Android Auto / Apple CarPlay und Navigation

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Ich plane einen Fiat 500 Mirror als Zweitwagen zu beschaffen.

    Es wird ein Entertainmentsystem mit Android Auto / Apple CarPlay mit und ohne Navifunktion angeboten.

    Kennt hier jemand das System und kann mir sagen, ob das eingebaute Navi wirklich notwendig ist, oder ob eine Navi-App auf dem Handy ausreicht.
    Die Bedienung sollte dann ja komplett über den Bordmonitor erfolgen, oder?
    Kann ich trotzdem dabei "Bord"-Radio hören?

    Welche Navi-App ist empfehlenswert?

  • Hi,
    Bei Opel kann ich Google Maps benutzen - für wenigfahrer ausreichend.
    Ton kommt erstmal vom Handy

    Wie poste ich falsch? - Ein Leitfaden für Forenbesucher und solche die es werden wollen

    Nachdem ich
    Google , die FAQ's und die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe,
    erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativen Titel und undeutlichem Text, unter der sich jeder etwas Anderes vorstellt
    :D

  • Nutze Apple CarPlay und die Navigation (Google Maps) gelegentlich in Fahrzeugen aus unserem Carpool. Absolut ausreichend. Ich würde mir kein zusätzliches Navi bestellen.




    1. Kein veraltertes Kartenmaterial
    2. Aktuelle Staumeldungen (nicht mur TMC)
    3. Visuelle Darstellung von Staustrecken



    Von mir ein :top:

  • Ich nutze gelegentlich Android Auto. Leider unterstützt dies ausschliesslich Google Maps und keine andere Navi-App. Google Maps ist im Offline-Modus fast unbrauchbar, also nur mit einem Daten-Abo empfehlenswert.
    Bedienung läuft über Touchscreen des Autos oder Spracheingabe , also voll integriert.

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Wie wird das "Bordsystem" Android/Apple Auto denn aktualisiert?
    Wie oft?
    Von wem? Google / Apple oder dem Autohersteller?
    Ist eine regelmäßige Aktualisierung denn überhaupt nötig, weil das Bordsystem nur den Monitor, Lautsprecher und Touchscreen beisteuert?

  • Apple liefert regelmäßig Updates mit den Aktualisierungen des OS, demnächst OS13, welches speziell für carplay einige Änderungen bringen soll. Die Hersteller der Apps sowieso, so ist z.B. seit Anfang der Woche TomTom endlich als carplayfähiges Navi lieferbar und ich bin höchst zufrieden damit. Mehr noch als mit dem eigentliche auch guten BMW. Navi. Routenauswahl und Stauumfahrungen sind absolut top, zusätzlich kann -wer möchte- teure Fotos damit vermeiden, kann man aber abstellen.


    Bluetooth Updates von BMW gibt es ebenfalls zum selber runterladen, aber meiner war schon ab Auslieferung auf dem aktuellsten Stand.


    Gruß Andreas


    PS: Carplay 13 soll auch das head up bedienen können, ob BMW das mitmacht ist natürlich noch nicht bekannt, wäre aber klasse.

  • Ich kann nur über Android Auto noch etwas dazu sagen:



    Das Infotainment im Auto selbst dient nur als Ein-Ausgabeeinheit und braucht nicht aktualisiert zu werden. Die ganze Datenverarbeitung für Navi, Telefon etc, wird vom Handy erledigt, auch die APP Android Auto läuft auf dem Handy.
    Etwas kritisch und zickig ist es aber, gewisse Kombinationen zum Laufen zu bringen. Bei mir läuft ein HTC U11 life mit Android One 9 in einem Skoda Rapid 2018 gut, aber China-Androiden sollen kritisch sein.

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Ich kann nur über Android Auto noch etwas dazu sagen:



    Das Infotainment im Auto selbst dient nur als Ein-Ausgabeeinheit und braucht nicht aktualisiert zu werden. Die ganze Datenverarbeitung für Navi, Telefon etc, wird vom Handy erledigt, auch die APP Android Auto läuft auf dem Handy.
    ................................................................



    Ist bei Apple nicht anders! :)

  • Die Firmen-Citrone meiner Frau hat auch CarPlay. Ich nutze das gelegentlich und bin zufrieden damit. Man holt sich damit quasi die Handyfunktionalität ins Auto. Wer noch Handyfesteinbauten aus den 90ern und 2000ern kennt, weis was ich meine. ;)


    Schade das BMW diese Funktion an das eigene Navi koppelt und z.B. Für den 1er nicht extra anbietet.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Viel schlimmer: Du musst im Fünfer das irre teure große Navi (mit alles und extra scharf :D) nehmen, um carplay nutzen zu können, obwohl Du eigentlich nur den Bildschirm bräuchtest. Und wie weiter oben geschrieben: Seit TomTom carplay fähig ist, führt das BMW Navi bei mir nur noch ein absolutes Schattendasein.


    Bei VW kann man carplay im aktuellen Golf für relativ kleines Geld bekommen, ohne dass man den ganzen Schickschnack dazu bestellen muss, der dann durch carplay arbeitslos wird.


    Da wird sich in den kommenden Jahren viel verändern und die Hersteller müssen reagieren.



    Gruß Andreas

  • Viel schlimmer: Du musst im Fünfer das irre teure große Navi (mit alles und extra scharf :D) nehmen, um carplay nutzen zu können, obwohl Du eigentlich nur den Bildschirm bräuchtest. Und wie weiter oben geschrieben: Seit TomTom carplay fähig ist, führt das BMW Navi bei mir nur noch ein absolutes Schattendasein.


    Zumindest im 5er kann man es für schlappe 300€ lt. Konfigurator dazubuchen.
    Aber in den kleinen Modellen ist es zumindest an das kleine Navi gebunden. Die wissen schon, wieso sie das machen. Gegen TomTom kommt das BMW-System von der Routenführung nicht an. Da hilft auch die schöne Optik und die gute Sprachsteuerung nicht.

    Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Mitleid kriegt man von alleine - Neid muss man sich hart erkämpfen.

  • Zumindest im 5er kann man es für schlappe 300€ lt. Konfigurator dazubuchen.
    Aber in den kleinen Modellen ist es zumindest an das kleine Navi gebunden. Die wissen schon, wieso sie das machen. Gegen TomTom kommt das BMW-System von der Routenführung nicht an. Da hilft auch die schöne Optik und die gute Sprachsteuerung nicht.



    Ja, dazubuchen kannst du es. Ist dann wohl 3 Jahre freigeschaltet, und danach kannst du es als In-App Kauf:



    • Für ein Jahr verlängern (€ 109.00)
    • Für drei Jahre verlägern (€ 299.00)
    • Für unlimitiert verlängern (€ 399.00)


    Tolle neue Welt :mad:

  • Ja, dazubuchen kannst du es. Ist dann wohl 3 Jahre freigeschaltet, und danach kannst du es als In-App Kauf:



    • Für ein Jahr verlängern (€ 109.00)
    • Für drei Jahre verlägern (€ 299.00)
    • Für unlimitiert verlängern (€ 399.00)


    Tolle neue Welt :mad:


    :eek: Die Preise kannte ich in der Tat noch nicht.

    Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Mitleid kriegt man von alleine - Neid muss man sich hart erkämpfen.

  • Danke für die ganzen Infos.
    Habe inzwischen einen Fiat 500 aus 2018 bestellt, den ich demnächst abholen werde.
    Ab der Ausstattung "Lounge" ist Android/Apple tatsächlich serienmäßig ohne Aufpreis an Bord.
    Für ein Kleinwagen mit 15.490€ Listenpreis!

  • Zumindest im 5er kann man es für schlappe 300€ lt. Konfigurator dazubuchen.
    Aber in den kleinen Modellen ist es zumindest an das kleine Navi gebunden. Die wissen schon, wieso sie das machen. Gegen TomTom kommt das BMW-System von der Routenführung nicht an. Da hilft auch die schöne Optik und die gute Sprachsteuerung nicht.



    Rischtisch :D aber das lässt sich nur buchen, wenn Du das große Navi hast. Alles in allem kostet Dich Apple Carplay im Fünfer dann etwa so viel wie 1/4 des Fiat 500 von Cephalopod. Das ist doch :kpatsch:

  • Rischtisch :D aber das lässt sich nur buchen, wenn Du das große Navi hast. Alles in allem kostet Dich Apple Carplay im Fünfer dann etwa so viel wie 1/4 des Fiat 500 von Cephalopod. Das ist doch :kpatsch:


    Bei meiner Konfiguration ist Carplay rausgeflogen. Ich habe mir jetzt einen Brodit-Halter geholt. Geht auch ;)

    Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Mitleid kriegt man von alleine - Neid muss man sich hart erkämpfen.

  • Falls Du es Dir anders überlegst, kannst Du nachbuchen, ab und zu gibt es Sonderangebote von BMM zu dieser Freischaltung. Mehr ist das nämlich nicht.


    Im übrigen ist die Soundqualität bei carplay besser als bei bluetooth Übertragung vom Iphone. Bei meiner Hifi Konfiguration war es das ausschlaggebende Element für carplay, mittlerweile auch die beschriebene TomTom Integration.


    Gruß Andreas

  • Ich hatte CarPlay ein paar Tage mit dem Probemonat getestet.
    Also wenn man den Rest sowieso hat, kann man darauf wohl verzichten.
    Die Verkehrsinfos von Google Maps sind umfangreicher als die TomTom Infos vom RTTI.
    Sonst vielleicht noch Apple Music, wenn man dort ein Konto hat.
    Da hoffe ich aber eher, dass Apple Music mal beim Online Entertainment Angebot auftaucht, falls das nicht jemand absichtlich verhindert.
    Nutze das Handy lieber über die BMW-Möglichkeiten, auch die Apps habe ich deaktiviert.

    Vermutlich ab Juni CO2-neutral...