Elektromobilität - Zukunft, Chancen, Probleme

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Aktueller Stand des Projektes eUp bei mir: Lieferung erneut verschoben auf 52. Woche.... :hi:


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Das ist aber alles mindestens 70 Jahre her.

    Kam danach nichts mehr?

    Vielleicht haben wir zu viele Ingenieure wie dich, die nur sabbeln und selbst nicht anpacken?

    Ich find es ekelhaft wie du hier die Fresse aufreißt und in Sachen Umweltschutz wahrscheinlich der größte Versager im ganzen Thread bist.

    Ich glaube das ist ein gesamt gesellschaftliches Problem, wir haben zu viele Loser die am liebsten die ganze Welt auf den Kopf stellen wollen, aber sich selbst bei den Basics zu dämlich anstellen...

  • Soviel zum Thema.

    Hast du den Artikel gelesen?

    Man bewertetet Ausgaben für F+E und Börsenwerte.:D

    Die deutsche Automobilindustrie hat ein Drittel des ermittelten F+E Budget.

    Damit bekommt man nicht einmal die Software ans laufen.

    Die verbrennen Kohle, nicht selten Steuergelder und gern für H2.

    Als Ergebnis haben wir "hochentwickelte" Motoren wo man zu deren Schutz die Abgasreinigung zu oft deaktivieren muss.

    Oder war die Innovation der winzige AdBlue-Tank?^^

  • Welches Jahr?

    Jedes Jahr.... :p

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Ich wusste doch, dass da noch ein blöder Kommentar fehlt. Ei da isser ja. Bravo.:hi:

    Gruß
    schecke

  • Ich glaube das ist ein gesamt gesellschaftliches Problem, wir haben zu viele Loser die am liebsten die ganze Welt auf den Kopf stellen wollen, aber sich selbst bei den Basics zu dämlich anstellen...

    Dafür haben wir hier jede Menge im Forum, die gar nichts tun WOLLEN und darauf warten, dass die Anderen was machen.

    Ist das besser?

  • Hast du den Artikel gelesen?

    Man bewertetet Ausgaben für F+E und Börsenwerte

    Im Artikel steht aber auch, dass die F+E Ausgaben nur ein Indikator von sieben Indikatoren ist, die man zur Bewertung betrachtet.

    Gruß Micha


    "Wenn du glaubst alles unter KONTROLLE zu haben, bist du noch nicht schnell genug... "

  • Dafür haben wir hier jede Menge im Forum, die gar nichts tun WOLLEN und darauf warten, dass die Anderen was machen.

    Ist das besser?

    Diese Einschätzung teile ich nicht. Ich denke, dass die Mehrheit sehr wohl gewillt ist etwas zu tun. Aber sie ist nicht gewillt blinden, gut gemeinten, nicht zielführenden Aktionismus zu betreiben.

  • Micha M3


    👍🏻


    Danke für die Bilder.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Zitat

    Diese Einschätzung teile ich nicht. Ich denke, dass die Mehrheit sehr wohl gewillt ist etwas zu tun. Aber sie ist nicht gewillt blinden, gut gemeinten, nicht zielführenden Aktionismus zu betreiben.


    Danke, exakt das!

  • Diese Einschätzung teile ich nicht. Ich denke, dass die Mehrheit sehr wohl gewillt ist etwas zu tun. Aber sie ist nicht gewillt blinden, gut gemeinten, nicht zielführenden Aktionismus zu betreiben.

    Die Deutsche Regierung ist zum Glück bereit was zu tun.

    Viele hier im Forum erwarten allerdings, dass die Chinesen und USA damit anfangen. Bis dahin sehen sie keinerlei Notwendigkeit zu irgendwas.

    Und das ist schwach.

  • Zitat

    Viele hier im Forum erwarten allerdings, dass die Chinesen und USA damit anfangen. Bis dahin sehen sie keinerlei Notwendigkeit zu irgendwas.

    Und das ist schwach.


    Das ist nicht schwach, das ist schlicht und ergreifend falsch! Die meisten hier würden das Geld nur gerne dort investieren, wo es den meisten echten Effekt hat. Anderen scheint es vor allem um den Aktionismus zu gehen irgend etwas zu tun, egal welcher Effekt. Das kann man machen, es sollte dann aber klar sein, dass es vor allem um das gute eigene Gefühl geht. Und dann gibt es natürlich noch die Kategorie, die von anderen fordert aber selbst nicht bereit ist, mit gutem Beispiel voran zu gehen, denn es war immer schon am einfachsten mit dem Geld anderer Leute gutes zu tun und sich dafür feiern zu lassen...


    Mal am Rande gefragt: Was hast Du denn so in den letzten Jahren mit "Werkzeug in der Hand" für Natur- und Tierschutz getan?

  • Es gibt Leute, die sind bekennende Fans von Verbrennungsmotoren - kaufen aber gleichzeitig Ökostrom, betreiben eine eigene PV-Anlage und heizen mit regenerativer Energie.


    Und es gibt Leute, die tun nichts von alledem - fahren aber einen Diesel ausgerechnet aus demjenigen Konzern, der den Diesel-Skandal verursacht hat, und fordern gleichzeitig von anderen, BEV zu fahren. Und ihre Lieblingsbeschäftigung besteht aus "Provozieren".

  • Davon dass man zum x-ten Male abgegriffene Argumente gegen jemanden und seinen Standpunkt missbraucht wird die Diskussion auch nicht besser, eher langweiliger und ermüdend.

    Grüße aus Köln
    Franz

  • Davon dass man zum x-ten Male abgegriffene Argumente gegen jemanden und seinen Standpunkt missbraucht wird die Diskussion auch nicht besser, eher langweiliger und ermüdend.

    Die mögen abgegriffen sein, sind aber aktuell. Ein paar Tage lang hat sich das bei demjenigen anders gelesen - ich hatte Hoffnung. Dann gings wieder los. Der betroffene kapiert das aber scheinbar nicht. Ich nenne sowas Trollverhalten.

    Oft bereue ich im nachhinein, was ich im Streit sagte. Mir fallen meist erst später noch viel bessere Beleidigungen ein :sz: