Wuhan unter Quarantäne - Pandemie durch Corona Virus

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Tochter und Schwiegersohn sind Realschul-Lehrer und würden gerne arbeiten.


    Da unsere Tochter mit Kind 3 schwanger ist und ab 18. Mai in Mutterschaft geht, braucht sie dieses Jahr erst gar nicht mehr anzufangen zu arbeiten, obwohl sie nur am meckern war, dass sie nicht wenigstens noch bis diesem Stichtag arbeiten durfte, denn sie arbeitet gerne und möchte auch trotz 3 Kindern wieder nach dem Mutterschaftsurlaub arbeiten.


    Unser Schwiegersohn hat sich freiwillig gemeldet, da auch er arbeiten will und darf nun bis zum Schuljahresende 10 Stunden wöchentlich unterrichten.....

  • Trotzdem: Lehrer (und Erzieher) sind für mich immer noch Leute, welche die Schule nie verlassen haben ...

    Ihre Arbeitsleistung würde ich nie unterschätzen wollen (bin selber Kind einer Lehrerfamilie)

    aber in praktischen Dingen - und das ist quasi alles was außerhalb des Lehrerberufs liegt - sind sie sehr schnell überfordert

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Du kannst zum Beispiel mal Desinfektionsspender (berührungslos) in ausreichender Anzahl für eine Schule kaufen wollen. Viel Spaß.

    das war vor acht Wochen noch kein Problem.

    Heute natürlich schon.

    Wer könnte da auch drauf kommen, dass man die mal braucht?

    Und ja, ich weiß wovon ich rede.

  • das war vor acht Wochen noch kein Problem.

    Anfang März war bereits Schicht im Schacht. Da hab ich mühsam für gute Kunden die letzten (Tork S4 und S1) Spender und Desinfektion zusammengekauft. Seit dem ist der Markt leer gefegt.

    Klar da wussten die Schulen ja schon das sie Mitte Mai aufmachen und Hygienekonzepte brauchen.

    Mitte März wurden erst die Schulen geschlossen.

  • Steinmeier und die Maske.

    Was soll man davon halten?

    Dumm, ignorant, oder was?

    Unfassbar 😜

    Kamera aus, Mundschutz ab? Das steckt hinter Szene mit Frank-Walter Steinmeier


    liest sich aber hier etwas anders.

    "Und stehst du nackt im Odenwald, dann werden dir die Hoden kalt"
    Unbekannter Philosoph

  • Unfassbar 😜

    Kamera aus, Mundschutz ab? Das steckt hinter Szene mit Frank-Walter Steinmeier


    liest sich aber hier etwas anders.

    Ganz schwacher Rechtfertigungsversuch.

    Und Abstandsregelungen wurden da auch nicht eingehalten.

    Außerdem: ich darf meine Maske beim Bäcker auch nicht abnehmen wenn die Verkäuferin mich nicht versteht, auch nicht wenn kein anderer Kunde im Laden ist.

    Manche sind eben gleicher als andere.


    Anfang März war bereits Schicht im Schacht. Da hab ich mühsam für gute Kunden die letzten (Tork S4 und S1) Spender und Desinfektion zusammengekauft. Seit dem ist der Markt leer gefegt.

    Klar da wussten die Schulen ja schon das sie Mitte Mai aufmachen und Hygienekonzepte brauchen.

    Mitte März wurden erst die Schulen geschlossen.

    Ok. Ich habe Ende März für gute Kunden noch gute Stückzahlen aufbringen können.

    Auch an unser Landratsamt für die Schulen. Die haben nämlich teilweise vorausgedacht.

  • Wenn man das liest ist es wohl unerheblich ob nun zwei oder nur ein Schüler an der Schulbank sitzen oder ob wir uns im Büro etwas weiter auseinander setzen oder nicht... die Tröpfchen verteilen sich sehr weit und bleiben minutenlang im Raum...


    Covid 19-belastete Tröpfchen machen geschlossene Räume zu Infektionsherden - DER SPIEGEL

    Rein mathematisch eben schon. Jeder Schüler besitzt per se erst einmal das gleiche Risiko. Halbiert man die Anzahl, halbiert sich das Risiko.

    Generell ist aufgrund der Aerosole es ratsam, diese und andere Gruppierungen ins Draußen zu verlagern. Diese Empfehlung dürften die Schulen wohl auch erhalten haben. Und sofern dies umsetzbar ist, traue ich den Schulen auch zu, dieser Empfehlung zu folgen. Unterricht im Freien war selbst zu meiner Zeit durchaus mal möglich - lange, lange vor Corona. :D

    Im Prinzip wird nur versucht, das Risiko so klein wie möglich zu halten, ohne grundlegend etwas am Ablauf zu ändern. Nicht in jedem Fall sollte man zu radikalen Lösungen greifen. Radikale gibt es aktuell sowieso genug...

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Unfassbar 😜

    Kamera aus, Mundschutz ab? Das steckt hinter Szene mit Frank-Walter Steinmeier


    liest sich aber hier etwas anders.

    Zitat

    Stimmt: Steinmeier nimmt dabei den Mundschutz ab und drückt ihn einem Mitarbeiter in die Hand

    Hygiene kapiert....

    Zitat

    Das Abnehmen der Maske war so vorgesehen, damit der Bundespräsident bei dem abschließenden Statement besser verständlich ist, sagte eine Sprecherin....

    ...Bei diesen Aufnahmen seien die Abstandsregelungen eingehalten worden, so die Sprecherin. Zuvor bei dem Rundgang und Gesprächen hatte Steinmeier wie alle anderen Anwesenden eine Maske getragen.


    Das würde im Umkehrschluß heissen, mit Maske kann man die Abstandsregeln bei Rundgängen und Gesprächen unterschreiten, und wenn man dann die Abstandsregeln einhält, braucht man keine Maske. Gilt das dann auch für den Supermarkt? Oder nur wenn ich dort ne Ansprache ans Volk halten will? Damit die mich auch verstehen :zf:

    Gefährlich ist's, den Leu zu wecken, verderblich ist des Tigers Zahn, Jedoch der schrecklichste der Schrecken, das ist der Grüne in seinem Wahn.

  • Zumal ja der Bundespräsident erst diese Woche noch gesagt hat: „Die Leute sollen lieber eine Mundschutzmaske statt eines Aluhuts aufsetzen“.

    Da sollte man doch etwas genauer drauf aufpassen was man dann selbst so macht wenn man in der Öffentlichkeit ist.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Hallo? Bis auf ein paar Infizierte tragen 80.000.000 Deutsche die Masken einfach ohne Grund. Bei Steinmeier wird die Maske ebenso wie bei 99,99% der restlichen Bevölkerung einfach unnütz sein. Also, was solls. Wärs nicht langsam an der Zeit, dass sich die, die Angst haben, eine FFP2 Maske kaufen, um sich selber zu schützen und der Rest lässt den Unsinn?

  • Trotzdem: Lehrer (und Erzieher) sind für mich immer noch Leute, welche die Schule nie verlassen haben ...

    100% Zustimmung


    Mein Oberstufen Hauptlehrer, hatte eine normale Lehre gemacht, dann mit 23 Die Matura, bei euch glaub Abitur genannt, nachgeholt und Oberstufenlehrer studiert.

    Der war anders wie alle anderen und lustiger Weise bei fast allen Schülern beliebt. Da er anders im Leben stand wie die anderen Lehrer.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Trotzdem: Lehrer (und Erzieher) sind für mich immer noch Leute, welche die Schule nie verlassen haben ...

    Ihre Arbeitsleistung würde ich nie unterschätzen wollen (bin selber Kind einer Lehrerfamilie)

    aber in praktischen Dingen - und das ist quasi alles was außerhalb des Lehrerberufs liegt - sind sie sehr schnell überfordert

    Und oft nicht schlauer, als die besten Schüler...

    Der Versuchung sollte man nachgeben, man weiß nie, ob sie wiederkommt. (Oscar Wilde)

  • Und oft nicht schlauer, als die besten Schüler...

    Würde ich nicht mal sagen.

    Meine Schwägerin und Schwager sind Lehrer :rolleyes:
    Immer das besser wissen und belehren. Kommst dir zum Teil gleih wieder in die Schule versetzt vor.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Zitat

    Wenn man das liest ist es wohl unerheblich ob nun zwei oder nur ein Schüler an der Schulbank sitzen oder ob wir uns im Büro etwas weiter auseinander setzen oder nicht... die Tröpfchen verteilen sich sehr weit und bleiben minutenlang im Raum...


    Für die die da sitzen macht es keinen großen Unterschied, für die Gesellschaft als ganzes schon da bei reduzierter Teilnehmerzahl von einem infizierten auch weniger andere angesteckt werden können.


    Zitat

    Hallo? Bis auf ein paar Infizierte tragen 80.000.000 Deutsche die Masken einfach ohne Grund. Bei Steinmeier wird die Maske ebenso wie bei 99,99% der restlichen Bevölkerung einfach unnütz sein.


    Wenn Du uns dann noch kurz eine schnelle, zuverlässige Methode mitteilst zu ermitteln bei welchen Personen die Maske nutzt und welche nicht infiziert sind... Ist wie beim Sicherheitsgurt, den habe ich in den letzten 20 Jahren auch nicht gebraucht, trotzdem lege ich ihn an.



    Kurz zu den Lehrern, auch wenn es hier nicht hingehört: Ich habe einige Lehrer in meinem Bekanntenkreis, die meisten kenne ich seit dem Studium. Für kein Geld der Welt würde ich den Job machen wollen und wahrscheinlich würde es bei mir auch nur 2 Wochen dauern, bis ich großen krach mit 90% der Eltern hätte. Ich stelle aber auch immer wieder fest, dass das eine Gruppe von Menschen ist, die eine gewisse Ferne zum "normalen" Leben entwickelt hat, insbesondere wenn es die 2 oder 3 Generation von Lehrern in der Familie ist. Immer wieder stelle ich auch fest, dass bei manchen die Prioritäten und die Wichtigkeit von Problemen etwas merkwürdig verschoben sind.

  • Wenn Du uns dann noch kurz eine schnelle, zuverlässige Methode mitteilst zu ermitteln bei welchen Personen die Maske nutzt und welche nicht infiziert sind... Ist wie beim Sicherheitsgurt, den habe ich in den letzten 20 Jahren auch nicht gebraucht, trotzdem lege ich ihn an.

    Wer infiziert ist, spielt bei FFP2 keine Rolle.

    Nutzen wird eine FFP2 wohl jedem, der mit einem Erkrankten in Kontakt kommt.
    Aber dieses Risiko und die möglichen Auswirkungen sollte jeder Bürger für sich selbst einschätzen dürfen.

  • Zitat

    Aber dieses Risiko und die möglichen Auswirkungen sollte jeder Bürger für sich selbst einschätzen dürfen.


    Im Einschätzen von Risiken sind die Bürger ja extrem gut, sieht man immer wieder!


    Das Problem ist, dass Person A eine Einschränkung in Kauf nehmen muss, die Person B nutzt. Sollte man von Menschen als sozialen Wesen eigentlich erwarten können, offensichtlich ist es aber nicht so. Und das beileibe nicht nur im Zusammenhang mit Corona.


    Zitat

    Aber dieses Risiko und die möglichen Auswirkungen sollte jeder Bürger für sich selbst einschätzen dürfen.


    Das Problem ist, dass er bei den Auswirkungen dann ja doch erwartet, dass der Rest der Bevölkerung dafür gerade steht, die Krankenkasse soll die Behandlung bezahlen, der Steuerzahler die Firmen auch bei massivem Ausfall von Arbeitnehmern retten und ob die Eltern schon mal darüber nachgedacht haben, wer sich um die Kindern kümmert, wenn beide Eltern auf der Intensivstation liegen?

  • Nein, man schützt sich selber mit einer FFP2 Maske. Die Einschränkung geht man dann explizit für sich selbst ein.


    Zum Rest kann ich nur sagen: Absolut übertriebenes Horrorszenario aus meiner Sicht.