Hilft eine Zylinderkopfbearbeitung mit einschleifen der Ventile die alte Anfangsleistung zu bekommen

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hi Leute,
    ich hab einen 528i E39 von 12.97 und 223 tkm und würde sagen, das mir so ca 30Ps fehlen


    Nun wollte ich wissen,ob mir eine Zylinderkopfbearbeitung mit einschleifen der Ventile mir hilft!



    Kennt vielleicht auch jemand eine gute Firma, die das zum humanen Preis schaft.
    Diese Woche steht mein Auto in Sarbrücken und dann wieder in München.



    mfg
    Stephan

    320 cd Cabrio


  • Wenn die Ventile undicht sind, sind fehlende PS dein kleinstes Problem. Das dauert nämlich nicht lange und die Sitze verbrennen bzw. der Kopf schmilzt. Also wirklich schnellstens Kompressionstest machen. Fehlerspeicher hast du aber schon ausgelesen, oder ?

    Wenn Gott gewollt hätte das der Mensch zu Fuss geht hätte er ihn nicht das Auto erfinden lassen

  • Hallo,


    das dir 30Ps fehlt, wie schon User: zaphod_b schreibt konnte nichts mit dem Ventilen zu tun haben, ich habe Jahre lang mit dem Problem zu tun gehabt, und zwar seit 76tkm das Fahrzeug war von einem Rentner und meistens Kurzstrecken gefahren, nach und nach war es besser, erst nach 140tkm LMM getauscht, dann Einspritzventile und Einlassventile über lange Zeit per Additive von LM gereinigt, dann Lambdasonden gewechselt und gleich ging der Verbrauch um 1,3L zurück, Öl mit gutem Reinigungswirkung, wie Shell mit GTL verfahren aus GAS hergestellt 0W-40 mit weniger Schwefel ( besonders wichtig beim Nikasil Motoren wie deiner) und zuletzt das entscheidende war die Zündspulen Tausch, die waren nicht defekt, sondern beim abrufen der volle Leistung brach der Spannung zusammen und beim 200km/h war Schluss und jetzt nach 212tkm muss ich gut mit dem gas geben aufpassen, 231km/h laut GPS erreicht er ziemlich schnell, also er läuft viel besser als beim dem Kauf mit 76tkm



    https://www.shell.de/geschaeft…-history-and-process.html



    https://www.doerfler-elektroni…01-tt-zuendspulen-pruefen

  • Hey Hermann


    kannst du hier zu dem Problem etwas klügeres beitragen außer das blöde: häh?, na ja mit deinem G05 3,0d wahrscheinlich nicht, da ist ganz andere Technik drin.

    2 Mal editiert, zuletzt von BeEmWy ()

  • prometheus,



    wie zaphod_b schon schrieb, eine vernünftige Diagnose bringt wohl eher was. Und ohne große Not reißt man nicht den Zylinderkopf runter. Es gibt am M52-Motor genügend andere Sachen die dir gefühlte PS klauen - so ein bisschen kann ich da mitreden da ~200.00Km selber einen gefahren.



    Gruß Ulrich

  • Der Kollege scheint gar kein Interesse an der Lösung zu haben

    _____________________________
    Gruß Rico

  • Oder er hat sich auf den ZK versteift und ist enttäuscht, dass er keine Bestätigung bekommt.

    Aber ernsthaft - ein Fahrzeug mit über 200tkm auf der Uhr hat nun mal schon einen erklecklichen Teil seiner Lebensdauer hinter sich.
    Je nachdem wie dieses Leben verlief, gibt es viele Ecken an denen man ansetzen kann/muss.

    Mein M54 läuft im Prinzip problemlos - aber ich hab trotzdem temporäre Meldungen vom LMM bzw. den Lambdasonden im Fehlerspeicher und wie die VANOS Dichtungen aussehen will ich gar nicht wissen.

    Die Bauteile sind halt einfach nach der Zeit "ausgelutscht" und das alles macht sich in der Leistung bemerkbar.

    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Da fällt mir ein, mein e39 war auch aus `97 , bei gut 200.000 km mußte ich den KAT wechseln lassen, da sich der Keramikblock gelöst hatte und so verdreht im Gehäuse lag, dass der Auspuff quasi verstopft war. Natürlich 3 Tage vor dem Weihnachtsurlaub. Ein neuer BMW-Kat kostete damals 1.200 €. :rolleyes:

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Den kauft man ja auch nicht bei BMW, schliesslich stellen die den nicht her sondern schlagen nur den Faktor 3 im Preis auf, wenn sie ihn über die eigenen Teiletheke schieben.

    Wenn Gott gewollt hätte das der Mensch zu Fuss geht hätte er ihn nicht das Auto erfinden lassen

  • Stimmt, nur wenn der Audowagen gebraucht wird und zwar sofort und schon in der Werkstatt steht fängt man nicht mehr an, Preise zu vergleichen. Dann wird entschieden und Einsatzbereitschaft geht nun mal vor. ;)

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Hey,




    ich kann nur wiederholen, dass ein Fahrzeug, der um die 200tkm auf dem Tacho hat und älter als 5-Jahre ist und den man nicht selbst reparieren, bzw. warten kann, ist ein wirtschaftlicher Totalschaden, man muss schon Glück haben ein durch reparierten zu bekommen, da braucht man fast nichts rein stecken, sonst kommt das übliche, wie Sensoren, Kat, Auspuff, Fahrwerk, und ……………..mich wundert, dass die Händler noch für so viel Geld so was verkaufen und noch Käufer da für finden, weil kurz nach dem Kauf wird jeder staunen was so ein Fahrzeug in Unterhalt kostet.

  • Hi BeMeWhy,

    na ja 1500 Euro und nur Kühler Hydraulik Schlauch und Zylinderkopf Sensor gewechselt und dafür jetzt ein Vollausgestatter (Außer Navi)

    5er!

    Alles drinn!-Standheizung mit FB, Cd Wechsler, Bose, Spiegelpackett, Holz....)!

    Und dann noch Motor der unkaputtbarr ist und kein Rost weil alles extra konserviert war.


    Aber nochmal zu Dir, wo bekomme ich so eine Tachscheibe wie Du hast?

    Hab einen Cla von 2018 aber leider mit mph statt km.


    Danke Stephan

    320 cd Cabrio

  • Hallo prometheus falls mit dem BeMeWhy ich gemeint bin, da hast du die Buschstaben durcheinandergebracht, den Kühlertausch und deren Schläuche hat nichts mit der Motorleistung zu tun, um welchen Zylinderkopfsensor es geht? Jedenfalls der wird dir die fehlender PS auch nicht zurückholen.

    1500€ kann man investieren, aber wird damit Schluss? Aus der Erfahrung sage ich Nein!! und die Sachen die du getauscht hast, hätte ich mit Material für 400€ selber tauschen können, ich habe an meinem Fahrzeug keine andere als die Standardtachoscheibe.

    Einmal editiert, zuletzt von BeEmWy ()

  • Martin

    Hat den Titel des Themas von „Hilft eine Zylinderkopfbearbeitung mit einschleifen der Ventile wieder die alte Anfangsleistung zu bekom“ zu „Hilft eine Zylinderkopfbearbeitung mit einschleifen der Ventile die alte Anfangsleistung zu bekommen“ geändert.