Wuhan unter Quarantäne - Pandemie durch Corona Virus

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Wie kommst du darauf?

    Die Grippeschutzimpfung schützt dich selbst, weil dein Immunsystem lernt , mit den Stämmen umzugehen. Verbreiten kannst du bei Infektion trotzdem. An alle die, die nicht geimpft sind.

    Oder was verstehe ich an deiner Logik nicht? :idee:

    Eine zweite Welle verzeiht mir meine Leber nicht 8|:zf::zf:

  • Deine Vergleiche... immer traumhaft...

    Es geht darum, dass dies aktuell aber nicht so kommuniziert wird. Im Moment heißt es nur, wenn der Impfstoff da ist, dann... kommt die Überraschung...


    Und um halt bei deinem Vergleich zu bleiben, von mir aus könnte sie auch ganz ohne Pille vö..., weil ich in dem Fall ja wüsste, dass 99,99% aller Stecher eh zeugungsfähig wären.

    Natürlich werden Lockerungen kommen sobald ein sicherer Impfstoff verfügbar ist, aber sicher halt nur schrittweise. Oder nein, natürlich nicht. Man will ja das Volk weiterhin in Angst und Schrecken halten und die Wirtschaft vollends ruinieren.


    Kannst ja einen anderen Vergleich bringen mit dem DU mir erklärst, warum man sofort alles freigeben sollte sobald das Zeug in der ersten Apotheke liegt.

    Es sollen doch wohl 60 - 70% geimpft sein, bevor eine Herdenimmunität gegeben ist. Vorher werden die Maßnahmen wohl nicht komplett aufgehoben.

    Das sollte man meinen, dass das selbsterklärend ist. Über die ungefähren Prozent muss man sicher reden bzw. ergibt sich das wohl eh von allein wenn man die Zahlen dann sieht sobald es losgeht. Vielleicht braucht´s ja die besagten 60% garnicht, das wäre eh IMHO ein sehr weiter Weg von der Zeit her wobei ich mir da durchaus Forcierungen vorstellen kann. Auch bei Leuten die jetzt noch schreien, niemals und nie nicht... ;) Spätestens wenn´s ums Business geht, werden viele umschwenken. Als AG würde ich jedenfalls keinen irgendwo hinschicken der womöglich danach krank oder als Spreader zurückkommt.


    Von einem Schulleiter weiß ich, dass bei ihm zu Zeit pro Tag ca. 10 Briefe von Eltern aufschlagen die "jeglicher medizinischer Behandlung, insbesondere Abstrichen und Zwangsimpfungen" widersprechen. Da geistert wohl so eine Vorlage im Internet rum, den sich die ganzen Vollpfosten jetzt runterladen und an die Schulen schicken, sind nämlich praktisch alle wortgleich diese Briefe. Als Schulleiter kannst dann jeden einzelnen Bauxit-Freund anrufen und ihm erklären, dass er damit auch jegliche andere (Erst)behandlung des Kindes ablehnt und sei es nur bei Nasenbluten oder einem Sportunfall. Mit dem Zettel in der Schulakte fährt jedenfalls kein Schüler auf irgendeine Klassenfahrt mit. Ich persönlich würde da auch jeden vom Sport ausschließen. Das Risiko dass da was passiert und dann hinterher die Deppen mit 20 Anwälten auf der Matte stehen weil man wunschgemäß nichts gemacht hat und es 2h dauerte bis endlich ein Erziehungsberechtigter endlich Zeit findet das Kind zu holen und ggf. zum Arzt zu fahren. Ohne das Einverständnis darfst ja nicht mal ein Pflaster reichen eigentlich. Wir haben ja auch entsprechende Belehrungen diesbezüglich erhalten.


    Wie kommst du darauf?

    Die Grippeschutzimpfung schützt dich selbst, weil dein Immunsystem lernt , mit den Stämmen umzugehen. Verbreiten kannst du bei Infektion trotzdem. An alle die, die nicht geimpft sind.

    Oder was verstehe ich an deiner Logik nicht? :idee:

    Wenn ich meinen allerersten Google-Treffer mit "Wie wirkt eine Impfung" richtig verstehe, dann ist das Immunsystem nach einer Impfung auf schnelle Vernichtung des Erregers getrimmt, die Chance einer Weiterbreitung sinkt damit also gewaltig. Ich vermute so, hat man auch eine Menge anderer Krankheiten durch Impfungen ausgerottet in den letzten 100 Jahren, weil die betreffenden Krankheiten eben nicht mehr weiterverbreitet werden konnten. :confused:

    Ich so: 2020 wird ein super Jahr!

    2020 so: Halt mal mein Bier... ;-)

    Einmal editiert, zuletzt von Stefan ()

  • Verbreiten kannst du bei Infektion trotzdem.

    So nicht richtig. Das Immunsystem Geimpfter hat gelernt, die Viren zu bekämpfen. D. h. es entsteht im Körper erst gar keine solche Masse, dass andere infiziert werden könnten.

  • So nicht richtig. Das Immunsystem Geimpfter hat gelernt, die Viren zu bekämpfen. D. h. es entsteht im Körper erst gar keine solche Masse, dass andere infiziert werden könnten.

    Zusatz: Wenn die Impfung korrekt funktioniert.

  • dann ist das Immunsystem nach einer Impfung auf schnelle Vernichtung des Erregers getrimmt,

    Kann sein, ich bin kein Virologe. Ich gehe für mich davon aus dass man dann trotzdem ne gewisse Zeit "spreader" ist, um diesen neuzeitlichen Begriff mal zu gebrauchen. So lange, bis das eigene Immunsystem eben den scheiss erledigt hat. Das passiert ja nicht von jetzt auf nachher.

    Aber vielleicht kann sich ja noch jemand mit Ahnung dazu melden Jan Henning

    Eine zweite Welle verzeiht mir meine Leber nicht 8|:zf::zf:

  • Ich gehe für mich davon aus dass man dann trotzdem ne gewisse Zeit "spreader" ist, um diesen neuzeitlichen Begriff mal zu gebrauchen. So lange, bis das eigene Immunsystem eben den scheiss erledigt hat

    Das geht sau schnell, also besteht diese Gefahr nicht.

  • Ok, also... von mir aus könnte man auch sofort (also ohne Impfung bzw. beim Vergleich Pille) alle Maßnahmen beenden (also z.B. Maskenpflicht bzw. beim Vergleich keinen Sex haben), weil die Chance, mich anzustecken, aus meiner Sicht äusserst gering ist (also viele Gesunde bzw. beim Vergleich viele Zeugungsunfähige).

  • Das geht sau schnell, also besteht diese Gefahr nicht.

    Was für mich bei Überlegung durchaus logisch klingt. Sonst würde man ja trotz Impfung krank wenn das dann trotzdem 2 Wochen dauerte bis das Immunsystem seine Arbeit erledigt hat.

    Ich so: 2020 wird ein super Jahr!

    2020 so: Halt mal mein Bier... ;-)

  • Sonst würde man ja trotz Impfung krank wenn das dann trotzdem 2 Wochen dauerte bis das Immunsystem seine Arbeit erledigt hat.

    2 Wochen ja nicht, aber es reicht ja wenn man 2 oder 4 Tage weiter verbreiten kann. Da reicht ne Cocktailbar in Rosenheim, weil man merkt ja dann gar nicht dass man selber was hat :idee:

    Eine zweite Welle verzeiht mir meine Leber nicht 8|:zf::zf:

  • Das würde bedeuten, dass die Impfung nicht wirkt.

    Erfolgreich geimpft heißt, dass das Immunsystem die "Signatur" des Erregers kennt und sofort dagegen vorgehen kann. Es muss nicht erst lernen. Deshalb vermehrt sich der eingebrachte Erreger erst gar nicht und kann somit auch nicht weiter verbreitet werden.


    Das funktioniert tatsächlich nahezu genauso wie bei einem Viren Schutzprogramm. Kennt es die Signatur, erledigt es die Schadsoftware sofort, und nicht erst in ein paar Tagen. Wenn nicht, kann sie sich weiter verbreiten.

  • Erfolgreich geimpft heißt, dass das Immunsystem die "Signatur" des Erregers kennt und sofort dagegen vorgehen kann.

    Zitat

    Die Impfung gegen Grippe sollte jedes Jahr, vorzugsweise im Oktober oder November, durchgeführt werden. Nach der Impfung dauert es ca. 10 bis 14 Tage, bis der Körper einen ausreichenden Schutz vor einer Ansteckung aufgebaut hat.

    Fragen und Antworten zur Grippeimpfung - impfen-info.de

  • Ja, dass man nicht Spritze einsackt und zack Mr. Virenkiller ist, ist schon klar. Die Frage war ja, wie lange könnte man - bei vorhandener und wirksamer - Impfung theoretisch das weiterverbreiten? Redet man da über wenige Stunden, Minuten oder gar Tage?

    Ich so: 2020 wird ein super Jahr!

    2020 so: Halt mal mein Bier... ;-)

  • Wenn du den Erreger an den Fingern hast bleibt er da bis du dir die Pfoten wäschst. Und ein eingeatmetes Virus oder vom Bussi dir in den Mund gekommenes könnte man wohl auch wieder ausspucken. Eine Vermehrung des Erregers im Körper nach wirksamer Impfung halte ich aber nicht für plausibel. Wobei keine einzige Impfung 100% Schutz und Wirksamkeit bietet. Und zinn hat Recht das unser Körper zu Antikörperproduktion Zeit braucht. Direkt nach der Impfung ist da noch nix. Wir wissen übrigens noch gar nicht was das genau für ein Impfstoff mit welchem Impfschema wird. Wenn wir Pech haben braucht mehrere Impfdosen zu Boosterung - 2. Impfung nach 6 Wochen, 3. Impfung nach 6 Monaten, kommt das Schema jemandem bekannt vor?:sz:


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

    Klage nicht über deine Probleme: 80% der Zuhörer interessiert es nicht, 20% freuen sich das du sie hast....

  • Bei der FSME Impfung ist das doch auch so.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Tetanus, Diphtherie, Hepatitis B, Kinderlähmung..... von den empfohlenen Standardimpfungen kommen die wenigsten mit einer Impfdosis aus...


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

    Klage nicht über deine Probleme: 80% der Zuhörer interessiert es nicht, 20% freuen sich das du sie hast....

  • FSME ebenfalls... hab gerade erst vor 2 Wochen oder so die 3. Spritze bekommen, deswegen ist mir das gerade noch im Sinn ;) Zwischen der ersten und letzten soll da wenn ich mich recht erinnere mindestens ein Jahr liegen... hoffen wir mal, dass das beim COVID-19 keine so lange Zeit braucht...


    Aber wie Jan schon schreibt, solange es überhaupt keinen fertigen Impfstoff gibt braucht man sich eh noch keine weiteren Gedanken machen wie man den dann am besten verteilt. Oder auch persönlich sich zu überlegen ob man sich impfen lässt oder nicht (es sei denn man ist sowieso Impfgegner :rolleyes:), und somit auch die Frage ob es verpflichtend werden muss oder nicht...


    Nachtrag: Otti war schneller ;)

    Gruß Mathias (formerly known as Mathias386)


    Für einen Fahrzeugtyp, wie ihn der BMW 7er und seine nationalen wie internationalen Wettbewerber darstellen, sind rund 135 kW (gut 185 PS) angemessen und selbst bei sportlichsten Ansprüchen mehr als ca. 185 kW (rund 250 PS) nicht erforderlich.

    (aus einem BMW-Prospekt von 1980, gefunden bei www.7-forum.com)

  • Bei der Schweinegrippe gab es doch auch schon einen Impfstoff, stimmt das das es da zwei verschiedene Sorten gegeben hat, eine Edel-Version von ca. 200000 Impfdosen für ausgewählte Personen (Politiker und andere vermeintlich wichtige Personen) und eine Gemeine-Volk-Version der einen Wirkbeschleuniger drin gehabt hat?


    Ein Freund hat mir das letzt erzählt, eine Freundin von ihm musste sich damals mit der zweiten Version impfen lassen da sie als Krankenschwester gearbeitet hat.

    Sie hatte nach dieser Impfung noch monatelang Probleme mit ihrem Immunsystem.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.