Elektromobilität - Zukunft, Chancen, Probleme

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Jörg, wäre das nicht ein 2. Standbein für dich? Wenns mit dem Chinageraffel wegen CO2 Gedöns und so nicht mehr so läuft

    Warum sollte wegen einer CO2-Steuer nicht laufen?

    Geschissen wird immer, Kaffee wird auch weiter getrunken werden und Ordnung im Büro funktioniert auch mit deutschen Produkten, wenn die wieder hier produziert werden.


    und du scheinst da ja ziemlich Ahnung zu haben wenn du dir sowas schon gerne in den Keller stellen würdest.

    Du verwechselst da immer bissel was. Ich hab Ahnung wen ich fragen muss weil der es kann.

    Weil ich eben nicht im Focus informiere sondern mit meinen Geschäftspartnern/Sportfreunden rede die davon Ahnung haben.

    Ab und zu benutze ich auch einfach nur google.

  • Du verwechselst da immer bissel was. Ich hab Ahnung wen ich fragen muss weil der es kann.

    Weil ich eben nicht im Focus informiere sondern mit meinen Geschäftspartnern/Sportfreunden rede die davon Ahnung haben.

    Nun, ich würde mir so etwas auch nicht in den Keller stellen wenn es mir ein Geschäftspartner/Sportfreund so sagt. Die Haftung liegt im Ernstfall bei Null. Und das Risiko bei mir.

    Ich bin nur zum pöbeln da :zf::sz:

  • Tesla in Grünheide: Regierung pumpt über eine Milliarde Euro in Gigafactory - FOCUS Online


    Muss man sich mal genüsslich zu Gemüte führen: 2000 Arbeitsplätze.... das sind 567.500€ pro Arbeitsplatz. Wenn ich den mal pauschal mit 40.000€ p.A. veranschlage sind das über 14 Jahre, die man jeden Arbeitsplatz voll bezahlt. Und Tesla macht sich damit die Taschen voll.

    Ich bin nur zum pöbeln da :zf::sz:

  • Ich wollte es auch schon verlinken, aber dann heißt es wieder „ist ja nur Focus Online“


    Die Kommentare darunter sind auch gut 👍🏻

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Muss man sich mal genüsslich zu Gemüte führen: 2000 Arbeitsplätze.... das sind 567.500€ pro Arbeitsplatz. Wenn ich den mal pauschal mit 40.000€ p.A. veranschlage sind das über 14 Jahre, die man jeden Arbeitsplatz voll bezahlt. Und Tesla macht sich damit die Taschen voll.

    Gab es so einSubventionswahn nicht schon mal mit Nokia in Deutschland udals die Subventionen weg waren, war auch Nokia weg?


    Vielleicht sollte die Politik mal lernen, was man mit Subventionn holt, kann man auch nur mit Subventionen behalten.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Tja die "not leidende" Automobilindustrie ist natürlich auf Förderung angewiesen.

    Zitat

    Das Bundeswirtschaftsministerium hatte das Batterieprojekt Anfang Dezember zur beihilferechtlichen Genehmigung in Brüssel eingereicht. Beteiligt sind 42 Unternehmen aus zwölf EU-Ländern, darunter Autokonzerne wie BMW und Fiat Chrysler, mittelgroße Unternehmen und Start-ups. Elf deutsche Unternehmen werden laut Ministerium gefördert. Mit von der Partie ist außerdem der US-Konzern Tesla, der wegen seiner geplanten Batteriezellfabrik im brandenburgischen Grünheide für deutsche Fördergelder infrage kommt.

    Batteriezellen: Förderung in Milliardenhöhe für Tesla, BMW und andere von EU bewilligt - manager magazin

  • Verschleierung der waren Kosten unserer Mobilität.

    Subventionen von Unternehmen die Milliarden Gewinne machen, ergo Steuergeld an Kapitalanleger verteilen.

    Du weißt auch nicht was du willst.

    Auf der eine Seite willst du Klimaschutz durch Umstieg auf die Elektromobilität, auf der andeen Seite willst du aber nichts dafür bezahlen.

    Glaubst du im Ernst, die Automobilindustrie könnte das ganz alleine stemmen? Das ist eine ganzheitliche gesellschaftliche Aufgabe. Ich kann nicht immer nach Umweltschutz schreien und wenns ans Bezahlen geht auf die anderen zeigen.
    Du scheinst ein grundsätzliche Problem mit Unternehmen die Gewinne machen zu haben, dass die Gewinne machen müssen um weiter investieren zu können kommt dir wohl nicht in den Sinn.

    Ja, auch Kapitalanleger profitiern davon.

    Man könnte meinen, dass du vestaatlichte Unternehmen für die bessere Wahl hälst.

    Gruß
    schecke

  • Du scheinst ein grundsätzliche Problem mit Unternehmen die Gewinne machen zu haben

    Nein, ich hab grundsätzlich ein Problem wenn solche Unternehmen Subventionen erhalten.

    Ich kann nicht immer nach Umweltschutz schreien

    ICE durch BEV ersetzen wird nicht langen.

    Wenn die besseren Alternativen an Mobilität mindestens gleichwertig "subventioniert" werden, dann ist es o.k.

    Das wären Fuß- / Radverkehr und der ÖPV.

  • Nein, ich hab grundsätzlich ein Problem wenn solche Unternehmen Subventionen erhalten.

    Woher sollen die Unternehmen denn dann das Geld für die riesigen Investitionen nehmen?

    Es wird politisch, ideolgisch ein Riesendruck zum Umstieg auf die E-Mobilität ausgeübt, dann soll der Staat sich auch daran beteiligen.

    Wenn die besseren Alternativen an Mobilität mindestens gleichwertig "subventioniert" werden, dann ist es o.k.

    Das wären Fuß- / Radverkehr und der ÖPV.

    Soso, du willst also den Fuß- und Radverkehr in gleicher Höhe subventionieren? Im Ernst? Dir ist nicht bekannt, dass ganzheitlich betratchtet in der mobilen Welt der Weg hin zur E-Mobilität um welten teuerer ist?

    Mit gut ausgebauten Fußwegen und Lastenfahrrädern hälst du keine Wirtschaft am Laufen. Und diese gut laufendende Wirtschaft brauchst du, um das ganze überhaupt bezahlen zu können.

  • Woher sollen die Unternehmen denn dann das Geld für die riesigen Investitionen nehmen?

    Äh ich glaub die Firmen die Geld verleihen nennen sich Bank.

    Zumindest muss ich die als Unternehmer fragen wenn ich investieren will.

    Kann aber sein das ich mich da irre.

    Soso, du willst also den Fuß- und Radverkehr in gleicher Höhe subventionieren? Im Ernst? Dir ist nicht bekannt, dass ganzheitlich betratchtet in der mobilen Welt der Weg hin zur E-Mobilität um welten teuerer ist?

    Ja und viel schädlicher für die Umwelt.

    Und diese gut laufendende Wirtschaft brauchst du, um das ganze überhaupt bezahlen zu können.

    Tja wenn ich weniger subventioniere muss ich weniger erwirtschaften um es zu refinanzieren.

    Übrigens wenn die Unternehmen das erwirtschaften können, dann können sich es sich auch bei der Bank borgen.


    Warum sollen aber die Unternehmer, die auf die Mobilität angewiesen sind, die Refinanzierung über den Umweg Staat machen und nicht direkt ihren finanziellen Anteil an der Mobilität leisten?

    Regelt das nicht der Markt?

  • Äh ich glaub die Firmen die Geld verleihen nennen sich Bank.

    Zumindest muss ich die als Unternehmer fragen wenn ich investieren will.

    Kann aber sein das ich mich da irre.

    Du verlangst also ernsthaft, dass die Unternehmen den ideologischen Irrsinn alleine stemmen sollen? :D


    Ja und viel schädlicher für die Umwelt.

    Ja am besten schaffen wir die böse Mobiltät ab, laufen wir nur noch zu Fuß, oder?


    Was willst du denn nun, du willst keine pösen Verbrenner, du willst jetzt auch keine E-Mobilität mehr, wie sollen die Menschen sich denn fortbewegen?

    Wie sollen die Waren transportiert werden? Wie soll deine Welt überhaupt funktionieren?


    Solange Menschen auf diesem Planeten leben wird es einen Resourcenverbrauch und eine Umweltbelastung geben, und je mehr Menschen um so höher die Belastung. :zf:

    Zur Zeit sind wir bei knapp 8 Milliarden, tendenz stark steigend, dies ist ein viel, viel größeres Problem das es zu lösen gilt, aber da will keiner drüber sprechen.


    Es ist schon an große Naivität zu glauben, wenn wir hier CO2-neutral leben würden, würden wir den Planeten retten.

  • Jeder soll die echten Kosten seiner gewählten Mobilität bezahlen.

    Als Unternehmer genauso wie eine Privatperson.

    Die Kosten zahlt am Ende einzig und alleine der Verbraucher, bei jedem Brötchen, jedem Drucker, jeder Rolle Klopapier. Das hast du ja aber bereits bei der CO2-Abgabe nicht verstanden.

  • ICE durch BEV ersetzen wird nicht langen.

    Nichts was wir hier in D machen, wird langen.


    Das heißt nicht, dass wir nichts machen sollten, aber vielleicht mit Maß und Ziel - und das scheint mir schon lange verloren gegangen sein.


    Du willst die Wirtschaft schrumpfen, damit die Umwelt weniger belastet wird?

    Hast Du denn Kinder? Wenn ja, warum? Der Verzicht auf Kinder würde die Umwelt mal so richtig entlasten:

    Verena Brunschweiger: "Kein Baby bekommen - der Umwelt zuliebe" | BRIGITTE.de

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Hast Du denn Kinder? Wenn ja, warum?

    Geile Vorstellung in der Rente dann komplett ohne jüngere Generationen da zu stehen.

    Ich zweifle aber daran das du auf dann auf jede Dienstleistung jüngerer Menschen verzichten willst und dich freiwillig zum Verhungern in die Ecke legst.