Elektromobilität - Zukunft, Chancen, Probleme

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Trifft nur den Nagel auf den Kopf

    LKWs mit 400 km Reichweite sind allenfalls für den Nahlieferverkehr interessant.

    Zitat

    Getränkehersteller testet E-Lkw zur Auslieferung von Produkten in München.

    Alles bestens. Keine Tomatentour.

    Ich bin nur zum pöbeln da :zf::sz:

  • Irgendwo muss man ja anfangen. In dem Fall wurden zumindest die richtigen Prioritäten gesetzt. Bier vor Tomaten. :hehe:

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

  • Irgendwo muss man ja anfangen.

    Ja, und das ist ja auch okay so. Hat ja auch keiner was gegen DHL Elektrokarren statt Rußdieseln, die innerorts immer nur 23,57m fahren um dann wieder im besten Fall ausgemacht zu werden. Oder im Winter laufen gelassen werden damit Dimitris Ar$ch in den 12 Sekunden auf dem Sitz nicht anfriert. Wo es halt Sinn macht. Steht hier glaub seit 491 Seiten immer wieder da.

    Ich bin nur zum pöbeln da :zf::sz:

  • Porsche steuert über den Vergabeprozess bei den Lieferanten ein, dass sie CO2 neutral produzieren müssen. Im Vergabeprozess ist ab Juli die Umstellung auf zertifizierten Ökostrom für die Lieferanten Pflicht.

    Damit wollen sie über die gesamte Lieferkette bilanziell CO2-neutral werden.

    Porsche-Lieferanten müssen Ökostrom nutzen - ecomento.de

    Gruß Micha


    "Wenn du glaubst alles unter KONTROLLE zu haben, bist du noch nicht schnell genug... "

  • Ich wünsche Porsche von Herzen, dass kein einziger Lieferant ein Angebot abgibt :D

    Würde mich wirklich sehr interessieren, ob Porsche dann weiterhin darauf pocht, CO2 neutral unterwegs zu sein.

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Ich wünsche Porsche von Herzen, dass kein einziger Lieferant ein Angebot abgibt

    Diese Aussage verstehe ich wirklich nicht. Man kann ja seine Vorbehalte gegen E-Autos haben, aber warum man sich wünscht, dass Bewegungen in der Industrie in Richtung CO2 Neutralität scheitern, verstehe ich schlichtweg nicht.

    Gruß Micha


    "Wenn du glaubst alles unter KONTROLLE zu haben, bist du noch nicht schnell genug... "

  • Och... den Chinesen ist das doch wurscht. Da gibt´s ja bekanntermaßen nur Ökostrom......

  • Und wieder die Frage:

    Wenn alle nur noch Ökostrom nachfragen, was machen wir dann mit den aktuell 45-50% Nicht-Ökostrom?

  • Diese Aussage verstehe ich wirklich nicht. Man kann ja seine Vorbehalte gegen E-Autos haben, aber warum man sich wünscht, dass Bewegungen in der Industrie in Richtung CO2 Neutralität scheitern, verstehe ich schlichtweg nicht.

    Weil Zulieferer meist keinen Strom produzieren und damit auch nicht für den Strommix in Deutschland verantwortlich sind.

  • Und wieder die Frage:

    Wenn alle nur noch Ökostrom nachfragen, was machen wir dann mit den aktuell 45-50% Nicht-Ökostrom?

    Umstellen?

    Wenn man den Artikel liest, dann kann einen die Erkenntnis kommen, dass hier keine Umstellung von heute auf morgen erwartet wird, sondern dies ein Prozess für das Jahrzehnt ist.


    Warum wird hier immer von heute ausgegangen und so argumentiert, als ob es keine Entwicklung mehr geben wird?

    Gruß Micha


    "Wenn du glaubst alles unter KONTROLLE zu haben, bist du noch nicht schnell genug... "

  • Diese Aussage verstehe ich wirklich nicht. Man kann ja seine Vorbehalte gegen E-Autos haben, aber warum man sich wünscht, dass Bewegungen in der Industrie in Richtung CO2 Neutralität scheitern, verstehe ich schlichtweg nicht.


    Nun,
    Porsche könnte bspw. einen Lieferanten bevorzugen, welcher von sich aus CO2 Neutral produziert dadurch aber natürlich teurer ist, als der herkömmlich fertigende Rest - aber da ist das Hemd dann doch wieder näher als die Hose.

    DAS ist es, was mich an Porsches Vorgehen so stört.

    Nicht die CO2 Neutralität an sich. ;)

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Umstellen?

    Wenn man den Artikel liest, dann kann einen die Erkenntnis kommen, dass hier keine Umstellung von heute auf morgen erwartet wird, sondern dies ein Prozess für das Jahrzehnt ist.


    Warum wird hier immer von heute ausgegangen und so argumentiert, als ob es keine Entwicklung mehr geben wird?

    Zitat o.g. Artikel: "Ab Juli fordert die Volkswagen-Tochter dazu bei ihren rund 1300 Serienlieferanten den ausschließlichen Einsatz von erneuerbaren Energien zur Fertigung der bezogenen Bauteile ein. Dies gelte für alle Vergaben von Produktionsmaterial für neue Fahrzeugprojekte, teilte das Unternehmen mit.

    Lieferanten, die nicht bereit sind auf zertifizierten Grünstrom umzustellen, werden im Vergabeprozess von Porsche langfristig nicht mehr berücksichtigt."

  • Weil Zulieferer meist keinen Strom produzieren und damit auch nicht für den Strommix in Deutschland verantwortlich sind.

    Die bilanzielle CO2 Neutralität ist erst mal das Ziel. Und diese Zielerfüllung liegt im Verantwortungsbereich des Unternehmens.


    Lieferanten, die nicht bereit sind auf zertifizierten Grünstrom umzustellen, werden im Vergabeprozess von Porsche langfristig nicht mehr berücksichtigt."

    Genau, die Wörter "umstellen" und "langfristig" sind hier die Zauberwörter.

    Gruß Micha


    "Wenn du glaubst alles unter KONTROLLE zu haben, bist du noch nicht schnell genug... "

  • Zitat o.g. Artikel: "Ab Juli fordert die Volkswagen-Tochter dazu bei ihren rund 1300 Serienlieferanten den ausschließlichen Einsatz von erneuerbaren Energien zur Fertigung der bezogenen Bauteile ein. Dies gelte für alle Vergaben von Produktionsmaterial für neue Fahrzeugprojekte, teilte das Unternehmen mit.

    Lieferanten, die nicht bereit sind auf zertifizierten Grünstrom umzustellen, werden im Vergabeprozess von Porsche langfristig nicht mehr berücksichtigt."

    VW kommt sicherlich für die Mehrkosten die daraus entstehen auf ;):top::duw:

  • VW kommt sicherlich für die Mehrkosten die daraus entstehen auf ;):top::duw:

    Selbstverständlich.
    Wir wissen doch alle, dass die Volkswagen Gruppe für Nachhaltigkeit, Zukunftsfähigkeit, Innovation und Umweltschutz eintritt. :D

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Die bilanzielle CO2 Neutralität ist erst mal das Ziel. Und diese Zielerfüllung liegt im Verantwortungsbereich des Unternehmens.


    Genau, die Wörter "umstellen" und "langfristig" sind hier die Zauberwörter.

    Für den deutschen Strommix sind regelmäßig Stromanbieter verantwortlich.

    "langfristig": Die Altverträge (bestehende Modelle) bleiben bis zum Modellwechsel erhalten. Für neue Modelle AB JULI "grüner" Strom Pflicht.

  • Und wieder die Frage:

    Wenn alle nur noch Ökostrom nachfragen, was machen wir dann mit den aktuell 45-50% Nicht-Ökostrom?

    Erst teurer machen und dann mittel- bis langfristig abschaffen ;)


    Wir wissen doch alle, dass die Volkswagen Gruppe für Nachhaltigkeit, Zukunftsfähigkeit, Innovation und Umweltschutz eintritt. :D

    ???

    Das tun sie doch durch diese Maßnahme.

  • Porsche wird sicherlich auch im Zuge der CO2 Neutralität den Verkauf und die Fertigung von Verbrennern außerhalb der EU komplett einstellen?


    Darf ich, ganz unabhängig vom Thema eMobilität, mal fragen ob Porsche in Saudi-Arabien, Russland und China passend hierzu: Porsche Cars North America bei der 49. Atlanta Pride Parade


    auch solche Aktionen geplant hat?

    Nur so rein interessehalber...ansonsten wäre das Vorgehen ja quasi heuchlerisch und ausschließlich zu PR Zwecken ^^

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Porsche wird sicherlich auch im Zuge der CO2 Neutralität den Verkauf und die Fertigung von Verbrennern außerhalb der EU komplett einstellen?

    Da gehe ich mal von aus.

    Es wird wohl kaum lohnen, längere Zeit parallel zwei Motor-Fertigungslinien aufrecht zu erhalten.


    Porsche Electromobility with Porsche E-Performance. - Porsche USA


    Zumal die größten Konkurrenten in den USA es ähnlich machen:

    Electric 'Vette: Chevrolet Corvette to abandon V8 engine | CarAdvice

    2 Mal editiert, zuletzt von Cephalopod ()