Geschwindigkeitskontrolle inkl. Rauswinken...

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Es gibt doch diese 'Kontrollart', bei der die Geschwindigkeit gemessen wird und dann die Autofahrer kurz dahinter rausgewunken werden...

    Sind diese Kontrollen generell so angelegt, dass wenn man nicht rausgewunken wird, dass dann auch nix kommt oder kann man das so pauschal nicht sagen?

    Hatte eben so einen Fall (war zu schnell, habe aber kurz vor dem Apparat noch gebremst) und wurde nicht rausgewunken (schienen alle beschäftigt)


    zweite Frage in dem Kontext: wenn man - generell - kurz vor 'so einem Messapparat' (keine Ahnung was für Varianten es da gibt... auf jeden Fall nicht Lichtschranke sondern eine Frontalmessung) stark bremst, ist dann die Messung normalerweise hinfällig? Und ist der Moment des Fotos (das werden sie ja erst ganz kurz vor der Apparatur machen) entscheidend, welches Tempo dann gemessen wird oder kann die Tempomessung mit einem großen Abstand zB von 50m ausgeführt werden und das Bild separat anschließend gemacht werden...


    OK ein paar Fragen auf einmal, interessiert mich aber jetzt doch mal....:p

  • Es gibt doch diese 'Kontrollart', bei der die Geschwindigkeit gemessen wird und dann die Autofahrer kurz dahinter rausgewunken werden...

    Sind diese Kontrollen generell so angelegt, dass wenn man nicht rausgewunken wird, dass dann auch nix kommt oder kann man das so pauschal nicht sagen?
    Hatte eben so einen Fall (war zu schnell, habe aber kurz vor dem Apparat noch gebremst) und wurde nicht rausgewunken (schienen alle beschäftigt)



    Nicht notwendigerweise. Wenn die zu beschäftigt waren kann auch durchaus noch ein Schreiben incl. Foto nachkommen....



    Zitat

    zweite Frage in dem Kontext: wenn man - generell - kurz vor 'so einem Messapparat' (keine Ahnung was für Varianten es da gibt... auf jeden Fall nicht Lichtschranke sondern eine Frontalmessung) stark bremst, ist dann die Messung normalerweise hinfällig? Und ist der Moment des Fotos (das werden sie ja erst ganz kurz vor der Apparatur machen) entscheidend, welches Tempo dann gemessen wird oder kann die Tempomessung mit einem großen Abstand zB von 50m ausgeführt werden und das Bild separat anschließend gemacht werden...



    Die Messung KANN hinfällig sein wenn die Messung über eine gewisse Länge gemacht wird und Du während Du diese Strecke durchfährst drastisch das Tempo verringerst. Ein Beispiel: Länge 10m, Geschwindigkeit bei der Einfahrt 80 km/h, bei der Ausfahrt 55 km/h (Hab jetzt nicht rumgekaspert welches Fahrzeug innerhalb von 10m um 25 abbremst...) Da kann es schon sein dass sie darauf verzichten weil es dann die Einrede wegen eines Messfehlers geben kann. Die Längen sind aber so kurz dass i.d.R. so etwas eher ausgeschlossen werden kann (es sei denn auf dem Bild sieht man dass der Vorderwagen tief eintaucht und sich Rauchwölkchen an den Rädern gebildet haben:D)



    Das letzte Bild von mir ist schon einige Jahre her :top::top::top:, es wurde auf der Abzweigung von der A8 bei Karlsruhe Richtung Freiburg (A5) gemacht. Der streifenwagen stand locker 80m weiter und das Radargerät war kurz davor - also max 75m - aufgebaut, "mein" Bild war scharf und klar zu erkennen (war zum Glück nur knapp 20 zu schnell und damit deutlich unter dem Punkte-Limit;)). So viel ich weiß sollen die Bilder immer im unmittelbaren Zusammenhang mit der Messung gemacht werden.



    Zm Glück hatte ich damit in meinem langen Autofahrerleben noch nicht oft zu tun:top:



    trotzdem schönen Tag und viel Glück


    WRL

    “Entwicklungshilfe nimmt das Geld der Armen in den reichen Ländern und gibt es den Reichen in den armen Ländern.” (Achmed Mohamed Saleh, Journalist aus Tansania)

  • Es gibt die Laserpistolen mit und ohne Fotofunktion, die meisten soweit ich meine sind aber noch ohne (mit hättest du auch einen Blitz sehen müssen).


    Es kann auch sein dass sie wie du sagtest einfach noch beschäftigt waren oder es eine Fehlmessung gegeben hat und sie dich deshalb weiterfahren liesen.


    Aus welchem Abstand die Fotos gemacht werden müssen weiß ich nicht, die reinen Laserpistolen gehen allerdings bis zu 1000 Meter, bis du die siehst haben sie dich schon längst.

  • Was war´s denn genau? Lasermessung mit Pistole? Dann wird vermutlich nichts mehr kommen weil die in der Regel nur die auch erfassen, die sie direkt rausziehen können.

    Normale Lichtschrankenmessung? Dann kommt so gut wie sicher was, weil die halt nicht jeden rausziehen können aber trotzdem ein Bild gemacht wird. Die sofortige Kontrolle ist halt mehr der Soforterziehung geschuldet und sicher sind da die Einspruchsraten auch geringer. Und da ist auch nix mit bremsen, weil die Verzögerung auf den 30cm Messstrecke Dir das Genick brechen würde wenn das Auto es überhaupt könnte. ;)

    Blitze muss man nicht immer sehen, wird immer mehr nahezu blitzfrei geblitzt damit nicht irgendein Honk aus Versehen an den Baum fährt.

    Ich so: 2020 wird ein super Jahr!

    2020 so: Halt mal mein Bier... ;-)

  • merci für die Antworten:top:

    es war eine fest aufgestellte Apparatur am Straßenrand, ich kann mangels Wissen nicht sagen, ob Laser oder sonst was... (ist Laser immer mobil in der Hand? Dann war es kein Laser)

    Blitz habe ich nicht gesehen, aber es kann sogar sein, dass zwei Geräte (Messgerät und Fotoapparat?) da waren, es war auf keinen Fall eine Lichtschranke sondern eine Messung (wie auch immer technisch) von frontal ...

    Die hinter einer Säule (war unterhalb Unterführung) verstecken Polizisten erschraken durch meine Vollbremsung und sprangen hervor und schauten, aber an der Kontrollstelle winkte mich keiner raus...

    an der Stelle ist links und rechts ne Art Berg, da kann niemand auf die Straße springen, daher war ich sehr schnell, Vollbremsung dann ca 50m vor der Apparatur...






    meine Hoffnung war: wenn man hinter der Messung nicht rausgewunken wird, dann kommt in so einem Fall nix... und ich war so schnell (wenn die vorher ne gute Messung gemacht haben), das hätte sich gelohnt... wird sich auch lohnen, wenn noch was kommt, zum Glück fahre ich eh fast nur noch Rad... dann sehr lange:D


    zweite Hoffnung: durch die Vollbremsung auf den letzten 50m vor der Apparatur ist die Messung nicht verwertbar....


    Einmal editiert, zuletzt von scam2000 ()

  • Wenn Laser immer = Pistole in der Hand ist, dann war es kein Laser (war ne feste Apparatur) und Lichtschranke kann man auch ausschließen, denn das hätte ich erkannt bzw durch meine Vollbremsung wäre ich langsam genug gewesen, denn die Lichtschranke ist ja kurz vor der Messapparatur


    fraglich: wenn man ca 10-15m vor der Messapparatur/Fotoapparat eine normale Geschwindigkeit erreicht hat und vorher stark gebremst hat, wann/wie kann dann noch eine Messung/Foto erfolgen? Foto wird doch im Nahbereich gemacht, wo im gleichen Augenblick die Geschwindigkeit entsprechend hoch sein muss?

  • Also z.B. in Kiel wird per Videokamera in Tempo 30 Zonen gemessen, da gibt es auch keinen Blitz.


    Zunächst dachte ich da liegt ein Fahrrad zwischen zwei Autos - war aber nicht so.:D


    Ich denke Du hast Glück gehabt.

    "Bitte ohne Speck und Eier !"

    Manfred, 53, Trucker - bestellt sich gerade eine Frau aus Thailand ...


  • guter Link, danke:top:


    ich bräuchte es noch detaillierter, vermutlich war es Laser und wenn dort die Messung zeitversetzt zum Bild gemacht wird, wie beschrieben, wie lange ist die Zeitdifferenz? Denn das Bild kann doch nur auf den letzten 10m gemacht werden sonst wird das doch nix... die fotografieren doch nicht mit Abstand 50m?


    was ich mich auch frage: die haben meine quietschenden Reifen gehört und verdutzt geschaut, dann guckt man doch aufs Messgerät und ruft die Kollegen hinter der Ecke an, wenn man so einen dicken Fisch hat, egal ob die gerade jemanden ermahnen, der 2 km/h zu schnell war... haben die aber nicht gemacht

  • ich bräuchte es noch detaillierter, vermutlich war es Laser und wenn dort die Messung zeitversetzt zum Bild gemacht wird, wie beschrieben, wie lange ist die Zeitdifferenz? Denn das Bild kann doch nur auf den letzten 10m gemacht werden sonst wird das doch nix... die fotografieren doch nicht mit Abstand 50m?


    was ich mich auch frage: die haben meine quietschenden Reifen gehört und verdutzt geschaut, dann guckt man doch aufs Messgerät und ruft die Kollegen hinter der Ecke an, wenn man so einen dicken Fisch hat, egal ob die gerade jemanden ermahnen, der 2 km/h zu schnell war... haben die aber nicht gemacht

    Mach Dir darüber keinen Kopf, sonst hast du 3 Monate was zu denken ;) Wirst du dann sehen.
    Mich haben sie mal rausgezogen mit dem Motorrad, lange übersichtliche Strecke nach ner 4-spurigen, 70er Zone, ich hab noch 5 Autos überholt weil mein Kumpel schon weiter vorn war. Oben am Berg ein Parkplatz, auf dem ein Stativ stand als ich die rote Kelle sah. Mein Tacho zeigte ca. 160-180km/h beim überholen :rolleyes: ja, ist lange her. Auf dem Stativ war keine! Meßeinrichtung, die wurde gerade wieder aus dem T5 rausgetragen :D Resultat wr ne harte Belehrung und natürlich ne Komplettkontrolle, aber keine verwertbare Messung. Der Polizist wusste genau wie ich wie schnell das war ;) Mehr Glück als Verstand ;)

    Pfeiffer! Mit drei "f"!

  • noch ne abschließende Frage zu Lasermessung, habe mal die ganzen Quellen gelesen, die messen ja bis zu 1000m weit... aber dann muss ja jemand auf dich zielen (jemand = Mensch)


    Es gibt Laserpistolen oder auf einem Stativ....


    FRAGE: muss - wenn Stativ - immer jemand den Laser aktiv bedienen und zielen? Oder kann die Laserpistole auf dem Stativ so angeordnet sein, dass keiner die bedienen/zielen muss?

  • Eine Laserpistole muss immer aktiv von (frisch) geschultem Personal bedient werden und geeicht sein. Ansonsten sind Fehlmessungen absolut nicht auszuschließen.


    Mich hatten sie auch schon mal aus 600 Metern Entfernung gelasert. :rollseyes: Da waren die Grünspechte natürlich längst noch nicht zu sehen gewesen.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • habe mich in diese sehr interessante Thematik mal eingelesen, die Hersteller der Lasergeräte habe schöne Webseiten:)

    nur mit einer handgehaltenen Laser-Pistole können Entfernungen bis ca 1000m gemessen werden (automatisiert unmöglich)

    wenn ein Lasergerät (mobil aufgestellt) automatisch ohne Menscheninteraktion misst, dann im Nahbereich, dh, die Messung beginnt bei ca 50m Abstand und ist nach spätestens 20m abgeschlossen inkl. Video, falls eine Cam zusätzlich montiert ist...

    Wenn man in dem Bereich ab 50m Abstand bremst, dann ergibt die Mehrfachmessung verschiedene Ergebnisse und wird im Zweifel nicht verwertet

    in dem Fall gestern war es wohl eine mobile Laseranlage, aber aufgrund der mindestens 2 daneben stehenden und gerade nicht beschäftigten Herren, könnte es sein, dass die jeweils geschaut haben und rausgewunken wenn Kapazitäten zum Ermahnen vorhanden waren (in dem Moment auf jeden Fall nicht) und sonst nix... ob ne Cam installiert war weiss ich nicht, das ging zu schnell

    kann aber auch sein, dass anschließend noch der Film bei installierter Cam ausgewertet wird und alle zusätzlich ermittelt werden, die nicht gleich angehalten wurden...

  • Das glaube ich nicht. Zum einen ist in Deutschland der rote Blitz praktisch Pflicht und zum anderen lässt man halt diejenigen, die zu schnell sind a bissl warten. Der Vorteil des sofortigen Rausziehens ist die Identifikation und die Auffälligkeit im Fahrverhalten. Da wertet hinterher niemand mehr was aus.

    KOA SIGNATUR!

  • Bei uns im Städtchen haben sie lange gespart und sich aktuell einen Wunschtraum erfüllt: Sie können jetzt endlich mobil nach vorn und hinten blitzen. Das hat für den gemeinen Alltagsheizer den Nachteil, dass man nicht mehr nur noch auf die Fahrzeuge am rechten Fahrbahnrand zu achten hat, sondern auch auf die der Gegenfahrbahn; in diesem Fall sogar hinter einem anderen geparkten Fahrzeug. Also praktisch nicht zu bewerkstelligen. Habe zwar auch noch deutlich verzögert, aber der rote Indikator war unübersehbar. Post steht aus.


  • dass der rote Blitz Pflicht ist in D, kann aber so nicht stimmen; gerade auf den Lasergeräten ist oft nur eine Cam drauf, die alles aufzeichnet, ohne Blitz



    Nein, ist es offensichtlich auch nicht. Als der Tunnel zwischen A8 und A96 in Betrieb genommen wurde hatte mindestens 1 "Pilot" den FS schon verloren als er das erste Ticket bekam - weil man ja Autofahrer nicht "erschrecken" will mit einem so gefährlichen Blitzlicht...



    Dito im neuen Tunnel am Mittleren Ring in M (ab der A96-Einmündung) - jede Menge Radarfallen, keine blitzt... Könnte doch jemanden veranlassen auf den eigenen Tacho zu schauen als auf den umgebenden Verkehr.... Da gibt es noch ein paar "munich specialities": So wird kurz vor einer der Radarfallen i.d.R. von 60 auf 50 abgebremst - ohne jeden besonderen Sinn (und nein, ich bin da noch nicht reingefallen :D:D)



    Have a nice day
    WRL



    PS.: Das großartigste was die Landeshauptstadt München bislang geleistet hat in punkto "Verkehrsbeschleunigung" war am letzten Wochenende - die Kreuzung (Verdistr./Pippinger Str.) vor der Auffahrt zur A8 wurde mit einer neuen Fahrbahndecke versehen. Abends so gegen 22 Uhr stand ich ein paar Minuten vor der roten Ampel - hätte mich nicht weiter gestört wenn wenigstens eine oder sogar beide Richtungen der Pippinger Str. befahrbar gewesen wären - waren sie aber nicht..... Dass die Stadtverwaltung von M nicht mit so hellen Köpfen besetzt ist die evtl mal eine Ampelschaltung ändern können - was solls. Aber dass da niemand auf den Gedanken kommt die Ampeln für die paar Stunden gänzlich abzuschalten oder wenigstens mit einem schwarzen Müllsack zu verhängen. Aber vielleicht machen die paar Liter Abgase jedes stehenden Autos nix aus gegen die der Teerverteiler und -Glätter.

    “Entwicklungshilfe nimmt das Geld der Armen in den reichen Ländern und gibt es den Reichen in den armen Ländern.” (Achmed Mohamed Saleh, Journalist aus Tansania)