Wie geht es mit den M modellen weiter?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Und jetzt stelle man sich vor, wie schwer der M3 ohne Carbondach wäre... :D


    Irgendwo müssen die wohl die Hohlräume mit Blei auagegossen haben... Unter 1780 kg (EU) geht nichts. Höchste Zeit für einen CS(L)...

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Ich habe mal ein 19" Rad vom 3er (255er) auf die Waage gestellt, wisst Ihr was das wiegt? Schlappe 26kg. Das heißt der Radsatz wiegt bei 20" nochmal mehr, also schon über 100kg nur für den Radsatz.


    Was wiegt ein 6 Zylinder mit Turbos und Anbauteilen? 250kg? Elektrisch verstellbare Sitze - sicher einer 25-30kg. 70 Steuerteile? Radarsensoren? Airbags? Zig-fach-versteifte Karosserie... ist wohl leider schnell beieinander das hohe Gewicht. Es will ja auch niemand bei einem sportlichen Auto auf Komfort und Sicherheit verzichten.

  • Ich habe mal ein 19" Rad vom 3er (255er) auf die Waage gestellt, wisst Ihr was das wiegt? Schlappe 26kg. Das heißt der Radsatz wiegt bei 20" nochmal mehr, also schon über 100kg nur für den Radsatz.


    Was wiegt ein 6 Zylinder mit Turbos und Anbauteilen? 250kg? Elektrisch verstellbare Sitze - sicher einer 25-30kg. 70 Steuerteile? Radarsensoren? Airbags? Zig-fach-versteifte Karosserie... ist wohl leider schnell beieinander das hohe Gewicht. Es will ja auch niemand bei einem sportlichen Auto auf Komfort und Sicherheit verzichten.

    Das alles hatte der Vorgänger aber auch schon und war 200kg leichter.

  • Der M3 ist nicht elektrisch unterstützt... Und wer will einen M3 mit Allrad??? Ich nicht...


    Hatte ich mir beim M5 auch gedacht. Aber wenn man den mal auf 2WD schaltet, merkt man, dass die Leistung einfach zu hoch ist für 2WD..... daher habe ich mich mit dem 4WD mittlerweile angefreundet.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Der M3/M4 F80ff. macht mit seiner einzelnen angetriebenen Achse schon verdammt Laune, wenn es trocken ist, die Reifen guten Grip bieten oder man andernfalls ein Gott am Volant ist (ich bin es nicht).


    Ab einen bestimmten Punkt macht Allrad allerdings schon Sinn. Das M6 Cabriolet (560 PS) hat sich mit seinen nicht mehr taufrischen Sommerräder unter herbstlichen Bedingungen schon nicht mehr so sicher angefühlt, schnell blinkt das DSC mal auf (auch noch im 3. oder 4. Gang). Da ich keine Rennen fahren muss, würde mir aber generell eine angetriebene Achse reichen. Es spart Gewicht, gibt dir ein ehrliches Handling (die vollvariable Momentenverteilung des xDrive raubt dir manchmal das Gefühl für die Gripverhältnisse und Über-/Untersteuerneugung) und kein Moment fuchtelt in der Lenkung rum (das gilt selbstverständlich nur für hinterradangetriebene Fahrzeuge). Und auch wenn es für ein teures M-Fahrzeug sicherlich nicht die große Rolle spielt, kostet xDrive eben rund 2500 € mehr. Die Aufpreisliste ist auch bei der M GmbH lang und es findet sich dafür sicherlich eine oder mehrere Optionen, die das Herz mehr erwärmen als ganzjahreszeitliche Traktionssicherheit.


    Nichts gegen den Allrad an sich, wenn es einfach nur nach vorn gehen muss. Ich habe meinen Frontkratzer dieses Wochenende mal gegen Quattro getauscht und bei dem dreht wirklich nichts durch (620 Nm TDI).

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Irgend wie schon paradox, da wird der Motor immer stärker um ordentlich Gummi geben zu können, und dann stört man sich am Kavalierstart mit Schlupf... ja, das muß man auch beherrschen, aber wir sind doch i.d.R. im Alltag nicht auf der letzten Rille unterwegs auf der Jagd nach Bestzeiten. Und da macht etwas Leistungsübersteuern eben am meisten Laune. Früher mit weniger Leistung mußte man da auf verschneite Parkplätze ausweichen um mal etwas das Heck raushängen zu lassen. Wenn nix durchdreht hat der Wagen entweder zu wenig Leistung oder es wird alles weggeregelt: Spaßbremse im Kopf , Spaßbremse im ESP, Spaßbremse im Antrieb. :duw:So entstehen Bahnkunden...


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Ich finde zum M5 passt schon der Allrad (und V8 Turbo mit Automatik statt V10 Sauger und SMG3) deutlich besser als Heckantrieb. Zum M2 dagegen so gar nicht.

    Der M3/4 ist jetzt vielleicht genau zwischen M5 und M2 und da ist es wohl ganz gut, dass er den Allrad optional hat, je nach Fahrertyp.


    Natürlich können die Wagen alle schneller auf der Nordschleife fahren, als ich aus ihnen rausholen kann und trotzdem kann auch jemand wie ich die Unterschiede feststellen und sich daran stören.

    So kann ich bei M2/M4 auch noch das Schiebedach merken. Nicht die ~25 Kg, sondern das taumeln in Kurven.

    Und beim Allrad spüre ich, dass ich in Kurven mehr Platz brauche, als mit reinem Heckantrieb. Zumindest, wenn ich auf unbekannten Landstrassen mal etwas zu schnell bin.

    Das ist auf auf der Nordschleife egal. Da ist die Strasse deutlich breiter, es gibt keinen Gegenverkehr und man kennt den Kurs.

    Gilt halt nur auf den Strassen, die mir wichtig sind. Wem es wichtig ist, dass er immer auf den Pin treten kann, ohne das im Tacho irgendwas blinkt, für den ist natürlich toll, dass es optional Allrad gibt.

    Deswegen finde ich es auch schade, dass es den 440i jetzt nur noch mit Allrad gibt. Den 435d beim Vorgänger schon.


    Das Gewicht ist ja nicht grundsätzlich schlimm. Fand es damals schon albern, wenn manche Wagen mit über 400 PS nur ein kleines Schiebefensterchen für die Jahreskarte hatten. Die Klimaanlage hätte auch mehr gebracht, als es an Gewicht gekostet hätte. Türschlaufen statt Griffe sind ja eher für den Kopf und wenn es daran geht, den Teppich zu rasieren, dann weiß man, dass es nur ums Geld geht.

    Aber irgendwann summiert sich der ganze Kram natürlich und verteuert Verschleiß und Wartung unheimlich.

    Ja, natürlich kann das Jeder. Aber halt nicht Alle. Das ist das Problem.

  • Für Freitag 20.11. haben wir eine Einladung zur Vorstellung des neuen M3 und M4 bekommen. Ich bin mal gespannt, ob das überhaupt stattfindet und wenn ja, wie die Autos in echt aussehen. Mittlerweile habe ich mich an die Nieren fast gewöhnt.

    Ich werde ggf. hier berichten und Fotos einstellen.

  • Die schlechte Nachricht kam heute: der M Event 2020 bei meinem Händler wurde abgesagt und ehrlich gesagt hätte mich das auch gewundert, wenn nicht. Aber: der M3 und M4 stehen in einem separaten M-Showroom. Vielleicht bekomme ich eine Privatvorstellung, was mir die Möglichkeit geben würde mir die Fahrzeuge ohne Zeitdruck anzusehen. Ich arbeite dran.

  • Hallo,


    nachdem der offizielle Event bei meinem BMW Händler vom Ordnungsamt untersagt wurde, war ich gestern Abend während der regulären Öffnungszeiten dort. Ausgestellt waren ein M4 in "Sao Paulo Gelb" und ein M3 in "Isle of Man Grün".

    Es handelt sich hierbei um 2 von 6 Pressefahrzeugen. Sie sind dann irgendwann in Zeitschriften, TV etc zu sehen. An Ausstattung war fast alles reingepackt. Es gibt wohl auch noch einen roten M4 mit allerlei Carbonteilen an der Karosserie.

    Beides wären jetzt nicht gerade meine erste Farbwahl und in Kombination mit den Lederfarben sowieso nicht. Aber die Fahrzeuge sollen auffallen, dann muss das so sein. Wer die beiden live sehen möchte hat noch bis kommenden Dienstag die Chance hier in Linkenheim-Hochstetten.


    Zunächst mal die Bilder vom M4


    l01wqk2.jpg


    r03sns2.jpg


    e04uwn2.jpg


    y05ycu2.jpg

    f06wlp2.jpg


    u07nsy2.jpg


    i08kkp2.jpg

    w09zdj2.jpg


    t10dud2.jpg


    j11dhz2.jpg


    i12sjp2.jpg


    f13sxi2.jpg


    Was ist mir aufgefallen:

    • Die Verarbeitung ist deutlich besser, als im F8x
    • Die Autos sind riesig
    • Der Kofferraum scheint mir gewachsen zu sein
    • Die Niere sieht in echt nicht so schlimm und riesig aus, wie auf Bildern, die ich vorher gesehen hatte.
    • Das neue Cockpitdesign ist gewöhnungsbedürftig, aber gefällig
    • Die Endrohre haben einen Durchmesser von rund 100mm und sind damit optisch am oberen Limit.
    • Die Carbonsitze im M4 erschweren den Einstieg durch die hohen Wangen, also wenn ich mit dem Hintern in den Sitz rutsche, muss ich den Kopf einziehen, sonst bleibe ich am Dach hängen.


    Und nun zum M3

    y14mmi2.jpg


    z15dqf2.jpg


    m16ivo2.jpg


    f17awy2.jpg


    z18eap2.jpg


    r19wnt2.jpg


    f20qdd2.jpg


    Achso: Fahren ging natürlich nicht. Aber wir haben mal unseren Hut für die M-Drive Tour 2021 in den Ring geworfen.

  • Vielen Dank für die Bilder und die ganzen Informationen 👌🏻 😊

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Mir wären beide vong der Fahrkombi her wirklich 2much. :m: JP war aber hin und weg. Und ich kann ihn auch verstehen (Schalensitze, krasse Farbkombination am M4). Die Endrohre sind für mich auch schon eindeutig am optischen Limit. BMW will den Tunern die Arbeit wegnehmen. Die Tuner konntern ironischerweise mit Detuning-Maßnahmen. :D

    An die Front des M3/M4 werde ich mich noch sehr lange gewöhnen müssen - auf mich wirkt sie etwas unharmonisch und (da viele andere Hersteller mit expressivem Design nachgelegt haben) nicht unbedingt sehr BMW-like. Dennoch feier ich den neuen M3 allein schon für die Handschaltung und das Isle Of Man Green weckt Erinnerungen an Zeiten, wo Grün ganz gern an einem BMW gewählt wurde. Siehe etwa Z1 in Urgrün, E38 in Oxfordgrün oder E36 in Bostongrün...

    Eine bessere Qualität als im F8x zu erreichen, ist nun auch nicht sonderlich schwer. Die LCI-Modelle waren meines Erachtens zwar schon echt okay, die Vorfacelift-Modelle hatten aber schon eine ziemlich unterirdische Qualität (klappern, knarzen, abfallende Teile, teils speckige Optik, viel Hartplastik).

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • [...] weckt Erinnerungen an Zeiten, wo Grün ganz gern an einem BMW gewählt wurde. [...]

    Für grüne BMWs kann ich mich durchaus erwärmen. ;)


    Die Front bleibt meiner Meinung nach hässlich. Von hinten ist der M4 eine Alfa Giulia.

    Die Farbkombinationen fand ich auf den ersten Blick :crazy:, aber auf den zweiten dachte ich mir: endlich mal wieder Farbe.

    Hat was, zumindest für ein Sportmodell. Schwarz-schwarz kann jeder.

  • Tja, Wahnsinn... in den 90ern sprach man noch von "Wolf im Schafsfell", oder "Understatementpower".

    nachdem der offizielle Event bei meinem BMW Händler vom Ordnungsamt untersagt wurde...


    ...


    w09zdj2.jpg

    Ja, hatte schon gehört, dass der Verband der Augenärzte das Event deutschlandweit verhindern wollte und damit zum Ordnungsamt ging.


    Kann man die Penisablage bei den Carbonsitzen eigentlich auch rausziehen?

    Ja, natürlich kann das Jeder. Aber halt nicht Alle. Das ist das Problem.