Wuhan unter Quarantäne - Pandemie durch Corona Virus

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • die das ganze anzweifeln

    ... sind die, die selbst keine Betroffenen kennen...


    Ich kenne auch keinen in den Niederlanden, die gerade mit einem Teil-Lockdown leben müssen. Dennoch halte ich die nicht für Spinner oder zweifle an, dass sich der Virus da gerade besonders stark ausbreitet.


    Wer hier über die noch sehr moderaten Maßnahmen meckert darf seinen Egoismus gerne mal mit einer andern Einstellung füttern: den Maßnahmen und der überwiegend vorhandenen Disziplin hierzulande ist es zu verdanken, dass wir auf der Europakarte noch mit die hellste Farbe haben, während es um uns rum schon ziemlich duster ist.


    Reicht noch nicht?

    Ok. Alle Menschen in allen Ländern dieser Erde haben einen an der Waffel, weil sie gegen Covid-19 Maßnahmen ergreifen. Sogar Kim Jong Un, der ja sonst alles anders macht als alle anderen.

    Nur du, lieber Zweifler, hast die Weisheit mit Löffeln gefressen. Glückwunsch!



    Ach ja. Ich kenne Menschen, die beatmet wurden und noch lange nach der Infektion immer noch nicht wieder wirklich auf den Füßen sind.

  • kommen wir vom VT-Bashing wieder zum Thema zurück...


    bislang konnt man sich nicht erklären, warum der Krankheitsverlauf bei einigen wenigen Patienten schwerer ist, als bei anderen. Nun hat man erste Erklärungen dafür gefunden:


    Schwerer Verlauf: Spitzen-Forscher finden neuen Faktor, der Covid-19 beeinflusst - FOCUS Online

    Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank. [Bertold Brecht]


    Antworte nicht, wenn Du wütend bist.

    Mach keine Versprechen, wenn Du glücklich bist.

    Triff keine Entscheidungen, wenn Du traurig bist. [Buddhistische Weisheit]


  • kommen wir vom VT-Bashing wieder zum Thema zurück...


    bislang konnt man sich nicht erklären, warum der Krankheitsverlauf bei einigen wenigen Patienten schwerer ist, als bei anderen. Nun hat man erste Erklärungen dafür gefunden:


    Schwerer Verlauf: Spitzen-Forscher finden neuen Faktor, der Covid-19 beeinflusst - FOCUS Online

    Das ist faszinierend und auch ein wenig erschreckend. Es gibt scheinbar immer noch ganze Funktionszusammenhänge im menschlichen Immunsystem die den Forschern praktisch noch unbekannt sind.

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Essen schaltet ein Denunziationsportal/Onlineformular zur Meldung von "Verstössen" oder missliebigen Nachbarn vielleicht? Haben die Sie noch alle?

    Das ist doch ein Riesenspaß, dort zu spamen :idee:

    Jan und Hein und Klaas und Pit,
    die haben Bärte, die fahren mit.

    Es ist nicht besonders intelligent zu erwarten, von denjenigen, gegen die man Opposition macht, auch noch Beifall zu bekommen.

  • Das ist faszinierend und auch ein wenig erschreckend. Es gibt scheinbar immer noch ganze Funktionszusammenhänge im menschlichen Immunsystem die den Forschern praktisch noch unbekannt sind.

    Die gibt es nicht nur im menschlichen Immunsystem. Mich wundert das nicht.

    Pfeiffer! Mit drei "f"!

  • Alternativ könnten wir ja mal den türkischen Plan ausprobieren. Einfach die Zahlen aufhübschen, dann hat man kein Corona mehr im Land.


    Corona-Lage in der Türkei: Manipulierte Zahlen und verzweifelte Mediziner - DER SPIEGEL


    Zitat

    Der Politiker enthüllte ein Dokument, wonach es am 10. September 29.377 positive Corona-Tests in der Türkei gab. In der Statistik des Gesundheitsministeriums waren für diesen Tag 1512 Fälle angegeben. Auf Druck der Opposition musste die Regierung schließlich eingestehen, dass die Zahlen geschönt worden waren. Nach Schätzungen der Ärztekammer hat die Regierung in den vergangenen Monaten etwa 350.000 Infektionen verschwiegen.

    Aktuelle Signatur

  • Ich gehe mal davon aus du meinst mit dem Posting nicht mich?

    Nein, überhaupt nicht. Du hast nur einen passenden Satzteil geliefert, der sich treffend auf einige vorhergehende Postings bezog.

    Sorry, falls das missverständlich war.

  • Das ist genau das Problem an der Geschichte.


    Ich persönlich kenne zwei Leute, die gestorben waren und Corona hatten.

    Aber beide waren sehr krank und Gesundheitliche Zeitbomben, einer 55, der andere 74

    Also Laut Statistik an Corona gestorben. Wäre es eine Grippe gewesen, wären sie an ihrer Erkrankung gestorben laut Statistik.


    Habe aber gerade heute mit einem Kollegen gesprochen, der nächste Woche wegen der Politik die nächsten 50 Leute auf die Strasse stellt. Er ist dann bei 60% aller Angestellten die eliminiert wurden. Ausgang ungewiss. Bei einem Unternehmen, das im März noch Kerngesund da stand.

    Wieviele Schicksale sind da, das interessiert keine Sau in der Politik.

    Wir retten Leben :sz:


    Ich kenne mehr Leute wo Angst haben, das grosse Probleme im Geschäftsleben bekommen, wenn ihnen wegen Corona die Bude geschlossen wird, wie sie Angst, den Virus zu bekommen.


    Eins ist sicher, die Splittung der Gesellschaft haben sie mit dem Thema mehr denn je geschaft.

    Wer neben der Politik die Nummer 2 in dem ist, ist die Presse


    und nein, ich trage keinen Aluhut, hinterfrage dass ganze nur kritisch

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Es ist nicht alles schlecht an Corona: Nena läuft jetzt wenigstens nicht mehr im Radio. :top:

    Jan und Hein und Klaas und Pit,
    die haben Bärte, die fahren mit.

    Es ist nicht besonders intelligent zu erwarten, von denjenigen, gegen die man Opposition macht, auch noch Beifall zu bekommen.

  • Grundsätzlich können wir uns hier immer weiter im Kreis drehen.

    Oder mal die Wahrheit aussprechen.

    Ist aber auch wegen political Correctness nicht möglich.

    Wo kommen denn die meisten Infektionszahlen her?

    Genau, aus Regionen mit sehr großem Migrationsanteil.

    Sehe ich auch hier bei uns in Esslingen/Stuttgart.

    Fast ausnahmslos alle Fälle rühren aus dieser Bevölkerungsgruppe.

    Denen ist nämlich, im Gegensatz zu den Kritikern hier im Forum, wirklich alles egal.

    Flüchtlingsheime, Postverteilungszentrum, Großhochzeit etc.

    Beliebig auf alle Hotspots in D und zB Frankreich übertragbar.


    Mich kotzt es an, dass die normale Bevölkerung das wieder ausbaden muss und wir nichtmal offen darüber reden können...

  • Mich kotzt es an, dass die normale Bevölkerung das wieder ausbaden muss und wir nichtmal offen darüber reden können...

    Das ist leider so, den jeder der es kritisch Hinterfragt ist ein Leugner, Aluhut Träger oder verharmloser.

    Diese Meinung darf es nicht geben.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Wieviele Schicksale sind da, das interessiert keine Sau in der Politik.

    Die Politik schiebt fast ausschließlich Unternehmen das Geld in den Hintern.

    Wir kaufen neue Intensivbetten, obwohl schon vor Corona bis 20% der ITS-Betten gesperrt waren, weil kein Personal da war.

    Neues personal? Brauchen wir nicht.


    Wir verteilen KUG = 60% vom netto und die Politik feiert sich dafür, statt den Konsum an der Basis anzukurbeln senken wir die Einkommen.

    Wir haben Milliarden für LH, Milliarden für TUI aber verdi muss für höhere Löhne streiken und wird noch dumm gemacht dafür.

    Die Mehrwertsteuersenkung und das KUG laden zum Betrügen ein und es wird rege genutzt. Man hat kein Personal um das zu kontrollieren.


    Ganz sicher ist es wie immer, die Wirtschaftslobby gewinnt, der "Kleine" ist ohne Lobby und muss kämpfen.

    Dehoga hat mehr Mitarbeiter als die Automobilindustrie ... wer wird mit Subventionen/Steuerverzicht gepampert?

    Die gesamte Veranstalterbranche bekommt fast keine Aufmerksamkeit und kaum Unterstützung.


    Klar man brauch ja die Kohle für die Globals.

    Also die Verteilung ist falsch, Geld gibt es genug.

  • ein in Corona-Abend in München:


    mein Hauptkunde ist zur Zeit in München und muss diese Woche ein FDA Audit über sich ergehen lassen. Bislang verlief es einigermassen gut und wir haben uns entschieden, dieses (Zwischen)Ergebnis heute im Löwenbräukeller zu feiern. Als wir mit 5 Leuten einen Tisch suchten war noch alles in Ordnung, weil wir nicht wussten dass 6 Leute schon einer zuviel sind. Als später unser 6. Gast dann eintraf stürmte der Kellner auf uns zu, dass das nicht geht und wir uns auf 2 Tische aufteilen müssen. "Das sei jetzt Gesetz!" - Ich wollte nicht "klugschei$$en" was eine Verordnung oder Gesetz ist und bat ihn, uns wenigstens noch zu Ende Essen zu lassen. Anschliessend haben wir uns auf 2 Tische aufgeteilt. Eine Diskussion wollte ich nicht - wir hatten mit den Auditoren schon Stress genug diese Woche... nur mal zur Erinnerung: diese 6 Leute (und mehr) sitzen tag täglich in der Firma in Meetings zusammen --> Kein Problem. Im Restaurant --> bitte auf 2 Tische aufteilen. :zf:Alles klar...! :gpaul:

    Nach ein paar feucht fröhlich gefeierten Stunden haben wir dann noch einen Kollegen zum Hauptbahnhof begleitet, der dort auf den Zug zum Tegernsee wartete. Da wir ihn nicht 60 Minuten allein warten lassen wollten, haben wir uns alle noch ein Bier am Hauptbahnhof gegönnt. In der Flasche. Wie zu alten Studentenzeiten. Und schliesslich mussten wir ja das mittelmässige Löwenbräu-Gesöff wieder ausspülen. :D Kaum gekauft und die Flasche geöffnet, kam uns schon der Ordnungsdienst entgegen: "Alkohol nach 22 Uhr ist im Bahnhof verboten!". Aber die Truppe war recht freundlich und hat uns einen Tipp gegeben, wo wir das Augustiner Gebräu in Ruhe zu uns nehmen können. Und zwar 20 Meter entfernt am Taxi-Stand. Dort angekommen, kam schon der nächste Ordnungstrupp entgegen: "Wir dürfen hier keinen Alkohol trinken. Das ist verboten!". Aber auch hier gab man uns wieder einen Tipp, wo wir das Bier endlich leeren konnten. Nämlich 20 Meter weiter, bei einer Tiefgaragen Einfahrt. Ja, genauso habe ich mir einen gemütlichen Abend mit Freunden vorgestellt. :sz: Naja, Bier geleert und eine Erfahrung reicher.

    Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank. [Bertold Brecht]


    Antworte nicht, wenn Du wütend bist.

    Mach keine Versprechen, wenn Du glücklich bist.

    Triff keine Entscheidungen, wenn Du traurig bist. [Buddhistische Weisheit]


  • Was könnte eigentlich jemandem passieren, der unerkannt Corona-Positiv ist und sich gegen die Grippe impfen lässt. Fällt der dann auf der Stelle um oder passiert nix, da die Viren der Grippeimpfung nicht mehr leben?

  • ein in Corona-Abend in München:


    mein Hauptkunde ist zur Zeit in München und muss diese Woche ein FDA Audit über sich ergehen lassen. Bislang verlief es einigermassen gut und wir haben uns entschieden, dieses (Zwischen)Ergebnis heute im Löwenbräukeller zu feiern. Als wir mit 5 Leuten einen Tisch suchten war noch alles in Ordnung, weil wir nicht wussten dass 6 Leute schon einer zuviel sind. Als später unser 6. Gast dann eintraf stürmte der Kellner auf uns zu, dass das nicht geht und wir uns auf 2 Tische aufteilen müssen. "Das sei jetzt Gesetz!" - Ich wollte nicht "klugschei$$en" was eine Verordnung oder Gesetz ist und bat ihn, uns wenigstens noch zu Ende Essen zu lassen. Anschliessend haben wir uns auf 2 Tische aufgeteilt. Eine Diskussion wollte ich nicht - wir hatten mit den Auditoren schon Stress genug diese Woche... nur mal zur Erinnerung: diese 6 Leute (und mehr) sitzen tag täglich in der Firma in Meetings zusammen --> Kein Problem. Im Restaurant --> bitte auf 2 Tische aufteilen. :zf:Alles klar...! :gpaul:

    Nach ein paar feucht fröhlich gefeierten Stunden haben wir dann noch einen Kollegen zum Hauptbahnhof begleitet, der dort auf den Zug zum Tegernsee wartete. Da wir ihn nicht 60 Minuten allein warten lassen wollten, haben wir uns alle noch ein Bier am Hauptbahnhof gegönnt. In der Flasche. Wie zu alten Studentenzeiten. Und schliesslich mussten wir ja das mittelmässige Löwenbräu-Gesöff wieder ausspülen. :D Kaum gekauft und die Flasche geöffnet, kam uns schon der Ordnungsdienst entgegen: "Alkohol nach 22 Uhr ist im Bahnhof verboten!". Aber die Truppe war recht freundlich und hat uns einen Tipp gegeben, wo wir das Augustiner Gebräu in Ruhe zu uns nehmen können. Und zwar 20 Meter entfernt am Taxi-Stand. Dort angekommen, kam schon der nächste Ordnungstrupp entgegen: "Wir dürfen hier keinen Alkohol trinken. Das ist verboten!". Aber auch hier gab man uns wieder einen Tipp, wo wir das Bier endlich leeren konnten. Nämlich 20 Meter weiter, bei einer Tiefgaragen Einfahrt. Ja, genauso habe ich mir einen gemütlichen Abend mit Freunden vorgestellt. :sz: Naja, Bier geleert und eine Erfahrung reicher.

    Solange nur ein paar rechte Spinner, Aluhutträger, Covidioten etc.pp dagegen anmeckern... Was soll sich denn ändern. Kontrovers diskutieren geht in diesem Land ja ohnehin nicht mehr.

    Steht doch die Mehrheit der Bürger hinter den Entscheidungen oder täusche ich mich?