Elektromobilität - Zukunft, Chancen, Probleme

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Interessant ist im Motorraum unter der Haube eine konventionelle 12V Bleibatterie zu erblicken.

    Hätte gedacht, die üblichen Verbraucher werden auch von der Fahrbatterie gespeist.

    Das ist aber bei allen BEVs so üblich.


    https://www.auto-motor-und-spo…troauto-12-volt-batterie/

  • Hehe, gestern Abend kam wieder mal ein schöner Bericht in der Hessenschau über die Probleme für die Feuerwehr wenn ein PHEV oder ein BEV brennt, 2,5 Stunden hat die Feuerwehr versucht einen fast neuen Golf Hybrid zu löschen und Unmengen an Wasser und Löschschaum verspritzt, voll ökologisch die Sache :D:D:D


    Hier noch das Video dazu:


    hessenschau: Gefahr bei E-Autobrand | ARD-Mediathek

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Für 12.200 wird es jedenfalls eng am Kleinwagenmarkt der Benziner.


    Hä? :sz:
    Dacia höchstselbst hat doch mit dem Sandero (UVP 8.690€) direkt was im Programm. :idee:

    Hyundai i10 ab 10.990€ mit 5 Jahren Garantie.
    Kia Picanto ab 10.750€ mit 7 Jahren Garantie.


    gibt bestimmt noch mehr.

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Hä? :sz:
    Dacia höchstselbst hat doch mit dem Sandero (UVP 8.690€) direkt was im Programm. :idee:

    Hyundai i10 ab 10.990€ mit 5 Jahren Garantie.
    Kia Picanto ab 10.750€ mit 7 Jahren Garantie.


    gibt bestimmt noch mehr.

    Äh ja, die sind bekannt, auch dass Dacia selber was hat. Für 12,2 kriegst Du halt den vollen E-Karren. Bei den anderen geht´s da erstmal los, da kann nur noch Dacia selber mithalten. Denke mal, günstiger kommt man kaum die nächste Zeit an ein elektrisches (Zweit)-Fahrzeug. Und genau auf die Kundschaft spekuliert Dacia nehme ich an. Die meisten normalen Dacia in meinem Umfeld die ich kenne, könnten jedenfalls problemlos durch den ersetzt werden, gleiches gilt für die anderen Minicars. Ich denke, der e-Dacia geht wie geschnitten Brot weg.

    Lieber ein bißchen verrückt als total doof... :p

  • Zitat

    Das wichtigste an der Info ist, dass der BEV-Markt immer vielfältiger wird und die Angebote in (fast) allen Klassen langsam kommen.


    Dann ist ja bestimmt auch für Dich was dabei ;);)

  • Meiner Meinung nach sind aktuell die Akkus noch das größte Problem. Ich denke auch nicht, dass die Autoindustrie diese so schnell verbessern kann, wie die Asiaten an den Wasserstoffautos arbeiten. Wenn letztere auf den Markt kommen, wird es schwer für die E-Autos.

  • Super Beispiel mit 451.000km! :D

    DAS Beispiel ist ja nicht von mir, sondern von Zinn (viel weiter oben verlinkt), der uns damit die absolute Haltbarkeit und Wiederverkäuflich vor Augen führen wollte. Ich habe mir nur erlaubt das Auto seit Dezember zu verfolgen. Das ist ja nicht so schwer bei den gegebenen Daten.


    Man sollte den Gesamtzusammenhang im Thread immer schon im Auge haben, bevor man hämische Kommentare abgibt.

  • Schon klar. Trotzdem gehen solche Kilometerfresser nicht einfach so weg. Ist doch bei keinem Auto so. Und wenn muss ein Auto mit der Laufleistung extrem günstig sein und nicht immer noch über 20K kosten.


    Nur weil der nicht weggeht daraus zu schließen, dass Teslas nicht so begehrt sind, kann ich daher nicht.

  • Schon klar. Trotzdem gehen solche Kilometerfresser nicht einfach so weg. Ist doch bei keinem Auto so. Und wenn muss ein Auto mit der Laufleistung extrem günstig sein und nicht immer noch über 20K kosten.


    Nur weil der nicht weggeht daraus zu schließen, dass Teslas nicht so begehrt sind, kann ich daher nicht.

    Kollege Zinn hat Schlüsse gezogen, nämlich die entgegengesetzten. Dass ein Tesla mit 450.000km immer noch geile Preise erzielt.

  • Kollege Zinn hat Schlüsse gezogen, nämlich die entgegengesetzten. Dass ein Tesla mit 450.000km immer noch geile Preise erzielt.

    Jeden Tag steht einer auf. Der muss nur kommen. Der Preis ist natürlich schon dezent deftig für die Kilometerleistung. BMWs in dem Alter, in etwa ähnliche Leistung und km stehen teils für ein Drittel weniger drin. Aber die haben auch keine Tank-Flat dabei. Ob jetzt sowas schneller weg geht? Oder so einer?  :sz:


    Das ist alles weit oberhalb irgendeiner km-Klasse nach der ich überhaupt schauen würde. Du vermutlich auch nicht.


    Das heißt aber nicht, dass sowas nicht trotzdem einer kauft. Dauert halt. Vielleicht inseriert der einfach und kuckt was passiert? Hat jemand die km beobachtet ob die raufgehen? Bekannter macht das, kauft ne Karre, fährt mit der eine Weile rum und hat die aber von Anfang schon wieder in den Portalen stehen. Für mehr als er bezahlt hat. Anscheinend funktioniert das regelmässig. Festpreis fertig. Kann sein er fährt die Karre dann zwei Jahre oder auch mal nur 2 Monate. :sz:

    Lieber ein bißchen verrückt als total doof... :p

  • Kollege Zinn hat Schlüsse gezogen, nämlich die entgegengesetzten. Dass ein Tesla mit 450.000km immer noch geile Preise erzielt.

    Darüber hinaus hat er behauptet, dass alleine der Akku mehr wert ist...... ;)


    Anwscheinend sieht der (nicht subventionierte) Markt das etwas anders.

    Einmal editiert, zuletzt von Detlev ()

  • ... Bekannter macht das, kauft ne Karre, fährt mit der eine Weile rum und hat die aber von Anfang schon wieder in den Portalen stehen. Für mehr als er bezahlt hat. Anscheinend funktioniert das regelmässig. Festpreis fertig. Kann sein er fährt die Karre dann zwei Jahre oder auch mal nur 2 Monate. :sz:

    Sowas hat früher mal gut funktioniert. Das war mein eigener Einstieg in den "Hobby-Vertrieb von Gebrauchtfahrzeugen" so in 1996....den ich dann später etwas professionalisiert habe.


    Heute kannste damit nur noch was werden, wenn man entweder bescheißt oder ne wirklich gute Quelle hat. (Was dann heißt, dass der Beschiss an anderer Stelle stattfindet.) Aber die vor gut 20 Jahren üblichen Quellen wie (freie) Leasingfirmen und Verwerter (von nicht bezahlten Autos) sind lange schon versiegt oder in fester Hand.


    Oder man ist selber Schrauber und rechnet die Zeit nicht, die es einen kostet eine alte Gurke wieder flott zu machen.