Tempolimit - Das neue "Dieselkillen"

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hat jemand nähere Info's? Am Freitag wurde im Bundesrat wohl durchgenickt, das wer innerorts 21km/h schneller als erlaubt gemessen wird,

    mit einem einmonatigen Fahrverbot belegt werden soll (inklusive Punkt natürlich).


    Bitte nicht falsch verstehen, bei 50 mit 71 durch die Ortschaft, ok is sportlich. Allerdings werden immer öfter normale Ortsdurchfahrten auf 30km/h reduziert und da is 51...


    Gruß M.

    Freie Fahrt für freie Bürger!

  • Bitte nicht falsch verstehen, bei 50 mit 71 durch die Ortschaft, ok is sportlich. Allerdings werden immer öfter normale Ortsdurchfahrten auf 30km/h reduziert und da is 51...

    ...21 zu schnell.


    Wer ein Fahrzeug führt, dem ist zuzutrauen, Schilder zu lesen und zu befolgen.

    Aber vielleicht seh ich das als Vater von zwei kleinen Kindern auch zu eng, weil wir in einem verkehrsberuhigten Bereich wohnen, wo eigentlich grundsätzlich mit 30 durchgeknallt wird und in der 30er Zone nebendran mit 50. :sz:

  • Zumal bei 21 zu schnell nicht 71 auf dem Tacho stehen sondern erstmal 3 km/h "Toleranz" abgezogen wurde, man also schon bei 74 ist, das heisst, es stehen eher 80 auf dem Tacho.


    Ich kann das nur begrüßen. Aufgrund der lächerlich geringen Strafen werden Geschwindigkeitsbegrenzungen in der Regel als freundliche Empfehlungen angesehen die allenfalls für andere gelten.

    Bei all dem sollten wir aber nicht vergessen, dass wir in einem Land leben, in dem Schnappi das kleine Krokodil 10 Wochen Platz 1 der Charts belegte...

  • Bitte nicht falsch verstehen, bei 50 mit 71 durch die Ortschaft, ok is sportlich. Allerdings werden immer öfter normale Ortsdurchfahrten auf 30km/h reduziert und da is 51...

    ...21 zu schnell.


    Wer ein Fahrzeug führt, dem ist zuzutrauen, Schilder zu lesen und zu befolgen.

    Aber vielleicht seh ich das als Vater von zwei kleinen Kindern auch zu eng, weil wir in einem verkehrsberuhigten Bereich wohnen, wo eigentlich grundsätzlich mit 30 durchgeknallt wird und in der 30er Zone nebendran mit 50. :sz:

    Ja, zu eng, ich habe von normalen Ortsdurchfahrten geschrieben.

    Und um Info's gebeten, nicht um tief moralische Aufklärung. Überleg dir schonmal wie du deinen Kindern die CO2 Bilanz von deinen Spaßmobilen erklärst.


    Gruß M.

    Freie Fahrt für freie Bürger!

  • Zumal bei 21 zu schnell nicht 71 auf dem Tacho stehen sondern erstmal 3 km/h "Toleranz" abgezogen wurde, man also schon bei 74 ist, das heisst, es stehen eher 80 auf dem Tacho.


    Ich kann das nur begrüßen. Aufgrund der lächerlich geringen Strafen werden Geschwindigkeitsbegrenzungen in der Regel als freundliche Empfehlungen angesehen die allenfalls für andere gelten.

    Jo is klar, auch keine Info's.


    Gruß M.

    Freie Fahrt für freie Bürger!

  • Wo hast denn Deine Info her?


    "Abgenickt" :rolleyes: ist garnix: Bundesrat - BundesratKOMPAKT - StVO-Novelle


    Da ist die Drucksache verlinkt. Seite 32. Kommt so dann vermutlich auch. Die "Abnickung" hat ja nicht stattgefunden, das BMVI muss nachbessern in verschiedenen Punkten der gesamten Novelle.

    Bei all dem sollten wir aber nicht vergessen, dass wir in einem Land leben, in dem Schnappi das kleine Krokodil 10 Wochen Platz 1 der Charts belegte...

    2 Mal editiert, zuletzt von Stefan ()

  • Wo hast denn Deine Info her?


    "Abgenickt" :rolleyes: ist garnix: Bundesrat - BundesratKOMPAKT - StVO-Novelle


    Da ist die Drucksache verlinkt. Seite 32. Kommt so dann vermutlich auch. Die "Abnickung" hat ja nicht stattgefunden, das BMVI muss nachbessern in verschiedenen Punkten der gesamten Novelle.

    Aus dem Focus, "Die Bundesländer haben eine Reihe neuer Verkehrsregeln beschlossen..."


    Ok, Danke ich werde es lesen.


    Gruß M.

    Freie Fahrt für freie Bürger!

  • Ja, zu eng, ich habe von normalen Ortsdurchfahrten geschrieben.

    Und um Info's gebeten, nicht um tief moralische Aufklärung. Überleg dir schonmal wie du deinen Kindern die CO2 Bilanz von deinen Spaßmobilen erklärst.


    Gruß M.

    Die sind jetzt schon begeistert von Autos. Aber danke für Deine sachfremde, provozierende Bemerkung.

  • Das ist evtl. hart aber ich finde das in Ordnung.

    Bei Schulen/Kindergärten vorbei mit >51km/h ist mMn mindestens einen Monat wert!


    Über die Sinnhaftigkeit mancher 30km/h-Zonen in Ortsdurchfahrten kann sicherlich diskutiert werden aber über 60% Überschreitung ist halt ein Wort.

    Das hat nichts mit moralischer Aufklärung zu tun.

  • "Zu Buchstabe c:

    Die derzeitigen Bußgeldsätze für Geschwindigkeitsüberschreitungen sind nicht in ausreichendem Maße geeignet, verkehrsadäquates Verhalten zur Vermei- dung von Gefährdungen zu regulieren und Verletzungen der StVO sinnvoll zu ahnden. Höhere Bußgeldsätze für Geschwindigkeitsüberschreitungen führen zu mehr regelkonformem Verhalten und sind insofern geeignet, Unfälle mit Ver- letzten und Toten zu vermeiden. Aufgrund der erheblichen Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit ist daher bei Geschwindigkeitsüberschreitungen die Anhebung der Regelsätze geboten, um bei den Verkehrsteilnehmenden das notwendige Bewusstsein für die Gefährlichkeit ihres Fehlverhaltens zu schaf- fen. Zudem ist die Anordnung von Fahrverboten innerhalb geschlossener Ort- schaften einheitlich bei Geschwindigkeitsüberschreitungen ab 21 km/h geboten, um die notwendige Lenkungswirkung entfalten zu können."


    steht geschrieben in


    591-19(B).pdf?__blob=publicationFile&v=1


    Danke nochmal an Stefan für die Info.


    Gruß M.

    Freie Fahrt für freie Bürger!

  • Richtig, und meine Erfahrung deckt sich mit der von Stefan: Limits werden als Empfehlung verstanden. Hältst du dich dran, kriechen sie dir ins Heck.

  • Ich bin da ja auch voll bei euch, aber Scheunes Einwand kann ich verstehen. Bei uns hier im Ort gibt es seit 1,5 Jahren verschiedenste 30er Zonen.
    Die eine Schulstraße 7-17Uhr Mo-Fr (werden in den Ferien zugeklappt)

    Die anderen 7-18Uhr Mo-Fr (werden in den Ferien zugeklappt)

    Andere Straße wiederum 7-20Uhr jeden Tag.


    Da ist es schon deftig wenn du in der einen Straße um 17:45 geblitzt wirst, weil du es von der anderen 500m entfernt gewohnt bist, dass wieder 50 erlaubt sind um die Zeit. Da wäre mir eine permanente 30er Zone lieber. Und ich bin da einer, der sich schon recht genau an die 30 hält.

  • Und hier haben se den Schwachsinn 50 30 50 30 50 30 50 gemacht... auf nicht mal einem Kilometer. Dass da keiner 30 fährt dürfte nachvollziehbar sein. Mehrere Einkaufsläden, Bäcker, Metzger, Kindergarten, Schule, Kirche, 2 Bushaltestellen mit Querungen, rechts und links alles 30er-Zonen. Hatte man testweise durchgehend 30, dann wurde umgefragt und die Alten aus den Siedlervereinen haben alle gemeckert "so an Schmarren hat´s früher au net gehm…", bekanntermaßen pressiert´s ja besonders gegen Lebensende und dann hat die Stadt den Wechselmist gemacht.


    Dafür gibt´s dann wieder andere Stellen wo Dich fragst, wer da wohnt und wen der kennt daß da 30 gemacht wird auf einer (wenn auch schmalen) landstraßenähnlichen Allee 2km ausserhalb des Ortes mit lockerer Bebauung.

    Bei all dem sollten wir aber nicht vergessen, dass wir in einem Land leben, in dem Schnappi das kleine Krokodil 10 Wochen Platz 1 der Charts belegte...

  • Richtig, und meine Erfahrung deckt sich mit der von Stefan: Limits werden als Empfehlung verstanden. Hältst du dich dran, kriechen sie dir ins Heck.

    Jepp,


    meine Tochter ist 17 und mach Begleitendes Fahren. Das Schauspiel in 30km/h Zonen ist wirklich beeindruckend. Wenn Platz ist überholt fast die Hälfte der Autos.

    Man hat eigentlich dauernd Drängler hinter einem. So etwas öffnet einem selbst die Augen.

    "Und stehst du nackt im Odenwald, dann werden dir die Hoden kalt"
    Unbekannter Philosoph

  • Da ist es schon deftig wenn du in der einen Straße um 17:45 geblitzt wirst, weil du es von der anderen 500m entfernt gewohnt bist, dass wieder 50 erlaubt sind um die Zeit. Da wäre mir eine permanente 30er Zone lieber. Und ich bin da einer, der sich schon recht genau an die 30 hält.

    Naja - was ist wenn Du in einer fremden Stadt bist und da um 18:30 geblitzt wirst, weil da die 30 bis 19Uhr gelten - da kann man ja auch nicht sagen "bei mir dahoam is spätestens um 18 Uhr Schluss mit 30".


    Ich bin ehrlich gesagt froh, wenn eine Gemeinde sich so gut kümmert, dass die 30er Zonen

    a) zeitlimitiert sind und

    b) in den Ferien - also 30% vom Jahr - gar nicht gelten.

    Hier in MUC gib es so einige 30er Bereiche die definitiv wegen den Kindern (Schule/KiGa etc.) existieren - kenne aber nur eine in Fürstenried West die nicht nur eine Zeitbegrenzung hat, sondern wirklich weggeklappt wird.


    Stefan : Bei Alleen hat das oft andere Gründe die - wenn man sie kennt - oft sogar nachvollziehen kann.

    Dazu gehört ggf. Blendung zu bestimmten Uhrzeiten oder Windböen die durch die Bäume nicht gleichmäßig sind, etc.

    Meist hats da vor der Begrenzung haufenweise Unfälle gegeben.


    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Stefan : Bei Alleen hat das oft andere Gründe die - wenn man sie kennt - oft sogar nachvollziehen kann.

    Dazu gehört ggf. Blendung zu bestimmten Uhrzeiten oder Windböen die durch die Bäume nicht gleichmäßig sind, etc.

    Meist hats da vor der Begrenzung haufenweise Unfälle gegeben.

    Mir schon klar. Da war früher 100 und daher eine gern genutzte Abkürzung. Jetzt mit 30 km/h lohnt das für viele nicht mehr und sie fahren über den Zubringer außenrum. Unfälle sind mir dort keine größeren bekannt. Ich kenn die Strecke ja schon von Kind an. So richtig verstehen tut das keiner der Leute hier tun. Ok, außer die, die da vor 70 Jahren ihre Schwarzbauten hingestellte haben nach dem Krieg. ;)

    Bei all dem sollten wir aber nicht vergessen, dass wir in einem Land leben, in dem Schnappi das kleine Krokodil 10 Wochen Platz 1 der Charts belegte...

  • Zitat

    Ich bin ehrlich gesagt froh, wenn eine Gemeinde sich so gut kümmert, dass die 30er Zonen

    a) zeitlimitiert sind und


    Allerdings! Ich kann mich heute noch erinnern, dass ich mit 20 mal in einer 30iger Zone vor einer Schule angehalten wurde, weil ich zu schnell war. Allerdings war das morgens gegen 04:00. Kommentar des Polizisten: Da steht nichts von Uhrzeit. Er hatte ja recht, albern war es aber trotzdem...


    Zitat

    Das Schauspiel in 30km/h Zonen ist wirklich beeindruckend. Wenn Platz ist überholt fast die Hälfte der Autos.


    Bei uns vorm Haus ist auch 30, auch da gibt es einige Spezialisten die das ignorieren, insbesondere Nachts oder am frühen morgen, danach wohl wegen der parkenden Autos nicht mehr so stark. Allgemein habe ich aber nicht den Eindruck, dass überall zu schnell gefahren wird, eher im Gegenteil. Auf unserer Hauptstraße sind eher 30-40 bei erlaubten 50 normal, was dann ständig zur roten Welle führt. Auf den Landstraßen bewegen sich 99% im Bereich 80-95, einige davon allerdings auch wenn an einer Einmündung 70 sind. Die würden das aber auch weiterhin tun, da sie eh nicht mitbekommen, was um sie herum passiert!

  • In einer rheinhessischen Kleinstadt - die ich hier nicht nennen möchte ;) habe ich vor kurzem um 20 Uhr einen Blitzer in der 30er Zone gesehen. :m: Macht nur für den Stadtsäckel Sinn.

    Zur schulischen Primetime stehen die da leider nie, würde aber vielleicht neben den Einnahmen noch einen Sinn haben...

  • Einen Bekannten von mir haben sie unlängst mit 9 Km/h zu schnell verwarnt. Eigentlich nichts Ungewöhnliches. Aber: Er fuhr (nach Abzug der Toleranz) 19 Km/h in einer 10 Km/h-Zone 8|.


    Daraufhin habe ich mal darauf geachtet, ob mein Tacho sowas überhaupt anzeigt. Fazit: Bei 10 Km/h hebt sich die Tachonadel kaum, bei 20 Km/h hat man den Eindruck, man könne schneller laufen. Schon irre. So ein Verwarngeld habe ich bis dato nicht gesehen, aber er hat mir das Schreiben gezeigt (Landkreis Mainz-Bingen).

    formerly known as Fastisfast2fast