Tempolimit - Das neue "Dieselkillen"

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.
  • Diesel emittieren doch deutlich weniger CO2 als Ottomotoren. Ich sag ja: Prügelstrafe 😖!

    Der Diesel-Malus bei der KFZ-Steuer bleibt komischerweise unerwähnt - die werden den doch nicht beibehalten wollen? :idee:

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Da kannst du sicher sein, dass der bleibt.

    Ja. Es ist ja eh schon nur durch die Verblödung der Gesellschaft möglich mit dem Argument "wir müssen Sparen" die Steuern zu erhöhen. Zusammenhänge braucht man doch gar nicht zu diskutieren...

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Zusammenhänge braucht man doch gar nicht zu diskutieren...

    Und der Deutsche platzt schon vor Neid wenn er am 24.12. hört das Maria und Joseph sofort einen Krippenplatz bekommen haben... :teufel:

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • In Wiesbaden City wird nun auch stellenweise Tempo 30 und 40 eingeführt.


    Auszug: Andreas Kowol (Grüne): „Lange genug haben wir über Lärmschutz geredet. Jetzt bringen wir ihn auf die Straße.“


    Das Fahren im kleineren Gang dem Lärmschutz zuträglich ist, halte ich für eine sehr steile These 🙄.


    Auszug: [Kowol weiter] „Wir haben heute Tempo 50 auf Straßen, auf denen kein vernünftiger Mensch 50 fahren würde. Denken Sie an die Neugasse, an die Röderstraße mit ihrer Steigung, an die enge Wörthstraße oder gar an den Kranzplatz. Eine Anpassung an die Realität ist hier überfällig."


    Imo typisch für die GRÜNEN: Alles reglementieren, bloß keinen gesunden Menschenverstand zulassen, der seine Geschwindigkeit angepasst wählt 😖!


    Was die GRÜNEN mit der Wiesbadener innerstädtischen Verkehrsführung bis dato bereits an Chaos angerichtet haben, macht mich bei jeder (glücklicherweise seltenen) Fahrt dort sprachlos: Radwege mitten auf der Straße; Wegfall von zig Parkplätzen; Reduzierung der Fahrstreifen; Fahrstreifen auf großen Ringstraßen, welche urplötzlich in eine Linksabbiegerspur enden. Selbst als gebürtiger Wiesbadener ist das mittlerweile eine Herausforderung. Ich befürchte, dies wird sich eklatant auf die Unfallzahlen auswirken 😖!


    Änderung beschlossen: Hier gilt künftig Tempo 30 oder 40 in Wiesbaden
    Um die Bevölkerung und Gäste vor Lärm zu schützen, wird die Stadt Wiesbaden das Tempo-Limit in vielen Teilen der Innenstadt auf 40 oder teilweise 30 km/h…
    merkurist.de

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Auszug: [Kowol weiter] „Wir haben heute Tempo 50 auf Straßen, auf denen kein vernünftiger Mensch 50 fahren würde. Denken Sie an die Neugasse, an die Röderstraße mit ihrer Steigung, an die enge Wörthstraße oder gar an den Kranzplatz. Eine Anpassung an die Realität ist hier überfällig."


    Imo typisch für die GRÜNEN: Alles reglementieren, bloß keinen gesunden Menschenverstand zulassen, der seine Geschwindigkeit angepasst wählt 😖!

    Das ist für mich ein gutes Beispiel von Symbolpolitik: Eine Politik ohne eigentliche Funktion, sondern nur Maskerade und Aktionismus. In der Realität macht das nur insofern einen Unterschied, dass sich die Geschwindigkeitsüberwachung dort dann vielleicht auch mal lohnt.

    Bei Tempo 30 oder 40 ist ein Fahrzeug in Bezug auf Abrollgeräusche tatsächlich leiser, beim E-Fahrzeug hört man auch beim Antrieb einen Unterschied. Der gute alte Verbrenner findet kaum noch Berücksichtigung und wird langsam zu Grabe getragen, wo doch die Masse immer noch mit einem Verbrenner unterwegs ist und das auch noch etliche Jahre so bleiben wird. Von jetzt auf gleich wird der Bestand nicht ausgetauscht, nur weil die Politik den Verbrenner komplett ignoriert.

  • In Wiesbaden City wird nun auch stellenweise Tempo 30 und 40 eingeführt.


    Auszug: Andreas Kowol (Grüne): „Lange genug haben wir über Lärmschutz geredet. Jetzt bringen wir ihn auf die Straße.“

    Hat der denn überhaupt noch was zu sagen, die Grünen kommen doch nicht mehr in die Regierungsverantwortung in Hessen 🤔

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Die zigmal verschiedenen innerstädtischen Limits von 30, 40 und 50 machen es für den Autofahrer imo unnötig kompliziert. Meines Erachtens sollte ein Kraftfahrer seine Konzentration auf die Straße richten und nicht auf einen Schilderwald. Die Geschwindigkeit passt man bis 50 den Verkehrsverhältnissen an. Hat viele Jahrzehnte bestens funktioniert - ohne grüne Faktenverweigerer. Und früher waren Bremswege deutlich länger und passiven Fußgängerschutz kannte man überhaupt nicht!


    PS: Imo ist die Prügelstrafe für Schildbürger-Dummheiten wieder einzuführen 😄!

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Hat der denn überhaupt noch was zu sagen, die Grünen kommen doch nicht mehr in die Regierungsverantwortung in Hessen 🤔

    Ja, der dreht noch immer frei...


    Aber gut, die Menschen wählen diese Verbotspartei 🙄...

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Der wird jetzt noch versuchen so viel wie möglich von den grünen Gängeleien umzusetzen bevor die andere Regierung drankommt :kotz:

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.