Elektromobilität - Zukunft, Chancen, Probleme

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • So richtig verstehe ich dieses Supermarkt-Gelade auch nicht mehr. War sicher anfangs ein Gag, aber mittlerweile ist E-Mobiltät ja schon Normalität. Da gibt mir also der Markt, sagen wir, 20 kWh im Wert von 6 EUR? Warum bekommt diesen Rabatt der BEV-Fahrer aber nicht der Fußgänger? Und der Dieselfahrer nicht seinen Wagen getankt? Was soll das eigentlich, das zahlen doch alle Kunden mit?

    Den Laden kostet das gar nichts, das wird über irgendeine co2 Geschichte wieder reingeholt. Jemand vom Aldi hat mir das mal erklärt, das ist ne Nullnummer.

  • Den Laden kostet das gar nichts, das wird über irgendeine co2 Geschichte wieder reingeholt.

    Was das Lidl kostet ist das eine. Was ich als Kunde gegenüber einem anderen Kunden nicht erhalten kann das andere.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Was das Lidl kostet ist das eine. Was ich als Kunde gegenüber einem anderen Kunden nicht erhalten kann das andere.

    klar, die Discounter wollen sich aber ein grünes umweltfreundliches Mäntelchen umhängen und ziehen das steuerbegünstigt durch auf Kosten der Allgemeinheit.

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Den Laden kostet das gar nichts, das wird über irgendeine co2 Geschichte wieder reingeholt. Jemand vom Aldi hat mir das mal erklärt, das ist ne Nullnummer.

    Hm, nichts ist unmöglich, aber das würde ich gerne etwas genauer verstehen. Strom ist auch für Gewerbekunden durchaus alles andere als günstig, und da soll irgendein CO2 Trick eine Komplettentlastung bringen?

  • klar, die Discounter wollen sich aber ein grünes umweltfreundliches Mäntelchen umhängen und ziehen das steuerbegünstigt durch auf Kosten der Allgemeinheit.

    Ah ja, warum bekommen dann Kunden, die zu Fuß einkaufen gehen, nicht das doppelte?

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Ah ja, warum bekommen dann Kunden, die zu Fuß einkaufen gehen, nicht das doppelte?

    weil man das nicht werbewirksam verkaufen kann ?

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • weil man das nicht werbewirksam verkaufen kann ?

    Wenn solch ein Bewusstsein bei der Masse der Kunden ankommt, kann das derb in die Hose gehen.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Die Masse der Kunden ist schlicht zu doof das so zu erkennen.

    Lass das einmal vernünftig durch Social Media gehen wie bei Ankerkraut heute.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Wenn Tante Erna ihren E-Up bei Lidl anstöpselt und den vollmachen lässt, kostet das ein paar Euro.

    In dieser Zeit laufen bei Lidl +100 Kunden durch die Kasse, jedem den gleichen Bonus geben kostet 100x dasselbe.

    Keine Frage, was günstiger ist und sich besser vermarkten lässt.

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Aber da echauffieren sich ja die „Guten“.

    Ich finde, in dem Fall sind die "guten" ja wohl diejenigen, die eine Ladeinfrastruktur gar nicht benötigen: Der Fußgänger oder Radfahrer. Apropos, der E-Bike-Lidl-Konsument wird auch benachteiligt :zf:

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Was ist mit Ankerkraut?

    Nestlé übernimmt Mehrheit bei Ankerkraut – Influencer auf dem Absprung
    Der Gewürzanbieter Ankerkraut hat einen neuen Mehrheitseigentümer: den Großkonzern Nestlé. Was das Unternehmen als wichtigen Schritt voran sieht, enttäuscht…
    www.spiegel.de

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • das ist sehr übel. Die Gutmenschen von Ankerkraut haben ihre Seele einem Grosskonzern verkauft, und ein paar Grippekranke Videoproduzenten springen ab......

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Ich finde, in dem Fall sind die "guten" ja wohl diejenigen, die eine Ladeinfrastruktur gar nicht benötigen: Der Fußgänger oder Radfahrer. Apropos, der E-Bike-Lidl-Konsument wird auch benachteiligt :zf:

    Ich fände es im Sinne „mündiger Bürger“ wirklich gut, wenn diese Gruppen mal bei Aldi, McD, IKEA & Co. nachfragen, warum sie gegenüber E-Automobilisten nur Kunden zweiter Klasse sind.


    Bei Ankerkraut würde normaler Weise kein Hahn danach krähen, wenn die Eigentümer Kasse machen. Aber da sie sich immer als „die Guten“ inszeniert haben, gibt es hier eine komplette Implosion ihrer PR, wenn sie sich auch noch ausgerechnet an den fiesesten Konsumgüterriesen verschachern. :D

  • das kann den Ankerkrautern jetzt egal sein, sie haben ihr Schäfchen im trockenen Stall :)

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Kundenbindung könnte man besser mit 6 EUR für jeden Kunden machen. Warum sollten die Fahrer eines Elektrowagens besondere Kunden sein?

    Ich vermute mal, dass im Marketing bei Lidl nicht nur lauter blutige Anfänger sind, sondern, dass die sich was dabei gedacht und das dann auch noch durchgerechnet haben.


    Grundsätzlich vermute ich, dass Kunden, die mit einem (eher hochpreisigen) E-Auto kommen, mehr Umsatz machen als Fußgänger (die ja schon rein transport-technisch im Kaufvolumen beschränkt sind)... :sz:

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!