Tempolimit - Das neue "Dieselkillen"

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Ich kenne das seit der Fahrschule (das war 1979), dass eine Geschwindigkeitsbeschränkung bis zur nächsten Kreuzung/Nebenstraße gilt, danach muss die Beschränkung wiederholt werden wenn sie weiter gelten soll.

    Dies gilt auch für Autobahnauffahrten. Woher soll der Einfahrende sonst wissen, dass es eine Geschwindigkeitsbeschränkung gibt?

    Dies wurde auch genau so in meinen Bekanntenkreis bestätigt, daher bin ich jetzt sehr erstaunt, dass das nicht der Fall sein soll.:idee:

    Für den Auffahrenden gilt das Tempolimit nicht.

    Der Witz war ja, dass es für die weiterhin gelten soll, die schon auf der Autobahn sind und diese mitunter auch bestraft werden.


    Ich denke, wenn es hart auf hart käme und womöglich noch ein Job durch ein Fahrverbot bedroht wäre, dann würde man "frei" kommen, so wie die Gerichte ja auch so schon unterschiedliche Urteile fällen.


    Man denke auch mal in die andere Richtung.

    Es gibt ja nicht Tempolimits nach unten. Gibt auch Straßen in der Stadt, auf denen 70 gefahren werden kann und das wird auch nicht extra aufgehoben. Würde da jemand auf die Idee kommen, immer weiter mit 70 zu fahren, würde man den für bekloppt halten.

    Seit Juni 2021 ist Flashbeagle CO2-neutral.

    Er verstarb selbstbestimmt und ohne Schmerzen an den Folgen einer Krebserkrankung, die mit Leber- und Lungenmetastasen unheilbar geworden war.

    Flashbeagle hinterlässt einen BMW und zwei Fahrräder.


  • Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Das feiere ich auch gerade ein wenig; allerdings sind die Parteitage ja noch nicht durch. Ich fürchte das gehört immer noch zur Verhandlungsmasse.

    Das denke ich eher nicht, die genannten Punkte sind ja praktisch als gesetzte Punkte genannt wurden, da bleiben ja noch genug andere Sachen für Verhandlungen übrig. Es sei denn, die die linken Flügel von Rot und Grün sperren sich vehement dagegen. Hoffen wir mal das Beste.

    Gruß
    schecke

  • Hoffentlich bleibt die Prognose bestehen. Dann war mein 440i ja eine sinnvolle längerfristige Investition.


    Martin

    Kaufen... Kaufen...

    Wer weiß, wer oder was 2025 an die Regierung kommt... oder wie sich das Schlumpfgesicht noch entscheidet...

  • Richter zum Angeklagten: "Nun erzählen Sie mal, warum Sie Ihre Frau vom Balkon gestoßen haben."


    "Seit Jahren schwärmte ich ihr vor, wie gerne ich etwas kleines, rotes hätte, das in 8 Sekunden von Null auf zweihundert ist. Zu meinem Geburtstag hatte sie mir dann eine rote Waage geschenkt. Herr Richter, da hätten Sie auch....."

    ^^

  • Ich kann zwar verstehen, dass ein generelles Tempolimit in einem Auto-Forum grundsätzlich auf Kritik stößt. (btw: Ich halte das auch für absolut überflüssig und nicht zielführend), aber politisch und gesellschaftlich gibt derart vielen "reparatur- und erneuerungsbedürftige" Baustellen, dass ein generelles Tempolimit dagegen absolut vernachlässigbar wäre, wenn man eben diese mal angehen würde.


    Just my 2ct

  • Hi,


    ich würde z.B. folgende Regel sofort unterstützen (Wird auch so schon auf der A8 bei Augsburg so umgesetzt):


    • 06:00 bis 20:00 Uhr Tempolimit 120km/h
    • 20:00 bis 06:00 Uhr kein Tempolimit

    Unter Tags kann man eh nicht mehr schnell fahren & nachts ist die Autobahn frei & eh weniger Verkehr.


    Das wäre für mich ein sinnvoller Kompromis.


    Ciao Mike

  • 120 ist schon wirklich langsam.


    Es würde schon reichen, wenn

    - vorhandene Limits konsequenter kontrolliert

    - Verstöße gegen das Rechtsfahrgebot stärker geahndet würden.


    Das würde Sicherheit und Kapazität auf den Autobahnen drastisch erhöhen.

  • Das wäre für mich ein sinnvoller Kompromis.

    Ich werde keinen generellen Kompromiß unterstützen. Weil wir keinen brauchen. Wir sollten standhaft bleiben und Haltung zeigen. Nachgeben und Appeasement sind hier nicht am Platz.


    Wer 120 fahren will kann das jetzt schon. Wer überfordert ist den rückwärtigen Verkehr zu beachten gehört nicht auf die Autobahn. Was hatte ich in der Fahrschule mal gelernt: Wenn durch mein Verhalten jemand vom Gas gehen muß habe ich ihn behindert. Wenn er bremsen muß habe ich ihn gefährdet. Das sollte mal besser kontrolliert und sanktioniert werden....


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Ich werde keinen generellen Kompromiß unterstützen. Weil wir keinen brauchen. Wir sollten standhaft bleiben und Haltung zeigen. Nachgeben und Appeasement sind hier nicht am Platz.


    Wer 120 fahren will kann das jetzt schon. Wer überfordert ist den rückwärtigen Verkehr zu beachten gehört nicht auf die Autobahn. Was hatte ich in der Fahrschule mal gelernt: Wenn durch mein Verhalten jemand vom Gas gehen muß habe ich ihn behindert. Wenn er bremsen muß habe ich ihn gefährdet. Das sollte mal besser kontrolliert und sanktioniert werden....


    Munter bleiben: Jan Henning

    Bravo :hi: Volle Zustimmung.

  • hatte 100% MIT Limit gerechnet

    Als Hofreiter und Habeck am Anfang der Verhandlungen das Tempolimit nicht als unverhandelbar bezeichnet haben, habe ich da schon Hoffnung geschöpft! Zurecht! :)

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!