliche Erfahrung, mitgehen mit dem Trend der Zeit oder gibts da tatsächlich belastbare Zahlen dazu?


    Einen fremden Chinesen spricht man ja auch nicht mit Schlitzauge an, einen fremden Thailänder als Bambusratte, oder den Indian als Rothaut. Herabwürdigend als Merkmalbezeichnung (woher das Wort Neger oder Mohr abstammt muss ich wohl kaum erläutern) ist keines davon für mich, für uns Bleichgesichter/Krauts/Weissbrote gibt es auch genug Bezeichnungen in vielen Sprachen. Herabwürdigend sind für mich andere Worte, dafür bedarf es aber schon gewisser Vorfälle, dass ich einen Menschen so bezeichne. Ansonsten hat bei mir jeder Mensch jeder Hautfarbe/Nation/Herkunft/Geschlecht erstmal einen Grundvertrauensvorschuß, den man aufbauen oder verbrauchen kann.

    Pfeiffer! Mit drei "f"!