Neuwagenbestellung M5 Limousine

  • der M5 hat tatsächlich nur 69Ah (Li-Ion) laut ETK. ca. 1000.- !

    Eine Lithium-Autobatterie spart Gewicht ein - sozusagen das Feinste vom Feinsten im Sinne der M GmbH. Ob es in diesem (bleischweren) Umfeld (und bei manchem Kunden) Sinn macht, ist eine andere Frage...


    Die M GmbH hat heute imo das Problem, dass sie ihre originäre Kundschaft (Trackday-Teilnehmer) finanziell abgehängt hat. Übrig geblieben sind Kunden, die Sport mit übermäßigem Komfort verwechseln. Da letztere Klientel lukrativer ist als der bisherige "Sportfahrer", beerdigt die M GmbH seit ein paar Jahren ihre Kernkompetenz, indem sie SUV und bleischwere Limousinen ins Portfolio aufgenommen hat. Imo sehr traurig :(.

  • der M5 hat tatsächlich nur 69Ah (Li-Ion) laut ETK. ca. 1000.- !

    Eine Lithium-Autobatterie spart Gewicht ein - sozusagen das Feinste vom Feinsten im Sinne der M GmbH. Ob es in diesem (bleischweren) Umfeld (und bei manchem Kunden) Sinn macht, ist eine andere Frage...

    Das stimmt theoretisch schon, aber dann müsste auch die elektrischen Sitze, Softclose, 4 Zonen Klima usw, alles raus


    Die M GmbH hat heute imo das Problem, dass sie ihre originäre Kundschaft (Trackday-Teilnehmer) finanziell abgehängt hat. Übrig geblieben sind Kunden, die Sport mit übermäßigem Komfort verwechseln. Da letztere Klientel lukrativer ist als der bisherige "Sportfahrer", beerdigt die M GmbH seit ein paar Jahren ihre Kernkompetenz, indem sie SUV und bleischwere Limousinen ins Portfolio aufgenommen hat. Imo sehr traurig :( .

    Sehe ich anders.
    ein M muss in sachen Luxus mindestens das gleiche bieten, wie der normale BMW, einfach viel sportlicher sein. ansonsten hat er keine Marktchance
    Schau mal an, wo heute die Musik spielt. :idee:

    BMW hat in der CH im 2019 mehr X3 wie 3er verkauft und mehr X5 wie 5er

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Die M GmbH hat heute imo das Problem, dass sie ihre originäre Kundschaft (Trackday-Teilnehmer) finanziell abgehängt hat.

    Klar, frueher waren die Ms echte Schnaeppchen, konnte sich quasi jeder leisten. Die Klientel mag sich ja geaendert haben, aber der finanzielle Rahmen, sich einen M neu zu kaufen und zu betreiben, war schon immer deutlich ueber dem des Normalverdieners.

  • Die M GmbH hat heute imo das Problem, dass sie ihre originäre Kundschaft (Trackday-Teilnehmer) finanziell abgehängt hat. Übrig geblieben sind Kunden, die Sport mit übermäßigem Komfort verwechseln. Da letztere Klientel lukrativer ist als der bisherige "Sportfahrer", beerdigt die M GmbH seit ein paar Jahren ihre Kernkompetenz, indem sie SUV und bleischwere Limousinen ins Portfolio aufgenommen hat. Imo sehr traurig :(.

    Inwiefern hindert die Tatsache, dass es SUV und "bleischwere" Limousinen von der M GmbH gibt, deinen Sportfahrer daran, sich z.B. einen M2 Competition zu kaufen?

    Der dürfte inflationsbereinigt sogar günstiger sein als ein E46 M3 vor 20 Jahren.

    Einmal editiert, zuletzt von Gunnar ()

  • Die reagieren einfach auf Angebot und Nachfrage. Würde man nur Track-Cars bauen, dürfte sich die wirtschaftliche Tragfähigkeit der M GmbH schnell erledigt haben. Ich bin ja auch ein Freund sportlicher BMWs aber BMW ist und bleibt ein Wirtschaftsunternehmen.

    Viele Grüße
    Oliver
    (formerly known as Powerboat3000)

  • Aber beim Sound hat man jetzt nochmal Gott sei dank was verbessert...Ich find das Carbon super aber die Lippe ist mir tooo much...

    mein neues Kfz hat übrigens auch viel carbon aber wenig Leistung....

  • Wie bist du denn jetzt final mit dem Sound zufrieden?


    Drinnen etwas dröhnend. Ich werde mich mal kundig machen, wie man den künstlichen Innenraumsound deaktiviert.

    Viele Grüße
    Oliver
    (formerly known as Powerboat3000)

  • Drinnen etwas dröhnend. Ich werde mich mal kundig machen, wie man den künstlichen Innenraumsound deaktiviert.

    Den was? :rolleyes:

    Ist das ernst gemeint?

    Wie armselig. Früher hat BMW Autos gebaut, die natürlichen Sound produziert haben.

  • Jo, das gibts, Aktivsoundmodul, hat mein Schkoda auch 😅


    Kann man auscodieren mit Carly, hab ich beim ///M2 auch rausgenommen mit Carly.


    Hört sich echt ätzend an. 👎


    Keine Ahnung was man sich bei der Entwicklung von sonem Mist gedacht hat, gibt doch nix schöneres als den original Sound, ok V8 wär noch schöner. 👍🤩

    Gruß
    Christian


    Ich bin wie ich bin, die einen kennen mich, die anderen können mich

    2 Mal editiert, zuletzt von F1Schumi ()

  • hab grad nen c63s mopf, da gibt es sowas jetzt auch...im Gegensatz zu meinem. das ist echt ein No-Go, wenn man den Sound ohne Soundmodul kennt im Innenraum.

  • Das Problem ist die neue Gesetzgebung. Die Fahrzeuge müssen heute DEUTLICH leiser sein, die Hersteller versuchen mittels Soundmodul/Lautsprecher wenigstens den Sound im Innenraum zu erhalten.

    Ob man das mag steht auf einem anderen Blatt...


  • Keine Ahnung was man sich bei der Entwicklung von sonem Mist gedacht hat, gibt doch nix schöneres als den original Sound, ok V8 wär noch schöner. 👍🤩

    Naja, Fakesound ist Fakesound, egal ob vom Lautsprecher, oder vom Auspuff. Nur aus dem Lautsprecher belästigt es wenigstens nicht die Umgebung.

    Gerade beim schaltfurzen, oder den Fehlzündungen weiß doch eigentlich jeder, dass ein Hersteller in der Lage ist, da was vernünftiges anzubieten.

    Schildplatt auf der Mittelkonsole, sechs-Zonen-Klimaautomatik allein für den Fahrersitz, Spaltmaße im µ-Bereich und dann einen Knopf für den Auspuff, der einen an die Manta-Fahrer denken lässt, die einen überbrückbaren Endschalldämpfer mit einer Coladose realisiert haben.

    HTPC SpielePC
    Wer die Wahrheit spricht, sollte M3 fahren. (frei nach Konfuzius)