Wuhan unter Quarantäne - Pandemie durch Corona Virus

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Wenn das Gesetz ausreicht, um nach eine Superspreader-Party die Lohnfortzahlung bei Erkrankung zu verweigern, wäre es ja o.k.

    Verhindern kannst du es eh nicht.

    Auf die Beweisführung wäre ich mal gespannt.

  • Was muss eigentlich noch alles gekippt werden bis die Damen und Herren da oben mal merken, dass das, was sie so entscheiden, begründbar - und nicht nur flach mit hohen Zahlen - sein muß? Gericht kippt die Berliner Sperrstunde! – B.Z. Berlin

    Bzw. dass man mal an die wirklichen Problemhotspots rangeht?

    Dass sind jetzt die Stärken und Schwächen der Demokratie
    Im Fall Trump (USA) war mancher froh, das ein US Gericht sein Handeln gekippt hat.

    In dem Fall, kann es Fragezeichen sein. Aber Recht ist Recht

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Irgendwo mein ich gelesen zu haben... auch die Schweiz versucht mit Diversität bei den Vorschriften den Virus zu verwirren. :D

    Wenn ich unsere Zahlen anschaue, sind sie wahrscheinlich reeler wie viele andere Staaten.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • In der Schweiz dagegen scheint es gerade rund zu gehen.

    Wieso?

    Schalte den Link doch mal auf Case fatality rate oder auf confirmed deaths um und ziehe dann noch aml den Vergleich D - CH

    Jan und Hein und Klaas und Pit,
    die haben Bärte, die fahren mit.


    Länger das gleiche Nutzlose tun? :idee:

  • Hahaha, glaubt echt jemand ich mach nen Test weil ich meine Mutter in Zürich besucht hab....

  • Ich bekomme echt nen Hals wenn ich sowas lese: Beherbergungsverbot wird aufgehoben: Baden-Württemberg.de


    Zitat

    „Wir werden jetzt das Beherbergungsverbot aufheben, der Verwaltungsgerichtshof hat das Verbot als unverhältnismäßig angesehen. Das Gericht hat den Maßstab der Verhältnismäßigkeit zur Person zu Grunde gelegt. Wir als Politik müssen aber verhindern, dass sich das Virus weiter ausbreitet.“ Das seien unterschiedliche Sichtweisen. In einem Rechtsstaat habe jedoch die Judikative das letzte Wort und nicht die Exekutive.

    Da ist NULL Einsicht da, dass man etwas unverhältnismäßiges beschlossen hat. Im Gegegnteil, wenn ich lese "Das Gericht hat den Maßstab der Verhältnismäßigkeit zur Person zu Grunde gelegt. Wir als Politik müssen aber verhindern, dass sich das Virus weiter ausbreitet." heisst das doch im Umkehrschluß, wir werden weiter unverhältnismäßiges beschliessen. Ein Gericht muss das dann halt kippen. Der folgende Satz liest sich wie Hohn dagegen. Man hätte ja schon gern die volle Kontrolle ohne eine evtl. weitere kritische Instanz.

    Ich hoffe nur dass sich genug Kläger gegen unverhältnismäßiges finden, damit diesem für mich unverhältnismäßigen Treiben Grenzen gesetzt werden.

    Zitat

    „Sicherlich gehören Hotels nicht zu den Treibern der Infektion. Aber das Virus verbreitet sich nun mal auch durch Reisen. So kam es ja aus China in die ganze Welt und zum Beispiel im März aus Ischgl zu uns nach Baden-Württemberg.“

    Da hat Kretschmann im ersten Satzteil recht, aber ansonsten mal so gar nicht aufgepasst, in Ischgl waren es nicht unbedingt die Hotelgäste, die irgendwas Massenhaft weiterverbreitet haben. Big Party ist das Stichwort. Also warum Beherbergungsverbot? Das widerspricht sich, Herr Kretschmann.


    Bei heutigen Hygienekonzepten ist es sehr unwahrscheinlich, irgendwas im normalen Hotelbetrieb weiter zu verbreiten. Und im Gegensatz zur Restaurantbetrieben und Bars hat man im Hotelbetrieb durch das Meldegesetz eher validere Kundendaten.

    Pfeiffer! Mit drei "f"!

  • Ist das so? :p Hast Du schon gesehen wie manchmal Tische abgewischt werden?

    Besser als die Einkaufswagen im Supermarkt, die jeder angriffelt. Mir jedenfalls sind durch die Presse keine Fälle durch einfache Hotelgäste bekannt, die keine Saufpartyhochzeiten gefeiert haben. Und ich lecke auch selten meinen Unterarm ab, der auf dem Tisch aufstützt. Geschweige denn den Tisch. Mit der Argumentation müssten gem. deiner Linküberschrift nach jedem Kunden die Bildschirme der Geldautomaten desinfiziert werden :crazy:

    Pfeiffer! Mit drei "f"!

  • Absolute Sauberkeit ist ja weder erstrebenswert noch möglich. Ich fands nur interessant dass die Viren unter bestimmten Bedingungen doch länger überleben als anfangs gedacht.

  • Gerade heute Nachmittag 20 Pakete Küchenkrepp und 20 Pakete Klopapier gekauft, bevor erneut was von der Patiententoilette mitgenommen wird.... Ich weiß warum ich T-Modell fahre... :p


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Kurzer Überschlag des Diebstahles der letzten Jahre in meiner Praxis:


    - 3 Stoppuhren

    - 2 Ohrenspiegel

    - 2 Stirnfieberthermometer

    - 2 Heizungsthermostate

    - 1 Rektales Fieberthermometer.

    - 1 Wlan-Repeater

    - 1 Toilettenbürste


    Unbekannte Mengen an Desinfektionsmittel, Damenbinden-Hygiene-Beutel (sicher 10 Pakete à 50 Stück), Lesezirkel/Medienpalette Wartezimmerzeitungen, Kugelschreibern, EKG-Linealen, Unmengen (!) an Post-it-Haftnotizblöcken mit und ohne Pharmaaufdruck....


    Da sehe ich das mit dem ToPa gelassen


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori