Wertverlust BMW G30

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Ich sehe mich momentan nach einem Nachfolger für meinen F36 um, in die Entscheidung fließen natürlich auch die Kosten mit ein, deshalb würde mich interessieren ob man zumindest annähernd den Wertverlust der verschiedenen Modelle abschätzen kann.


    Vorweg: Geplant ist das Auto gebraucht als Jahreswagen mit maximal 20.000 km zu kaufen, der Verkauf würde nach zwei Jahren mit 80.000 km mehr erfolgen.


    Momentan in der Auswahl:


    540d
    Kaufpreis 62.000 €
    Spritkosten 5.236 € (jährlich, bei 10l/100km)
    Versicherung 1.680 €


    540i
    Kaufpreis: 60.000 €
    Spritkosten: 8.226 € (jährlich, bei 14l/100km)
    Versicherung 1.622 €


    550d
    Kaufpreis: 79.000 €
    Spritkosten: 5.759 € (jährlich, bei 11l/100km)
    Versicherung: 2.120 €


    550i
    Kaufpreis: 74.000 €
    Spritkosten: 8.814 € (jährlich, bei 15l/100km)
    Versicherung: 1.852 €


    Bei den Steuern ist nicht viel um (70€ jährlich).



    Welcher is am vernünftigsten und welcher am unvernünftigsten? :D

  • Vernünftig ist derzeit das Leasing eines Ex-Mietwagens, da gibt es sehr schöne 530d mit oder ohne xdrive für sehr niedrige Leasingfaktoren um 0,5 des ehemaligen Neupreises , wie die Raten bei 40 t/a sind weiß ich nicht.



    Und auch nicht, ob 540er im Angebot sind - vermutlich aber schon, 550er eher nicht.



    Einen späteren Privatverkauf (kannst Du Mwst ausweisen? ) stelle ich mir bei allen Varianten sehr schwierig vor.

    Grüße Peter

  • Für mich wären der 540d und 540i die erste Wahl.
    Die Leistung beider ist mehr wie ausreichend. Den größten Wertverlust haben sie beide schon hintersich, je nach Ausstattung.
    Die beiden anderen , denke ich, werden später schwerer verkaufbar sein.
    Der 540i hat einen sehr schönen seidenweichen Motorlauf. Habe beide Varianten schon gehabt und war auch mit beiden sehr zufrieden.
    Dennoch gerade wieder einen 540ix bestellt. Den Mehrverbrauch zum Diesel macht der Motor wieder wett:).




    Jürgen


  • Einen späteren Privatverkauf (kannst Du Mwst ausweisen? ) stelle ich mir bei allen Varianten sehr schwierig vor.


    Die 5er Benziner gehen aktuell wie geschnitten Brot. Einen einfacher Privatverkauf kann es nicht geben, die Leute rennen dir bei nem halbwegs konkurrenzfähigen Preis die Bude ein.


    Den Mehrverbrauch zum Diesel macht der Motor wieder wett:).


    Ja, wenn die Zahlen oben stimmen, würde ich ganz klar den 40i suchen. Die Frage ist halt hier auch wieder, ob man so ein Auto findet. Malen kann man es sich ja nicht.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Sieht man teilweise bei BMW Händlern auf der offiziellen GW-Börse, sehr einfach aber bei den ganzen Autobörsen.


    Gib z.B. mal bei Mobile ein: 530, Kombi, ab 2017, Leas - dann sieht man Angebote ab etwa 350 Euro pro Monat.


    Ist seit etwa einem Monat so, dass die MW-Rückläufer sehr billig angeboten werden, inkl. Garantieverlängerung, oft sehr gut ausgestattet.
    Laufleistung meistens um die 25 tkm.


    Die Verträge, die man z.B. bei Motor Talk sieht, waren alle mit der BMW Bank über BMW Händler, keine freien Händler.

    Grüße Peter

  • 14 Liter für den 540i? Wie kommst du auf den Wert? Rechne eher mit 10-11 Liter, wenn man normal fährt.

    Und was die Motorisierungsfrage betrifft:
    Würde den 540i nehmen, ist ein klassischer BMW mit Reihensechser. Die V8 von BMW reizen irgendwie eh nicht und der Mehrpreis ist schon heftig.

  • 14 Liter für den 540i? Wie kommst du auf den Wert? Rechne eher mit 10-11 Liter, wenn man normal fährt.

    Und was die Motorisierungsfrage betrifft:
    Würde den 540i nehmen, ist ein klassischer BMW mit Reihensechser. Die V8 von BMW reizen irgendwie eh nicht und der Mehrpreis ist schon heftig.



    Ich fahre mit meinem auch nur zwischen 8...9l/100km.

    DLzG
    Alexander

  • Meinen 430d fahre ich im Durchschnitt mit knapp 9 Litern (https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/756754.html), ich denke bei einem 550i dürften 14-15 Litern dann durchaus realistisch sein. Die Autobahnen hier (A93 und A6) sind oft recht frei und ohne Geschwindigkeitsbegrenzung, da lasse ich es halt öfters mal gerne bei 200-230 km/h laufen.


    Ich werd wohl mal schauen müssen dass ich über ein Wochenende jeweils einen 540i und 550i mal Probefahren kann.

  • Gerade diese beiden Varianten werden schwierig für ne Probfahrt zu bekommen sein.
    Denke die Diesel stehen da eher zur Verfügung.
    Mein Händler hat damals keinen 540i auftreiben können.
    Hab ihn halt dann Blind bestellt.



    Jürgen

  • Nachdem mein 540iX nun mit ~6300km eingefahren ist, pendele ich zwischen M<>H (680km) bei 200km/h (Tempomat) mit ~9,2l/100km. Wenn ich von der AB runterfahre, geht die Kraftstoffreservemeldung an.

    Hier in der Stadt/Land verbrauche ich 8-9l, aber auch nur weil ich den Motorsound und die Beschleunigung, nach 16 Jahren Dieselfahrzeuge oft genieße :D

    Ich bin zufrieden, passt :top:

    DLzG
    Alexander

  • Nachdem mein 540iX nun mit ~6300km eingefahren ist, pendele ich zwischen M<>H (680km) bei 200km/h (Tempomat) mit ~9,2l/100km. Wenn ich von der AB runterfahre, geht die Kraftstoffreservemeldung an.


    Wow! Das ist aber ein super wert. Mit dem f11 530xd habe ich auch locker über 9 gebraucht bei dem Profil. Sehr effizient der Neue :top:

    Viele Grüße - Benjamin

  • Ich kann bei den 40i nicht mitreden, aber beim 50i (allerdings 750er). Aktuell ist das Auto noch ziemlich neu für mich, aber ich bin überrascht, wie wenig der Verbraucht. Ich würde sagen dass dieser auch bei 10-12 Litern liegt. Ich bin am Samstag aus Aschau nach Gießen gefahren und hab dabei 12,6 Liter verbraucht (lt. Spritmonitor, nicht BC). Wo es möglich war, bin ich 180-220 km/h gefahren, eine ganze Ecke auch volle kanne (gegen einen M140i :-) - mein 750er ist genauso schnell, wir waren aber voll beladen).


    Ich glaube nicht, dass ein 5er mehr verbraucht (bei viel Stadt & Co. natürlich)...


    Gruß Sebi

  • Hallo Sebi,


    danke für deine Rückmeldung, hab deinen 7er vorhin schon bewundert und bin dadurch auch mal auf die Gebrauchtwagenpreise aufmerksam geworden, und überrraschenderweise ist preislich zum M550i überhaupt nicht viel um (dafür dann oft schon mit Sitzbelüftung, Laserlicht, etc.), vielleicht wäre das auch noch eine Alternative.
    Der 7er würde mir sogar noch besser gefallen, aber ich muss halt damit zu meinen Kunden fahren, muss ich mir mal überlegen...

  • Hallo Sebi,


    danke für deine Rückmeldung, hab deinen 7er vorhin schon bewundert und bin dadurch auch mal auf die Gebrauchtwagenpreise aufmerksam geworden, und überrraschenderweise ist preislich zum M550i überhaupt nicht viel um (dafür dann oft schon mit Sitzbelüftung, Laserlicht, etc.), vielleicht wäre das auch noch eine Alternative.
    Der 7er würde mir sogar noch besser gefallen, aber ich muss halt damit zu meinen Kunden fahren, muss ich mir mal überlegen...


    Finde gerade den 7er ohne Beschriftung sehr entspannt. Da unterscheidet sich der 50er von 30d kaum, oder?

    Viele Grüße - Benjamin


  • Der 7er würde mir sogar noch besser gefallen, aber ich muss halt damit zu meinen Kunden fahren, muss ich mir mal überlegen...


    Ich weiß ja nicht wie sehr sich Deine Kunden in Autos auskennen - hier ein eigenes Erlebnis:
    Konferenz bei einem Institut, mein Hauptkonkurrent parkt seinen reichlich neuen 750er (e32??) neben meinem schon etwas betagtem 635csi. Bemerkung des Veranstalters zu meinem Konkurrenten (bezüglich MEINES!! Autos): Na, da sehen Sie mal wer richtig Geld verdient.


    Wenn Du den Schtiftzug weglässt wissen eh nur noch 20% welchen Typ Du bewegst.


    Schönen Tag
    WRL

    “Entwicklungshilfe nimmt das Geld der Armen in den reichen Ländern und gibt es den Reichen in den armen Ländern.” (Achmed Mohamed Saleh, Journalist aus Tansania)

  • Glaube auch. Im Zweifel kann man einem Kunden ja auch sagen, dass viele KM fährt und entsprechend Zeit im Auto. Deswegen komfortabel und sicher... da sagt keiner was denke ich.

    Viele Grüße - Benjamin

  • Moin Boergi,


    bei mir war eher das "Geil, haben wollen" ausschlaggebend. Der Preis kam natürlich noch dazu, auch wenn die Kiste nicht wirklich günstig ist. Meiner hat einen LP von 170k€ aber knapp an die 100k€ in den 1,5 Jahren verloren...


    Gruß Sebi