Elektromobilität - Zukunft, Chancen, Probleme

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Für die theoretischen Routenplaner wäre die Simulation in der enbw App evtl mal was. Beliebiges BEV auswählen, Strecke fahren und kucken was raus kommt bzgl. Verbrauch, Laden etc.

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

  • Für die theoretischen Routenplaner wäre die Simulation in der enbw App evtl mal was. Beliebiges BEV auswählen, Strecke fahren und kucken was raus kommt bzgl. Verbrauch, Laden etc.

    Bisher musste ich nur mit einem bestimmten Motorrad mit beschissen kleinem Tank und hohem Verbrauch meine Routen planen, um tanken zu können bevor ich schieben muss. Und das auch nur in den Alpengebieten. Ist dann ja so ähnlich. Bin das also schon gewöhnt :top::dudu::hi:

    Ich bin nur zum pöbeln da :zf::sz:

  • Übrigens kippt unsere Erdachse durch die Eingriffe ins Grundwasser bereits. Die massive Entnahme führt zu einer Gewichtsverlagerung.

    Die Erde wiegt 5,9722 Trilliarden Tonnen.

    Wieviel Grundwasser muß man entnehmen, um das aus dem Gleichgewicht zu bringen (und nein, das ist kein Alurad, wo man mit 100g schon kräftig Spaß hat)... :sz:

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Die Erdachse (Neigung ca. 23 °) dreht sich sowieso alle 26.000 Jahre einmal um die Senkrechte -> Präzession

    Thomas
    Doppelspitzen verhindern nicht die galoppierende Dummheit sondern verdoppeln die Inkompetenz.

  • Herrlich das neueste Carmaniac Video :D


    Schadenfreude liegt mir fern - bin wie gesagt offen für alles, aber es zeigt mal wieder was alles schief läuft. Bis hin zum fehlenden Internet um die nächste alternative Säule suchen zu können. Deutschland und Infrastruktur, ein Fail nach dem anderen :rolleyes:

    > welcher ist mein nächster...? >

    Alle sagen man solle ein E-Auto kaufen! OK, ich finde sicherlich noch ein paar nette E46, E39, E60... :cool:

  • Herrlich das neueste Carmaniac Video :D


    Schadenfreude liegt mir fern - bin wie gesagt offen für alles, aber es zeigt mal wieder was alles schief läuft. Bis hin zum fehlenden Internet um die nächste alternative Säule suchen zu können. Deutschland und Infrastruktur, ein Fail nach dem anderen :rolleyes:

    Ja, es kann wohl noch viel schief laufen.

    Meine Erfahrungen basieren bisher ja auf Fahrten in gut ausgebauten Gebieten, bei denen es bisher kein ernsthaftes Infrastrukturproblem gab.

    Bis auf eine Fahrt zum Lake Como habe ich mit den Wagen bisher noch keine Urlaubsfahrten gemacht. Corona lässt grüßen.


    Eigentlich habe ich geplant mit den Wagen nach Schottland zu fahren und eine Tour durch die Highlands zu machen. Das werde ich sofort machen, wenn Corona es zulässt.

    Da werde ich dann definitiv ein Reisebericht anfertigen, natürlich mit Fokus auf die Fahrten.


    Gestern war ich geschäftlich in NRW und Hessen unterwegs. Münster und Kassel, um genau zu sein.

    Insgesamt bin ich gestern 898 km gefahren. Da ich geschäftlich unterwegs war und keine besonderen Tests gemacht habe, außer die Fahrt und Ladezeiten zu dokumentieren, hier nur mal die Grunddaten:

    Gefahrene Kilometer: 898 km

    Ladestopps: 4

    1. Ladestopp: 0:14h

    2. Ladestopp: 0:21h

    3. Ladestopp: 0:34h

    4. Ladestopp: 0:30h


    Eine Ladung habe ich in Münster vor Ort während des Termins durchgeführt, daher führe ich diese Ladung zeitlich nicht auf.


    Die Fahrzeit darf man nicht zu ernst nehmen, da ist viel gegurke dabei. Ich habe nur mal die Zeit in Münster selbst abgezogen.

    Aber dennoch die Daten: reine Fahrzeit: 8:29

    Ladezeit gesamt: 1:39

    Reisezeit: 10:08


    Bevor die Frage hoch kommt, warum ich inklusive der Ladung vor Ort so viele Ladestopps hatte. Das hatte zwei Gründe: Ich bin normal gefahren, ohne auf den Verbrauch zu achten. Sprich, ich bin auf freier Strecke meist zwischen 160-180, teilweise 200 gefahren.

    Der zweite Punkt war, dass ich ausschließlich bei Ionity geladen habe, und die Ladestopps sozusagen immer so getimed waren, dass ich zur nächsten Ionity Station gekommen bin. Daher ergeben sich teilweise kurze Ladestopps.

    Gruß Micha


    "Wenn du glaubst alles unter KONTROLLE zu haben, bist du noch nicht schnell genug... "

    Einmal editiert, zuletzt von Micha M3 ()

  • Der zweite Punkt war, dass ich ausschließlich bei Ionity geladen habe, und die Ladestopps sozusagen immer so getimed waren, dass ich zur nächsten Ionity Station gekommen bin. Daher ergeben sich teilweise kurze Ladestopps.

    Auf wie viel Restreichweite lässt Du es dann da ankommen?

    Und was is wenn dann an dem Ladepunkt doch was nicht ist, wie es sein soll, also z.B. dass den jemand belegt hat oder dass er defekt ist und das noch nicht bekannt ist, gabs das schon mal?

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Erst mal danke, für deine Erfahrungsberichte.

    Die Ladezeiten für knapp 900km sind schon heftig und das bei normalem Reisetempo.

    Wäre das für dich auf Dauer denn akzeptabel?

    Gruß
    schecke

  • Und warum sind wir nochmal nicht in der Lage, diesen Überfluss bspw. für eFuels zu "verbraten"?
    Das wäre doch eine sinnvolle Art der Speicherung, denn den flüssigen Kram kann man in bereits vorhandener Infrastruktur lagern und verbrauchen - ....


    Selbst VW hält übrigens nichts von E-Fuels:


    Zitat

    Die Herstellung synthetischer Kraftstoffe aus überschüssigen erneuerbaren Energien sei "aufwändig, kostenintensiv, wenig klimaeffizient und mit geringem Wirkungsgrad". Überlegungen, aus erneuerbarer Energie grünen Wasserstoff herzustellen, der dann wiederum Autos antreiben könnte, erklärte der VW-Chef kurzerhand für "unsinnig".


    Streit um Mitgliedsbeiträge: Diess zeigt Autoverband VDA klare Kante - n-tv.de


    Die Ladezeiten für knapp 900km sind schon heftig und das bei normalem Reisetempo.

    Naja, 200 km/h sind nicht "normales" Reisetempo und 90 Minuten Pause machen wir in Summe allemal auf dem Weg an die Adria (auch ca. 900 km).

  • VW setzt ja nun auch alles auf eine Karte - außer natürlich bei den Cash Cows wie z.B. dem brandneuen Tiguan 3 für 2023.

    Der kommt nämlich nicht als reine eVariante :D


    Diese Kundschaft möge doch bitte den ID4 kaufen.

    Blöd nur, dass bei den Tiguanern tatsächlich relativ viele mit Agrarhaken und Anhängsel unterwegs sind - mit 2-2,5to schleppt die Kiste ja auch gut was weg.

    Mit Auflastung gingen ja sogar 3(!) Tonnen Anhängelast an nem Tiguan. :m::rolleyes:

    Der ID4 hat....1200kg Anhängelast.


    Bleibt latürnich noch die speziell bei dir verhasste Plug-In Hybrid Variante - DIE ist beschlossene Sache.

    Für die Gespanntreiber bleibt dann noch die spannende Frage, ob es nur eine Benziner-Variante gibt oder auch einen Diesel-Hybrid.

    Die Downsizing Winzmotörchen fangen nämlich bei ordentlich Belastung ganz gewaltig das Saufen an, wie man bspw. in der Auto Bild Allrad regelmäßig im Zugfahrzeugtest nachlesen kann so man sich dafür interessiert. :hi:

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • VW setzt ja nun auch alles auf eine Karte

    Nich nur die.

    Auch Hyundai / Kia hat heute angekündigt, keine Verbrenner mehr weiter zu entwickeln und in absehbarer Zeit komplett zu streichen.

  • Naja, 200 km/h sind nicht "normales" Reisetempo und 90 Minuten Pause machen wir in Summe allemal auf dem Weg an die Adria (auch ca. 900 km).

    Für dich vielleicht nicht, aber zwischen 160 und 200 km/ pendele ich auch immer, bei weiten strcken will ich ja auch ankommen. Ich wüßte auch nicht,

    dass ich bei solchen Strecken 90 Minuten Pause gemacht habe. Außer den notwendigen Pinkelpausen bzw. tanken wenn nötig gabs da nicht.

    Gruß
    schecke

  • Sondern?

    Ladestopps: 4

    1. Ladestopp: 0:14h

    2. Ladestopp: 0:21h

    3. Ladestopp: 0:34h

    4. Ladestopp: 0:30h


    Eine Ladung habe ich in Münster vor Ort während des Termins durchgeführt, daher führe ich diese Ladung zeitlich nicht auf.


    Leider hat er die Zeit/Aufnahme nicht angegeben - sonst wüßte man wie lange ingesamt die Ladedauer für 900km bei dem Trip war.