Wuhan unter Quarantäne - Pandemie durch Corona Virus

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • ich habe gesagt er hat das interessant kommentiert. Ich höre nicht auf Drosten, höre ihm nur zu.


    Ich bin kein Mediziner, aber ich glaub es ist sehr schwer zu differenzieren, ob es nun das Virus oder die Vorerkrankung oder eben die Kombination war.

    Bei letzterem wirds kompliziert. Vlt. hätte jemand noch ein Jahr gehabt, mit Virus eben nicht. Ist das jetzt mit oder an? ....

    An den Komplikationen von Corona.
    Man stirbt ja nicht direkt an Corona, sondern v.a. mit den Komplikationen. Oder warum wird Hydroxychloroquin bewusst mit Azithromycin gegebn?
    Na, weil ein Superinfekt das weitere Problem darstellt.
    Auf jede Virusinfektion erfolgt normal - je nach Zustand des Immunsystems - eine bakterielle Superinfektion. Greifbares Beispiel: Der Schnupfen, der

    zur Sinusitis wird mit grünem Schnodder. Anfangs wohl Rhinoviren, dann Staphylokokkus....

    Was das frühere Ableben angeht, auch da gibt es in Bezug auf Hitzetote eine Untersuchung. Quintessenz war:
    Diejenigen, die in starker Hitze sterben, hätten den Winter auch nicht überlebt.

    Oder böse gesagt, das Naturgesetz "Survival of the fittest" lässt sich eben nicht abstellen. ;)

    Das Gegenteil von Gewöhnlich

  • Danach hat der Lockdown genau was gebracht?


    Ab dem Lockdown (incl. Inkubationszeit) ging es abwärts. Oder sehe ich das falsch?

    "Und stehst du nackt im Odenwald, dann werden dir die Hoden kalt"
    Unbekannter Philosoph

  • Wie willst auch unterscheiden ob jemand jetzt AN oder MIT C gestorben ist? Ab wann zählts? 3 Tage vorher bevor er eh gestorben wär? So rumdingsen an den Zahlen kann man glaub kaum um die 18:6 auf Gleichstand zu bringen.

    Die Zählung werden wir nicht hinbekommen. Daher ist der Vergleich auch höchst ungenau. Zudem erst in einem Jahr aussagekräftig, da Schweden natürlich heute mehr Infektionen vs. Einwohner hat, diese Zahl aber schneller runter bekommt.


    Aktuelles Beispiel hier aus dem Landkreis AIC:

    Bisher waren in Aichach etwa 20 Corona Patienten im Krankenhaus, Friedberg nimmt keine. Also 10 pro Monat. Wenn man nur die teilweise kritisch verletzten Patienten auf Grund von Gastro Sauferei und daraus resultierenden Unfällen nimmt, dann haben wir normalerweise höhere Verletzten Zahlen an einem Wochenende als Corona Patienten im Monat.

    Auch bei den üblichen Verstorbenen im Krankenhaus ist es ruhig...ohne Darmspiegelung sterbt alleine hier im Landkreis eine +80 Person weniger im Monat. Daher ist die Sterberate gerade einfach allgemein sehr niedrig und in Schweden einfach normal hoch...wo zudem im Krankenhaus lückenlos getestet wird.

    KOA SIGNATUR!

  • Zitat

    Ab dem Lockdown (incl. Inkubationszeit) ging es abwärts. Oder sehe ich das falsch?

    Es ging ab da abwärts, ab dem der R<1 war.... und das war kurz VOR dem Lockdown... wurde gestern sogar in der Tagesschau(?) thematisiert...

  • Ab dem Lockdown (incl. Inkubationszeit) ging es abwärts. Oder sehe ich das falsch?

    Da fehlt mir so ein bischen die Legende.

    Bei meiner Grafik ging es um den doch so häufig von der Frau BK zitierten R-Faktor, der unter 1 liegen muss. Und dbz. stelle ich die Frage dazu was nun anders geworden ist. Der Lag am Tag des Lockdown unter 1. Und schon vorher.

  • Da fehlt mir so ein bischen die Legende.

    Bei meiner Grafik ging es um den doch so häufig von der Frau BK zitierten R-Faktor, der unter 1 liegen muss. Und dbz. stelle ich die Frage dazu was nun anders geworden ist. Der Lag am Tag des Lockdown unter 1. Und schon vorher.

    Ist in meinen Augen auch logisch.

    Bereits ein bis zwei Wochen vor dem Lockdown gab es keine Großveranstaltungen mehr, kein Händeschütteln, die Pendler Züge waren leer, Firmen stellten auf Homeoffice um und kranke Leute gingen nicht mehr in die Arbeit. Wie soll es damit noch ein R>1 geben? Wir hatten halt noch die Ansteckung in der Familie und bei nahen Kollegen, aber daran hat der Lockdown auch nichts geändert. Nur an ner geringen Summe an Gastro...

    KOA SIGNATUR!

  • Und war da nicht mal was von wegen, der Virus mag kein Sommerwetter?


    Also bei uns ist es seit Wochen staubtrocken mit jeden Tag Sonne von früh bis abend!

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)

  • Und war da nicht mal was von wegen, der Virus mag kein Sommerwetter?


    Also bei uns ist es seit Wochen staubtrocken mit jeden Tag Sonne von früh bis abend!

    Na ja, schau mal wo der unterwegs ist. Weltweit. Das Klima scheint ihn nicht wirklich aufzuhalten

    Vier gewinnt....

  • Und war da nicht mal was von wegen, der Virus mag kein Sommerwetter?

    Das war ne Vermutung die aber schon im Februar sehr stark revidiert wurde. Da der Virus auf Oberflächen kaum überlebt, bleibt halt der direkte Kontakt. Da spielt nun wieder die akktuelle Wärme eher ne untergeordnete Rolle.



    Aber auch für leichte Verläufe gilt ... das kann zu Problemen führen.

    Zitat

    Bei der Kontrolle nach mehreren Wochen wiesen zwei Patienten bei Belastung eine deutliche Sauerstoffunterversorgung als typisches Zeichen eines persistierenden Lungenshunts auf. Bei zweien waren bei Belastung die Bronchien immer noch sehr erregbar wie bei Asthmatikern. Bei vier von den sechs Tauchern zeigten sich im Kontroll-CT immer noch eindrucksvolle Lungenveränderungen. "Ich habe sogar im Röntgen angerufen, ob sie nicht die Bilder vertauscht haben, weil ein gesunder Patient vor uns saß", berichtete Hartig. "Als sie ihre eigenen Bilder gesehen haben, war das schockierend für sie", sagte der Mediziner. "Sie müssen mit solchen Lungenschäden regelmäßig zur Kontrolle."
    Inwieweit Langzeiteffekte an den Lungen bleiben, ist laut dem Arzt unklar und derzeit spekulativ. "Wir wissen nicht, wie viel von den Veränderungen dauerhaft bleiben", betonte der Mediziner. Beim Anblick der Befunde falle es aber schwer, "an eine völlige Ausheilung zu glauben".

    Dauerhaft geschädigt - Gesundheit - TGR Tagesschau


    Aber für alle Verharmloser. Der wird halt dann beim Tauchunfall sterben und natürlich nicht an covid19.

  • Da fehlt mir so ein bischen die Legende.

    Bei meiner Grafik ging es um den doch so häufig von der Frau BK zitierten R-Faktor, der unter 1 liegen muss. Und dbz. stelle ich die Frage dazu was nun anders geworden ist. Der Lag am Tag des Lockdown unter 1. Und schon vorher.

    Experience


    Grafik rechts unten

    "Und stehst du nackt im Odenwald, dann werden dir die Hoden kalt"
    Unbekannter Philosoph

  • Sorry aber das sind bis jetzt Einzelfälle, die auch genau betrachtet werden müssen in Recall Intervallen...dazu kann aktuell keiner fundierte Aussagen treffen, wenigstens darin sind sich die Mediziner einig. Und auch nach schwersten Lungenentzündungen bleiben Langzeitschäden. Ein Freund meiner Eltern ist beim tauchen so ums Leben gekommen.

  • Hygiene und Abstand - das hat jetzt eh jeder verstanden und viele halten sich auch dran. ...

    Das ist aber meiner Beobachtung nach eine sehr eigenwillige Wahrnehmung.


    Ich würde eher sagen: Verstanden haben es einige, vielleicht sogar eine Mehrheit, aber es halten sich eben leider viele NICHT daran.

  • Ich würde eher sagen: Verstanden haben es einige, vielleicht sogar eine Mehrheit, aber es halten sich eben leider viele NICHT daran.

    Es halten sich auch nicht alle an Verkehrsregeln. Und dadurch sind dann auch andere Menschen gesundheitlich gefährdet.

  • Es halten sich auch nicht alle an Verkehrsregeln. Und dadurch sind dann auch andere Menschen gesundheitlich gefährdet.

    Die werden auch sanktioniert, wenn man sie denn erwischt.

  • Meine +1 hat übrigens heute Mittag gerade die Nachricht bekommen, dass ein externer Kollege an dem Scheiß verstorben ist. War so zw. 50 und 60.

  • Wie willst auch unterscheiden ob jemand jetzt AN oder MIT C gestorben ist?

    Ich würde ja einfach die durchschnittliche monatliche Sterberate der letzten Jahre nehmen und mit diesem Jahr vergleichen. Corona-Sterbefälle müssten dann eine signifikante Steigerung bewirken, während das "Grundrauschen" ohnehin immer da ist, oder sehe ich das falsch?

    Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.
    - Paul Sethe