Batterie beim Z1

  • Hallo, immer wieder wenn ich meinen Zetti nach dem Winter in Betrieb nehme nervt mich der umständliche Einbau der Batterie auf's Neue....

    So eine Fummelei habe ich wirklich noch bei keinem Auto erlebt...

    Daher wollte ich hier mal fragen ob Ihr Batterien mit etwas kleineren Abmessungen oder gar diese kompakten Batterien (z.B. von Hawker) verbaut habt....

    Bin gespannt auf eure Tipps und Erfahrungen.

    Gruss
    Klaus (AL07425)

  • Die Batterie bleibt immer an ihrem Platz. Im Winter kommt das CTEK dran und gut. Ein- und Ausbau der Batterie bei dem Wagen ist ja schließlich wirklich eine Katastrophe

    :D
  • Die Batterie bleibt immer an ihrem Platz. Im Winter kommt das CTEK dran und gut. Ein- und Ausbau der Batterie bei dem Wagen ist ja schließlich wirklich eine Katastrophe

    :D


    Genauso handhabe ich das auch.

    :top:

    Anschluss für das CTEK liegt im Kofferraum.

    Man kann das Gehirn durch Denken nicht abnutzen.
    F12, Zetti

  • ... Ein- und Ausbau der Batterie bei dem Wagen ist ja schließlich wirklich eine Katastrophe

    :D


    War das wirklich so schlimm bei der Abholung? :crazy:


    Fand es eher bewundernswert, eine Batterie im Zug mitzubringen und bei Nichtgefallen des Z1 eventuell wieder im Zug mit zurückzunehmen.

    ;)
  • Sooo schlimm ist der Ausbau doch nicht.

    Eine Batterie mit kleineren Abmessungen würde nix bringen weil das nur die Breite betreffen würde - die Tiefe ist bei den meisten Batterien nahezu gleich.

    Wenn man wirklich keine Möglichkeit hat zu laden (dazu würde ich den Ladeanschluss in den Kofferraum legen) und die Batterie daher ausbauen muss, sollte man sich
    a) die Drehverschlüsse mit Griff 51 71 1 916 197 besorgen
    b) nach Abnehmen des Deckels die Türsteuergeräte aushaken (Haken ist hinten an der Hülle) um den Deckel zur Seite legen zu können
    c) Den Sitz ganz vor, die Höhenverstellung nach oben und die Lehne steil stellen

    Dann hat man eigentlich so viel Platz, dass man die Batterie problemlos rausheben kann.

    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • War das wirklich so schlimm bei der Abholung? :crazy:


    Fand es eher bewundernswert, eine Batterie im Zug mitzubringen und bei Nichtgefallen des Z1 eventuell wieder im Zug mit zurückzunehmen.

    ;)


    War so ziemlich meine idiotischste Aktion überhaupt. Aber da kann ich mich heute noch köstlich darüber amüsieren

    :D
  • Danke für Euren input - besonders an Georg für die zusätzlichen Hinweise - ich hab die den Sommer über schon am Akku-Jogger hängen ; nur über Winter stelie ich die Batterie immer in den warmen Keller....

    Irgendwie hat die nun auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel - da dachte ich mit beim Neukauf könnte man ja gleich die Einbau-Situation verbessern, wenn möglich....

    Gruss
    Klaus

  • Danke für Euren input - besonders an Georg für die zusätzlichen Hinweise - ich hab die den Sommer über schon am Akku-Jogger hängen ; nur über Winter stelie ich die Batterie immer in den warmen Keller....

    Irgendwie hat die nun auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel - da dachte ich mit beim Neukauf könnte man ja gleich die Einbau-Situation verbessern, wenn möglich....

    Gruss
    Klaus





    Moin,



    meine Batterie hängt das ganze Jahr über in der frostfrei gehaltenen Garage am Jogger, bzw. am, Ctek... Allerdings habe ich eine Zeitschaltuhr davor und lade nur ca. 12 Stunden am Tag. Das reicht vollkommen aus.



    Die letzte Batterie hat so 11,5 Jahre gehalten.

    :top:



    Viele Grüße
    Michael

    Hier geht's zu den Z1-Nordlichtern ...


    Geht nicht gibt's nicht! - Der erste und einzig wahre Türöffnereinbausatz "Ghost-Doors". Öffnen und schließen der Türen per Tastendruck/Fernbedienung? - Überarbeitete Infos gibt es hier(Stand: 11/09).

  • meine Batterie hängt das ganze Jahr über in der frostfrei gehaltenen Garage am Jogger, bzw. am, Ctek... Allerdings habe ich eine Zeitschaltuhr davor und lade nur ca. 12 Stunden am Tag. Das reicht vollkommen aus.


    Mein 8er hing garantiert 10 Jahre lang dauernd an einem CTEK, da war auch zum Schluß kein Batterieersatz notwendig.
    Aber wieso eine Zeitschaltuhr? Die CTEKs fahren doch (zumindest die neuen, beim alten (der hat 5 km hinterherschleifen nicht so gut vertragen) weiß ich's nicht mehr) nach XY Stunden oder Tagen automatisch in einen Erhaltungsmodus, der recht wenig Strom verbrauchen sollte?!

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • nur über Winter stelie ich die Batterie immer in den warmen Keller....

    Wozu?

    Die Kälte macht einer VOLLEN Batterie wenig aus und mit nem vernünftigen Ladegerät wird die schon gut erhalten.

    Michael : Das mit der Zeitschaltuhr ist IMHO eher kontraproduktiv.

    Wenn man sich die Anleitung von nem CTEK Ladegerät mal durchliest klick wird man sehen, dass bei voller Batterie (7 LED) die Spannung überwacht wird und bei Spannungsabfall erneut geladen wird.
    Nach 10 Tagen schaltet das Ladegerät auf "Puls" und lädt nur nach, wenn nötig.

    Durch die Zeitschaltuhr startet der Ladezyklus jeden Tag neu und fährt alle Zyklen durch.
    Das sieht man beim CTEK auch an den LED.
    Nach dem einschalten gehen recht schnell die ersten 3 LED an - danach, je nachdem was die Batterie am Tag verloren hat nach einiger Zeit die 4. bis dann wieder alle 7 LED an sind.
    Der letzte Schritt wird damit gar nicht erreicht.

    Das muss nicht schlecht sein für die Batterie, aber das was Du mit der Zeitschaltuhr manuell machst, tut das CTEK automatisch.

    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • ...
    Aber wieso eine Zeitschaltuhr? Die CTEKs fahren doch (zumindest die neuen, beim alten (der hat 5 km hinterherschleifen nicht so gut vertragen) weiß ich's nicht mehr) nach XY Stunden oder Tagen automatisch in einen Erhaltungsmodus, der recht wenig Strom verbrauchen sollte?!


    Stimmt schon, mein CTEK nimmt durchschnittlich knapp 0,1 kW/h am 1/2 Tag, das macht den Kohl nicht fett, aber die Uhr war ehh schon da und 24 Std. sind halt auch nicht wirklich nötig um die Batt. am Leben zu erhalten.


    Viele Grüße
    Michael

    Hier geht's zu den Z1-Nordlichtern ...


    Geht nicht gibt's nicht! - Der erste und einzig wahre Türöffnereinbausatz "Ghost-Doors". Öffnen und schließen der Türen per Tastendruck/Fernbedienung? - Überarbeitete Infos gibt es hier(Stand: 11/09).

  • Ich habe ein billige Ladegeräte von Diskounter so umgerüstet. dass man damit über den Zigarettenanzünder die Batterien nachladen/erhalten kann. Das funktioniert sein Jahren schon bei alle meinen Autos sehr gut und vor allen, einfach. Ich kann mich nicht erinnern, wann die letzte Batterie ersetzt werden musste.


    Gruß


    Dieter

  • das Laden über den Zigarettenanzünder kann man mit dem CTEK auch, das hat dazu den Adapter dabei

    ;)

    Gruß ///M icha

  • Zitat

    Das Laden über den Zigarettenanzünder kann man mit dem CTEK auch, das hat dazu den Adapter dabei


    Hallo zusammen,
    das mache ich seit Jahren bei meinen beiden E36 auch; bei der barchetta geht´s nicht, weil der Zigarettenanzünder nicht an Dauerplus angeschlossen ist.


    Viele Grüße
    Thomas