Wuhan unter Quarantäne - Pandemie durch Corona Virus

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Ich war biken, da tun Hotels Not. :p Es ist alles gar nicht so anstrengend. Nur das schale Gefühl man könne sich was wegholen.


    Versucht aber immer aufzupassen. Abstand, meist draußen gegessen, ständiges Händewaschen, Mundschutz wo erforderlich.


  • Interessant. Ägypten ist jetzt übrigens überraschend bereits vor dem Macker-Meeting nächste Woche von der TUI storniert worden. Denke, wir kucken ob wir mit dem Wohni paar Tage wo hin kommen, ansonsten steht der Pool im Garten. ;) Besonderen Stress mach ich mir da nicht, kenn aber paar Leute, da scheint der Urlaub das ein und alles im Leben zu sein. Da könntest meinen, die sterben weil dieses Jahr evtl. nicht mehr 2 Wochen Touribunker all inclusive... :rolleyes:


    Ein Mitarbeiter-Haus meiner Mum ist fix für ein WE, da hat jedes Zimmer ein eigenes Bad und mit (was wir eh immer sowieso schon nehmen) verpflichtender Endreinigung mit Desinfektion. Das andere Vereinsheim hat Gemeinschaftsbäder pro Stockwerk und wird vermutlich nicht vor Ende der Sommerferien aufmachen was schade ist, weil wir im Juli ein WE komplett geblockt hatten, aber was will man machen. Sind natürlich auch seit März ordentlich Einnahmen die dem Verein dadurch fehlen. Ma guggn wie es im Juli aussieht dann, aber ich denke, die bleiben zu.

    Die Frage die man sich immer wieder stellen sollte, ist "Hä?"...

  • Heggi Ja ist bissel kurios hier. Aber viele halten sich an die Regeln.


    Mal zur Erinnerung wie gut es uns geht:

    Zitat

    Das stark vom Coronavirus betroffene Russland lässt an diesem Montag trotz steigender Infektionszahlen erstmals größere Lockerungen zu. Nach mehr als zwei Monaten strenger Ausgangssperren dürfen etwa die Menschen in Moskau – Europas größter Stadt – an einzelnen Tagen wieder zu Spaziergängen auf die Straße. Erlaubt ist auch Sport zwischen 5.00 Uhr und 9.00 Uhr morgens. Allerdings gilt eine verschärfte Maskenpflicht. Zum ersten Mal muss der Mund- und Nasenschutz auch im Freien getragen werden

    Trotz hoher Corona-Zahlen: Russland beginnt mit größeren Lockerungen

  • Ach.. hier war doch nix... alles übertrieben... ;)


    Oder wie man in Brasilien von offizieller Stelle sagt, wegen dem bisschen Grippe... Aber da kommt ja jetzt Hilfe aus god´s own country mit einem Wundermittel. ;)

    Die Frage die man sich immer wieder stellen sollte, ist "Hä?"...

  • im Ausland ist das nochmal entspannter, Mundschutz ist In Geschäften/Hotels zb in der Schweiz nicht nötig in den Niederlanden gar nirgendwo. Buffet gab es aber dafür auch nirgendwo mehr In den Hotels (find ich gut), dafür wird alles so kontaktlos wie möglich gemacht, zB Check in, im Restaurant auf Wagen vom Kellner gebracht und zugedeckt, man nimmt sich das selbst runter. Strand war wenig los und entspannt und in Scheveningen, Promenade Dagegen voll als wäre nie was gewesen, paar Wegweiser bei stark frequentierten lokalen oder Orten. Das nächste lange Wochenende kann ich dann aus Österreich berichten.

  • Hier in Seattle werden verbreitet Masken getragen. Hauptsächlich von den Chaoten, die Polizeiautos anzünden. :cool:

    Ach so, anderes Thema...


    Ansonsten haben alle Restaurants zu, was inhouse dining angeht, andere Geschäfte aber offen, sofern sie nicht zerstört wurden.

  • Die Mundschutzpflicht wird dort meiner Beobachtung nach recht lax gehandhabt. Die Bediensteten in Hotels trugen ihn meistens, die Gäste je nach Belieben. Es wurde auch niemand aufgefordert ihn anzulegen. Ansonsten auch mal auf Halbmast wie man es so kennt (nur über dem Mund, aber unterhalb der Nase).

    Ja, das ist zum Teil wirklich ziemlich halbherzig. Da weiß man selbst gar nicht so recht, woran man denn da jetzt gerade ist. Wenn der Umgang mit der Maskenpflicht und den Abstandsregeln so lax ist, fühlt man sich selbst schon fast gegängelt, selber dagegen zu verstoßen. Etwas dagegen zu sagen, ist nicht meine Art (ich bin konfliktscheu). Aber wenn ich der einzige "Depp" bin, erkenne ich auch wenig Sinn dahinter...

    Der Verkehr ist hier auch wirklich abartig. Heute war in Dresden selbst zwar wegen Feiertag wenig los, auf der Autobahn dafür umso mehr. Das Reisen kann man einem Ostdeutschen halt nicht verbieten, wo er doch so lange eingesperrt war. :D

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Hier in Seattle werden verbreitet Masken getragen. Hauptsächlich von den Chaoten, die Polizeiautos anzünden. :cool:

    Ach so, anderes Thema...


    Ansonsten haben alle Restaurants zu, was inhouse dining angeht, andere Geschäfte aber offen, sofern sie nicht zerstört wurden.

    Du kommst als "Flight Crew" in die USA oder ist da schon wieder eine andere Schleuse offen?

    KOA SIGNATUR!

  • Ehrliche Frage:

    Warum sind die Fallzahlen in Sachsen so gering wenn sich dort keiner an die Regeln hält?

    Es scheint keinen Unterschied zu machen, oder?

    Die bisher bekannten Fallzahlen waren wohl "einheimisch".


    Schaun mer mal Ende Juni, wie die Touristen die Zahlen in Sachsen durcheinanderwirbeln.


    Ich bin allgemein schockiert, was man da in ntv heute sieht. Fazit: Die Angst vor Corona ist weg!


    Im Vorzeigeland Südkorea werden die Schulen wieder geschlossen.

  • Viele Leute haben ganz einfach die Nase voll von den Beschränkungen und wollen ihr altes Leben so gut es geht zurück haben, das gute Wetter tut ein übriges.


    Wenn die Zahlen massiv hoch gehen, dann ist es mit der Entspannung schnell wieder vorbei.


    Also können wir hoffen, dass das Schlimmste (wobei es effektiv nicht dramatisch war in Deutschland) überstanden ist und keine große 2. Welle folgt.

    Grüße Peter

  • Ehrliche Frage:

    Warum sind die Fallzahlen in Sachsen so gering wenn sich dort keiner an die Regeln hält?

    Es scheint keinen Unterschied zu machen, oder?

    Es macht keinen Unterschied, weil die Regeln zum Großteil Unsinn sind.

    Ich bin allgemein schockiert, was man da in ntv heute sieht. Fazit: Die Angst vor Corona ist weg!

    Man muss auch keine Angst haben. Wie auch hier im Thread nun schon immer wieder durchgekaut...es ist immer mehr bekannt wie sich Leute anstecken. Noch viel bekannter ist wie sie sich nicht anstecken. Wenn NTV über irgendwas berichtet, ganz lustig warne ja die Berichte über die Isar Radwege, dann ist das in der Regel draußen, aber da steckt sich niemand an.

    Auf der anderen Seite schafft es die Regierung nicht, diesen Unsinn mit Urlaub und Kneipen klar als Risiko hinzustellen. Wenn die Leute zum Saufen an die Ostsee oder an den Teutonen Grill fahren, dann hast schnell ganz üble Hotspots, siehe diese Shisha Bar.

    KOA SIGNATUR!

  • zur Abwechslung mal wieder was Sinnvolles von Herrn Laschet:


    Zitat

    +++ 05:43 Laschet: Corona könnte Gesellschaft mehr spalten als Flüchtlingskrise +++

    Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet sieht den gesellschaftlich Zusammenhalt in Deutschland durch die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise in Gefahr. Während viele dank relativ gesicherter Einkommen "dem entschleunigten Leben in Corona-Zeiten vielleicht sogar etwas Gutes abgewinnen" könnten, müssten andere um ihre Jobs, ihre Einkünfte oder gar ihre Existenz fürchten, sagt der CDU-Politiker der "Augsburger Allgemeinen". Es drohe deshalb eine stärkere gesellschaftliche und wirtschaftliche Polarisierung und Spaltung als während der Flüchtlingskrise. Laschet, der sich um den Vorsitz der CDU bewirbt, sieht eine Kernaufgabe darin, eine Strategie zum Erhalt des Industrielandes Deutschland zu entwickeln: "Das Thema Ökologie wird uns erhalten bleiben, aber die Menschen werden mehr danach fragen, wie wir wirtschaftlich wieder aus der Krise herauskommen." Zudem müsse eine Allianz mit den Sozialpartnern geschmiedet werden, "damit die soziale Frage nicht vergessen wird. Sonst driftet das Land auseinander".



    Coronavirus-Liveticker: +++ 09:50 So sieht der Neustart der Schulen aus +++ - n-tv.de

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)

  • Es macht keinen Unterschied, weil die Regeln zum Großteil Unsinn sind.

    Man muss auch keine Angst haben. Wie auch hier im Thread nun schon immer wieder durchgekaut...es ist immer mehr bekannt wie sich Leute anstecken. Noch viel bekannter ist wie sie sich nicht anstecken. Wenn NTV über irgendwas berichtet, ganz lustig warne ja die Berichte über die Isar Radwege, dann ist das in der Regel draußen, aber da steckt sich niemand an.

    Auf der anderen Seite schafft es die Regierung nicht, diesen Unsinn mit Urlaub und Kneipen klar als Risiko hinzustellen. Wenn die Leute zum Saufen an die Ostsee oder an den Teutonen Grill fahren, dann hast schnell ganz üble Hotspots, siehe diese Shisha Bar.


    Danke.

    Genau so sehe ich das auch.



    Streeck bestätigt das mehr oder weniger.

    "Keine zweite Welle"

  • Gutes Video. Vor allem in Bezug auf Sterblichkeit und Dunkelziffer.


    Mich stört bei den Kneipen vor allem die Unkontrollierbarkeit. Wir haben jetzt noch keine nach vollzogenen Infektionswege bei der Shisha Bar. Auf der anderen Seite (ok Gebetsmühle an...) haben wir noch keine Verbreitung in Schulen. Es wurden Kindergärten und Schulen wegen Fällen geschlossen, daraus ergab sich aber nie ein Hotspot.


    Das zeigt sich auch in Südkorea: Warum auch immer sind in Südkorea die Kneipen und Restaurants offen. Und da gibt es trotz der intensiven Datanschutzmissachtung riesige Probleme die Kontakte zurückzuverfolgen. Aber Schulen zu...Herr lass Hirn regnen...

    KOA SIGNATUR!

  • Warum sind die Fallzahlen in Sachsen so gering wenn sich dort keiner an die Regeln hält?

    Der ausgeblutete Ost war insgesamt weniger betroffen. Klar wie will man sich als Aufstocker Ischgl leisten.

    Hier haben sich viele an die Regeln gehalten. Auch jetzt noch.

    Es macht keinen Unterschied, weil die Regeln zum Großteil Unsinn sind.

    Genau .... oder vielleicht doch nicht?