Autokauf in 350 km Entfernung - Fragen

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo zusammen,


    ich schaue mir am Freitag ein Auto bei einem Vertragshändler in Dresden an - das sind so 350km von mir. Ggfs. kann ich das Auto ja auch sofort mitnehmen - das muss ich aber erst morgen noch klären. Gibt es die MÖglichkeit, dass ich ein Überführungskennzeichen auch beim Händler bekomme? Alles andere wird relativ unentspannt, weil die Zulassungsstelle logischerweise auch in Dresden um 12:00 Uhr dicht macht.

    Vorher besorgen etc. will und kann ich nicht, habe das Auto ja noch nicht einmal gesehen, geschweige denn fehlt mir jegliche Grundlage für eine PReisreduzierung....


    Was habt ihr für Erfahrungen oder TIPS?


    Papst

  • Die Zeiten, wo ein Händler leihweise rote Nummern ´rausgegeben hat, die man anschliessend per Post zurück schickte, sind wohl vorbei.

    Der Gang zur Zulassungsstelle bleibt Dir da nicht erspart. Such Dir besser einen Tag aus, an dem die Z-Stelle besucherfreundliche Nachmittagszeiten hat,

    auch wenn es einen Urlaubstag kostet.


    Und wer 350 KM weit anreist, hat meist deutlich schlechtere Karten beim Preisdrücken - wenn der Händler das weiss ;)

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------

    "Eigentlich bin ich ganz anders - ich komm nur so selten dazu..."
    Meine aktuelle Userpage zum F40 120d xD: hier mal klicken...

  • Auf ein Händlerkennzeichen brauchst du nicht zu hoffen. Die Zeiten sind leider vorbei.


    Die Händler wissen normalerweise was läuft in der Region

    - frag ihn einfach

    bei uns (S-A) bräuchtest Du nur irgend ein offenes Bürgerbüro in der Nähe um das Auto zuzulassen

    wobei die am Freitag schon mittags schließen

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Und wer 350 KM weit anreist, hat meist deutlich schlechtere Karten beim Preisdrücken - wenn der Händler das weiss ;)

    Mit Leuten die mehr als 20km gefahren sind rede ich gar nicht über den Preis. Da gibt es dann die Winterreifen (die eh weg müssen) dazu und fertig.


    350km sind nicht weit. Kaufvertrag machen, überweisen und den Händler zulassen lassen. Dann mit dem Zug abholen.

    KOA SIGNATUR!

  • Mit Leuten die mehr als 20km gefahren sind rede ich gar nicht über den Preis.

    Kommt wohl darauf an ob man einen Stangenwagen verkauft den es zigfach an jeder Ecke gibt, oder was selteneres. Da reicht aber auch ne besondere Ausstattung.

    Pfeiffer! Mit drei "f"!

  • Also ich hab Verkäufern schon am Telefon deutlich gemacht, dass er nicht zu denken braucht, dass ich das Auto kaufe nur weil ich ewig weit angereist bin.

    Wenn das Auto "krumm" ist soll er es gleich sagen und wir scheiden in Frieden. Wenn ich vor Ort feststelle, dass das Auto nicht so ist, wie beschrieben, dann fahre ich halt wieder - aber es gibt dann Mittel und Wege (und sei es über ne Mitteilung an Mobile und Co.) für eine Retourkutsche.


    Noch was zum KZK: Selbst zu Hause bekommst Du keines mehr ohne dass Du den Brief oder zumindest eine Kopie davon vorlegst weil vor einigen Jahren die Bestimmungen geändert wurden.

    Einfach wie früher blanko mitnehmen und dann 5 Tage lang Zeit haben das passende Auto zu finden ist nicht mehr erlaubt.

    Und ob ne Kopie reicht, bestimmt die Zulassungsstelle


    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Wenn Du es nicht ungesehen kaufen möchtest (was ich bei meinem Fiat 500 in ähnlicher Entfernung so gemacht habe *), dann wirst du wohl 2x hinmüssen.


    Es sei denn, du hast eine vertrauenswürdige Person, die in der Nähe wohnt und die Besichtigung sowie ggf. Preisverhandlung für Dich macht.



    *) Nochmals vielen lieben Dank an Boergi, der das Auto für mich angesehen hat :top: :top: :top:

  • Hallo,

    ich war vor zwei kurz davor mir einen jungen Stern zu kaufen. Gleiches Problem mit der Entfernung.

    Vorschlag vom Händler war, er sendet mir alle Vertragsunterlagen inklusive einer Rücktrittserklärung zu. Wenn der Kaufvertrag unterschrieben ist bekomme ich den Brief zu gesendet. Ich hätte das Fahrzeug bei mir im Ort zulassen und dann abholen können. Wäre es vor Ort zu irgendeiner Beanstandung gekommen, hätte ich vom 14-tägigen Rücktrittsrecht Gebrauch machen können.

    Kosten für mich: Zulassung und Bahnfahrt . Das Fahrzeug hätte einen Vorbesitzer mehr, ist aber Risiko vom Händler.

    Ist leider nix geworden, warte doch auf das Facelift :love:

  • Vorschlag vom Händler war, er sendet mir alle Vertragsunterlagen inklusive einer Rücktrittserklärung zu. Wenn der Kaufvertrag unterschrieben ist bekomme ich den Brief zu gesendet. Ich hätte das Fahrzeug bei mir im Ort zulassen und dann abholen können.

    Da ist dann aber auch Essig mit Preisverhandlungen - das ist halt friss oder stirb...

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Ich habe gerade ein Auto in 450km Entfernung gekauft, dazu noch im Ausland. Am Ende werde ich dreimal hingefahren sein. Einmal zum Angucken, einmal um das Auto abzunehmen (es sind noch Restarbeiten zu erledigen) und die Papiere mitzunehmen und einmal zur Abholung mit den deutschen Schildern.


    Für irgendeinen Gebrauchtwagen würde ich soviel Aufwand nicht treiben, aber in diesem Fall geht es um etwas Selteneres, das nicht an jeder Ecke steht. Da muss ich in den sauren Apfel beißen.

  • Ich habe gerade ein Auto in 450km Entfernung gekauft, dazu noch im Ausland. Am Ende werde ich dreimal hingefahren sein. Einmal zum Angucken, einmal um das Auto abzunehmen (es sind noch Restarbeiten zu erledigen) und die Papiere mitzunehmen und einmal zur Abholung mit den deutschen Schildern.


    Für irgendeinen Gebrauchtwagen würde ich soviel Aufwand nicht treiben, aber in diesem Fall geht es um etwas Selteneres, das nicht an jeder Ecke steht. Da muss ich in den sauren Apfel beißen.

    Abholung mit deutschen Schildern ohne deutschen TÜV?

  • Da ist dann aber auch Essig mit Preisverhandlungen - das ist halt friss oder stirb...

    Wenn der Preis schon in der Anzeige akzeptabel ist oder der Verkäufer ihn telefonisch optimiert hat, muss es auch nicht immer sein.

    Wenn Papst so einen weiten Weg zurücklegen will, wird der Preis vermutlich schon passen.

    Und bei einem Markenhändler ist so viel Spielraum auch nicht mehr drin.

  • Gibt es neues?

  • Ja. Auto ist gekauft.

    A4 Avant SLine 12/2016. 75tkm. 2Liter Dieselmaschine 190 PS. Mythosschwar Met.

    Ausstattung abgehoben: fast volle Hütte - ein Wahnsinn was es zwischenzeitlich alles gibt.

    Genaue Infos und Fotos zu einem späteren Zeitpunkt. Auto ist diese Woche noch in Aufbereitung und beim 100 Pkte Check. Irgendwann die nächsten 14;Tage hole ich den Wagen...

    😁

    Papst