Elektromobilität - Zukunft, Chancen, Probleme

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Danke, aber nein danke. Auch als Stadtfahrzeug würde ich lieber ein richtiges Auto fahren wollen als solch einen Elefanten-Rollschuh.

    So unterschiedlich sind eben die Ansprüche und Geschmäcker. Und das ist ja gut so. Ich könnt mir den Microlino tatsächlich zum pendeln vorstellen (35km einfach)! Aber ganz sicher nicht ohne ABS oder Airbags.

    Wozu brauch ich "mehr" Auto, wenn ich eh allein drin hock :sz: Auf einer super langweiligen Strecke die auch mit keinem anderen Auto mehr Spaß macht...

    Vier gewinnt....

  • Nur 12 000 EUR! Wenn man da noch die Subvention abzieht, dann ist das echt mal günstig!


    MWn gibts für den Turnschuh keine Förderung da zu klein / zählt nicht als Auto.
    Anders (also als echter PKW) dürfte der wohl auch die Zulassungshürden auch nicht schaffen...

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Auf einer super langweiligen Strecke die auch mit keinem anderen Auto mehr Spaß macht...

    Also mir macht ein schönes Interieur im Auto schon Spaß.

    Ich dachte echt erst die verarschen uns mit der CO2 Steuer. Aber kaum bezahlt, zack, 16 Grad im August :idee:

  • Ich könnt mir den Microlino tatsächlich zum pendeln vorstellen (35km einfach)! Aber ganz sicher nicht ohne ABS oder Airbags.

    Ich kann Dich verstehen - mein Chef hats auch so gemacht - der hatte auch für den Arbeitsweg so ne Schuhschachtel damit die Frau das "Familienauto" für die Kinder hat und zum Spaß haben hat er noch nen 11er daheim stehen und da versteh ich auch dass er den nicht am Morgen durch den Stau kriechen lässt.


    Ohne AB und ABS (Pflicht seit 2004) ESP (Pflicht seit 2011) etc. gibts in der EU eh keine Zulassung mehr.

    Dementsprechend ist das Teil eh nur ein Showcar gewesen

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Nein Georg, kein Showcar, der kommt genau so


    Hat der Microlino ABS? - microlino-car.com


    Gibt es einen Airbag im Microlino? - microlino-car.com


    Aber wie amtrack schreibt: Wahrscheinlich wird der nicht als normaler PKW geführt, deswegen braucht er das nicht.


    Martin, ja, ein schönes Interieur macht auch Spaß. Wobei ich das z.B. bei dem Microlino ned mal schlecht finde...


    Ich will hier niemandem so ein Teil aufschwätzen. Soll jeder selber entscheiden. Ich könnts mir, wie gesagt, für die tägliche Strecke vorstellen, wenn die Sicherheit stimmt.

    Vier gewinnt....

  • Jepp, ist ein L7e Fahrzeug: Klick


    Entspricht also nem Quad und ist daher von so manchen Regelungen ausgenommen.


    Dummerweise wird das einem entgegenkommenden Fahrzeug der Klasse M (PKW) ziemlich wurst sein wenn er den Lütten von der Straße boxt ob man da noch lebend raus kommt - der hat ja X Airbags.


    Bei solchen Fahrzeugen erinnere ich mich immer an den Crashtest Smart gegen S-Klasse und sorry Andreas:

    Auch wenn ich Dich verstehe - da Du Frau, Kinder und vor allem nen neu gebauten Hobbyraum ;) hast würd ich mich von so was fernhalten.

    Es gibt genug Kleinwägen mit geringem Verbrauch bei denen man kein schlechtes Gewissen haben muss, die aber die obigen Sicherheitsfeatures alle haben - und wenige Jahre alt sogar billiger sind - damit disqualifiziert sich das Teil in meinen Augen.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • So unterschiedlich sind eben die Ansprüche und Geschmäcker. Und das ist ja gut so. Ich könnt mir den Microlino tatsächlich zum pendeln vorstellen (35km einfach)! Aber ganz sicher nicht ohne ABS oder Airbags.

    Wozu brauch ich "mehr" Auto, wenn ich eh allein drin hock :sz: Auf einer super langweiligen Strecke die auch mit keinem anderen Auto mehr Spaß macht...

    Für mich sind - egal ob 5 oder 500km - ordentliche Sitze (keine BMW Seriensitze) wichtig.

  • Und dann wollen die Grünen die Kohlekraftwerke noch früher abschalten :idee: :


    „Im ersten Halbjahr 2021 stammte der ins deutsche Stromnetz eingespeiste Strom vor allem aus konventionellen Energieträgern. Wichtigster Energieträger sei die Kohle gewesen, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mit. Im ersten Halbjahr 2020 sei es noch die Windkraft gewesen - im Frühling dieses Jahres habe es aber weniger Wind gegeben“.


    Kohle wichtigster Energieträger für Stromerzeugung im ersten Halbjahr 2021 - FOCUS Online

    Beim "eingespeisten Strom" handelt es sich um die Nettostrommenge. Mit der für die Umweltbelastung maßgeblichen Bruttostromerzeugung ergibt sich für Elektroautos eine katastrophale Umweltbilanz. Passt natürlich nicht zum Trend und schon gar nicht in manches, scheinbar umweltschonende Weltbild. Die allgemeine Meinung sieht Elektroautos als Umweltfreundlich an - also muß es stimmen ;) Mit Elektroautos läßt sich gutes Geld verdienen, weil in der Herstellung günstiger und im Verkauf teurer. Und falls der dumme Wähler den Schwindel irgend wann kapiert, schränken wir logischerweise den Individualverkehr ein.

  • So unterschiedlich sind eben die Ansprüche und Geschmäcker. Und das ist ja gut so. Ich könnt mir den Microlino tatsächlich zum pendeln vorstellen (35km einfach)! Aber ganz sicher nicht ohne ABS oder Airbags.

    Wozu brauch ich "mehr" Auto, wenn ich eh allein drin hock :sz: Auf einer super langweiligen Strecke die auch mit keinem anderen Auto mehr Spaß macht...

    Ich hab ja auch eine „Kilometer-Hure“, weil mir der 5er zum Pendeln zu teuer und schade wäre. Aber so ein A4 war mal ein schickes Mittelklasse-Fahrzeug und macht mir auch heute noch Spaß. Ist eben ein richtiges Auto.


    Auf die E-Welt übertragen würde ich dann noch eher einen eUp oder Dacia Spring fahren als so ein Ding.


    Aber da beißt sich die Katze ja auch in den Schwanz. Es gibt in der E-Welt nach wie vor zu wenig günstige Kilometerfresser und Pendler-Autos. Lieber baut man EQirgendwas, eTrumm RS und den drölfundzwangzigsten SUV mit 2,5 Tonnen Leergewicht. Ein bisschen am Bedarf vorbei, wenn man die nicht so zahlungskräftigen Massen in der Stadt mobilisieren will.

  • "Kleines" E-Auto, und dann ID3. Is klar. Und auch ein Zoe kostet schon ne Stange Geld. Trotz Förderung für viele noch unerreichbar.

  • Wenn schon so eine kleine E-Nuckel für die Stadt gesucht wird dann was richtiges

    Ich finde für so kurze Strecken immer noch einen anständigen V8 angemessen. Auf den paar KM braucht der nicht wirklich viel im Vergleich zu Kilometerfressern, und der Sommer war eh zu kalt :sz:

    Ich dachte echt erst die verarschen uns mit der CO2 Steuer. Aber kaum bezahlt, zack, 16 Grad im August :idee:

  • "Kleines" E-Auto, und dann ID3. Is klar. Und auch ein Zoe kostet schon ne Stange Geld. Trotz Förderung für viele noch unerreichbar.

    Naja, ich habe den Artikel verlinkt weil es da auch einen Twingo für das gleiche Geld wie das von Andreas gepostete Auto gibt :)

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Georg, genau das habe ich ja geschrieben: Ohne ABS und Airbags geht gar nicht...

    Ich hab ja auch eine „Kilometer-Hure“, weil mir der 5er zum Pendeln zu teuer und schade wäre. Aber so ein A4 war mal ein schickes Mittelklasse-Fahrzeug und macht mir auch heute noch Spaß. Ist eben ein richtiges Auto.


    Auf die E-Welt übertragen würde ich dann noch eher einen eUp oder Dacia Spring fahren als so ein Ding.


    Aber da beißt sich die Katze ja auch in den Schwanz. Es gibt in der E-Welt nach wie vor zu wenig günstige Kilometerfresser und Pendler-Autos. Lieber baut man EQirgendwas, eTrumm RS und den drölfundzwangzigsten SUV mit 2,5 Tonnen Leergewicht. Ein bisschen am Bedarf vorbei, wenn man die nicht so zahlungskräftigen Massen in der Stadt mobilisieren will.

    Auch hier: Genau das habe ich ja geschrieben. Audi/BMW/Co bringen den nächsten Monster-E-Karren raus, mit knapp 1000PS und bliblablub. Aber sinnvoll wären irgendwelche kleinen Kisten fürs Pendeln oder den Stadtverkehr.

    Ich finde für so kurze Strecken immer noch einen anständigen V8 angemessen. Auf den paar KM braucht der nicht wirklich viel im Vergleich zu Kilometerfressern, und der Sommer war eh zu kalt :sz:

    Mein Traum wäre ein 59er Cadi wie vom shneapfla ! Geht aber ned in meine Garage :( Und im Winter wäre der eh viel zu schade...

    Vier gewinnt....

  • Auch hier: Genau das habe ich ja geschrieben. Audi/BMW/Co bringen den nächsten Monster-E-Karren raus, mit knapp 1000PS und bliblablub. Aber sinnvoll wären irgendwelche kleinen Kisten fürs Pendeln oder den Stadtverkehr.

    ....mein im Alltag von uns allen geschätzter eUp ist bei VW ja auch ein Auslaufmodell. Die hätten den noch 5 Jahre weiterbauen sollen, vielleicht mit etwas Modellpflege....


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Mein Traum wäre ein 59er Cadi wie vom shneapfla ! Geht aber ned in meine Garage

    Stimmt, der steht ja auch noch rum (mit dem bin ich schon 4 oder 5 Jahre nicht mehr gefahren, soll sich aber nächstes Jahr ändern).


    Aber Du wirst doch eine Garage mit 6m Innenlänge haben? :idee:

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!