"Das Gegenteil von Gewöhnlich" - Die Marke dem Dreizack

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Mal was anderes als das tote DNA-Material.


    Meine Winterreifen sind nach zwei Wintern und 2000km im April 2018 uppe.

    Habe gestern mal gemessen: 2.5-3.5mm, mehr sind die nicht mehr.

    Zur neuen Saison also neue WR. Hat jemand Tipps für gute WR? Unzufrieden war ich mit den SottoZero 3 nicht.

    245/45 und 275/40 auf 19"...


    Der Reifenverschleiss soll lt. Werkstattleiter beim Ghibli wohl groß sein, auch bei den "kleinen" Größen.
    Bei den 21" hab ich es ja selbst erlebt. (s.o.)

    Fahre die WR aber jetzt noch bis in den Mai hinein....:m:

    Das Gegenteil von Gewöhnlich

  • Ojeh! Du wirst es selbst wissen: Reifenempfehlungen auf Basis eines anderen Autotyps sind meist Wahrsagerei, und die ist erst seit kurzem nicht mehr verboten. Mich wundert nur Dein Verschleiß auf der Via Sicura, oder bist Du der Schweizer, der zwischen Basel und Frankfurt immer wieder neue Rekorde aufstellt? :cool:


    Seit drei Jahren habe ich auf Empfehlung von Alpina am Allrad die unten stehenden Reifen, und das Profil ist immer noch 6,5 mm ringsum. Die Schneematsbewältigungscheigenschaften (Schnee alleine ist unproblematisch) sind meinem Empfinden nach auch für den Schwarzwald zwischen Feldberg und Waldshut klasse, und auch bei Nässe kann man mit ihnen recht sicher um die Ecke fahren; die Sottozeri sind in dieser Hinsicht etwas verrufen, lese ich oft.


    Aber, wie gesagt, Empfehlungen sind so eine Sache; ich kann nur meine Erfahrungen wiedergeben.


    VA: 245/35 R19 93W M+S ContiWinterContact TS 830 P

    LUFTDRUCK: 3,0 bar

    HA: 245/35 R19 93W M+S ContiWinterContact TS 830 P

    LUFTDRUCK: 3,5 bar


    Alpina lässt nur 250 km/h zu (traglastbedingt)

    Tut, was ich sage, nicht, was ich mache!

  • Korynaut
    Danke für Dein ausführliche Antwort..
    Ne, ne, ich bin einer, der Tempomat 180 fährt, wenn frei ist. Für mich optimales Reisetempo.
    284 bin ich im Sommer 2018 gefahren :cool:
    Da lag nen Ford Mustang an meinem Heck, der wurde scheinbar entdrosselt. ;) Aber dann wurde er doch kleiner :D


    Das die SottoZero bei Nässe nicht so gut sind, habe ich gemerkt. Leichte Rutscher mit dem Heck auf Strasse und normalem Tempo.
    Aber ab da wusste ich: Reifen sind nicht mehr gut. Die Pirelli sind im Normalmass (5.5-8mm) gut, unter 5mm wird es dann kritischer.


    Die Conti hab ich auch im Blick. Ich muss ja Reifen mit 275 hinten haben.
    Felgen in CH sind schwieriger, sonst hätte ich nicht Original-Maserati-Felgen als WR.
    Wobei OZ sich da nichts nimmt....


    Von meinen Michelin Pilot SuperSport wurde mir bei Maserati auch abgeraten, aber für mich waren sie der beste Griff.
    Komfortabler und sportlicher zugleich im Vergleich zum PZero....:boese:

    Das Gegenteil von Gewöhnlich

  • Von meinen Michelin Pilot SuperSport wurde mir bei Maserati auch abgeraten, aber für mich waren sie der beste Griff.

    Alpina hat sie empfohlen; ich war skeptisch, aber nach fünf Sätzen auf dem B3 und B4 will ich keine anderen mehr. Sie sind, in Kombination mit dem richtigen Popometer und dem Willen, nicht unbedingt deren Grenzbereich dauernd ausloten zu wollen, in der Lenkung die Laufruhe selbst und eine Lebensversicherung, und letzteres war das Einige, was für mich zählte, wenn meine Mutter Beifahrerin war. Zitat: "180 ist das richtige Reisetempo, find' ich". Ähm... kanntet Ihr Euch? :idee:

    Tut, was ich sage, nicht, was ich mache!

  • Michelin Pilot SuperSport

    Da würde ich evtl. PilotSport 4 oder PS4S empfehlen, die sollen eigentlich alles (noch) besser können.


    (Hab' die PSS bei meinem Cabrio gerade durch PS4S ersetzt)

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Da würde ich evtl. PilotSport 4 oder PS4S empfehlen, die sollen eigentlich alles (noch) besser können.


    (Hab' die PSS bei meinem Cabrio gerade durch PS4S ersetzt)

    Hast du da schon eine Erfahrung?

    Vor der gleichen Entscheidung stehe ich beim M2 gerade auch.


    Über einen echten Erfahrungswert würde ich mach da echt freuen, danke :top:

  • Da würde ich evtl. PilotSport 4 oder PS4S empfehlen, die sollen eigentlich alles (noch) besser können.


    (Hab' die PSS bei meinem Cabrio gerade durch PS4S ersetzt)

    Danke für den Tipp.
    Allerdings gab es 2019 den Satz nicht in meiner Größe

    245/35 21 und 285/30 21 ;)
    Da blieben nur Conti SPC und PZero neben PSS


    Zudem suche ich jetzt (bzw. zur Saison) Winterreifen. :)

    Das Gegenteil von Gewöhnlich

  • Hast du da schon eine Erfahrung?

    Vor der gleichen Entscheidung stehe ich beim M2 gerade auch.


    Über einen echten Erfahrungswert würde ich mach da echt freuen, danke :top:

    Sind leider erst seit 150 km drauf, ein paar km mache ich noch langsamer (wg. Einfahren), aber das kann in den heutigen Zeiten ja ein bißchen dauern...


    Die Erfahrungsberichte im Porsche-Forum sind aber alle recht eindeutig.;)

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Um auch mal andere Fahrzeuge als meinen zu haben:
    Der würde mir gefallen, ist leider out of range. Neben einem schönen GranCabrio eines der ganz wenigen Autos, für das ich meine zwei hergeben würde....
    Hat den jemand schon gefahren?

    Levante Trofeo


    Real sieht der Farbton hammergeil aus:top:

    Das Gegenteil von Gewöhnlich

  • "Ist alles Geschmackssache!", sagte der Affe und biss in die Seife:teufel::duw:

    Dann will ich mal kurz ein Update und auch einen Vergleich zum F12 geben.
    Ich habe ja noch Garantie bis Januar 2021, da werde ich nun mein beheizbares Lenkrad machen lassen.

    Weil die untere Hälfte letzte Saison noch schneller warm wurde als die obere Hälfte, diese Saison

    das mal so und mal so passiert.


    Zudem sind die OEM-Fussmatten nicht die Qualität, die man sich wünscht für ein Auto dieser Klasse.

    Würde ich sie weiter benutzen, dürften sie nur noch zwei Sommer halten. Ergo habe ich mir mal

    die Diamond Car Mats bestellt. Sind noch auf den Transportweg in die Schweiz.:cool:

    Allerdings habe ich - bedingt durch heftige Zeiten, aber auch Gedanken, ob ich alles das brauche, was ich habe (Corona-

    lässt grüßen) - mir am Donnerstag zwei F12 angeschaut. Ein 2013er mit NP über 171'000CHF, einen 2015er mit NP über

    167'000CHF. Mein Ghibli hat Liste neu um 130'000 gekostet, galt/gilt ja als 5er/6er-Konkurrent.

    Was BMW da jedoch an Qualität anbietet, ist echt ein Witz gegenüber Maserati. Ich höre immer, wie schlechte Qualität

    Maserati angeblich hätte.
    Doch das Plastik im 6er fasste sich schlechter an, die Tasten waren labbriger, das Leder unter aller Kanone:
    Beim 2013er war das Nappa-Leder (50.000km) noch i.O., das Lenkrad leicht speckig, so ähnlich wie bei meinem E93 mit 125.000km8|

    Beim 2015er war das M-Lenkrad (40.000km) sooooo speckig, das ist nicht mal Premium. Genauso die Armauflage. Lederqualität (der hatte das bessere

    Leder in Farbe cognac) unter aller Sau.:thumbdown:


    Auch die Motorhaubenentriegelung - so billig gemacht und auch der Hebel unter der Haube zum kompletten Öffnen: übelstes Plastik.
    Die Verkleidung des Sitzes an der Unterseite - wackelig und liess sich soweit wegziehen, dass mein Finger dazwischen passte.

    Oder die Türgriffe innen und die Mulden dazu - wie billig ist das gemacht?:thumbdown:

    Das wirkt in meiner Bella alles deutlich wertiger....


    Als ich danach mit dem Verkäufer sprach, machte der mir unabsichtlich deutlich, was meine beiden Autos sind: Emotionale Autos. Das hat

    mich nachdenklich gemacht und mir in Erinnerung gerufen, dass ich bei BEIDEN intuitiv wusste, dass sie meine Autos werden - was sie

    jeweils 4-6 Monate später auch waren.
    Auf der Rückfahrt vom 2015er über den Ricken fiel mir dann noch etwas auf:
    Die Digitalanzeige im 6er - Spielzeug und gleichzeitig für mich überfrachtend, meine analogen Tachoanzeigen dagegen eine Wohltat für

    meine Sinne.


    Auch das Navi-System ist für mich im Masi einfacher. Ja, ich war Fan des CIC in meinem geliebten E93, doch seitdem gibt es Verschlimmbesserungen

    und Dinge, die die Welt im Kartenlesen nicht braucht. Für mich ist das iDrive - ich fand die Urversion ohne Tasten noch besser - durch seine Nivellierung

    nach unten (sorry, aber so muss ich das sagen) einfach nur noch zu viel. Auch die Kartendarstellungen mit zu viel Farbnuancen oder

    diese Satellitenbilder (die man ja Gott sei Dank abstellen kann) - zu viel Info für mich, die ich verarbeiten muss.

    Positiv hingegen finde ich, dass man die Service-Daten nun lesen kann. Obwohl auch das eher Gimmick als Notwendigkeit ist. ;)


    Das MTC hat in Form des Jeep-Navis (ist ja nichts anderes als beim Grand Cherokee) in meinen Augen nicht ohne Grund einen Preis in den USA gewonnen.
    Einfach, selbsterklärend und keine unnötigen Tasten in der Mittelkonsole.


    Nach dieser Erfahrung bin ich geerdet und erfreue mich noch mehr an dem, was ich habe. Da verschmerze ich die schlechten Matten und halte sie

    für einen evtl. späteren Verkauf übrig, kann dann hoffentlich alsbald die Diamond Mats geniessen.....
    ...für den Kofferraum habe ich die auch gekauft. :cool:

    Das Gegenteil von Gewöhnlich

  • In dem SQ4 den ich mal ein Wochenende hatte, war so ein tomtom Optik bediensystem drin, dass kannst du doch nicht wirklich besser finden?

    Das wird von Garmin (CH) gemacht ;)
    Es rechnet schneller als das von BMW.

    Es ist Touch, was Jaguar 2003 schon hatte. Klar kann man das alles noch aufhübschen und noch mehr BlingBling dazugeben,

    es macht jedoch alle Aufgaben, die es soll.
    Du hast natürlich Recht, auch da steckt Optimierungspotential drin. Nichts ist perfekt. ;)

    Ich ticke allerdings nicht wie Mainstream.
    Nicht ohne Grund habe ich bewusst einen 2016er mit hydraulischer Lenkung und ohne heutzutage gewünschten Assitenzsysteme genommen.

    Das Gegenteil von Gewöhnlich

  • Was BMW da jedoch an Qualität anbietet, ist echt ein Witz gegenüber Maserati. Ich höre immer, wie schlechte Qualität

    Maserati angeblich hätt

    Sehe ich anders, obwohl Masserati sich sicher in letztet Zeit gemacht hat.


    Eine Frage habe ich jedoch an dich, wenn Masserati so gut ist. Warum kauft die dann niemand?


    Hier die Schweizer Statistiken

    Verkauf 2019

    BMW 5er 2099 Stück

    Masserati Ghilbi 109 Stück


    Das "Fiat" Navi hatte ich erst ein Wochenende in einem Grand Cherokke zur Probefahrt, ich fand es ...... Für mich einer der Schwachpunkte gegenüber BMW.

    Ok das BMW Navi wandelt sich. Halt immer nicht zum guten, die wo das alte kannten. Aber sonst ist es leider nicht mehr up to date. Würde es jedoch nicht mit dem Fiat Navi vergleichen.


    Touch Screen finde ich so oder so sehr fraglich in Autos, ein Smartphone darf man nicht bedienen, was auch richtig ist. Ein Touch Screen schon.

    Für mich gehört ein Touch screen nicht ins Auto.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • weil der Ghibli immer noch eine Hausnummer teurer als der 5er ist (auch wenn der Grundpreis evtl. ähnlich angesiedelt ist) und Du auch in der Schweiz nicht allen Kunden/Geschäftspartnern mit einem Maserati vorfahren kannst. ;)

  • weil der Ghibli immer noch eine Hausnummer teurer als der 5er ist (auch wenn der Grundpreis evtl. ähnlich angesiedelt ist) und Du auch in der Schweiz nicht allen Kunden/Geschäftspartnern mit einem Maserati vorfahren kannst


    Schau mal die Autossout24.ch Preise an, das nimmt sich einem 5er und ein Ghilbi +/- nichts wenn so 530, 540 vergleichst.


    Es gibt ein möchte Wert (Brutto)

    und ein Marktwert (netto)

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Schau mal die Autossout24.ch Preise an, das nimmt sich einem 5er und ein Ghilbi +/- nichts wenn so 530, 540 vergleichst.


    Es gibt ein möchte Wert (Brutto)

    und ein Marktwert (netto)

    Gebraucht mag das zutreffen (habe die Preise nicht vor Augen)... Neu sind da bedeutende Unterschiede... hatte mir damals den Diesel in der Schweiz konfiguriert - ist aber auch schon wieder 2 Jahre her. Da hätte ich beim 5er einen Motor grösser nehmen können, plus ein paar Ausstattungsmerkmale mehr. Den fehlenden Allrad für den Diesel dann noch gar nicht miteingerechnet ;)

  • also "schlecht" würde ich die Wertstabilität nicht nennen. Mit dem Ghibli ist man halt weg vom indiviudellen (Sport)Wagen, hin zur Businesslimousine... die extrem hohen Servicekosten (höher als bei Porsche!) tragen vermutlich seinen Teil zur "Unbeliebtheit" bei. Das Navi war beim Vorfaceliftmodell eher mau und m.E. nicht auf der Höhe der damaligen Zeit. Assistenzsysteme für Vielfahrer waren quasi gar nicht vorhanden - wie gesagt, alles Vorfaceliftmodell. - Ich weiss nicht, wie die Preise in Deutschland sind aber in der Schweiz fährt man halt gerne Allrad und den gibt's beim Diesel nicht.


    Der Levante ist preislich wesentlich stabiler. Liegt aber wohl an der allgemeinen Beliebtheit von SUVs...

  • Und warum ist die Wertstabilität so schlecht?

    Wenn es nicht übers Produkt verkaufen kannst, dann über den Preis


    Der Levante ist preislich wesentlich stabiler. Liegt aber wohl an der allgemeinen Beliebtheit von SUVs...

    Sehe ich auch so, würde ich mit X5 zu 5er vergleichen.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser