Elektromobilität - Zukunft, Chancen, Probleme

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Rate mal wie weit es ein PHEV aktuell nur mit Batterie schafft :idee:

    So um 100 (echte) km herum schafft der GLE350de, warum?

    NEFZ 106km rein elektrische Reichweite falls du es genau wissen willst (willst, du nicht, ich weiß).

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Die Hybrid-Batterien sind so klein weil sie eh keiner nutzt. Weil sie eh keiner will. Deswegen genügt das gesetzliche Minimum. Weil nicht Greta die Dinger kauft sondern normale Menschen.


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Wie lautet nochmal das Thema dieses Threads?

    Dan noch mal extra für dich, damit auch du das verstehst:


    Die Elektromobilität rettet nicht die Welt, schon gar nicht, wenn dann wie in China der Strom von immer mehr Kohlekraftwerken kommt.


    Erkennst du jetzt vielleicht eine Zusammenhang? Wenn immer noch nicht, leg einfach mal die ideologischen Scheuklappen ab.

  • Wie lautet nochmal das Thema dieses Threads?

    Wenn du hier schon die ganze Zeit fabulierst dass die Förderung der Elektromobilität in Deutschland das Weltklima rettet solltest du auch akzeptieren wenn dich jemand mit der Nase auf den Tellerrand stupst, über den man ruhig mal hinwegsehen sollte.

    Mich zu mögen ist ein Talent, das nicht jeder hat! :sz::zf:

  • Wenn du hier schon die ganze Zeit fabulierst dass die Förderung der Elektromobilität in Deutschland das Weltklima rettet solltest du auch akzeptieren wenn dich jemand mit der Nase auf den Tellerrand stupst, über den man ruhig mal hinwegsehen sollte.

    Dann können wir auch gerne darüber reden, dass der weltweite Klimawandel ein großer Motor für globale Flüchtlingswellen ist und in Zukunft noch mehr sein wird.


    Massenflucht und Krankheiten: Weltklimarat zeichnet düsteres Zukunftsbild - n-tv.de


    Einfach abwarten, weiter Verbrenner fahren und hoffen, dass die Chinesen was ändern, ist also die einhellige Meinung hier?

    Ach, ich vergass, eigentlich ist ja mein Diesel die Wurzel allen Übels ... :D

  • Falscher Thread, die Flüchtlinge gehören hier nicht her, da gibt es einen eigenen Thread dazu.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Ach, ich vergass, eigentlich ist ja mein Diesel die Wurzel allen Übels ...

    Für deine Argumentationskette auf jeden Fall....

    Dann können wir auch gerne darüber reden, dass der weltweite Klimawandel ein großer Motor für globale Flüchtlingswellen ist und in Zukunft noch mehr sein wird.

    Für das Flüchtlingsthema haben wir einen eigenen Thread. Danke.


    Und so gesehen gehört deine Weltklimarettungsargumentation auch nicht hier her, siehe Forenname im Zusammenhang mit dem Threadtitel. EOD.

    Mich zu mögen ist ein Talent, das nicht jeder hat! :sz::zf:

  • Warum wiederholst Du diese Leier eigentlich immer und immer wieder?

    Bist Du jetzt ins sozialistische Lager gewechselt?

    Diese Frage bewegt mich auch seit längerem, Danke dass Du sie gestellt hast.

    Die Hybrid-Batterien sind so klein weil sie eh keiner nutzt. Weil sie eh keiner will. Deswegen genügt das gesetzliche Minimum. Weil nicht Greta die Dinger kauft sondern normale Menschen.


    Munter bleiben: Jan Henning

    Bzw. Weil der damit verbundene Steuervorteil genutzt werden . Mehr schreibe ich dazu nicht, würde vermutlich eh nicht verstanden werden.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Die Hybrid-Batterien sind so klein weil sie eh keiner nutzt. Weil sie eh keiner will. Deswegen genügt das gesetzliche Minimum. Weil nicht Greta die Dinger kauft sondern normale Menschen.

    Seit wir die Kiste nur noch vorwiegend im Kurzstreckenverkehr verwenden liegt der Anteil der rein elektrischen Fahrt bei über 60% bei uns.

    Das ist für die Mini-Batterie gar nicht so übel.


    Aktuell: 830 km seit letztem Tanken und der Benzintank (36l) ist noch etwas über halb voll. Da liegt die reine E-Nutzung schon bei 75% und die immer nur mit eigenem Solarstrom.

    Wie schon öfter gesagt: Es kommt auf das Nutzungsprofil an, ob so ein PHEV Sinn macht oder nicht.

  • In Rekordzeit soll sich Europa vom Benzinmotor verabschieden. Aber die Klima-Rechnung geht nicht auf, behaupten Wissenschaftler - weil Emissionen falsch berechnet würden. Unter Forschern entbrennt nun eine heiße Diskussion. FOCUS Online erklärt die Hintergründe.


    Nach Diesel-Gate nun Elektro-Gate? Forscher kritisieren Rechenfehler bei E-Autos - FOCUS Online

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Einfach abwarten, weiter Verbrenner fahren und hoffen, dass die Chinesen was ändern, ist also die einhellige Meinung hier?

    Das sagt keiner. Natürlich müssen auch wir hier etwas tun. Manche Parteien und NGOs verkaufen das allerdings so, als wären wir alleine für das Weltklima verantwortlich und nur wenn wir hier in Deutschland alles auf 0 runter fahren wird automatisch das Weltklima gerettet, und das ist faktisch falsch, solange z.B. China und Indien bis 2035 ihren CO2-Ausstoß in einer Größenordnung erhöhen können, die dem mehrfachen des Jahresausstoß der Bundesrepublik Deutschland entspricht.

    Der Hinweis darauf, dass man die dafür notwendigen enormen Mittel ggfls. dort investieren sollte, wo selbst eine kleine Verringerung in Prozentpunkten mehr absolute Verringerung von CO2 Ausstoß bedeutet, ist dennoch statthaft.

    Den erstens muss die ganze Chause jemand bezahlen (in Zweifel sind das die kleinen und mittleren Haushaltseinkommen) und zweitens sollte man immer den Weg der größten Effektivität gehen.


    Low-Hanging Fruits und so.


    Und eine moderate Senkung des CO2-Ausstoß von "nur" 10% in den Schwellenländern bedeutet eine deutlich größere Absenkung von mehr absolutem CO2-Ausstoß, und nur darum geht es ja, als wir in Deutschland jemals einsparen könnten, wenn wir CO2 neutral würden.

    Und mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit wäre das sogar für alle Beteiligten deutlich günstiger und für das Weltklima insgesamt deutlich (!) besser als das, was in Deutschland und der EU versucht wird zu erreichen.

  • Das sagt keiner. Natürlich müssen auch wir hier etwas tun. Manche Parteien und NGOs verkaufen das allerdings so, als wären wir alleine für das Weltklima verantwortlich und nur wenn wir hier in Deutschland alles auf 0 runter fahren wird automatisch das Weltklima gerettet, und das ist faktisch falsch, solange z.B. China und Indien bis 2035 ihren CO2-Ausstoß in einer Größenordnung erhöhen können, die dem mehrfachen des Jahresausstoß der Bundesrepublik Deutschland entspricht.

    Der Hinweis darauf, dass man die dafür notwendigen enormen Mittel ggfls. dort investieren sollte, wo selbst eine kleine Verringerung in Prozentpunkten mehr absolute Verringerung von CO2 Ausstoß bedeutet, ist dennoch statthaft.

    Bitte nicht abschweifen, hier geht es um das Thema Elektromobilität und nichts anderes.


    Und die wird nun mal zum großen Teil für den Rest der Welt in Europa entwickelt.

  • Und die wird nun mal zum großen Teil für den Rest der Welt in Europa entwickelt.

    Wahrnehmungsstörungen haste jetzt auch noch :D

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Diese Frage bewegt mich auch seit längerem, Danke dass Du sie gestellt hast.

    Und ich hab´s schon mal erklärt warum ich ein paar Dinge mittlerweile anders sehe als früher. Wenn ich in Deinen Augen dafür ein Sozialist bin oder noch ganz andere Bezeichnungen die einen sonst so erreichen, nun gut. Muss ich leben damit. Kann ich auch.

    Trigger-Warnung: Posting kann Spuren von Sarkasmus enthalten!

  • Bitte nicht abschweifen, hier geht es um das Thema Elektromobilität und nichts anderes.

    Und die wird permanent mit dem Weltklima in Verbindung gemacht und dafür als notwendig erachtet.

    Wenn das also zwei verschiedene Themen sind, gäbe es in Bezug auf Weltklima Deiner Meinung nach also keinen Grund auf E-Mobilität umzusteigen.

    :duw::hehe:

  • Bitte nicht abschweifen, hier geht es um das Thema Elektromobilität und nichts anderes.

    Passt halt nicht in dein Argumentationsschema, nech?


    Und jetzt hör auf den Moderator zu machen.

    Mich zu mögen ist ein Talent, das nicht jeder hat! :sz::zf:

  • Gerade beim Schnack mit den Kollegen aufgeschnappt:

    In Kalifornien werden die Bürger aufgerufen, ihre E-Autos momentan so wenig wie möglich zu laden. Wegen der Hitzwelle laufen die ACs alle am Anschlag. Man befürchtet Blackouts.


    Schöne neue Elektro-Welt. :D