Preisentwicklung höhen und tiefen

  • Es wird immer vom Preisanstieg des BMW Z1 gesprochen … was sagt die Geschichte, über die erzielten Preise, des BMW Z1 aus?
    Anfangs wurden bis 150‘000.- DM bezahlt ( 75‘000.- Euro) der Tiefstand der Preisspirale war laut meiner Recherche im Jahre 1996-1997… nur welche Preise wurden da bezahlt?
    Kennt jemand eine Preis - Statistik von 1988 -2019 oder noch besser Erfahrungswerte

    :)


    Beste Z1 Grüsse bemiz1

  • Wenn es Dir hilft:
    1999 im Dezember habe ich für meinen Z1 (BJ 91,16.000km) 56.oooDM bezahlt.
    Verkauft habe ich ihn 2017 mit 48.000km.Über den Verkaufspreis möchte ich nichts sagen,aber das Ergebnis war befriedigend.
    VG

  • Letztendlich blieb der Preis für einen gepflegten Z1 mit wenig Kilometern - von einigen Ausreissern mal abgesehen - in diesem Jahrtausend lange im Rahmen von 25-30k€.

    Erst in den letzten Jahren hat sich der Preis nach Classic-Data um einiges nach oben bewegt, wie bei vielen anderen Young-/Oldtimern.

    In wie weit das der allgemeinen Situation (keine Zinsen mehr, daher Kuns/Garagengold) geschuldet ist oder auch der Tatsache dass es immer weniger wirklich gute Fahrzeuge zu kaufen gibt, ließe sich nur sagen wenn man jedes Angebot begutachtet.

    Fakt ist auf jeden Fall, dass die Anzahl derer die meinen, dass jeden Tag "a Dummer durchs Isartor geht" deutlich zugenommen hat, weshalb es IMHO auch immer mehr total abgehobene Angebote bei Mobile&Co. gibt.

    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • ... Fakt ist auf jeden Fall, dass die Anzahl derer die meinen, dass jeden Tag "a Dummer durchs Isartor geht" deutlich zugenommen hat, weshalb es IMHO auch immer mehr total abgehobene Angebote bei Mobile&Co. gibt. ...


    Wenn man dann aber einen fairen Preis für den Z1 aufruft, ist er schnell weg und landet in der Regel auf der Straße.

    :cool:


    Habe sowohl Z1 als auch Z8 zu früh oder zu günstig verkauft, doch geärgert habe ich mich nur beim 997 Sport Classic, den ich einfach nur 3 Jahre länger in der Ecke hätte stehen lassen müssen, um ihn dann zum doppelten Preis zu verkaufen.

    :eek:

    Das wäre eine adäquate Entschädigung für die Enttäuschung bzw. meine falsche Erwartungshaltung gewesen. :crazy:
    So war es halt nur ein kurzer und teurer Ausflug ins Flachkäferlager.

    :eek:
  • Ich habe meinen Z1 im Jahr 2010 mit 29.000km aus erster Hand für 28.000,- Euro gekauft. Zustand 1-. Da gab es auch viele Fahrzeuge in einem Zustand 2-3 für 20-25.000 EUR.


    Lange Zeit verharrten die Preise für gute BMW Z1 eher auf einem stabilen - dem exklusiven Charakter der Fahrzeuge eher zu niedrigen - Niveau. Bis ins Jahr 2013/2014 waren gute Fahrzeuge im Originalzustand und mit weit unter 100.000km auf der Uhr für teils deutlich unter 30.000 EUR zu bekommen. Und viele standen Wochen und Monate, teils Jahre, bis sich jemand ihrer erbarmte.


    Doch die Zeiten haben sich ab Sommer 2014 geändert. Der Z1 profitiert nicht nur durch das Niedrigzinsniveau, das alternative Anlageformen außerhalb von Festgeld und Sparbriefen attraktiver macht. Er schwimmt auch auf dem Youngtimer-Trend mit. Denn das Interesse an Youngtimern kam aus der Mode-Nische heraus und erreichte plötzlich breite Bevölkerungsschichten. Doch was für den langfristigen Werterhalt viel wichtiger ist: Der BMW Z1 ist aus dem Schatten von Porsche 911 (993) und Mercedes SL (107) herausgekommen - er gehört nun zu den wirklich gesuchten Sammlerstücken, und 2017 stiegen die Preise weiter an.


    Heute sind bei einem Z1 in gut gepflegtem 2er Zustand laut ClassicData Anfang 2019 mindestens 51.200 EUR zu kalkulieren. Der steile Preisanstieg der letzten Jahre macht aber derzeit eine Atempause. Möglicherweise auch verursacht durch die unsägliche Diskussion um eventuelle Fahrverbote auch für Euro1 und Euro2 Fahrzeuge in manchen Innenstädten.


    Glücklicherweise sind Z1 Fahrer in der Regel keine Kapitalanleger: Sie wollen die Freude am Fahren auch spüren. Denn "fette" Rendite lässt sich mit einem Z1 nicht erwirtschaften. Rechnet man die in der Regel geringen Unterhaltskosten dagegen macht die Wertentwicklung dennoch Freude....