Wuhan unter Quarantäne - Pandemie durch Corona Virus

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Was würdet Ihr machen, wenn Ihr entscheiden dürftet?


    Ich habe bis heute keine Antwort bekommen.

    wen hast du gefragt? Meine Antwort: Ich würde den Schweden und Weissrussland Weg gehen...

  • Ich würde den Schweden

    Schweden ist hier im Sommer grandios an fehlender Eigenverantwortung gescheitert.

    Alte Menschen einfach im Seniorenheim verrecken lassen, damit ITS-Betten frei bleiben ist auch recht grenzwertig

    Ich würde den Schweden


    Hier ein Tweet der 5 Krankenhäuser - 60 Fachkliniken > München Klinik


  • wen hast du gefragt? Meine Antwort: Ich würde den Schweden und Weissrussland Weg gehen...

    Ist wirklich ne spannende Frage, ob man unseren Weg oder den der Schweden geht.


    Problem dabei: man kann Deutschland und Schweden (Größe, Kultur etc.) wohl nur sehr eingeschränkt miteinander vergleichen. Die Schweden sind eben ein Volk, dass sich ganz streng an die von der Regierung vorgeschlagenen Regelungen hält und diese umsetzt, ohne Ausnahme! Eigentlich dachte ich, dass auch die Deutschen sehr diszipliniert sind (Stichwort, die Deutschen gehen - anders als beispielsweise die Franzosen - so selten auf die Straße demonstrieren etc.).


    Langfristig wird sich zeigen, ob die Variante 'Eigenverantwortung/Selbstdisziplinierung' (Schweden) oder die Variante 'Lockdown' (Deutschland) sich durchsetzen wird.


    Steht und fällt doch sowieso mit einem Impfstoff, der der breiten Masse zugänglich gemacht werden kann oder????

  • Hier ein link auf das aktuelle Divi-Register. Noch ist Platz frei. In den letzten 7 Tagen hatten wir wieviele Neuinfektionen in Deutschland? Rund 80.000? Und wieviele davon könnten intensiv-pflichtig werden, und wann?


    https://www.divi.de/divi-inten…0-10-28/viewdocument/5173

    1/3 der Intensivbetten sind noch frei, davon sind vermutlich 75% nicht pflegbar.


    Beim momentanen Geschehen ist in 14 Tagen Schluß mit dem Gesundheitssystem, wie wir es kennen (das Beste der Welt !).


    Gut, dass die Maßnahmen in der sogenannten Triage schon ausgearbeitet sind.


    Ich kann die Beweggründe von "Mama Merkel" schon nachvollziehen - sie will eben nicht verantwortlich sein für das, was sie kommen sieht.

  • Ich wäre auch dafür

    jetzt 2 Lockdown

    mitte Januar den 3

    Ende März den 4

    und im Sommer den Bürgerkrieg weil niemand mehr was zu verlieren hat.

    Vielleicht müsste man mal lernen mit dem Virus und nicht drumherum zu leben.
    Es wird nicht anders gehen.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Ich wäre auch dafür

    jetzt 2 Lockdown

    mitte Januar den 3

    Ende März den 4

    und im Sommer den Bürgerkrieg weil niemand mehr was zu verlieren hat.

    Vielleicht müsste man mal lernen mit dem Virus und nicht drumherum zu leben.
    Es wird nicht anders gehen.

    Das ist halt echt die Frage wie man das langfristig machen will. Kann mir echt nicht vorstellen, dass man sowas zukünftig regelmäßig macht. Immer zum "1." gibts einen Lockdown!? Ob das was die Schweden machen wirklich besser ist weiß ich auch nicht, aber was hier aktuelle passiert ist für alle - nicht nur die Jugendlichen und die Älteren - einfach nur eine Zumutung.....


    Meine damit nicht den 'Lockdown' per se, sondern diee Flickenteppiche an Maßnahmen, die sich die Länderchefs gefühlt jeden Tag aufs Neue ausdenken und für ihr Land, Stadt, Landkreis oder Ortschaft gesondert ('Sonderweg') umsetzen. Kann doch nicht ernsthaft so weitergehen?!


    Mal ganz am Rande: man bekommt irgendwie das Gefühl, dass manch Eine*r in der aktuellen Zeit alle anderen Probleme (Digitalisierungswende, Schulreformen, Infrastrukturreformen, Demographischer Wandel, Home Office, Staatsschulden) aus dem Blick verliert. Mal schauen wie die nächsten Wahlen / Wahlkämpfe verlaufen...irgendwas wird man sich schon als 'Geschenk/e' einfallen lassen .... ; )

  • Ich wäre auch dafür

    jetzt 2 Lockdown

    mitte Januar den 3

    Ende März den 4

    und im Sommer den Bürgerkrieg weil niemand mehr was zu verlieren hat.

    Vielleicht müsste man mal lernen mit dem Virus und nicht drumherum zu leben.
    Es wird nicht anders gehen.

    Was jetzt kommt ist kein lockdown und es gab auch noch nie einen. Alles, was ernsthaft Geld verdient bleibt offen. Natürlich ist es für die Gastro, Kunst etc. bitter.


    Aber wieso haben denn dann alle nichts mehr?


    Und wenn man den "lockdown" (der immer noch keiner ist...) nicht macht, was machen wir dann?


    Es erwischt irgendwann wichtige Menschen. Sie erkranken und sterben schlimmstenfalls. Sie sind nicht ersetzlich in großen Mengen, z.B. Gesundheitspersonal, Polizisten, Entscheidungsträger. Es gibt kleine Orte in Italien, da ist der Pfarrer gestorben, der Lehrer, der Apotheker und der Hausarzt.


    Was wird denn dann besser wenn man alles laufen lässt? Das erklärt mir keiner. Wer händelt dann die ganzen Kranken? Lassen wir die dann alle unbehandelt?


    Oder wer das meiste Geld hat, der kauft sich ein Bett - so wie man das aus den USA gehört hat?


    So viele Infizierte wie jetzt gab es noch nie. Der Nachlauf ist immens. Und selbst der lockdown wird seine Wirkung erst in ein paar Wochen entfalten. Und jetzt, wo Viele hören dass er kommt, dann wird nochmal richtig gefeiert!

  • Man schließt also sämtliche Einrichtungen, aus denen keine Infektionsfälle oder Superspreading-Events bekannt sind. Gastronomie, Hotellerie, Kosmetikstudios, Tattoostudios (in denen weitaus hygienischer gearbeitet wird als bei jedem Frisör), Schwimmbäder, Fitnessstudios.

    Man wähnt sich in Schilda.

    Mit der Schließung von Fitnessstudios, Bädern und dem Verbieten des Vereinssports verbietet man zudem Aktivitäten, die der Gesunderhaltung der Menschen dienen. Sport baut Stress ab und stärkt das Immunsystem.

    Man verbietet außerdem de facto alles, was dem Menschen Erholung von der Arbeit dient.

    Fazit: Um eine einzige Krankheit zu verhindern, fördert man von Herz-Kreislauferkrankungen über Übergewicht bis zu Diabetes und psychischen Erkrankungen alle anderen Leiden.

    Selbstmord aus Angst vor dem Tod trifft es tatsächlich ganz gut.


    Gruß


    Pascal

    Der Versuchung sollte man nachgeben, man weiß nie, ob sie wiederkommt. (Oscar Wilde)

  • Niemand verbietet Dir Sport im Freien zu treiben.....

    Das man für Sport und Gesundheit: Fitnesscenter oder Hallenbäder benötigt ist wo eher eine Urban Legend.

    Das haben die Staderer nur irgendwann vergessen.

  • So viele Infizierte wie jetzt gab es noch nie.

    Das stimmt nicht bzw. ist nicht annähernd sauber belegbar.

    > welcher ist mein nächster...? >

    Alle sagen man solle ein E-Auto kaufen! OK, ich finde sicherlich noch ein paar nette E46, E39, E60... :cool:

  • Zu mindestens gehören wir zu der Gruppe, welche sich an alle Maßnahmen gehalten hat und nicht ohne Maske ohne Desinfektion und ohne Grund auf Menschenansammlungen war, weil wir uns ja auch auch selbst schützen wollten.


    Was hatten wir nun davon, die jungen Wilden haben in Saus und Braus gelebt, wilde Partys gefeiert und weltweit herumgebumst um dieses neue Theater wieder zu forcieren.


    Im Grund genommen gehören genau die für 3 Monate auf eine einsame Insel und die, welche auch noch Corona verleugnen, gleich für 3 Jahre weggesperrt.


    Wir sind zwar immer noch gesund, müssen aber nun die Blödheit der vielen Unvernünftigen mit ausbaden.


    Täglich haben wir zig Mal immer wieder auf Abstand halten hingewiesen und mussten uns von Ar*** über Depp oder blöde Kuh alles mögliche sagen lassen, weil das die meisten gar nicht interessiert hat.


    Es ist ja kaum einer unterwegs um die angedrohten Strafen zu realisieren und wenn doch einmal Polizei zu sehen und eingegriffen hat, wird noch auf die Beamten eingedroschen.


    Aber für die fehlende Zucht und Ordnung im Land fühlt sich ja eh keiner zuständig, weshalb auch jeder macht was er will, ein Polizeistaat mit Durchgriff ist nicht schön, aber langsam wünschenswert.

  • Wo ist die Quelle für diese Aussage, die ich ja liebend gerne glauben würde.

    Hatte ich vor drölfhundert Seiten gepostet.... Natürlich steigen die Fallzahlen unabhängig der Anzahl der Tests aber trozdem darf man diesen Wert nicht außen vor lassen. Die Zahl der Infizierten hat doch für sich alleine nahezu null Aussagekraft.

    > welcher ist mein nächster...? >

    Alle sagen man solle ein E-Auto kaufen! OK, ich finde sicherlich noch ein paar nette E46, E39, E60... :cool:

  • Ganz einfach.

    Wir testen heute ungefähr ca. 10x soviel wie zu Jahresbeginn, allerdings mit einer ungleich niedrigeren Positivquote.

    Quelle RKI.

    Absolut sind es trotzdem mehr. Und die Intensivbetten laufen auch wieder voll.


    Also weiter zuschauen? Nichts versuchen?


    Ich verreise übrigens auch sehr gerne und gehe gerne essen...

  • Absolut sind es trotzdem mehr. Und die Intensivbetten laufen auch wieder voll.


    Also weiter zuschauen? Nichts versuchen?


    Ich verreise übrigens auch sehr gerne und gehe gerne essen...

    Nichts versuchen?

    Verhältnismäßigkeit!

    Nicht umsonst wurden die letzten Alleingänge der Ministerpräsidenten von den Gerichten kassiert.

    Das gleiche hoffe ich nun auch!

    Es ist doch ungeheuerlich, nachweislich nicht schwerbetroffene Industriezweige wie Gastro, Hotels usw. zu schließen und Kirchen und ÖPNV offen zu lassen.

    Dazu nimmt man den Menschen noch einen Großteil ihrer Freizeit, das hat enorme psychische Aspekte. Und sorry, sowas betrifft vor allem die Kinder. Das können aber nur Leute mit Kindern verstehen.

    Das hat doch mit gesundem Menschenverstand nichts mehr zu tun. Einzig darum geht es. Es werden hunderttausende Existenzen zerstört!