Rückrufaktion von BMW wegen defekten Fahrer Airbag bekommen :-(

  • Hallo BMW Freunde.

    Ich habe leider am Donnerstag, den 16.01.20, ein Rückruf für meinem BMW E46, 318i, Baujahr 1998 bekommen.:eek:

    Wegen nicht richtig Funktionierenden Fahrer Airbag :(


    Hier das Schreiben:

    20200115-202800-LLS — imgbb.com


    Und hier die Liste der betroffenen Fahrzeuge:

    Takata airbag recalls list | Product Safety Australia


    Wie in der Liste zu sehen ist, betrifft es nicht nur BMW.


    Ich würde gerne wissen, ob von euch hier jemand auch schon ein Schreiben bekommen hat, von der "KBA" ?


    Was mich nun sehr ärgert, das BMW nun keine Funktionierende Airbags mehr zur Verfügung hat, wie man aus dem Schreiben lesen kann.

    Und ich nun bis zum 3. Quartal 2020 warten muss.

    Und es BMW mir empfehlt, das Fahrzeug nicht mehr zu bewegen.

    Nur wie stellen die sich das vor ???

    Ein halbes Jahr das Auto nicht bewegen ??

    Ich brauch das Auto.

    Denn ich habe eine 80% Gehbehinderung und brauch das Fahrzeug, um von A nach B zu kommen.

    Und um auch zur Arbeit zu kommen.


    Ich war nun schon bei einem BMW Händler und habe es dort vorgelegt.

    Die hatten auch schon diese schlechte Meldung, wegen dem Airbag von meinem Fahrzeug, in Ihrem Computer.

    Habe Ihnen gesagt, das ich das Fahrzeug brauche, wegen den schon benannten dingen.

    Da meinten die, ich könnte ein Leihwagen bekommen, ABER NUR mit 1000 Euro Selbstbeteiligung, bei Sachschaden.

    Das finde ich schon sehr frech.


    Ich bin nun dabei, über Eaby gebrauchte Airbags zu suchen.

    Mit angaben der Seriennummer der Airbags.

    Denn der BMW Händler hat die "schwarze" Liste, der schlechten Airbags.

    Ich werde dann mit den Angaben der Seriennummern zu BMW fahren und diese überprüfen lassen.

    Sollte ein Airbag dabei sein, der nicht in der Liste aufgeführt ist, werde ich diesen erstmal einbauen und für das halbe Jahr nutzen,

    bis BMW neue Funktionierende erstellt hat.

  • Ich verstehe die Aufregung nicht. Diesen RR gibt es schon seit mindestens 3 Jahren, meine beiden e46 habe ich direkt nach Erwerb bei meinem Händler vorgestellt und beide haben mindestens 1 oder gar beide Airbags ersetzt bekommen.

    Ex-Auto
    Krad
    [INDENT] Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern
    Jörg Baberowski [/INDENT]

  • Hi Tom01.

    Wieso ich mich aufrege, fragst du?


    Weil ich nun mit einem mullmigen Gefühl fahren muss.

    Wie du in dem Schreiben lesen kannst, können dabei Metallteile herumfliegen und starke Verletzungen verursachen,

    wenn der Airbag ausgelöst wird.

    Die auch tödlich sein können.

    Denn weltweit gibt es schon 24 tote, wegen diesen "defekten" Airbags.

    Und da möchte ich noch zugezählt werden.

    Einmal editiert, zuletzt von Peter (GER) ()

  • Ich frag mich ja nur, warum Du noch nicht bei BMW warst, da diese Rückrufaktion schon seit einigen Jahren bekannt ist.

    Ex-Auto
    Krad
    [INDENT] Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern
    Jörg Baberowski [/INDENT]

  • Ich war doch bei einem BMW Händler.

    Habe dort das Schreiben vorgelegt.

    Und natürlich auch gefragt, wieso ich nun erst Bescheid bekommen habe.

    Der sagte mir, das BMW diese Aktion nun nochmal neu gestartet hat.

    Das überprüfen der Airbags.

    Und nun auch die älteren Fahrzeuge überprüft worden sind.

  • Ich frag mich ja nur, warum Du noch nicht bei BMW warst, da diese Rückrufaktion schon seit einigen Jahren bekannt ist.

    ne ne, das ist ne neue aktion, habe ich vor 2-3 wochen post bekommen, laut meinen händler war es damals fahrerseite und nun beifahrer....


    damals war mein alter e46 auch da, nun muss er auch wieder hin....

  • Das ist bei meinen Beiden bereits vor 2 Jahren gemacht worden. Hm .... :idee:

    Ex-Auto
    Krad
    [INDENT] Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern
    Jörg Baberowski [/INDENT]

  • Moin!


    Die letzten Rückrufe waren mMn für die zweistufigen Airbags, der aktuelle ist wohl erst seit einigen, wenigen Wochen raus und betrifft wohl nun auch die alten einstufigen Airbags aus der ersten Serie.

    Die sind allerdings momentan nicht lieferbar...


    Ciao, Splat

    Entschuldigen Sie bitte, haben Sie Motoröl im Geschenkkörbchen?

  • Ich frag mich ja nur, warum Du noch nicht bei BMW warst, da diese Rückrufaktion schon seit einigen Jahren bekannt ist.

    ne ne, das ist ne neue aktion, habe ich vor 2-3 wochen post bekommen, laut meinen händler war es damals fahrerseite und nun beifahrer....


    damals war mein alter e46 auch da, nun muss er auch wieder hin....

    Ich widerspreche da mal.


    Bei dem ersten Rückruf wurde erst der Fahrerairbag und etwa ein halbes Jahr Späte der Beifahrerairbag betroffen und wie Splatter schon schrieb wurden damals die zweistufigen AB zurückgerufen.


    Das kann ich aus erster Hand bestätigen, weil ich in 2015 mein E46 Cabrio gelauft habe und einige Zeit danach die Mitteilung bekam, weil die Vorbesitzer den Rückruf entweder ignoriert haben (ich verkauf die Kiste eh jetzt) oder sie aufgrund des Halterwechsels nicht bekommen haben (Vorvorbesitzer hat sie im nachhinein bekommen und weggeworfen)


    Jetzt scheinen die einstufigen AB betroffen zu sein,

    Mich würde nur mal interessieren welche AB hier betroffen sind, da ich so einen einstufigen inkl. Sportlenkrad in meinem E31 verbaut habe.


    Peter (GER) : Hast Du ein Sportlenkrad oder ein "normales" in Deinem 318i?


    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Hallo Georg.

    Es ist das Original Lenkrad, das mit den 4 Speichen.


    Aber ich konnte das Problem nun lösen. :cool:

    Mein Bruder hat bei seinem BMW den Originalen Airbag gewechselt, gegen ein Airbag mit Multifunktionstasten.

    Dieser gewechselte Airbag, mit den Multifunktionstasten, ist auch schon ein neues Model, was nicht den oder die Fehler hat.


    Denn bei seinem Wagen wurde der Originale Airbag von ca. 1,5 Jahren wegen eines Rückrufs schon gewechselt.

    Und diesen Airbag habe ich nun beim BMW Händler in meinem Wagen einsetzen lassen.

    Und es funktioniert.;)


    Mein Bruder hat das Model: BMW E46 316i, Facelift, Baujahr 2002.

    Ich hatte aber erst bedenken, das es nicht passen könnte.

    Denn ich habe den BMW E46, 318i, Baujahr 1998.


    Aber es passt alles :top::top:

    Ich bin nun wieder HAPPY;)

  • Hmmm....

    Ich dachte eigentlich da gäbe es den Unterschied zwischen ein- und zweistufigem Airbag.

    Beim Sportlenkrad gibt's den definitiv.


    Aber Danke für den Hinweis

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Ich habe da nun keine Ahnung, von den Airbags.

    Aber wieso ein- und zweistufigem Airbag?

    Was für einen hatte mein Wagen denn vorher drinne?

    Habe ich nun einen anderen Airbag im Auto?


    Ich hoffe nur, das der korrekt Funktioniert, wenn der ausgelöst wird.

    Einmal editiert, zuletzt von Peter (GER) ()

  • Wird er - sonst hätten die ihn Dir gar nicht eingebaut.


    Möglicherweise gibt es beim Buslenkrad die Unterscheidung nicht.


    Ein-/Zweistufig bedeutet, dass der AB je nach Aufprall unterschiedlich stark zündet.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • also diese Information wundert mich sehr, denn den Brief, mit dem Airbsck haben wir schon bei unserem kompakt, vor zwei oder drei Jahren bekommen und dort war das Fahrzeug auch in der Werkstatt.


    Wo der Brief nun vor ein paar Wochen bekommen ist, war für mich auch klar, dass es ein Fehler ist, weil es ja schon passiert ist. Also beim Händler angerufen was das ist und dort wurde mir klipp und klar gesagt, es war damals die eine Seite und nun ist es die andere Seite die kontrolliert werden muss.


    Da die Bredouille aber hier ist, dass die BMW Händler alle dicht gemacht haben und 40 km hin gefahren werden muss und 40 km zurückfahren muss im Winter, mit Sommerreifen ist der Wagen noch nicht dort gewesen so dass ich im Endeeffekt keine eigene Aussage treffen kann sondern nur das wiedergeben kann was mir vom Händler gesagt worden ist.


    Das einzigste was mir noch gesagt worden ist, wenn ich nicht zum Händler fahren, wird der Wagen stillgelegt, damit wurde mir gedroht. Aber der Kontakt ist ja eben ein Fahrzeug, was maximal im Jahr 3000 km nur noch läuft und somit ist es mir momentan auch nicht wichtig das direkt zu klären bei den vielen anderen Problem.

  • Und hier die Liste der betroffenen Fahrzeuge:

    Takata airbag recalls list | Product Safety Australia


    Wie in der Liste zu sehen ist, betrifft es nicht nur BMW.


    Ich hoffe das der Link auch für nicht bei Facebook registrierte User funktioniert - hier ist mal in aller Pracht zu sehen, was bei diesen Takata-Airbags schieflaufen kann... :eek:


    Sonst mal bei YouTube nach Takata Airbags suchen

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------

    "Eigentlich bin ich ganz anders - ich komm nur so selten dazu..."
    Meine aktuelle Userpage zum F40 120d xD: hier mal klicken...

  • Ein-/Zweistufig bedeutet, dass der AB je nach Aufprall unterschiedlich stark zündet.

    Afaik wird, wenn ein zweistufiger Airbag in ein Auto eingebaut wird, dass ursprünglich einen einstufigen hatte, der Airbag immer auf Stufe 2 gezündet.

    Sollte/ist also kein Problem.

    Denn weltweit gibt es schon 24 tote, wegen diesen "defekten" Airbags.

    Und da möchte ich noch zugezählt werden.


    Es wurden 100 Millionen dieser Airbags verkauft, d. h. Deine "Chance" waren 1:4.166.000 (1:4 Millionen).


    Ich empfehle die Lektüre dieses (sehr guten) Artikels - viele sehen nur die Möglichkeit und nicht die Wahrscheinlichkeit eines Ereignisses.


    Kleines Zitat:

    " Sie spielen russisches Roulette mit einer Münze und folgender Regel: Sie müssen die Münze 20-mal werfen, und nur wenn bei allen 20 Würfen Kopf statt Zahl oben liegt, müssen Sie sich erschießen. Das entspricht ziemlich genau der Wahrscheinlichkeit von eins zu einer Million.

    "


    1:4 Millionen ist viermal so unwahrscheinlich! ;)

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Der BMW Händler hat mich nun vor einer Stunde angerufen.

    Wegen dem gewechselten Airbag.

    Er sagte mir, das er nun alles an BMW gesendet hatte.

    Das nun ein gebrauchter Airbag, der auch in Ordnung ist, in meinem Wagen eingesetzt worden ist.

    Da hat BMW ihn zurückgeschrieben und folgendes angegeben:


    Es ist leider sehr schlecht möglich, einen gebrauchten Airbag in das System von BMW einzutragen.

    Auch wenn man die Seriennummer angeben würde usw.

    Es geht um die Sicherheit, Gewährleistung und Garantieansprüche und einiges mehr.

    Ich werde also doch im 3. Quartal 2020 eine Nachricht bekommen,

    wenn ein neuer Airbag zur Verfügung steht und dieser dann eingesetzt werden muss.


    Der BMW Händler sagte mir, das ich aber nun das halbe Jahr sicherer fahre, bis der neue Airbag zur Verfügung steht;)

  • Bei unserem ehemaligen 325ti Compact Bj. 2001 sind die Airbags insgesamt zwei Mal gewechselt worden zwischen 2001 und 2017. Ich habe mir da nie groß Gedanken zu gemacht.


    Schön, wenn Dir Dein BMW Händler nun zugesagt hat, dass Du sicherer fährst. Und an Deinem Bespiel sieht man, dass man heutzutage mit einem 22 Jahre alten Auto immer noch rumfahren kann - früher wäre das Ding vor Jahren schon in der Schrottpresse gelandet (wg. Rost etc.).


  • Ich habe bei meinem 2004er E46 bis vor 2 Jahren auch schon nach und nach den Fahrer- und Beifahrerairbag getauscht bekommen. Der Zulieferer der Airbags ist aufgrund Regressforderungen mittlerweile pleite gegangen. Bezüglich Sicherheit sollte man da keine Panik schieben. Da müssen mW diverse Umstände, z. B. extremes Klima, zusammenkommen, dass etwas schiefgeht. Aufgrund der strengen Produkthaftung in manchen Ländern sind internationale Hersteller mittlerweile (glücklicherweise!) sehr umsichtig geworden.