Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Jetzt ist als Besitzer eines Mercedes Comand mein Interesse geweckt.... :confused:


    Munter bleiben: Jan Henning

    Dann viel Spass beim Einlesen in die Problemthreads bei Motor-Talk :p

    "Und stehst du nackt im Odenwald, dann werden dir die Hoden kalt"
    Unbekannter Philosoph

  • Man muss sich schon wundern, was die gut bezahlten Ingenieure und später die Testfahrer nach vielen Millionen Testkilometern auf ihre Notizzettel geschrieben haben. Oder ist es inzwischen wirklich so, dass das Controlling dann sagt: Geh weg mit dem Mist, es ist kein Geld mehr da, um was zu ändern... Als Laie wirklich komplett unverständlich. Man sollte doch denken, da sitzen Profis die wissen, dass schlechte Testberichte dem Unternehmen mehr schaden als ein paar Extrarunden in der Entwicklung... 8| Vor allem in Zeiten von Social Media und Y-Food gesponsorten Auto-Youtubern ohne Ende :D

    > welcher ist mein nächster...? >

    Alle sagen man solle ein E-Auto kaufen! OK, ich finde sicherlich noch ein paar nette E46, E39, E60... :cool:

  • Man sollte doch denken, da sitzen Profis die wissen, dass schlechte Testberichte dem Unternehmen mehr schaden als ein paar Extrarunden in der Entwicklung...

    Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass klassische Automagazine das Bedienkonzept mehr oder weniger über den grünen Klee loben:


    VW Golf 8 im Check: So ist das neue Bedien-Konzept | AUTO MOTOR UND SPORT (auto-motor-und-sport.de)


    VW Golf 8 (2019): Auto - Connectivity-Check - Test - Neuvorstellung - AUTO BILD


    Während unabhängige Tester, wie z.B. die F.A.Z oder "connect" das ganze etwas anders sehen und ziemlich verreißen.


    Das, und die Erfahrungen in den einschlägigen Internetforen lassen nur den Schluss zu, dass einige Journalisten vermutlich auf der Gehaltsliste bei VW stehen oder zumindest die Wolfsburger bei den Verlagen regelmäßig lukrative Anzeigen schalten. ;)

  • Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass klassische Automagazine das Bedienkonzept mehr oder weniger über den grünen Klee loben:


    Dem muss ich widersprechen.
    Ich bekomme die Auto Bild aus zweiter Hand und lese da regelmäßig zwischen.
    Gerade Infotainment und insbesondere die depperten Touchregler bekommen bei nahezu jedem Tester ihr Fett weg.
    Selbst bei den Testfahrzeugen gabs teilweise Totalausfälle ("diese Funktion steht aktuell nicht zur Verfügung").

    Negativ anzulasten ist allerdings, dass solch ein Fahrzeug mit Infotainment-Totalausfall dann dennoch einen Vergleichstest gewinnt...weil der Tester es aus anderen Fahrzeugen in funktionsfähig kennt und entsprechend bewertet.

    Bei BMW bspw. wird auch bei jedem Test die gegenläufige Auslegung des Cockpits und die damit einhergehend schlechte(re) Ablesbarkeit moniert. :sz:



    Dennoch ist es einfach lächerlich, was VW da an den Kunden bringen möchte.
    Was bei mir hängengeblieben ist: Einsparungen an allen sichtbaren und unsichtbaren Stellen, Softwareprobleme in großem Ausmaß und eine für die Golf Zielgruppe vollkommen untaugliche Steuerung von Licht, Lüftung und Heizung... :kpatsch:

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Das, und die Erfahrungen in den einschlägigen Internetforen lassen nur den Schluss zu, dass einige Journalisten vermutlich auf der Gehaltsliste bei VW stehen oder zumindest die Wolfsburger bei den Verlagen regelmäßig lukrative Anzeigen schalten. ;)

    Ich hatte ja den Gölf für das Usertreffen. War sehr lustig. Hab dann auf Telefonkopplung verzichtet und auch den richtigen Sender finden ging jetzt auch nicht so intuitiv. Das klassische Golfklientel wird seinen Spaß dran haben.

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

  • Ich bekomme die Auto Bild aus zweiter Hand und lese da regelmäßig zwischen.
    Gerade Infotainment und insbesondere die depperten Touchregler bekommen bei nahezu jedem Tester ihr Fett weg.


    Auch in der AMS gibt es regelmäßig heftige Kritik an der unmöglichen Bedienung von Golf & Co.


    Vielleicht werden ja nicht alle Journalisten beim selben Verlag geschmiert .... :p


    :duw:


    Wie kommt der Golf hier eigentlich weg:

    Home | Gute Fahrt (gute-fahrt.de)


    :hehe:

  • ... und auch den richtigen Sender finden ging jetzt auch nicht so intuitiv. Das klassische Golfklientel wird seinen Spaß dran haben.

    Nope - Opa Hermann bekommt seinen Volksmusiksender als Service im Autohaus beim Kauf eingestellt (der is ja schließlich schon seit über 40 Jahren Kunde als er seinen Golf I damals gekauft hat) und dann geht der da nicht mehr ran.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Wenn meine Eltern sich einen Nachfolger für ihren Focus Mk3 suchen würden, wäre der Golf8 das allerletzte Modell das ich empfehlen würde. Die würden wahnsinnig werden.

    Einen Golf7 hätte ich uneingeschränkt empfohlen.

    "Und stehst du nackt im Odenwald, dann werden dir die Hoden kalt"
    Unbekannter Philosoph

  • Also in 40 Jahren Zeitschriftentests von neuen Golfversionen stand immer, dass man sich beim Golf keine Experimente leisten könnte, von wegen CashCow und der spießige Golffahrer immer das gleiche haben wollte.

    Ich fand den Golf auch extrem langweilig, ganz besonders im Vergleich Kadett GSi/Golf GTI. Aber jeder Doof konnte in den Golf steigen und kam damit klar.

    Das man jetzt so einen Mist riskiert, in der Hoffnung, dass man später noch neue Dienste an die Gebrauchtwagenkäufer verkaufen könnte, ist sehr fahrlässig.

    Selbst die junge Generation ärgert sich doch über einen Touchscreen, den man bei der Fahrt bedienen muss. Zumal man das ja mitunter gar nicht darf (siehe Tesla-Scheibenwischer).

    Ist ja wie bei BMW, wo man das miese Design schönreden will, in dem man den Leuten erzählt, dass sie wohl einfach zu alt sind, wenn sie die neue Designsprache nicht verstehen.

    Seit Juni 2021 ist Flashbeagle CO2-neutral.

    Er verstarb selbstbestimmt und ohne Schmerzen an den Folgen einer Krebserkrankung, die mit Leber- und Lungenmetastasen unheilbar geworden war.

    Flashbeagle hinterlässt einen BMW und zwei Fahrräder.

  • Ist ja wie bei BMW, wo man das miese Design schönreden will, in dem man den Leuten erzählt, dass sie wohl einfach zu alt sind, wenn sie die neue Designsprache nicht verstehen.

    Oh ja DAS ist eigentlich auch noch einen extra Thread wert! :D

    > welcher ist mein nächster...? >

    Alle sagen man solle ein E-Auto kaufen! OK, ich finde sicherlich noch ein paar nette E46, E39, E60... :cool:

  • Ist ja wie bei BMW, wo man das miese Design schönreden will, in dem man den Leuten erzählt, dass sie wohl einfach zu alt sind, wenn sie die neue Designsprache nicht verstehen.

    Komischerweise, werden mehr BMW den je verkauft. So schlimm kann das Design also ausserhalb der Filterblase nicht ankommen... Ich finde die neue, riesige Niere auch nicht wirklich hübsch... Aber ehrlich gesagt: In der Regel sitze ich im Auto und nicht vor dem Auto. Und da ist mir dann das Fahrverhalten und vor allem der Motor (R6) wichtiger wie das Design.


    Beim Golf 8 stimmt eben vieles nicht. Das Aussendesign ist im Vergleich zum 7er ein riesen Schritt zurück. Dann die Materialanmutung welche auch nachgelassen haben soll (kanns nicht persönlich bestätigen - mein letzter Kontakt war mit einem Golf VI oder so) und nun die neue Bedienung, die wohl am Publikum vorbei entwickelt wurde (hauptsache VW kann sich Hipp geben)...

  • Aber ehrlich gesagt: In der Regel sitze ich im Auto und nicht vor dem Auto.

    Fiat Multipa-Fahrer haben es sich auch schon versucht schönzureden. Und der Verweis auch innere Werte zieht bei mir seit 45 Jahren nicht - bin immer noch Single.


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Komischerweise, werden mehr BMW den je verkauft. So schlimm kann das Design also ausserhalb der Filterblase nicht ankommen... Ich finde die neue, riesige Niere auch nicht wirklich hübsch... Aber ehrlich gesagt: In der Regel sitze ich im Auto und nicht vor dem Auto. Und da ist mir dann das Fahrverhalten und vor allem der Motor (R6) wichtiger wie das Design.

    Damit hast Du natürlich recht - aber woran liegt das? Das liegt daran, dass in den letzten 10-20 Jahren sich langsam und immer mehr steigend ein neuer Riesenmarkt ergeben hat.

    Dieser Markt hat zudem einen ganz anderen Geschmack als der europäische und wenn man die Zahlen sieht, wie viel Prozent der BMWs noch in D verkauft werden, dann muss man sich einfach an den Gedanken gewöhnen, dass der europäische Geschmack nicht mehr führend ist.

    Bereits der E65 wurde als hässlich bezeichnet - war aber der meistverkaufte 7er aller Zeiten - nur eben nicht mehr in Europa.

    Genauso ist es mit diesem wuchtigen Design - woanders wird so was "gewürdigt".

    Allerdings wird dort auch der Antrieb nicht gewürdigt. Denen ist es völlig egal ob da ein 8-, 6-, 4- oder 3-Zylinder unter der Haube sitzt, so lange man den im Innenraum nicht hört und die Leistung stimmt. Da zählt mehr der Komfort und Dinge an die hier kein Mensch denken würde, wie z.B. ne 5er Langversion weil da eben der Vizechef keinen 7er fahren darf wenn der Chef einen fährt, aber sich der Vizechef genauso komfortabel durch die Gegend kutschieren lassen will.

    Und für den VizeVize-Chef gibts dann sogar ne 3er Langversion - da hat kein Mensch dran gedacht, als Europa/USA noch der hauptmarkt war.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Komischerweise, werden mehr BMW den je verkauft. So schlimm kann das Design also ausserhalb der Filterblase nicht ankommen... Ich finde die neue, riesige Niere auch nicht wirklich hübsch... Aber ehrlich gesagt: In der Regel sitze ich im Auto und nicht vor dem Auto. Und da ist mir dann das Fahrverhalten und vor allem der Motor (R6) wichtiger wie das Design.

    Ich habe ja nicht gesagt, dass die BMW nicht verkauft werden, sondern nur, dass BMW dem Kunden sagen will, dass er zu blöd ist.

    Dabei gab es ja früher schon eine andere Front für einen anderen Markt.

    BMW riskiert das mit dem Design aber auch eher im 4er, oder X7, wo es dann noch Kunden gibt, die das Design als avantgardistisch bezeichnen würden.

    Wobei ja auch früher immer was von Überholprestige erzählt wurde.

    Hat man jetzt einen X7 im Rückspiegel, denkt man ja eher an ein Londoner Taxi, oder alten UPS-Transporter.


    Für einen R6 braucht es ja jetzt schon fast 400 PS. Beim alten Hängebauchschwein nur etwas über 200.

    Damals wurde dem Kunden auch nicht zugetraut zu merken, warum ein BMW wie ein BMW fährt, nur weil 85% der 5-Türer Fahrer nicht wussten, dass der 1er Heckantrieb hatte.

    Jedenfalls werden Dinge wie Fahrverhalten und Motor immer unwichtiger.

    Ein Design, welches dem Kunden gefällt und nicht dem Hersteller wäre da vielleicht gar nicht so übel.

    Beim Golf 8 stimmt eben vieles nicht. Das Aussendesign ist im Vergleich zum 7er ein riesen Schritt zurück. Dann die Materialanmutung welche auch nachgelassen haben soll (kanns nicht persönlich bestätigen - mein letzter Kontakt war mit einem Golf VI oder so) und nun die neue Bedienung, die wohl am Publikum vorbei entwickelt wurde (hauptsache VW kann sich Hipp geben)...

    Ich denke, der Golf 8 ist das falsche Auto, als das ein Gebrauchtwagenkäufer da nach 10 Jahren noch einen Matrix-LED-Scheinwerfer nachbestellt.

    Im Gegenteil.

    Ich denke eher, der Golffahrer hat damit Probleme, wenn sein Billiglicht kaputt geht, er aber den fetten Scheinwerfer bezahlen soll.

    Und hipp ist es ja nicht. Die, die einen Touchscreen cool finden würden, wissen ja, dass es nur um Einsparung geht.

    Seit Juni 2021 ist Flashbeagle CO2-neutral.

    Er verstarb selbstbestimmt und ohne Schmerzen an den Folgen einer Krebserkrankung, die mit Leber- und Lungenmetastasen unheilbar geworden war.

    Flashbeagle hinterlässt einen BMW und zwei Fahrräder.

  • Auch in der AMS gibt es regelmäßig heftige Kritik an der unmöglichen Bedienung von Golf & Co.

    Dies und auch die vielen Probleme mit Werkstattbesuchen des Golf 8 war und ist der Grund, warum wir noch keinen Golf 8 haben wollten.

    Am 28.01.2021 haben wir deshalb einen Kaufvertrag für einen Golf 7 mit fast allen Sonderausstattungen unterschrieben.

    Ein ganz neuer Golf 7 mit so einer extremen Ausstattung war nirgendwo mehr zu finden.


    Nach 3 monatiger Suche haben wir deshalb einen Golf 7 DSG Highline R-Linie Jahreswagen mit 6.000 km gekauft und am 04.02.21 im Norden abgeholt.

    Das Fahrzeug ist ein Werks-Dienstwagen aus WOB, Erstzulassung auf VW AG Berliner Ring 2 mit insgesamt 60 Monaten Werksgarantie.

    Mit den Sonderausstattungen hatte der Golf 7 einen Neupreis von 50.000 €, gekauft haben wir ihn für 27.500 €.


    Das Fahrzeug hat fast alles: 7-Gang DSG mit Schaltpaddels am Lenkrad, automatische Distanzregelung mit Stopp & GO, Massagesitze mit elektrischer Lendenwirbelstützeneinstellung, R-Line Sport-Paket, Sportsitze mit Oberschenkelauflage , Alarmanlage mit Innenraumüberwachung und Abschleppschutz, volldigitales Kombiinstrument VW Aktiv Info Display, Fahrprofilauswahl, Regensensor, DYNAUDIO DAB+ Musikanlage mit 400 Watt, Panorama Ausstell- Schiebeglasdach elektrisch mit Sonnenschutz, Standheizung mit Fernbedienung, schlüsselloser Fahrzeugzugang plus Motorstart, blendfreies LED Fernlicht mit Kurvenlicht und Scheinwerferreinigungsanlage, dynamisches Blinklicht, Verglasung hinten abgedunkelt, ausklappbare Anhängerkupplung mit Gegenlenkunterstützung zur Gespann-Stabilisierung, Verkehrszeichenerkennung, Navigationssystem mit Kartenmaterial Europa, Sprachbedienung für Telefon, Navi, Radio, usw.


    Was will man mehr? Farbe des Fahrzeugs Deep Black Perleffekt Metallic! Das Panoramadach passt perfekt dazu, da das Dach nicht hierdurch ein zweifarbiges Aussehen hat.

    Für meine Frau ein schönes Fahrzeug, für mich ein guter Kauf zum Übergang bis zu Golf 8 LCI, welcher dann wohl wirklich ausgereift und kaufbar sein wird.