Mein Schrauberthread

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Zumindest bei Autos, auf deren tägliche Zuverlässigkeit man angewiesen ist, wäre ein vorsorglicher Batterie-Tausch alle x Jahre eine durchaus überlegenswerte Vorgehensweise.

    Hatte ich bereits angeregt, fand aber keine Zustimmung. Naja, ist ja grade nochmal gut gegangen. 😊

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • KF,KA


    Fehler P1353, Zündaussetzer mit Abschaltung Zyl. 6 deutet auf eine defekte Zündspule hin , richtig?


    Tauscht man da alle oder nur die defekte? Sind bestimmt noch die ersten drinn, mittlerweile 20 Jahre alt und 320.000 km.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Kommt bei mir immer auf das Fahrzeug an.

    Wenn günstigstmöglich am Leben erhalten werden soll -> nur eine wechseln, zumal der Tausch schnell gemacht ist falls später doch mal eine weitere ausfallen sollte.


    Wenn ich langfristig plane -> alle tauschen.


    Zum ersten Eingrenzen kannst ja mal Spule 5 gegen 6 tauschen, dann müsste der Fehler ja mitwandern.

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Kann vermutlich froh sein, wenn ich überhaupt was bekomme, mein Teilehöcker prüft die Verfügbarkeit.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • 8| what?

    Zündspulen fürn M54?

    Oder bin ich beim falschen Fahrzeug?


    Sind übrigens für M50/M52/M54/S50/S52 gleichermaßen zu verwenden - würde NGK empfehlen da auch als Erstausrüster tätig.
    Bei ebay bspw. problemlos lieferbar.

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Sind lieferbar, gibt NGK, 36,90 € das Stück.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Kaufst du alle 6 ? dann wäre mir der Preis zu teuer. bei Motointegrator bekommst alle 6 für 24€ das Stück, bei 6 ohne Versandkosten,

    sonst 24€ + 5€ Versand

    _____________________________
    Gruß Rico

  • Danke für den Tipp, habe erstmal nur 2 bestellt.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Ich schaue meist bei Daparto.de original Teilenummer rein und dann den gewünschten Anbieter auswählen.

    Wenn du dann alles im Warenkorb hast, optimiert Daparto oft noch nach , wenn es die gewünschten Teile woanders noch günstiger gibt.

    _____________________________
    Gruß Rico

  • KF,KA


    Fehler P1353, Zündaussetzer mit Abschaltung Zyl. 6 deutet auf eine defekte Zündspule hin , richtig?


    Tauscht man da alle oder nur die defekte? Sind bestimmt noch die ersten drinn, mittlerweile 20 Jahre alt und 320.000 km.

    Moin!


    Irgendwie ist immer zuwenig Zeit zum schreiben, deshalb mal kurz ein Abschluß zu dieser damaligen Frage.


    Die Zündspulen waren es nicht, der Fahrer gab den Wagen in eine Werkstatt, da auf Grund Entfernung sowie Zeit ein Schrauberaktion nicht möglich war. Das war gut, stellte sich heraus, denn nach ordentlichem Auslesen wurde ein Fehler in einem Kabelbaum vermutet. Schlußendlich stellt sich das Gassteuergerät der Prinz-Anlage als Übeltäter heraus. Wurde erneuert, Wagen läuft wieder wie ein Uhrwerk.



    Anmerkung zu der im Dezember ausgetauschten Batterie:


    Die war ja auch nicht neu, sondern in dem blauen Touring bei Kauf drinn. Also bei uns ca. 5 jahre in Betrieb. Nach dem Tausch habe ich sie 2 oder 3 Monate am Ctek ununterbrochen gehabt. Abgesteckt, seither habe ich keinen Spannungsabfall mehr gemssen. Ruhspannung 12,7 Volt.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

    2 Mal editiert, zuletzt von tom01 ()

  • Mal was Neues aus der Youngtimer-Ecke:


    Seit gestern steht der 325i und wartet auf einen Werkstatt Termin. Ursache: der Wagen springt nicht mehr an, nachdem es schon seit einiger Zeit Probleme deshalb gab. Vorläufiges auslesen mit unserem Universaltester deutet auf abgestorbene Sensoren an Kurbelwelle und Nockenwelle nein. Nach 20 Jahren nicht unbedingt verwunderlich.


    Das größere Problem ist, Werkstatt hat erst in 14 Tagen freie Kapazität, der Wagen steht aktuell in Thüringen.


    Mal sehen, was sich dann tatsächlich ergeben wird.


    PS: die Batterie 🔋 hält immer noch 12,7 Volt

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Und die beiden Sensoren mal auf Verdacht austauschen? Ist ja nicht viel Arbeit und die kosteten zumindest früher nicht die Welt. Und bei dem Fehlerbild und der Geschichte (macht ne zeitlang Probleme und dann gar nix mehr) finde ich das auch schon naheliegend. War bei uns bei beiden e39 auch der Fall, bei unserem "anderen" Auto hat sich der Nockenwellensensor über knapp 2 Jahre verabschiedet (sprang immer mal wieder nicht an, dann ging's wieder und irgendwann ging nix mehr).


    Grx.

    D.

  • Bewegt sich denn der Drehzahlmesser beim starten? Wenn nicht wäre das zumindest ein Anzeichen für einen defekten KWS.

    Grüße Chris

  • Bewegt sich denn der Drehzahlmesser beim starten? Wenn nicht wäre das zumindest ein Anzeichen für einen defekten KWS.

    Ja, macht er wohl noch, aber die kommen alle neu, sofern nichts Anders dran ist.


    Mal sehen, was rauskommt, werd berichten. 😊

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Moin in die Runde!


    Leider gibt es keine guten Nachrichten zum e46.


    Eine Schadensanalyse hat in einer Kfz-Werkstatt stattgefunden und das Ergebniss lautet Steuerkette gelängt, der Kettenspanner wäre ganz ausgefahren und dies verhindere, das der Motor startet.


    Naja, ich habe dazu eine andere Meinung, aber ich habe den Wagen weder nochmal gesehen, noch gehört. Somit gehen 5,5 Jahre zu Ende, in denen ca. 120.000 recht problemfreie Kilometer zurückgelegt wurden.


    Außerdem wäre auch wieder einige Verschleißreperaturen wie Bremsen und einige Gummis an der Vorderachse fällig.


    Der Wagen wird nun an einen Aufkäufer gehen, mal sehen was das bringen wird.


    Falls jemand hier Interesse hat, gern melden.


    Ich gebe zu, etwas Wehmut zu haben.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Mein Beileid :(


    Aber... rechne ich da richtig? Das Auto ging mit weit über 300tkm aus dem Rennen?

  • Henry


    Danke! :heul: Dafür sind wir ja hier ein Auto- , äh, BMW-Forum. :top:


    Ja, Du rechnst richtig, der Wagen hat um die 340 000 km auf der Uhr, sehr viel Autobahn insgesamt.


    Und wenn ich mich recht erinnere, wurde der schon rechtzeitig auf LPG umgebaut, es könnten also weit über 250 000 km mit LPG zurückgelegt worden sein. Auf der BAB nie langsam, stets 160 km/h mit Tempomat, natürlich nur da, wo erlaubt und möglich.


    Rekordzeit Hannover - DD (ca 400 km, davon jeweils 10 zum warmfahren auf Landstrassen) 2:10 h MIT tanken auf der Hälfte der Strecke. :saint: Natürlich mit LPG gefahren.



    Ersatz steht noch nicht fest, momentan wird ein Rally-Caddy mit CNG benutzt, der hierschonmal erwähnte e39 525iT mit LPG ist auch wieder auf dem Radar. Mit jungfräulichen 185 000 km auf der Uhr.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Moin in der Runde!


    Hat BMW das online TIS geschlossen bzw nur noch gegen Bezahlung?

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski