Elektromobilität - Zukunft, Chancen, Probleme

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Der F150 Ligthning liefert maximal 9,6kW an Leistung an seiner Steckdose zum Haus.

    Gedacht ist das ganze (immer dabei bedenken, der ist nur für den US-Markt gedacht erstmal!) dafür, dass bei Stromausfällen die Zeit überbrückt werden kann, bis die Leitung z.B. aufgrund von Eisbruch wieder repariert ist.


    Bei den Amis mit ihren vielen Überlandleitungen sind Stromausfälle auch tatsächlich relativ normal und häufig - da hilft so ein fahrbarer 40k Flocken Batteriespeicher natürlich.
    Alternativ hilft auch das 400$ Notstromaggregat ausm Baumarkt

    Die beiden Beitraege beschreiben das Problem recht gut und zeigen auch, warum das mit dem F-150 rueckwaerts einspeisen eine Milchmaedchenrechnung ist.

    Zusammenbruch der Stromversorgung hat meist eine der beiden Ursachen Winter und Schnee-/Eislast, oder Sommer Klimaanlage und zusammenbrechende Netze. Bei den Amis ist halt alles elektrisch, und wenn DU dann die ganze Bute heizen oder kuehlen willst, macht es auch die Batterie des Strassenmonsters nicht allzu lange. Und den allermeisten Amis traue ich nicht unbedingt zu, in so einer Situation den Strom vernuenftig einzusetzen, dass die Batterie von so einer Kiste ein wenig laenger haelt.

    Wieviel Tage hast du Ruhe wenn da es nur bei dir leuchtet und die ganze Nacht der Notstromi tuckert? ^^

    Machen wir uns nichts vor ... 48h ohne Strom und du hast andere Probleme wie Trinkwasser, Abwasser und Leute die an dein Essen/Sprit/Notstromer/Schlepper u.a. wollen.

    Das einzige Problem, welches ich sehe ist bei Stromausfaellen von mehr als 48h an Dieselnaschub zu kommen, weil dann war es meist eine groessere Katastrophe. Wasser habe ich 2,5qm, Abwasser laeuft auch ohne Strom in die Sickergrube.


    Und mein Notstromer ist echte E-Mobilitaet, das Ding hat naemlich Raeder :D .

  • Mal sehen wo der viele zusätzliche Strom für die Elektromobilität herkommen soll wenn es jetzt schon eng wird wenn die Atomkraftwerke endgültig abgeschaltet werden 🤔


    „Die Abschaltung des letzten Atomkraftwerkes in Deutschland Ende 2022 könnte im Jahr darauf zu einem Problem führen. Weil erneuerbare Energien nicht schnell genug ausgebaut werden, fürchten Experten, dass Deutschland kaum mehr Strom produzieren als verbrauchen wird. Das könnte teuer werden“.


    Teurer Strom ab 2023: Die Quittung für den Atom-Ausstieg zahlt der Verbraucher - FOCUS Online

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Bei den Amis ist halt alles elektrisch, und wenn DU dann die ganze Bute heizen oder kuehlen willst, macht es auch die Batterie des Strassenmonsters nicht allzu lange. Und den allermeisten Amis traue ich nicht unbedingt zu, in so einer Situation den Strom vernuenftig einzusetzen, dass die Batterie von so einer Kiste ein wenig laenger haelt.

    Ford verspricht 3 Tage bei normalem Stromverbrauch und sogar länger, wenn man nicht benötigte Geräte im Haus abschaltet.

  • Mal sehen wo der viele zusätzliche Strom für die Elektromobilität herkommen soll wenn es jetzt schon eng wird wenn die Atomkraftwerke endgültig abgeschaltet werden 🤔


    „Die Abschaltung des letzten Atomkraftwerkes in Deutschland Ende 2022 könnte im Jahr darauf zu einem Problem führen. Weil erneuerbare Energien nicht schnell genug ausgebaut werden, fürchten Experten, dass Deutschland kaum mehr Strom produzieren als verbrauchen wird. Das könnte teuer werden“.


    Teurer Strom ab 2023: Die Quittung für den Atom-Ausstieg zahlt der Verbraucher - FOCUS Online

    Ach komm, das siehst du viel zu schwarz. Wenn wir alle auf Lastenfahrräder umsteigen klappt das schon. ^^

  • Ford verspricht 3 Tage bei normalem Stromverbrauch und sogar länger, wenn man nicht benötigte Geräte im Haus abschaltet.

    Ford kann gar nix versprechen weil der Stromverbrauch absolut individuell ist. und auch davon abhängt wie viele Personen in dem Haushalt wohnen.


    Wenn man hier mal etwas runterrollt sieht man, dass selbst bei Durchschnittsberechnungen Angaben von 1300 bis 6000kWh stehen und was ist "nicht benötigt"? Klar spart man Strom wenn man die Glotze dann doch mal vom Netzt trennt statt sie im standby zu halten, aber das ist marginal. Die Verbraucher wie Kühl-/Gefrierschrank müssen ja laufen und ob es das Kraut fett macht mal nicht zu saugen oder zu föhnen...

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Klar spart man Strom wenn man die Glotze dann doch mal vom Netzt trennt statt sie im standby zu halten, aber das ist marginal. Die Verbraucher wie Kühl-/Gefrierschrank müssen ja laufen und ob es das Kraut fett macht mal nicht zu saugen oder zu föhnen...

    Also wenn man nicht gerade mit Strom heizt (wie viele in USA), dann kann man schon sehr viel Strom sparen, bzw. nicht wirklich notwendigen Verbrauch verschieben, bis es wieder Strom gibt.

    Seit wir die Speichertechnik haben, machen wir das in Maßen im Winter schon.

    Waschmaschine und Trockner müssen ja nicht unbedingt dann in Betrieb genommen werden, wenn man auf Batterie läuft.

    Eine Teichpumpe, dei normal 24/7 läuft, könnte man abschalten.

    Und bei einem längeren Stromausfall, könnte man auch den Campingkocher vorholen und mit Gas kochen anstatt mit Strom.

    Und schon halbiert sich der durchschnittliche tägliche Stromverbrauch.

  • Ford kann gar nix versprechen weil der Stromverbrauch absolut individuell ist. und auch davon abhängt wie viele Personen in dem Haushalt wohnen.


    Wenn man hier mal etwas runterrollt sieht man, dass selbst bei Durchschnittsberechnungen Angaben von 1300 bis 6000kWh stehen und was ist "nicht benötigt"? Klar spart man Strom wenn man die Glotze dann doch mal vom Netzt trennt statt sie im standby zu halten, aber das ist marginal. Die Verbraucher wie Kühl-/Gefrierschrank müssen ja laufen und ob es das Kraut fett macht mal nicht zu saugen oder zu föhnen...

    Wie bei so vielen Gelegenheiten geht Ford hier vom durchschnittlichen Stromverbrauch einer Durchschnittsfamilie in den USA aus.

    Das man in der Werbung nicht jeden möglichen Fall berücksichtigen kann, sollte eigentlich einleuchten. Insofern kann Ford, in Bezug auf die Durchschnittsfamilie und den Durchschnittverbrauch, verglichen mit der Kapazität des Akkus des F150 Lightning durchaus solche Aussagen tätigen und schreibt das auch entsprechend so in den Prospekten.

  • Wenn das so erwähnt ist, dann is ja OK.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Wenn wir alle auf Lastenfahrräder umsteigen klappt das schon. ^^

    Auf jeden Fall ein riesen Geschäft: Fahrräder zum Gebrauchtwagenpreis und höher. Dürfen wir nach dem Elektrofahrradtrend wieder Verbrenner kaufen? Oder kommt der Trend zum Tretauto für die ganze Familie. Kostet dann bestimmt einen mittleren 5-stelligen Betrag (Leasing ist natürlich billiger). Dafür mit Internetanschluß ;)

  • Auf jeden Fall ein riesen Geschäft: Fahrräder zum Gebrauchtwagenpreis und höher. Dürfen wir nach dem Elektrofahrradtrend wieder Verbrenner kaufen? Oder kommt der Trend zum Tretauto für die ganze Familie. Kostet dann bestimmt einen mittleren 5-stelligen Betrag (Leasing ist natürlich billiger). Dafür mit Internetanschluß ;)

    Ist doch nichts Neues, alles schonmal da gewesen:

  • Stimmt, unsere Profi e-autokenner haben noch gar nichts zu dem abgefackelten id-3 gesagt.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Es mag sein dass jeden Tag 40 Autos brennen, nur die lassen sich halt auch einfacher löschen als die BEV, wird auch alles in dem Beitrag bei plusminus gezeigt.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.