Volvo beschränkt Vmax auf 180km/h

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Wird wohl sicher auch damit zu tun haben dass hauptsächlich noch Hybrid Volvos gebaut werden sollen - da muss die Höchstgeschwindigkeit eh gedrosselt werden.

  • Wird wohl sicher auch damit zu tun haben dass hauptsächlich noch Hybrid Volvos gebaut werden sollen - da muss die Höchstgeschwindigkeit eh gedrosselt werden.


    Das wäre ein Argument, ich möchte jedoch nicht Volvohändler in Deutschland sein zur Zeit, sie "spielen" ja auch nicht im günstig Segment

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Wird wohl sicher auch damit zu tun haben dass hauptsächlich noch Hybrid Volvos gebaut werden sollen - da muss die Höchstgeschwindigkeit eh gedrosselt werden.


    Ist das beim i8 so?


    "Während man in Bayern schon immer vorsorglich zu Hause bleibt für den Fall, dass Jesus an dem Tag irgendwas Besonderes erlebt hat, müssen wir in Berlin erstmal googeln, was genau noch mal ein Feiertag war."

  • Gute Frage, bei dem kenne ich mich nicht aus.
    Aber bei nem "normalen" Hybrid wäre es schon blöd, wenn ich gerade überhole, dann aber langsamer werde, weil die Batterie gerade leer ist und plötzlich reichlich Leistung fehlt.

  • Gute Frage, bei dem kenne ich mich nicht aus.
    Aber bei nem "normalen" Hybrid wäre es schon blöd, wenn ich gerade überhole, dann aber langsamer werde, weil die Batterie gerade leer ist und plötzlich reichlich Leistung fehlt.


    Deshalb liegt in aller Regel die Vmax bei Hybridfahrzeugen, die sie auch komplett ohne Elektronantrieb erreichen und halten können. Zusätzlich wird gern noch abgeregelt, so auch beim 330e iPerformance (225 km/h offiziell, Tacho 234). Dieses Tempo schafft er auch locker mit seinen 184 Verbrenner-PS, ohne Abregelung wäre sogar noch mehr drin. Der i8 schafft auch mit seinen 231 PS aus dem Dreizylinder die abgeregelten 250 km/h.


    Bei Volvo steht alles auf Ende. Ende des Verbrenners. Um sich an die niedrigeren Geschwindigkeiten der E-Fahrzeuge zu gewöhnen, ist das wohl auch der ideale Schritt. :crazy: Ich stelle es mir aber durchaus lustig vor, wenn ein neuer Volvo mit 200, 300 oder gar 400 PS plötzlich wie gegen eine Wand fährt und den "Kampf" gegen einen dreizylindrigen Kleinwagen verliert...

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Bisher sind die Hybrid Fahrzeuge von Volvo ja auch mit 230 km/h angegeben. Warum sollte das zukünftig nicht mehr gehen.


    Ne, Volvo hat ja das Ziel, dass ab 2020 kein Fahrer mehr in einem Volvo sterben soll. Diesem Ziel ist die Begrenzung untergeordnet. Einen technischen Grund kann es nicht haben.


    Für mich ist Volvo damit vom Tisch, obwohl ich die teilweise schon sehr schick finde.

    Gruß Micha


    "Wenn du glaubst alles unter KONTROLLE zu haben, bist du noch nicht schnell genug... "


  • Ne, Volvo hat ja das Ziel, dass ab 2020 kein Fahrer mehr in einem Volvo sterben soll. Diesem Ziel ist die Begrenzung untergeordnet. Einen technischen Grund kann es nicht haben.


    So ein Ziel, kannst nur mit Rückzug aus dem Markt erreichen.
    Das ist mehr Marketing wie was anderes.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Volvo war bei mir vom Tisch als sie nur noch 4-Zylindermotoren eingebaut haben. Ansonsten eigentlich recht schicke Autos.


    Bei den deutschen Autofahrern wird diese Entscheidung auf Ablehnung stoßen, Volvo wird da bestimmt Federn bei den Verkaufszahlen lassen, vorausgesetzt es bleibt hier im Land wie bisher, also ohne generelles Tempolimit.
    Bei einem Tempolimit sieht die Sache dann schon wieder ganz anders aus, dann ist es ja total egal ob das Auto 180 oder 250 km/h fahren kann.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • So ein Ziel, kannst nur mit Rückzug aus dem Markt erreichen.
    Das ist mehr Marketing wie was anderes.


    Naja, man kann Volvo schon zugute halten das Thema Sicherheit ganz weit oben auf der Anforderungsliste stehen zu haben. Auch in der Vergangenheit war das der Fall.


    So etwas könnte Volvo ja marktabhängig umsetzen. Ist ja sowieso nur ein SW Parameter, der marktabhängig entsprechend parametrisiert werden könnte. In Asien, USA und andere großen Absatzmärkten, in denen die Höchstgeschwindigkeit keine Rolle spielt, ist so etwas leicht umzusetzen und wäre tatsächlich mehr Marketing als alles andere.
    Da sie das auch in Deutschland machen, ebenfalls ein großer Absatzmarkt, in dem es mit Sicherheit zu Absatzrückgängen führen wird, zeigt IMHO, dass hier mehr als Marketing dahinter steht.


    Obwohl ich wenn ich ehrlich bin so gut wie nie Volvos auf der BAB sehe, die schnell unterwegs sind. Meist sind das dann doch eher rollende Verkehrshindernisse. :D
    Vielleicht hat Volvo auch in Deutschland eine Kundenschicht, die diesen Schritt eher begrüßt als ablehnt. Anders als das bei BMW der Fall sein wird. :crazy:

    Gruß Micha


    "Wenn du glaubst alles unter KONTROLLE zu haben, bist du noch nicht schnell genug... "

    Einmal editiert, zuletzt von Micha M3 ()

  • Deutschland bildet nur 4-5% des weltweiten PKW-Absatzes. Da kann einem Chinesen das Land schon einmal recht egal sein.


    2018 waren es bei Volvo 7%, um genau zu sein.
    Das ändert aber nichts daran, dass Deutschland ein wichtiger Einzelmarkt ist und den Aufwand einer einfachen SW-Parametrisierung lohnen würde, wenn es nur um Marketing ginge.


    Der europäische Absatzmarkt ist für Volvo übrigens rund 2,5 mal größer als der chinesische. Nicht ganz so irrelevant.

    Gruß Micha


    "Wenn du glaubst alles unter KONTROLLE zu haben, bist du noch nicht schnell genug... "

    Einmal editiert, zuletzt von Micha M3 ()

  • Volvo war bei mir vom Tisch als sie nur noch 4-Zylindermotoren eingebaut haben. Ansonsten eigentlich recht schicke Autos.


    Könnte ich jetzt so unterschreiben!


    Ne, Volvo hat ja das Ziel, dass ab 2020 kein Fahrer mehr in einem Volvo sterben soll. Diesem Ziel ist die Begrenzung untergeordnet. Einen technischen Grund kann es nicht haben.


    So utopische Ziele finde ich ich immer ein bißchen lächerlich - das Ergebnis steht von vorneherein fest (Ziel nicht erreicht)...:rolleyes:


    Was mich da aber mehr stört ist diese derbe Bevormundung - 180 km/h sind ja nur der erste Schritt, in Zukunft soll ein Volvo auch bei einem Tempolimit automatisch bremsen und ggfls. (z. B. vor Kindergärten) Schrittempo fahren.
    Stelle ich mir Abends um 23 Uhr toll vor...:rolleyes:

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Naja, man kann Volvo schon zugute halten das Thema Sicherheit ganz weit oben auf der Anforderungsliste stehen zu haben. Auch in der Vergangenheit war das der Fall.
    :

    ¨


    Das ist schon so, aber 0 ist unrealistisch, slebst mit Selbsfahrenden Autos ;)



    Obwohl ich wenn ich ehrlich bin so gut wie nie Volvos auf der BAB sehe, die schnell unterwegs sind. Meist sind das dann doch eher rollende Verkehrshindernisse. :D



    ist auch bei uns so, Volvo und Priusfahrer haben meist ihren eigenen Fahrstill

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Oha, Volvo gibt den deutschen Markt auf. :cool:


    Wenn die wollen, dass keiner mehr in einem Volvo stirbt, ist 180 allerdings sehr inkonsequent. Lieber einen 25km/h Aufkleber hinten drauf, dann braucht man auch kein Getriebe und man kann Volvo mit kleinem Führerschein fahren.

    “The problem with the world is that the intelligent people are full of doubts, while the stupid ones are full of confidence.” - Charles Bukowski

  • Was mich da aber mehr stört ist diese derbe Bevormundung - 180 km/h sind ja nur der erste Schritt, in Zukunft soll ein Volvo auch bei einem Tempolimit automatisch bremsen und ggfls. (z. B. vor Kindergärten) Schrittempo fahren.
    Stelle ich mir Abends um 23 Uhr toll vor...:rolleyes:


    Alles für die Sicherheit. :rolleyes: Dabei ist das ganz schön gefährlich, wenn wegen so einer Aktion der Latte Macchiato in der rechten und das Smartphone in der linken Hand aufgrund des abrupten Bremsmanövers nach vorn geschleudert werden. :o


    Der Schritt von Volvo zeigt mal wieder ein zu idealistisches Denken. Bei 200 km/h und mehr passieren Unfälle, bei 180 km/h aber nicht mehr? Dass du Unfallgefahr minimal geringer ist, lässt sich sicherlich nicht abstreiten. Dem Baum ist es aber egal, ob du mit 180 oder 200 oder doch nur 80 km/h dagegen bretterst... Tot ist tot...


    Keine toten Volvo-Fahrer gibt es erst, wenn keine Volvos mehr gefahren werden. Vielleicht ist das ja das Ziel...


    (Hinweis: Dieser Beitrag enthält Spuren von Ironie.)

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Ne, ne,.....immer diese Aufregung.....Zum Glück kann ich noch selber entscheiden, welches Auto ich fahren will. Von daher....was soll`s.....

    1) Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, Du darfst sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.



    2) Es gibt Tage, da beantwortet mein Mittelfinger alle Fragen......

  • Drossele ich alle mein Autos aus 180km/h kann ich mir als Hersteller so nebenbei einiges an Geld einsparen.
    Als erstes kann ich Reifen mit einem anderen Geschwindigkeitsindex nehmen.
    Die Bremsanlage kann auch anders konstruiert werden.
    Denke auch das bestimmte Fahrwerkskomponenten dadurch günstiger werden können.
    Ich denke diese Marketingaussage hat da mindestens auch diesen Hintergedanken.
    Ich fands schon schlimm das Volvo nur noch 4Zylindermotoren anbietet, aber damit sind sie für mich komplett aus dem Rennen.




    Jürgen

  • Ich denke auch, dass es bei dieser Aktion im Wesentlichen darum geht, Kosten zu sparen. Da kann man jetzt ein billiges Geely-Fahrwerk und -Bremsanlage einbauen, für die wesentlichen Zielmärkte reicht das schon. Das Ganze verbrämt man dann mit "Umwelt" und "Sicherheit".

    Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.
    - Paul Sethe

  • Volvo macht im Prinzip gar nichts außer zielgruppenorientiertes Marketing, das eigene Unzulänglichkeiten als Vorteil verkauft :D


    Bei dieser für ein BMW-Forum doch ziemlich heiß diskutierten Meldung zucken 99% der Volvo-Kunden weltweit doch nur mit den Schultern :D


    Wie schon geschrieben, spart Volvo damit auch ordentlich an anderen Komponenten, kann Fahrwerke anders abstimmen usw. Genau dasselbe mit den 4-Zylindermotoren. Grund ist einfach: Volvo hat keine anderen brauchbaeren und spart sich die Entwicklungskosten für neue. Daß ein Prügel wie der XC90 im Realbetrieb damit wahrscheinlich säuft wie ein Loch macht ja nichts - besonders dann wenn er nur 180 läuft. So fügt sich eins zum anderen, besser für Hybrid und Elektroantriebe ist es sowieso.


    Davon abgesehen sind in den USA nicht wenige Autos sowieso schon bei 160-180 abgeregelt, in Japan ist es soweit ich weiß sogar schon lange gesetzlich vorgeschrieben.