Ignoranz und Rücksichtslosigkeit: Was ist los auf Deutschlands Straßen

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Wenn ich mich recht erinnere, hatte der Linksabbieger seinen Abbiegevorgang deutlich vorher angezeigt per Blinker und war nicht einfach rübergezogen als von hinten ein Supereiliger meinte ihm pressierts. Da fand ich das schon etwas unangemessen dem ordnungsgemäßen Linksabbieger da eins draufzuhauen.


    Naja, er ist eben nicht ordnungsgemäß links abgebogen, sondern hat einen Verstoß gegen §9 StVO begangen. Das ist halt dann Auslegungssache des Gerichts, wie es bei einem Unfall, bei dem beide Beteiligten gegen die StVO verstoßen haben (der Überholer wohl gegen §5(3)), die Haftung regelt.


    Wenn man rechts abbiegt, muss man ja trotz Blinker auch schauen, ob auf dem Rad- oder Gehweg ein supereiliger Radfahrer meint ihm pressierts ;)

    Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.
    - Paul Sethe

  • Sicher geht das.

    Wenn ich mich recht erinnere, hatte der Linksabbieger seinen Abbiegevorgang deutlich vorher angezeigt per Blinker und war nicht einfach rübergezogen als von hinten ein Supereiliger meinte ihm pressierts. Da fand ich das schon etwas unangemessen dem ordnungsgemäßen Linksabbieger da eins draufzuhauen.

    Großer Volkssport ist es hier auch z.B. um Fussgängerinseln herum den haltenden Bus zu überholen. Und manchmal auch nicht nur den Bus sondern andere Fahrzeuge die sich dort an die erlaubten 30 (Kindergarten, Schule) halten. :rolleyes:


    Genau in die Richtung hatte ich nämlich auch gedacht. Wieso sollte die Umsicht desjenigen in Frage stehen, der den Prozess korrekt abwickelt nur nicht im letzten Moment damit rechnet, dass ihn jemand zügig überholt? Oder okay. Das kann man anzweifeln. Aber der andere sieht in ja blinken und das vor ihm und nicht per Schulterblick o.Ä. Finde das Augenwischerei dem Abbieger dann eine Mitschuld reinzudrücken.


    Grüße

  • Jo mei. Geht halt von Versicherungen aus. Die zahlen ungerne und wenn´s wo nen Paragraphen gibt nachdem man sich drücken kann, dann prozessiert man lieber für 5k€ rum anstatt 2k€ zu zahlen...

    Wir haben auch grad das lustige, dass bei einem unserer Fahrzeuge die Dachantenne in der Waschanlage rausgerissen wurde. Also genauer gesagt die Haiffischflosse am Kombi und keine richtige Antenne. Die Versicherung des Waschanlagenbetreibers verweigert die Regulierung mit der Behauptung, der Fahrer wäre rückwärts gefahren... :eek: In einer Durchziehwaschanlage. Ein Fahrer der ungefähr 50x im Jahr in der Anlage mit verschiedenen Fahrzeugen ist und mit denen tausende Kilometer im Jahr fährt und dem ich das auch glaube wenn er sagt, das ist er auf keinen Fall. Warum sollte er auch? Selbst wenn er auf die Bremse treten würde um den Motor überhaupts anzukriegen würde höchstens die Rolle unterm Reifen durchgezogen werden und weiter nichts passieren. Der Tankstellenmensch meinte zudem noch, das wäre nicht der erste Audi gewesen und sie würden die jetzt dann nicht mehr reinlassen... :rolleyes:

    Signatur

  • der Fahrer wäre rückwärts gefahren... :eek: In einer Durchziehwaschanlage.


    Darauf muss man erst mal kommen... :kpatsch:

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Jo, legendär was? Ich mein, bei der einen oder anderen Trulla hier würde ich das unbesehen glauben :rolleyes: , aber nicht bei dem Fahrer mit den Fahrzeugen und der Erfahrung die der hat. Und bei dem glaube ich auch nicht an ein Augenblicksversagen oder sowas. Dem ist das Gesicht aus dem Gesicht gefallen als er den Schrieb gesehen hat und die Entrüstung (fast schon ein Angriff auf ihn in seiner Ehre als Cheffahrer :D ) darüber ist sicher nicht gespielt, dafür kenn ich den zu lang. Zumal ihm die Schadensregulierung eigentlich wurst sein kann, da er so oder so nicht belängt werden würde.

    Naja, wir ham ja eine kleine Rechtsabteilung hier, nech nech. :D

    Signatur

  • Apropos Ignoranz: Den sog. Blinker scheinen auch immer weniger Menschen zu kennen. Von einer sachgerechten Nutzung will ich schon gar nicht reden. Glauben die eigentlich alle, sie wären alleine da draußen? :rolleyes:

  • Apropos Ignoranz: Den sog. Blinker scheinen auch immer weniger Menschen zu kennen. Von einer sachgerechten Nutzung will ich schon gar nicht reden. Glauben die eigentlich alle, sie wären alleine da draußen? :rolleyes:



    Zitat eines Nahestehenden: "Ich weiß, wohin ich will und die Anderen geht das nix an" :apaul::kpatsch:

    Gruß aus Bayern


    Werner

  • Eben. Ich hab nix unterschrieben. Also blinke ich auch nicht.:crazy:


    Ein kleines, aber doch bedeutendes Zeichen. Heute wieder erlebt und daher gepostet. A4 vor Olpe gesperrt. Autos wurden umgeleitet, es ging über die Dörfer. Gerade da wäre es für einen geschmeidigen Verkehrsfluss wichtig gewesen. Aber wenn der Herr Träumer ned blinkt muss Kollege Brummi halt genauer schauen und ggf. warten. Und dann wächst sie, die Schlange. Es freuen sich die Betroffenen, es freut sich die Umwelt, es freuen sich die Anwohner in den Käffern, durch die die umgeleitete Blechlawine nun durch muss.


    Dabei könnte alles sooooo einfach sein.

  • Zitat eines Nahestehenden: "Ich weiß, wohin ich will und die Anderen geht das nix an" :apaul::kpatsch:


    Das ist ein Zitat vom Ottfried Fischer (aus einem Kabaret-Programm) und der hat's von seinem Bruder!;)

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Das ist ein Zitat vom Ottfried Fischer (aus einem Kabaret-Programm) und der hat's von seinem Bruder!;)



    Vielleicht bin ich ja verwandt mit ihm? ;)
    Da sieht man wieder, wie gern so ein Spruch angenommen wird, wenn er einem in den Kram passt.

    Gruß aus Bayern


    Werner

  • Jupp! Langweilt mich auch, die rasenden Radler wenns die Situation einfach nicht zulässt. Nervt mich aber auch bei Autofahrern (in München wurde eine Mutter vor der Schule geblitzt mit 63km/h, erlaubt waren 30km/h). :rolleyes:


    Es gibt eben Idioten und normale Menschen. Wird immer so bleiben.

  • Das Blinken regt mich auch immer mehr auf. Bzw. das Nichtblinken. Was ist so schwierig daran die Tippfunktion des Blinkers im Kreisverkehr einmal anzutatschen und ein Signal zu geben? Klar, einmal kein Problem aber wenn man jeden Tag 4 mal an vielbefahrenen Kreisverkehren durchfährt, die alle immer zähfließen und man auf die Lücke angewiesen ist, dann ist das Zeitfenster und klein und ein ankündigendes Blinken wäre so hilfreich 8|

  • Leute, die erst bremsen oder nur unbegründet langsamer werden, um dann im allerletzten Moment zu blinken und langsam um die Ecke eiern, dürfen sich an meiner Hupe erfreuen. :mad: Die seltenen Momente, wo ich das Ding mal benutze...

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

    Don't waste your time or time will waste you.

  • Ist zwar nicht in Deutschland und es sind noch nicht mal Straßen, aber hier in Leutasch gibt es Wanderwege, die klar ausgeschildert sind: "Durchfahrt für Radfahrer verboten". Zusätzlich auch noch als Piktogramm hinterlegt für die Analphabeten unter den RadlRambos. Wie ignorant und rücksichtslos muss man eigentlich sein und da trotzdem durchfahren? Den zwei Vollidioten heute hab ich es nochmal mittels gesprochenem Wort verdeutlicht. Aber es kommt der Tag...... :motz:


    Und bevor sich wer empört: Ich bin hier auch mit dem Radl unterwegs. Sich an die StVo zu halten tut nicht weh, kostet kein Geld und hat auch sonst keine erkennbaren Nachteile. Hab ich per Eigenversuch definitiv bewiesen. :p

  • Ist zwar nicht in Deutschland und es sind noch nicht mal Straßen, aber hier in Leutasch gibt es Wanderwege, die klar ausgeschildert sind: "Durchfahrt für Radfahrer verboten". Zusätzlich auch noch als Piktogramm hinterlegt für die Analphabeten unter den RadlRambos. Wie ignorant und rücksichtslos muss man eigentlich sein und da trotzdem durchfahren? Den zwei Vollidioten heute hab ich es nochmal mittels gesprochenem Wort verdeutlicht. Aber es kommt der Tag...... :motz:


    Und bevor sich wer empört: Ich bin hier auch mit dem Radl unterwegs. Sich an die StVo zu halten tut nicht weh, kostet kein Geld und hat auch sonst keine erkennbaren Nachteile. Hab ich per Eigenversuch definitiv bewiesen. :p


    Das ist mir als passionierter Bergwanderer auch schon aufgefallen. Für diese Honks ist so ein Verbotschild geradezu ein Anreiz runterzuheizen. Bei Skifahrern gibt es so ein Klientel ja auch. Standardpiste ist zu langweilig, also gehts rein in die abgesperrten Bereiche (sogar trotz Lawinengefahr).


    :flop:


    Gruss
    Joe

    "Und stehst du nackt im Odenwald, dann werden dir die Hoden kalt"
    Unbekannter Philosoph

  • Ignorantes Verhalten und Egosimus ist mir nun auch bereits 2x negativ aufgefallen.
    Firmenwagenbedingt muss ich an normalen Tankstellen (meist Aral) das Auto waschen. Ich tanke, gehe in den Shop, bezahle Benzin & kauf´ne Waschkarte.
    Dann fahr ich um die Anlage herum und dort steht schon ein Auto, wohlgemerkt ohne Besitzer drin. Der ist noch genüsslich in der Tanke und hat wohl Zeit! Hab dann ein paar Minuten warten müssen, natürlich hat er auch das große Programm genommen was dann nochmal xx Minuten gedauert hat...
    DAS muss nicht sein. Egoismus hoch 10...Kann sich doch vorher irgendwo an die Seite stellen...
    Beim ersten mal hab ich den Kollegen noch direkt angesprochen, es wurde aber schnell hitzig und sehr impulsiv... :rolleyes: