Wuhan unter Quarantäne - Pandemie durch Corona Virus

  • 5 möchte ich jetzt auch nicht gerade hüten müssen... 2 können manchmal schon anstrengend sein ;)


    Ich denke, ich verstehe was herby meint. ;)

    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und niemand ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen...

  • 5 möchte ich jetzt auch nicht gerade hüten müssen... 2 können manchmal schon anstrengend sein ;)


    Ich denke, ich verstehe was herby meint.

    Das ist auch eine Frage des Alters. Macht einem mit 30 weniger aus als mit 60 ;-)

    Bei all der Panik sollten wir vielleicht mal über die psychosoziale Komponente im Spätwerk Franz Kafkas nachdenken!

  • @ Stefan:


    Ich gebe dir ja vollkommen Recht, aber es ist (fast) unmöglich, eine positive Lebenseinstellung umzukehren, sogar dann, wenn es "vernünftig" wäre.


    Ja, ihre Wortwahl war nicht schön, aber ich habe gemerkt, dass damit eine persönliche Grenze zementiert wurde.


    Vor Jahrzehnten irrte ich mich mal ganz gewaltig, als ich dachte, jemanden umzukrempeln zu können. Das "auf den Tisch hauen" mussten dann 2 Kinder im Alter von 5 und 2 Jahren büßen.

  • Zu den Lehrern: Pauschalurteile sagen häufig über den Beurteilenden mehr aus als über den Beurteilten... Wir haben auch einige Lehrer im Bekanntenkreis und der Familie und ja, manche von denen ticken schon deutlich anders als der Rest der Welt. Faul, ja gibt es, aber das ist keine Besonderheit der Lehrer, die sehe ich in anderen Berufen auch. Sicher gibt es Jobs, wo man eher mit durchschlüpfen kann als in anderen, aber auch da hab ich einige Kollegen bei denen ich mich regelmäßig beherrschen muss, klappt nicht immer...


    Ganz sicher kann ich aber sagen, dass ich den Job eines Lehrers bei heutigen Eltern nicht machen wollte. Bei den Geschichten, die ich da so höre, hätte ich wahrscheinlich irgendwann ein Disziplinarverfahren am Hals.


    Zum Filmfreund: Schwierige Fälle habe ich in der Familie auch. Es hat geholfen darauf hinzuweisen, dass Beerdigungen zur Zeit ohne Gäste stattfinden und das man, wenn wenn man eine solche Beerdigung haben wolle, nur so weiter machen solle.


    Schwierig finde ich dabei, auch bei den Jugendlichen, dass man die Entscheidung das Risiko einer Erkrankung einzugehen ja nicht nur für sich selbst trifft. Andere leben im gleichen Haushalt, es gibt Kontakte beim Einkaufen oder weil man versorgt wird. Wenn man erkrankt oder stirbt muss sich einer kümmern und unter Umständen nimmt man einem anderen das Intensivbett weg. Da sollte man dann schon seine eigenen Interessen etwas nach hinten stellen und Verantwortung zeigen.


    Beim Ramadan kann ich nur sagen: Da müssen die dann wohl durch und das wird sicher auch mal gehen. Die Christen müssen zur Zeit ja auch ohne Gottesdienst und Ostermesse auskommen. Stört mich sicher nicht so, andere aus meinem Bekanntenkreis aber sehr.


    Wir hatten hier ja schon ein paar mal die Frage, ob simple Beatmungsgeräte besser sind als keine. Die Frage hab ich in der letzten Zeit schon ein paar mal gestellt bekommen, da ich ja aus der Entwicklung von Medizingeräten komme. Allerdings habe ich bislang keine konkrete Erfahrung mit Beatmungsgeräten. Daher hab ich in den letzten Tagen mal etwas zu dem Thema gelesen und bin auf ein Youtube Video gestoßen das, wie ich finde, die Sache gut erklärt. Leider auf Englisch, aber gut verständlich: A Guide To Designing Low-Cost Ventilators for COVID-19 - YouTube

  • Edeka und Hit wollen teils auch nur noch Miete unter Vorbehalt zahlen: Corona-Krise: Supermarktketten wollen Miete nur unter Vorbehalt zahlen - DER SPIEGEL


    Schon krass... kann ich den überteuerten Krams von denen jetzt auch "unter Vorbehalt" bezahlen? Ein Grund mehr nicht mehr hinzugehen, das hiesige E-Center ist echt jedesmal wenn ich wieder versehentlich hingehe und mehr brauche wie eine Tüte Chips unter aller Kanone. Die leben - zumindest hier - gefühlt nur noch von den alten Leuten die halt reingehen, weil sie schon immer hingingen als der Laden in dem Gebäude noch Parkkauf hieß...

    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und niemand ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen...

  • wo gibt es welche? Ich brauch n Eis...

    Hier in NRW kein Problem.

    Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Mitleid kriegt man von alleine - Neid muss man sich hart erkämpfen.

  • Schon krass... kann ich den überteuerten Krams von denen jetzt auch "unter Vorbehalt" bezahlen? Ein Grund mehr nicht mehr hinzugehen, das hiesige E-Center ist echt jedesmal wenn ich wieder versehentlich hingehe und mehr brauche wie eine Tüte Chips unter aller Kanone.

    Du hast gut reden. Hier gibts fast nur Edeka. Oder Discounter. Oder ich muss 15km fahren.

    Bei all der Panik sollten wir vielleicht mal über die psychosoziale Komponente im Spätwerk Franz Kafkas nachdenken!

  • Edeka und Hit wollen teils auch nur noch Miete unter Vorbehalt zahlen: Corona-Krise: Supermarktketten wollen Miete nur unter Vorbehalt zahlen - DER SPIEGEL


    Schon krass... kann ich den überteuerten Krams von denen jetzt auch "unter Vorbehalt" bezahlen? Ein Grund mehr nicht mehr hinzugehen, das hiesige E-Center ist echt jedesmal wenn ich wieder versehentlich hingehe und mehr brauche wie eine Tüte Chips unter aller Kanone. Die leben - zumindest hier - gefühlt nur noch von den alten Leuten die halt reingehen, weil sie schon immer hingingen als der Laden in dem Gebäude noch Parkkauf hieß...

    Vor allem zählt da ja auch nicht das Argument, dass sie gerade nichts in die Kasse bekommen - im Gegenteil. 🤬