Umkodierung auf Automatik Sportgetriebe

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo,
    spiele mit dem Gedanken meinen gebraucht erstandenen 435i Automatik mit Schaltwippen auszustatten. Dazu ist offensichtlich eine Umkodierung auf Sportgetriebe erforderlich. Laut BMW offiziell nicht möglich, wird aber im Netz durch viele Umkodierer angeboten, soll angeblich problemlos sein.
    Nun meine Frage: Ist das Standard 8 Gang Automatikgetriebe wirklich baugleich mit dem Sportgetriebe und kann man es wirklich auf "Sportgetriebe" Umkodierer, ohne das es irgend welche Nachteile auf z.B. Haltbarkeit des Betriebes hat?
    Viele Grüße
    Eddy

  • Wieso gibt das BMW nicht zu? Man sagte mir auch noch, daß BMW dann keine Gewährleistung übernimmt wenn ich das machen lasse und BMW selbst macht es nicht......seltsame Hauspolitik.

  • Wieso gibt das BMW nicht zu? Man sagte mir auch noch, daß BMW dann keine Gewährleistung übernimmt wenn ich das machen lasse und BMW selbst macht es nicht......seltsame Hauspolitik.


    Beim F1x ist es nach meinem Wissen nur noch die Schaltwippen der Unterschied, Programmierung ist gleich. nehme an, das wird beim F3x gleich sein.


    Bei den 6 Gang Automatik der E9x und E6x waren es noch andere Schaltzeiten.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Ich nutze die regelmäßig für die Motorbremse. Ohne Wippen möchte ich keinen Automaten.

    Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Mitleid kriegt man von alleine - Neid muss man sich hart erkämpfen.

  • Doch, aber das Getriebe wechselt dann in den Sportmodus.
    So zweimal am Hebel ziehen. Nach ein paar Sekunden im Stillstand wechselt er aus dem manuellen Modus zurück in D.

    Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Mitleid kriegt man von alleine - Neid muss man sich hart erkämpfen.

  • Bei BMW geht doch nie etwas und haben meist auch keine Ahnung über solche Sachen.


    Das Getriebe ist das selbe. Teilekatalog bestätigt es auch.


    Die Umrüstung ist recht easy. Paddels rein (je nach Lenkrad plug & play), ggf. auch Schalthebel tauschen und codieren.


    Letztendlich ist es aber fast mehr Optik als tatsächlicher Nutzen. Nach anfänglicher Spielerei nutze ich die Paddles sehr selten. Vorteilhaft sind sie, wenn man kurz selbst entscheiden und eher hoch- oder runterschalten möchte. Dann kann man kurz eingreifen und er geht nach ein Paar Sekunden wieder in den Automatikmodus.


    Vom Schaltverhalten selbst bringt die Sportautomatik bei einem 320d z.B. gefühlt keine Unterschiede zur normalen Automatik. Bei anderen (Benziner?) Motorisierungen mag es anders sein.

  • Die Umrüstung ist recht easy. Paddels rein (je nach Lenkrad plug & play), ggf. auch Schalthebel tauschen und codieren.


    Diese einfach Codierung verleitet leicht zum SA Codieren. Da BMW die Nachrüstung eben nicht unterstützt sollte man das aber nicht machen, sonst läuft man bei nem Update bei BMW in Probleme. Nur per FDL Codierung freischalten.


    Letztendlich ist es aber fast mehr Optik als tatsächlicher Nutzen. Nach anfänglicher Spielerei nutze ich die Paddles sehr selten. Vorteilhaft sind sie, wenn man kurz selbst entscheiden und eher hoch- oder runterschalten möchte. Dann kann man kurz eingreifen und er geht nach ein Paar Sekunden wieder in den Automatikmodus.


    Das sehe ich auch so. Wobei ich bald z.B. eher den Sport Modus zum Überholen genutzt habe. Paddels nur bergab...aber das wäre auch per Hebel gegangen.


    Vom Schaltverhalten selbst bringt die Sportautomatik bei einem 320d z.B. gefühlt keine Unterschiede zur normalen Automatik. Bei anderen (Benziner?) Motorisierungen mag es anders sein.


    Die Schaltzeiten sind angeblich minimal kürzer/kerniger. Die Schaltpunkte dürfen wegen der CO2 Einstufung nicht anders sein.

    KOA SIGNATUR!

  • @bast313:
    Das Problem hat man bei jeder Nachrüstung/Codierung. Ich habe lediglich beschrieben ob und wie es geht. Ich rüste/codiere zur Not alles zurück wenn es so weit ist

    :)


    Die kürzeren Schaltzeiten der BMW-Beschreibung habe ich bisher übrigens vergeblich gesucht. Bei einem 320d schaltet die Automatik ob normal oder Sport gleich unsportlich und fährt genau so taximäßig mit ordentlich Wandlereinsatz an.


    Wie gesagt bei einem Benziner, v.a. 335i wie hier, könnte es ganz anders sein. Bei einem 330e den ich mal kurz fahren durfte, war die Automatik viel knackiger.


    Hast Du praktische Erfahrungen mit dem Wechsel von Standard- auf Sportautomatik oder sind das Mutmaßungen?


    Hört es sich so an?

  • Für mich stellen sich div. Fragen was die Umrüstung anbelangt und ob die Maßnahmen dann vollumfänglich ein echtes Sportautomatikgetriebe, wie es BMW ab Werk anbietet, als Ergebnis hat.


    Also wie folgt?


    1. Paddel montieren, 2. Software aufspielen (wie?) und 3. "gegebenenfalls" neuen Schalthebel einbauen, wieso gegebenenfalls - der Schalthebel ist imho ein anderer?


  • Ich kann ja in den Einstellungen Sport einstellen UND ich kann den Hebel in die linke Gasse schieben.


    Was sind da die Unterschiede und klappt das auch mit den "nachgerüsteten" Sportschaltungen?


  • Hebel nach links schaltet die Automatik in den Sportmodus (Schaltvorgang bei höheren Drehzahlen, Auslassen des 8.Gangs und ggf. schnellerer Schaltvorgang - oder ich bilde des mir ein).
    Fahrerlebnisschalter auf Sport ändert u.a. die Gaspedalkennlinie. Am Getriebe ändert das IHMO nichts.

    Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Mitleid kriegt man von alleine - Neid muss man sich hart erkämpfen.

  • Da scheiden sich die Geister was wirklich anders ist. Das Wesentliche ist aber dass man nicht erst in die manuelle Gasse schieben muss und dabei auf „S“ kommt, sondern einfach spontan mal durch kurzes Ziehen eingreifen kann ohne nach unten zum Schalthebel greifen zu müssen und ohne automatisch in andere Modi zu gelangen.


    Manche stehen auch darauf mit den Paddles komplett manuell zu schalten. Meines Erachtens macht es kurz Spaß, aber auf die Dauer nervt es ständig durch 8 Gänge zu zappeln.


    Zum Umbau:


    Der Schalthebel bei der Sportautomatik ist optisch anders, schöner. Aber so schlecht finde ich den normalen Schalthebel auch nicht. Würde ich mir persönlich sparen, kostet sonst auch ordentlich.


    Man kann für überschaubares Geld ein Verbindungskabel und Paddles kaufen und je nach Lenkrad plug&play einbauen (M-Lenkrad immer, bei Sportlenkrad manchmal ja, manchmal nicht, dann muss man hinten ein Stückchen ausschneiden oder passendes Lenkrad kaufen).
    Gelegentlich je nach Ausführung muss auch ein Kabel zum FEM gezogen werden.
    Programmieren muss man nichts, nur umcodieren, d.h. man sagt dem betreffenden Steuergerät, dass da jetzt Paddles verbaut sind.