Neues von der Tankstelle: E20

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Wobei ich die Begründung "müssen jetzt mehr absetzen" nicht so richtig verstehe. Die haben die Motortodesbrühe doch genau deswegen günstiger verkauft weil sie sonst den Absatz erst recht nicht geschafft haben und jetzt versucht man mehr Absatz mit einem höheren Preis zu erreichen? :idee:

    Ich so: 2020 wird ein super Jahr!

    2020 so: Halt mal mein Bier... ;-)

  • Da geht E5 in Kürze mindestens 4 Cent hoch. Ich tippe auf mehr!

    Nicht gesagt.

    Wenn ich mich nicht sehr irre gab es am Anfang eine Steuererleichterung für E10 - möglicherweise ist die ausgelaufen.

    Wenn das nicht groß kolportiert wird hat das ja nach den Jahren keiner mehr auf dem Schirm.


    Man kann eigentlich nur prüfen, indem man mit dem Diesel vergleicht, ob E5 runter oder E10 hochgegangen ist


    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Man kann eigentlich nur prüfen, indem man mit dem Diesel vergleicht, ob E5 runter oder E10 hochgegangen ist

    Und aktuell ist der Abstand zum Diesel vernichtend gering (typisch für den Winter zwar, aber so krass hatte ich das noch nie in Erinnerung) - aktuell gern mal nur 8 bis 10 Cent zu E5/E10. Rein nach steuerlicher Subvention müsste der Abstand bei ca. 22 Cent liegen. Abweichende Produktionskosten oder höhere Nachfragen fließen darin natürlich noch nicht ein. Also aktuell wäre genug Raum für einen steigenden E5-Preis, der sich wieder von E10 entfernt.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Interessant! Hier ist der Gleichstand jetzt auch angekommen und E10 damit komplett uninteressant. Kann weg. ^^

    “The problem with the world is that the intelligent people are full of doubts, while the stupid ones are full of confidence.” - Charles Bukowski

  • Jetzt hab ich ne Pressemeldung gefunden zu dem Thema.

    Scheint also dass die Mineralölkonzerne das spielen und den E10 Preis angehoben haben Klick mich

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Könnte Richtung E5-Abschaffung gehen... Wäre wohl schlauer gewesen statt E5 und E10 einfach ein E7 zu machen, dann hätte man seinen Krams auch erfüllt, keiner hätts gemerkt und fertig... :crazy

    Ich so: 2020 wird ein super Jahr!

    2020 so: Halt mal mein Bier... ;-)

  • Könnte Richtung E5-Abschaffung gehen... Wäre wohl schlauer gewesen statt E5 und E10 einfach ein E7 zu machen, dann hätte man seinen Krams auch erfüllt, keiner hätts gemerkt und fertig... :crazy

    Ob damit wirklich jeder Motor zufrieden ist? Der 2.2 Direct von Opel hat zum Beispiel keine Herstellerfreigabe - das wäre dann entweder kalte Enteignung oder ein heraufbeschwörter Schaden.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Hmmmm… also wenn ein Motor E5 packt aber nicht mehr E7, dann ist nicht wirklich schad drum... 8o


    Im Ernst. Ich bin sicher kein Ingenieur oder gar Motorensachverständiger, aber wir reden bei E5, E7 oder gar E10 ja nicht vom Betrieb eines Vielstoffmotors mit Vodka. Beim 2.2. kann man nur sagen #Controlling :rolleyes:


    Wenn man bisschen zurückdenkt und bisschen älter ist, dann erinnert man sich vielleicht dunkel noch an die Bleizusätze die es zu kaufen gab. Würde mich nicht wundern, wenn man für E10 zum Downgrade nicht auch sowas kriegen würde. ;)

    Ich so: 2020 wird ein super Jahr!

    2020 so: Halt mal mein Bier... ;-)

  • Nichts Genaues weiß man nicht. Man weiß weder, wieviel Ethanol tatsächlich im getankten Sprit vorhanden ist - E5 oder E10 kennzeichnen ja nur den erlaubten Grenzwert (mit entsprechend Spielraum nach unten) - noch weiß man, ab welcher Ethanol-Konzentration Leitungen und Dichtungen betroffen sind. Man kann jetzt entweder experimentieren und den Grenzwert der Verträglichkeit selbst "testen". Oder man riskiert es gar nicht erst und hält sich an die Herstellerfreigaben.

    ADAC - Dauertest offenbart Schäden durch E10-Benzin - derwesten.de

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Der Test ist aber auch einer der wenigen... alle Opelz bis auf den einen Motor vor 15 Jahren können E10 locker. Die Hersteller haben ja letztlich praktisch alles freigegeben gehabt dann nach der ersten Hysterie, laut Wikipedia sind 99% aller PKW E10-tauglich. Klar, wenn der eine explizite Motor keine Freigabe hat, dann tät ich das auch nicht tanken. Ich denke, die üblichen Firmen werden rechtzeitig ihre Mittelchen auf den Markt bringen falls das soweit kommen sollte.

    Ich so: 2020 wird ein super Jahr!

    2020 so: Halt mal mein Bier... ;-)

  • Es gibt ja auch noch für alle Fälle E0 (Superplus), also wären alle versorgt.

    “The problem with the world is that the intelligent people are full of doubts, while the stupid ones are full of confidence.” - Charles Bukowski

  • Wieder etwas gelernt, ich war tatsächlich der Meinung, dass da nur "richtiger" Sprit drin ist.

    “The problem with the world is that the intelligent people are full of doubts, while the stupid ones are full of confidence.” - Charles Bukowski

  • Tatsächlich, Shell schreibt "Shell V-Power Racing kann Restspuren von Ethanol enthalten (maximal 0,7%)"...

    “The problem with the world is that the intelligent people are full of doubts, while the stupid ones are full of confidence.” - Charles Bukowski

  • Der einzige mir bekannte Hersteller von Ottokraftstoff, der auf die Nichtzumischung von Ethanol hinweist, ist Aral bei der Sorte Ultimate 102:

    Aral Ultimate FAQ | Kraftstoffe und Preise | Home


    Allerdings ist der Preis schon recht prohibitiv - wer sowas tankt, hat ja quasi das Recht verloren, sich über Spritpreise zu beschweren! ;)


    Wessen Motor kein E10 verträgt, der ist mit Super+ wohl besser dran, enthält ja auch nicht mehr Ethanol als E5.

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Der einzige mir bekannte Hersteller von Ottokraftstoff, der auf die Nichtzumischung von Ethanol hinweist, ist Aral bei der Sorte Ultimate 102:

    Aral Ultimate FAQ | Kraftstoffe und Preise | Home

    So kenne ich das auch, und ich meine, dass Shell V-Power ein GTL Kraftstoff ist, also sythetisch hergestellt aus Erdgas.


    Ich tanke Super+ bei der privaten Tankstellenkette des hiesigen Shell-Großhändlers und rede mir dabei ein, V-Power zum Sonderkurs zu bekommen. :S:whistling::D

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

    Einmal editiert, zuletzt von tom01 ()

  • Allerdings ist der Preis schon recht prohibitiv - wer sowas tankt, hat ja quasi das Recht verloren, sich über Spritpreise zu beschweren! ;)


    Wessen Motor kein E10 verträgt, der ist mit Super+ wohl besser dran, enthält ja auch nicht mehr Ethanol als E5.

    Allerdings: Je teurer der Sprit wird, desto geringer ist der prozentuale Aufpreis zu diesen "Premium"-Kraftstoffen. ;) Der Preisabstand zu Ultimate 102 beträgt 18 Cent, zu normalem Super (98 Oktan) sind es 8 Cent. Shell hält mit 19 Cent Aufpreis für den 100-Oktan-Sprit die Hand noch weiter auf. Diese 10 Cent pro Liter sind durchaus noch zu verkraften - in einem ähnlichen Rahmen schwankt der Literpreis an ein und der selben Tankstelle an nur einem Tag. Und regionale Preisunterschiede sind noch drastischer. Natürlich nur, wenn es dem Fahrzeug etwas nützt...

    In den meisten Fahrzeugen ist auch Super Plus bereits Verschwendung. Ich habe es mal bei meinem Ibiza ausprobiert und keinerlei Verbesserung feststellen können - er verbraucht damit auch nicht weniger oder hat mehr Power. Bei den neueren BMW-Fahrzeugen ein sehr ähnliches Bild. Man kann natürlich Super Plus tanken, aber es bringt nichts. Der Heizwert von Super mit 95 Oktan ist sogar minimal größer. Wenn normales Superbenzin nicht im Angebot ist, wird man als Fahrer eines PKW ohne E10-Freigabe (also E5 max.) gewungen sein, Super Plus zu tanken. Wenn normales Super aber auf gut 7 % Ethanolanteil steigen würde, könnte das aber eben auch Super Plus betreffen - dann bleibt echt nur noch dieser überteuerte Premium-Sprit übrig.

    Heute habe ich den Preisgleichstand zwischen E5 und E10 auch an der Star-Tankstelle gesehen. Mal sehen, wie lange das noch so läuft. Generell können wir uns auf steigende Preise einstellen. Oder spekuliert man darauf, dass dieses "mehr Bio" bei den Kunden im Zuge der Klimadiskussionen goutiert wird? Solange dafür Regenwälder abgeholzt werden - wenn auch nur indirekt durch Verdrängungsflächen -, fahre ich lieber mit rein fossilen Brennstoffen. Guter, alter Dinosprit...

    E20 wird dann sicherlich auch lustig, wenn viele aktuelle Fahrzeuge nicht darauf ausgelegt sind. Eine Umrüstung ist dann entweder nicht möglich oder ergibt wirtschaftlich keinen Sinn. Dann würde ich sogar E10 tanken - besser als E20 ist es immerhin...

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.