Vermiete Immobilien - Wie macht man aus Betongold Betonblei

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hmmmmmm... ich erinnere mich an diverse Threads in denen sich klar, deutlich und gerne auch mit vielen Ausrufezeichen gegen einen "Überwachungsstaat" positioniert wurde von verschiedensten Usern. Und genau DAS, dass alles "mit Schnittstellen verbunden ist", ist der gläserne Bürger den ja keiner will.


    Das Finanzamt kann mir einen Brief mit Flurstücken und Bodenrichtwerten schicken, dass aber nicht vorausgefüllt in einem Portal bereithalten? Und ich kann mehrere Eigentümer im Onlineportal angeben, dann aber nicht einen davon als Empfänger auswählen, da müssen die exakt gleichen Daten wieder eingegeben werden. Wohlgemerkt müssen auch Daten eingegeben werden, die unter der Steuer-Id eh vorliegen, wie z.B. die Anschrift. Warum eigentlich Steuernummer und Id? Und das bei mehreren Immobilien immer wieder. Ich glaube nicht, dass da der Datenschutz der Grund ist. Bei der Wohnfläche hast Du grundsätzlich recht, aber die ist bei dem ganzen noch das kleinste Problem.


    Ich hab das Zeug jetzt bereits für mehrere Leute gemacht. Wenn jemand ein Elster-Zertifikat hat, dann ist das in 10, 15 Minuten passiert gewesen und die meiste Zeit davon war eigentlich, das in irgendwelchen Ordner zu suchen, was denn jetzt auf dem Bauantrag von 1972 steht.

    Hatte Ich ja schon mal geschrieben. Das Problem sind nicht die Standardfälle sondern die Sonderfälle, von denen es jede Menge gibt. Ich beschäftige mich seit 35 Jahren mit Steuern und Immobilien und bei einigen Fällen die ich hier habe kann ich leider nur kapitulieren. Schon die simple Frage, ob die Abzüge laut Bewertungsgesetz von Amts wegen berücksichtigt werden oder nicht konnte mir bislang keiner „offiziell“ beantworten. Von meinem Steuerberater habe ich die Auskunft, das mindestens ein FA das nicht will, also erst einmal Bewertungsgesetz lesen und dann auch anwenden.


    Oder auch Fülle, bei denen im offiziellen Portal fürs gleiche Flurstück mehrere Bodenrichtwerte angegeben sind. Oder landwirtschaftliche Fläche, bei der ein Teil des Flurstücke Einschränkungen der Nutzung unterliegt oder ein und die selbe Immobilie, die plötzlich unter zwei Nummern geführt wird, kein Mensch weiß warum und und und.

    Nd kleiner Fun Fact, ich bin Eigentümer einer Immobilie in der Innenstadt die auf eine satz zweistellige Zahl an Flurstücken kommt, teilweise nur 1qm. Für eines dieser Flurstücke steht im Portal Bodenrichtwert für Außenbereich. Davon abgesehen macht es natürlich Spaß, dass alles abzutippen.


    Ach ja, Infoschreiben gab es längst nicht zu allen Immobilien, nicht einmal zu allen mit reiner Wohnnutzung.


  • Der Stellplatz vermietet sich tatsächlich nicht so leicht weiter aktuell.

    Vom Ablauf her würde ich nach einem neuen Mieter schauen. Wenn ein neuer Mieter mit Starttermin gefunden ist mit der aktuellen Mieterin Kontakt aufnehmen und schriftlich Auflösung zu diesem Datum anbieten. Das unterschreiben die säumigen Mieter dann dümmlich.

    Du hast ja einen ordentlichen Mietvertrag mit der, oder?


    Die Mietverwaltung meint, einfach kündigen und das Geld abschreiben.

    Warum solltest du kündigen wenn du keinen neuen Mieter hast?

    Das hasse ich an Mietverwaltungen...kosten ein Schweinegeld und leisten....wenig bis nichts. Ich habe eine Wohnung mit Mieterverwaltung gekauft...und die Verwaltung sofort gekündigt als ich gesehen habe welche abstrusen Preise die bei Vermietung verlangen. Dabei erstellen sie nur einen Mietvertrag mit Fehlern und suchen einen neuen Mieter aus der Warteliste aus...



    Kann man da nicht einfach einen Mahnbescheid auf den Weg bringen?

    ???

    Du bist doch der BWLer???


    Nein. Mahnbescheid jetzt halte ich für komplett falsch.


    1. Abwarten was an Kosten aufläuft. Der Mahnbescheid kostet über 50Euro, das macht doch keinen Sinn jetzt. Abgerechnet wird am Ende, du vermietest ja nicht im Rotlichtbereich.

    2. Der normale Weg ist immer noch das man einen ordentlichen Brief schreibt, darin aufschreibt was man will und dann schaut ob das bezahlt wird. Frist nicht vergessen!

    3. Man kann jetzt schon die Mieten fordern. Damit kommt Bewegung in die Sache. Würde ich aber nicht treiben, bisher wurde nicht gekündigt und wenn die Dame solvent ist, ist es ihr Problem wenn sie das einfach laufen lässt. Gerade wenn du keinen neuen Mieter hast ist das doch geschenktes Geld.

    4. Prüfen im Mietvertrag ob sie automatisch in Verzug ist. Sollte so sein?

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Vom Ablauf her würde ich nach einem neuen Mieter schauen. Wenn ein neuer Mieter mit Starttermin gefunden ist mit der aktuellen Mieterin Kontakt aufnehmen und schriftlich Auflösung zu diesem Datum anbieten. Das unterschreiben die säumigen Mieter dann dümmlich.

    Du hast ja einen ordentlichen Mietvertrag mit der, oder?

    Ja, ordentlicher Mietvertrag liegt vor.


    Ich suche auch bereits jemand Neues.

    Es ist immer wieder irritierend, wie viel Hohlraum die Leute unter ihrer Haarpracht mit sich herum tragen.




    Warum solltest du kündigen wenn du keinen neuen Mieter hast?

    Finde ich auch schwachsinnig.


    1. Abwarten was an Kosten aufläuft. Der Mahnbescheid kostet über 50Euro, das macht doch keinen Sinn jetzt. Abgerechnet wird am Ende, du vermietest ja nicht im Rotlichtbereich.

    Ja, stimmt. Ist nachvollziehbar.

    Viele Grüße
    Oliver

  • ..... du vermietest ja nicht im Rotlichtbereich.

    Das weiß man nie so genau..... Und was hast Du gegen den Rotlichtbereich.

    So ziemlich das einzige Geschäft das sozusagen noch flutscht.... und nur unwesentlich von Energiekosten geplagt wird.


    ;) :D

  • Abwarten was an Kosten aufläuft. Der Mahnbescheid kostet über 50Euro,

    Ich hab bei knapp unter 800€ 36 als Kosten angezeigt bekommen. Zahlt ja der Schuldner. 🤷‍♂️

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.

  • Letztendlich sind mit 2 Monatsmieten Verzug die Voraussetzungen für eine fristlose Kündigung gegeben.

    Sprich: Such jemand neuen und sprich dann die Fristlose zum Monatsende aus.


    Mahnverfahren ist meines Wissens nach billiger wie 50,- und ausserdem muss es der Gemahnte zahlen. Wenn Oli weiß, dass die gute Frau nicht am Hungertuch nagt, sehe ich da kein Problem, die Gebühr auch zu bekommen.


    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Wenn Oli weiß, dass die gute Frau nicht am Hungertuch nagt, sehe ich da kein Problem, die Gebühr auch zu bekommen.

    Genau.


    Aber wieso dann kündigen, wenn ich keinen Neuen habe?

    Viele Grüße
    Oliver

  • Meinst Du meinen Post?

    Ich hab doch geschrieben "Erst nen neuen suchen und dann kündigen (wenn Du den hast)" weil Du fristlos kündigen kannst

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Meinst Du meinen Post?

    Ich hab doch geschrieben "Erst nen neuen suchen und dann kündigen (wenn Du den hast)" weil Du fristlos kündigen kannst

    Ja. Entschuldige; ich hatte nicht richtig gelesen. Alles klar.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Es ist immer wieder irritierend, wie viel Hohlraum die Leute unter ihrer Haarpracht mit sich herum tragen.

    Naja, erlebte ich aber mit Garagen ganz genauso. Da kapieren viele nicht, dass sie nen ECHTEN (im Habeckschen Stadion Klang gesprochen) Mietvertrag haben....


    Ich war vorgestern bei einer Mieterin...war auch lustig. Die meint es wäre meine Aufgabe elektrische Rollläden einzubauen...weil mir gehört ja die Wohnung....


    Mahnverfahren ist meines Wissens nach billiger wie 50,- und ausserdem muss es der Gemahnte zahlen. Wenn Oli weiß, dass die gute Frau nicht am Hungertuch nagt, sehe ich da kein Problem, die Gebühr auch zu bekommen.

    Ja, ich hatte etwas mehr im Kopf....da fehlt die Inflation ;)

    Es macht aber trotzdem erstmal keinen Sinn für jede Monatsmiete nen Bescheid zu machen. Oder nen Bescheid machen bevor man nicht freundlich schreibt "sie schulden mir X Euro". Wie schon festgestellt, mancher ist im Hirn nicht so weit und widerspricht dann auch noch blind dem Mahnbescheid....wenn man vernünftig die Eskalation aufbaut und den Gegenüber mitnimmt, dann ist dem Gegenüber auch klar wo die Reise hin geht.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top: