Apotheker oder PTAs gesucht

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Wenn jemand eine Apothekerin oder einen Apotheker bzw. entsprechend PTAs kennt, die sich beruflich verändern oder verbessern möchten, dann bitte ich um PN.
    Ein meiner Bekannten ist Apotheker und hat vor kurzem eine der modernsten Apotheken in Deutschland eröffnet. Für diese Apotheke sucht er engagierte Mitarbeiter. Die Bezahlung ist deutlich über Tarif.


    Vielen Dank schon jetzt


    PS
    Falls dies das falsche Forum ist, bitte verschieben. Falls Thema unzulässig, bitte löschen.

  • Läßt sich der Umkeis aus Deinem Kennzeichen schließen? Wenn nicht wäre eine Ergänzung sinnvoll.

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • Es geht konkret um Wuppertal.


    Ruhrpott ist natürlich schwierig. Genauso wie viele andere Regionen.
    Problem ist trotz - es gibt Kollegen, die Zahlen schon über Tarif, - Mangel, dass keiner mehr Apotheke machen möchte - zu schlecht bezahlt, zu sehr gegängelt und alle meinen, es besser zu können.
    Ich war einer der führenden Köpfe in der außerparlamentarischen Opposition zur Standesführung, nach und nach haben andere führende Köpfe selber verkauft. Viele junge Kollegen haben einfach keine Lust mehr.
    Die guten gehen nach und nach.


    Gute Leute sind gefragt, ich habe schon wieder mehrere Anfragen (u.a. 1 Bude, die zur Spitze gehört, zu kaufen; mein Makler, der meine Bude an den Mann gebracht hat, hat akzeptable Buden an der Hand, u.a. mein Ex-Auftraggeber, der mich unbedingt zurück haben will).


    Hab Dir ja schon geantwortet, lasse mal meine Kontakte spielen. Aber versprechen kann und will ich Dir nichts!


    Nachtrag: Die, die dann noch kommen, wollen die Situation ausnutzen. Viele sind Minderleister und erwarten exorbitantes Gehalt und ordentlich Freizeit.
    Aber das ist genau die Situation, die ich anno 2005 schon hab kommen sehen.

    Das Gegenteil von Gewöhnlich

    Einmal editiert, zuletzt von ThomasCrown ()

  • Lieber TC


    Danke. Ist leider nicht nur in der Apo-Branche so. Auch von anderen Betrieben höre ich ähnliches über Lehrlinge usw. In meiner Branche war das schon immer so (also mindestens seit 1995), dass man zwar selbst sehr gut bezahlt werden will, aber eher die technisch einfacheren Aufgaben übernehmen möchte, da man ja eigentlich die Sprache übersetzt. Dass Formate und Aufgaben kompliziert sein können, wird mit dem Argument, man ist doch Übersetzer und kein IT-Experte abgetan. Dafür ist man aber kaum Bereit, Geld für Grundausstattung wie PC oder Software und noch schlimmer eine Schulung auszugeben - letztere sollte doch bitte am besten kostenlos sein.
    Und jetzt kommen noch Gewerkschaften mit 28-Stunden-Woche. Leute wollen hier viel Geld verdienen, aber kein Geld dafür ausgeben was sie selbst und ihre KollegInnen schaffe ausgeben. Das kann nicht gut gehen.


  • @TC
    Kleine Anmerkung: Wuppertal ist nicht Ruhrpott sondern
    bergisches Land! ;-)


    @TE
    Poste es doch mal auf StepStone, XING, LinkedIn?!

    Mein Alter
    Aktueller Kilometerstand: 247.000 (06.02.17) nach 111.000km (06.02.12)
    Das meiste Geld habe ich für Autos und teure Frauen ausgegeben, den Rest hab ich einfach verprasst. [George Best]

  • @TC
    Kleine Anmerkung: Wuppertal ist nicht Ruhrpott sondern
    bergisches Land! ;-)

    Naja - ob der Unterschied so groß ist, wenn deutschlandweit der Spruch "Über die Wupper gehen" für etwas negatives steht? ;)

    @TE
    Poste es doch mal auf StepStone, XING, LinkedIn?!

    Wie JCzopik ja auch schon bestätigt hat sind wir hier nur die "Unterstützungssuche durch einen Freund.
    Der Eigentümer wird da schon alles was ihm möglich ist unternommen haben und wenn er da nicht an die gängigen Methoden denkt, dürfte er bald ganz andere Probleme haben. :(

    Leider hat TC auch nicht unrecht. In der Branche ist - wie auch in der ganzen Medizin/Pflege - nicht gerade Euphorie angesagt.

    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Ein echter Pottler geht da aber lieber über den Jordan. ;) :D


    Die Erklärung der Herkunft „über die Wupper gehen“ bei Wikipedia ist nur leider falsch. :D

    Mein Alter
    Aktueller Kilometerstand: 247.000 (06.02.17) nach 111.000km (06.02.12)
    Das meiste Geld habe ich für Autos und teure Frauen ausgegeben, den Rest hab ich einfach verprasst. [George Best]

  • Die Erklärung der Herkunft „über die Wupper gehen“ bei Wikipedia ist nur leider falsch. :D


    Naja, da gibt es ja dutzende Erklärungen. Die Erklärung, die mir ein waschechter Wuppertaler erzählt hat ist, dass einst das Gerichtsgebäude auf der einen und das Gefängnis auf der anderen Seite der Wupper war. Ging jemand über die Wupper, ging er also in den Knast. Andere Deutungen sprechen vom Friedhof auf südlicher Seite usw.


    Welche bevorzugst Du? :D

  • Naja, da gibt es ja dutzende Erklärungen. Die Erklärung, die mir ein waschechter Wuppertaler erzählt hat ist, dass einst das Gerichtsgebäude auf der einen und das Gefängnis auf der anderen Seite der Wupper war. Ging jemand über die Wupper, ging er also in den Knast. Andere Deutungen sprechen vom Friedhof auf südlicher Seite usw.


    Welche bevorzugst Du? :D


    In der Wupper wurde damals der Dreck der Chemie- (Bayer ist ja ursprünglich aus Wuppertal)und Textilindustrie entsorgt. Daher hat der Fluss tierisch gestunken... teilweise so sehr, dass es schulfrei gab. Deswegen war es nicht die schönste Angelegenheit, über den stinkenden Fluss zu gehen. Quelle: Sachkundeunterricht in einer Wuppertaler Schule.

    Mein Alter
    Aktueller Kilometerstand: 247.000 (06.02.17) nach 111.000km (06.02.12)
    Das meiste Geld habe ich für Autos und teure Frauen ausgegeben, den Rest hab ich einfach verprasst. [George Best]

  • Hm, kann natürlich stimmen, allerdings bedeutet über die Wupper gehen ja nicht „etwas unangenehmes tun“, sondern „sterben, erledigt sein“

  • Hm, kann natürlich stimmen, allerdings bedeutet über die Wupper gehen ja nicht „etwas unangenehmes tun“, sondern „sterben, erledigt sein“


    Was man ja ist, wenn man in die Plörre reinfällt oder sie trinkt... :O

    Mein Alter
    Aktueller Kilometerstand: 247.000 (06.02.17) nach 111.000km (06.02.12)
    Das meiste Geld habe ich für Autos und teure Frauen ausgegeben, den Rest hab ich einfach verprasst. [George Best]