Boxen "umbeizen"

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • WAF ist so eine Sache. Ich habe von meiner Frau die grossen COAX von Piega zum Geburtstag bekommen. Den DIgital-Player fand sie damals auch super “Der klingt gut! Was ist das? Den kannst du nehmen!”
    Ich habe halt die richtige Frau geheiratet.


    BTW off topic.Eben habe ich einen Weber Grill bekommen, halt so.

    Früher war alles besser. Vor allem die Zukunft!

  • Die Entwicklung ging auch bei Boxen weiter.
    Ein paar neue Lautsprecher für 1000,- € wird die alten T&A in Grund und Boden spielen.
    Von daher, weg damit und was Neues in passender Farbe ins Haus.

  • Die Entwicklung ging auch bei Boxen weiter.
    Ein paar neue Lautsprecher für 1000,- € wird die alten T&A in Grund und Boden spielen.


    Da bin ich mir ganz und gar nicht sicher, eher im Gegenteil. Ich denke, dass heute v.a. andere Hörgewohnheiten ("umpf"-Bass ;)) bedient werden. Von der Langlebigkeit aktueller Unterhaltungselektronik gar nicht zu reden.


    Der Plan ist übrigens inzwischen von der BEVA abgesegnet. :)

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Viel Elektronik ist in passiven Boxen nicht drinnen und der Umpf-Bass kommt wohl eher von der Quelle, also dem Musikstück.
    Gute Boxen sollten die Musik einigermaßen Linear wiedergeben - für einen krummen Frequenzgang sorgt meist der Raum.

  • Ich bin zwar schon ein Fan von T+A. Aber für Boxen, die deutlich über 20 Jahre alt sind noch so einen Aufwand zu betreiben ist m.E. grenzwertig. Die haben damals pro Stück 1000.-- DM gekostet. Der heutige Wert ist also nicht mehr wirklich relevant. Kritisch könnte auch der Zustand der Sicken sein, speziell beim Bass. Da muss sicher bald mal Hand angelegt werden.
    Ob sich das alles lohnt?

    Früher war alles besser. Vor allem die Zukunft!

  • Ich habe gerade mal geschaut, was bei T&A heute die "kleinsten" aus der Criterion Serie kosten.


    Da sind wir bei 5000-6000. :apaul:

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Danke für den Tip, angemeldet bin ich da tatsächlich schon seit einiger Zeit.


    Dort hatte ich in den Anzeigen schon mal nach gebrauchten gesucht. Gab auch einige frühere, aber nichts aktuelles. In der Bucht wären gerade ein paar T120 in passender Farbe für einen fairen Tarif drin, aber nicht gerade ums Eck.


    Aber die Ausgangsfrage kann ich dort natürlich auch nochmal stellen.

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Meist Du die in Gelsenkirchen?



    Die sehen super aus, Preis ist attraktiv. Ich würde einen Familienausflug in den Ruhrpott planen ;)



    O.

  • Genau die!


    Ausflug wäre durchaus auch ein Thema, wenn wir nicht nächste Woche umziehen würden. :frust:

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Ich wollte mal kurz Laut geben, wie das ausging. Auch im Hifi-Forum hat man mir von Umlackieren, Folieren, etc. abgeraten (und einer der Experten dort ist selbst Schreiner).


    Ich habe am WE für "den Übergang" :rolleyes: ein Paar T160E in schwarz geschossen. Das ist zwar auch nicht die Wunschfarbe, passt aber allemal besser als Mahagoni. Die bleiben dann erst mal stehen, bis mir was passenderes über den Weg läuft. Für den Tarif sollte ich sie auch verlustfrei wieder loswerden können.


    Ich hoffe nur ich kriege keine Haue, wenn die Einmetervierzig-Trümmer am Mittwoch Abend im WZ stehen. :D

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Muss dann ja zuallererst mal einen Soundcheck machen. Dabei werde ich eh nix verstehen... :D:p

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • So schlimm wird's hoffentlich nicht werden. Immerhin habe ich das "go" den aktuellen Verstärker gegen ein 30 kg Trumm mit Zappelzeigern auszutauschen (die Dinger wollen ja auch anständig befeuert werden :crazy:).


    Ist halt wie beim Auto: Hubraum ist durch nichts zu ersetzen...

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.