Boxen "umbeizen"

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo zusammen,


    ich habe als Teil meiner antiquarischen Anlage diese T&A Boxen:


    http://www.hifi-wiki.de/index.php/T%2BA_Criterion_T_100


    Bin ich auch nach wie vor super zufrieden damit, bloß habe ich die damals in Mahagoni gekauft, weil mir das zu dem Zeitpunkt einfach gefallen hat. Inzwischen ist die Farbe aber stellenweise ziemlich ausgeblichen und v.a. es passt zu gar nix sonst.


    Daher die Frage zum einen an die Holzexperten: ich schätze der Korpus ist furniert und gebeizt. Kann man das prinzipiell abschleifen und umbeizen lassen, wobei die Zielfarbe dann sicher heller wäre (Buche, Eiche o.ä.)? Und dazu müssen die ja auch auseinander und hinterher wieder zusammen. Kriegt man das unfallfrei hin wenn man keine 2 linken Hände hat (habe wenig Vorstellung was mich da an "Innereien" erwartet)?


    Danke schon mal.

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Gute Boxen aber von dunklem Mahagoni auf helle Buche? Da raufen sich selbst Möbeltischler die Haare.




    Ich glaube nicht, daß Du die Boxen wohnzimmertauglich auf Buche oder Eiche hin bekommst. Wenn Du erstmal mit der Schleiferei angefangen hast, gibt es kein Zurück mehr.



    Die Demontage (sowieso erforderlich) dürfte nicht so kompliziert sein. Die einzelnen LS kannst von vorn abschrauben.




    Ich würde das Wagnis nicht eingehen. Entweder gebrauchte aus der Bucht kaufen und anschließend die Alten vertickern oder die LS nach Demontage professionell lackieren lassen. Furnier ist dann zwar weg aber Du kannst Dir fast jede Farbe aussuchen.



    O.

  • Hallo Oly,



    vielen Dank. Auch wenn mir die Antowort nicht gefällt, ungefähr so habe ich es befürchtet.

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Wenn Du einigermaßen handwerklich geschickt bist und nicht zehn Daumen hast, kannst Du ja noch versuchen, die Boxen unzufurnieren. Dazu brauchst Du Platz, eine gute Belüftung und etwas Geduld. Entsprechende Furniere bekommst Du beim Tischler, Leim und einen Cutter im Baumarkt. Anleitungen findest Du bei Youtube.



    Würde erstmal bei einem nicht so wichtigen Möbelstück einen Testlauf machen (möglichst mit einem 90Grad Winkel).



    Auf jeden Fall hast Du dann Unikate ;)




    O.

  • Evtl. Klebefolie?

    Thomas
    Doppelspitzen verhindern nicht die galoppierende Dummheit sondern verdoppeln die Inkompetenz.

  • Frag doch mal bei T+A an. Die antworten schnell und kompetent. Evtl. gibt es ja noch ein Furnierset auf Lager.

    Früher war alles besser. Vor allem die Zukunft!

  • Hallo


    Meine Mutter (!) hatte ihre "Rectilinear" damals matt weiß gestrichen :crazy: - ist aber gut geworden und sie stehen bei meinen Eltern immer noch im Wohnzimmer....


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Frag doch mal bei T+A an. Die antworten schnell und kompetent. Evtl. gibt es ja noch ein Furnierset auf Lager.


    Habe ich schon vor einiger Zeit. Die Antwort war maximal desinteressiert. :mad:


    Folie hatte ich noch nicht auf dem Zettel, damit muss ich mich mal beschäftigen. Schwierigkeit wird aber wahrscheinlich sein (beim Neufurnieren noch mehr), dass sie oben und an einer Seite eine dreieckige Leiste haben. Auf dem Bild sieht man es ganz gut:



    An Lackieren hatte ich auch schon gedacht und da auch am ehesten an weiß. Ich bin mir nur unsicher, ob 2 große weiße Klötze im Wohnzimmer wirklich nach was aussehen würden.

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Die Lautsprecher sind üblicherweise von vorne verschraubt, ggf. ist noch ein
    Dichtungsband oder -masse vorhanden, müsste ev. ersetzt werden.

    Dann gilt es noch die Frequenzweiche auszubauen, müsste über der Bodenplatte oder an der Bodenplatte befestigt sein, hoffe die Platte ist verschraubt.

    Wenn die LS bzw. die Bodenplatte entfernt sind, sieht man die Furnierstärke.
    Da Furnier würd ich nur mit 180er, Feinschliff mit 240er schleifen, Papier häufig
    wechseln, da es der abgetragene Lack verklebt.

    Das Holz kann man bleichen mit einer Mischung aus Wasserstoffperoxid u. Salmiakgeist (Anl. gibt's genügend im Netz).
    Habe das vor Jahren mit einer Eichenkommode gemacht und wurde schön hell,
    das Holz dann nur gewachst.

    Alternative wäre den Boxen eine Deckvolllackierung zu spendieren.

    GP

    Das Meer geht bis zum Strande und dann verläufts im Sande


  • Ja, die LS sind verschraubt, das wäre kein Problem. Nur dieses dreieckige Gitter (Bassreflexkanal?) hat keine Schrauben, keine Ahnung wie das befestigt ist.


    In der Bodenplatte habe ich keine Schrauben gesehen. Ich müsste höchstens mal die Standfüsse abnehmen, das wäre noch die einzige Möglichkeit, dass sie darunter versenkt sind.

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • An Lackieren hatte ich auch schon gedacht und da auch am ehesten an weiß. Ich bin mir nur unsicher, ob 2 große weiße Klötze im Wohnzimmer wirklich nach was aussehen würden.


    Kommt auf die restliche Einrichtung an.
    Wir haben vergleichbar große Boxen von Magnat in weiß recht gut integriert:

  • Der Bassreflexkanal (oder Transmissionsline?) ist wahrscheinlich nur von vorne eingesteckt. Entweder vorsichtig von hinten rausdrücken, wenn die Lautsprecherchassis außen sind, oder sauber abdecken.
    Mit D-C-Fix-Folie bekleben? das wird wahrscheinlich nichts, weil Du es kaum blasenfrei beziehen kannst oder spätestens bei der ersten Sonneneinstrahlung samt Wärmeentwicklung(deswegen haben sich die Lautsprecher ja verfärbt) die Folie Blasen wirft.
    Ob es dem Klang gut tut, wenn man am Gehäuse herumdoktort?
    Sauber bei Schreiner in einem Grauton lackieren lassen, alles andere wird nichts.


    VG
    Klaus

  • Das waren damals soweit ich mich dunkel erinnere recht gute Boxen - also gar nichts dran machen, weil Du es wahrscheinlich nicht ohne Klangverschlechterung hinbekommst.



    Wobei die Frage ist, inwieweit die gealtert sind, z.B. die Sicken.



    Dass der Hersteller nach über 20 Jahren keine Furniere mehr liefern kann war zu erwarten.

    Grüße Peter

  • Wobei die Frage ist, inwieweit die gealtert sind, z.B. die Sicken.


    Genau DAS ist die Schwachstelle.
    Die haben sich bei meinen "guten" Control ONE von JBL nach 15 Jahren komplett zerbröselt :eek: :eek: :eek: :flop:

    :mad:

  • Es gäbe noch eine dritte (aufwändige und riskante) Methode: Neues Gehäuse selber bauen. Natürlich mit denselben Volumina etc. - d.h. Box auseinandernehmen und vermessen bzw. vom Schreiner aus MDF "kopieren" und furnieren lassen. Dabei muss man aber auf einige bzw. alle Details achten.


    Ich hab mich nämlich auch schon damit beschäftigt :D Hab Monitor Audio Bronze als 5.1-Set in Buche (Folienfurnier) und hätte sie gerne schwarz. Nach Rücksprache mit einem befreundeten Schreiner lass ich das lieber. Abschleifen und Füllern/Lackieren wäre möglich (natürlich vorher auseinanderbauen), Furnier eher nicht (u.a. weil die Boxen abgerundete Kanten haben). Und ganz generell wärs in Relation zum Preis der Boxen nicht angemessen.


    Die Sicken sehen bei meinen allerdings aus wie neu (sind jetzt 14 Jahre alt).


    P.S: Ich seh grad in dem Hifi-Wiki gibts ja sogar schon eine technische Zeichnung von den Gehäusen...

    Einmal editiert, zuletzt von ThunderRoad ()

  • D-C-fix Folie lässt sich sehr gut verarbeiten und auch blasenfrei,
    Habe von meiner Oma ne ganze Küchezeile beklebt

    _____________________________
    Gruß Rico

  • habe auch (zumindest teilweise) weiße Standlautsprecher.


    Passt super zu den Möbeln. :top:


    Erst mal Dank an alle für den ganzen input. Mit so viel Resonanz habe ich bei dem Thema gar nicht gerechnet. Als Zwischenfazit scheint mir aber schon, dass die Nummer aufwändiger u/o risikobehafteter wird als ich gedacht habe.


    Ich glaube, ich werde jetzt tatsächlich erst mal schauen, ob ich die gleichen in passendem Holz finde (oder gleich die nächst größeren :D). Nach kurzer Recherche scheint das nicht unmöglich. Die aktuellen Angebote sind nur alle am anderen Ende der Republik oder der Zustand ist nicht diskussionswürdig (was nach 25 Jahren natürlich keine Seltenheit sein wird).


    Da bin ich bei meiner Frau natürlich ganz weit vorne, wenn noch 2 Telefonzellen mehr rumstehen... :rolleyes:

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Da bin ich bei meiner Frau natürlich ganz weit vorne, wenn noch 2 Telefonzellen mehr rumstehen... :rolleyes:


    Hehehe, die Diskussion mit dem "WAF" kenne ich.
    Ich hatte auch zu kämpfen, als ich meine zierlichen JBL Control One durch zwei "Türme" ersetzt habe.
    Als Kompromiss musste der Subwoofer verschwinden. :mad:

    War zum Glück akustisch halb so wild, die Membranfläche der neuen ist groß genug für ordentlich BASS ;)