Volvo beschränkt Vmax auf 180km/h

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Ich behaupte mal, dass jemand, den die Performance eines Autos interessiert, sowieso keinen Volvo fährt.

    Volvo wird damit also keine bzw. kaum Kunden verlieren.


    Aber sie springen auf den Ökozug auf und bringen sich ins Gespräch. Mit einer Selbstbeschränkung, die außerhalb von Deutschland sowieso niemanden betrifft und den Großteil ihrer Fahrer auch nicht interessiert.


    Also alles richtig gemacht würde ich mal sagen.

  • Ich behaupte mal, dass jemand, den die Performance eines Autos interessiert, sowieso keinen Volvo fährt.

    Das würde ich so nicht sagen. Da mein nächster steuertechnisch mit hoher Wahrscheinlichkeit ein PHEV wird (sofern die Randbedingungen die gleichen bleiben), wäre ein V60 bei dem bislang eher überschaubaren Angebot durchaus in die engere Wahl gekommen. So sicher nicht.

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • was soll das denn bitte heißen?

    Ja nu... Gesetze, Verbote und Beschränkungen werden ja nicht wegen den 95-99% der Leute gemacht, die mit der Situation klar kommen, sondern für die paar Honks, die ihr Haustier in der Mikrowelle aufwärmen, Objekte im Spiegel für weit entfernt halten und mitten auf der Autobahn ihre Hochzeit feiern.


    Vermutlich kennt jeder von uns ein Stück Landstraße, auf dem immer alles gut ging, aber irgendwann ist mal einer abgeflogen und seitdem ist an der Stelle nur noch 70 und Überholverbot.

    Ich finde, diese "kritische Masse" ist auch auf der Autobahn unterwegs.

    Im Ernst: Es gibt einen deutschen Premiumhersteller der auch für Sicherheit steht. Der hatte kein Problem damit ein Fahrzeug das mit 240 eingetragen ist mit V-Reifen auszuliefern. Auf Nachfrage wie das z.B. bergab ist, kam als Antwort, das läge dann im Verantwortungsbereich des Fahrers. ;)

    Ich weiß auf jeden Fall von einem (320d?), der bei ~207 abgeregelt worden war, damit er auch bergab nicht über 210 fahren konnte und der Wagen konnte durch diese Maßnahme mit H-Reifen verkauft werden.

    Natürlich wird es keinen Reifen geben, der zwar eine Stunde 210 km/h aushält und dann aber keine Abfahrt mit 220, aber Vorschriften halt... ;)

    Gibt es Zahlen das in Autos mit höherer Vmax mehr Menschen zu Tode kommen? Gibt es eine Korrelation von Vmax und Sterbewahrscheinlichkeit? Oder überhaupt Unfallwahscheinlichkeit?

    Vielleicht nicht.

    Aber es wurde ja auch immer gerne von den Fahrern behauptet, dass Autos mit mehr PS sicherer beim überholen wären.

    Bei den Versicherungen waren die Autos mit weniger PS aber immer günstiger, weil die Fahrer mit wenig PS dann oft gar nicht erst überholt hatten.

    Gab auch mal Versicherungen, die gaben 10% Rabatt bei Allradantrieb.

    Bis ein Versicherungsfuzzi mal aus dem Fenster schaute und sah, wie die Quattro-Fahrer loslegten, als die erste Schneeflocke vom Himmel fiel.


    Aber für jede Studie gibt es ja auch zwei Studien, die das Gegenteil bewiesen haben.

    Tauchen ist rödlich.

  • Mein neuer Geschäftswagen ist ein PHEV (KIA Niro). Da ist von Haus aus Schluß bei 175 km/h. Wie heißt es so schön...Ich bin auf Arbeit und nicht auf der Flucht. ;) Wobei ehrlichkeitshalber ich zu den Zeiten, zu denen ich auf den BABs des Rhein-Main-Gebiets unterwegs bin, schneller auch nicht möglich wäre.

  • Gibt es Zahlen das auf Straßen auf denen schneller gefahren werden darf als 130km/h (also praktisch nur den freigegeben deutschen Autobahnabschnitten) mehr Menschen sterben oder verunfallen als auf anderen?


    Vor zwei Jahren war ich auf einem highway in Texas unterwegs> Speed limit 75 mph, 120 Km/h. Auf einem display erschien, dass Texas im Juni schon >2.000 Verkehrstote in 2018 hatte. Soweit zur Sicherheit bei limitierter Geschwindigkeit

    Es gibt ja bei Unfällen sehr häufig die Ursache "nicht angepasste Geschwindigkeit"

    An besagtem Tag hat es wie aus Kuebeln gschuettet und ich bin um die 40 mph gefahren. Amis alle an mir vorbeigerauscht und dann in den Graben. Ich habe noch nie vorher irgendwas im Bereich 10 Unfaelle auf 30 Km gesehen. Es war Dauerregen, kein Gewitterschauer, oder Bitzeis. Und das ist genau, was Amtrack schreibt: Man darf halt sein Hirn nicht ausschalten, wenn man ins Auto steigt. Schierig wirds, wenn man keins hat zum Einschalten. Da hilft aber eine auf 180 KM/h beschraenkte Hoechstgeschwindigkeit nix.

  • Daher wird erst kein Mensch mehr in einem neuen Volvo ums Leben kommen, wenn keiner mehr verkauft wird. Vielleicht ist das ja der versteckte Plan... 🤔 🤓

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Aber sie springen auf den Ökozug auf und bringen sich ins Gespräch. Mit einer Selbstbeschränkung, die außerhalb von Deutschland sowieso niemanden betrifft und den Großteil ihrer Fahrer auch nicht interessiert.


    Also alles richtig gemacht würde ich mal sagen.

    da bin ich mir nicht sicher.

    Gerade die Amis stehen total auf „Proved on german Autobahn“.

  • da bin ich mir nicht sicher.

    Gerade die Amis stehen total auf „Proved on german Autobahn“.

    Ja, einige sicherlich. Aber ich denke nicht, dass diese Gruppe sich für einen Volvo interessiert.

    So jemand denkt an einen BMW, Mercedes, Audi oder Porsche.

    Bei Volvo denke ich an sicher, solide und haltbar, aber nicht an schnell.

    Deswegen glaube ich eben nicht, dass die Volvo-Stammklientel sich an dieser Begrenzung großartig stört. Was Volvo natürlich weiß.

    Also ist das eher ein wohl kalkulierter Marketinggag als dass es tatsächlich irgendwas bewirkt.