Elektromobilität - Zukunft, Chancen, Probleme

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • So sollte das sein.


    Deswegen eben lieber die Solarzelle und das E-Bike statt den Bau von Tankstellen für Mopeds.



    Die Mopeds werden wohl eher nicht schuld an der Verbrennung der letzten Ölreserven sein und die E-Bikes das Klima nicht retten.

    Und in den Länder Indien und China die ja hier zur Debatte standen wird in den ländlichen Gegenden so schnell kein Strom durch erneuerbare Energien für irgendwelche Elektrofahrzeuge in Massen zur Verfügung stehen.

    Das schaffen ja noch nicht mal die Industrieländer in dem Maß wie es sein müsste.

    Aber träumen kann man ja von der heilen Welt.;)

    Gruß
    schecke

  • Die Mopeds werden wohl eher nicht schuld an der Verbrennung der letzten Ölreserven sein und die E-Bikes das Klima nicht retten.


    Wir verbrauchen in Deutschland 50 Milliarden Liter Sprit im Jahr. Teil das mal durch die 3 Milliarden und dann sind das keine 20l pro Einwohner und Jahr um unseren Sprit durch so einen kleinen Stinker zu feuern.


    Und in den Länder Indien und China die ja hier zur Debatte standen wird in den ländlichen Gegenden so schnell kein Strom durch erneuerbare Energien für irgendwelche Elektrofahrzeuge in Massen zur Verfügung stehen.


    Die sind da schon weiter als du denkst. Solar ist das Thema.


    Das schaffen ja noch nicht mal die Industrieländer in dem Maß wie es sein müsste.


    Wer hat es denn schon ernsthaft angefasst um das Einschätzen zu können?

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.


  • Wer ist denn schon mal ein BEV gefahren, wer hat es sogar mal aufgeladen? Würd mich interessieren...


    hier...fahr seit 1.7.17 i3 und bisher 17tkm...absolut zufrieden und total verliebt in das auto. unser F11 (535d) kommt mir jedes mal wie ein schritt zurück in der zeit vor :D
    strom kommt daheim aus der PV anlage und da der i3 gebraucht war, mussten auch keine neuen, seltenen, teuren,....ressourcen verbraucht werden ;)


    öffentliche ladesäulen hab ich bisher nur 3-4x genutzt, weil ich meinen aktionsradius sehr gut kenne und auch weiß, was ich meinem akku wirklich entlocken kann.


    ich bin aber auch realistisch genug zu wissen, dass ein BEV aktuell nur funktioniert, wenn es zum eigenen fahrprofil passt. ich hab den luxus eines verbrenners noch, der schon vorher da war. wenn ich den nicht hätte, dann müsste ich mir für die 3-4 längeren fahrten im jahr ein auto leihen, hätte ich jetzt aber auch kein problem damit.

  • Wir verbrauchen in Deutschland 50 Milliarden Liter Sprit im Jahr. Teil das mal durch die 3 Milliarden und dann sind das keine 20l pro Einwohner und Jahr um unseren Sprit durch so einen kleinen Stinker zu feuern.



    Es wird wohl kaum jeder Einwohner ein Moped fahren, daher ist diese Rechnung ohne Aussagekraft.

    Die sind da schon weiter als du denkst. Solar ist das Thema.



    So viele Solarzellen können die gar nicht bauen, um den ländlichen Raum entsprechend abdecken zu können.

    Wer hat es denn schon ernsthaft angefasst um das Einschätzen zu können?



    Da braucht nichts einzuschätzen, oder gibt es in irgendeinem Industrieland schon flächendeckende Versorgung mit Ladestationen?

    Gruß
    schecke

  • ...


    Wer ist denn schon mal ein BEV gefahren, wer hat es sogar mal aufgeladen? Würd mich interessieren...


    Ich fahre inzwischen den 2. i3 BEV. :cool:


    Den ersten i3 nach 65.000km ausgetauscht, da ich etwas bei der Ausstattung etwas gespart hatte und der größere Akku dann als Ausrede herhalten mußte, daß ich mir den nächsten i3 (mit Leder und HarmanKardon) bestellt habe, der nach 20 Monaten auch schon 48.000km hinter sich hat. => geladen habe ich demzufolge auch das ein oder andere Mal. :crazy:

  • Ihr Scherzkekse, das sind zwar viele auf den Karten, aber flächendeckend ist das nochn lange.



    Das zeigt doch, wie schwer es dann in den angesprochenen Ländern sein wird.

    Gruß
    schecke

  • Vor allem zeigt es, daß drei von vier Tools eine bestimmte, stichprobenhaft ausgewählte Ladesäule nicht kennen - da gibt es also auch bei den Tools noch Optimierungsbedarf, damit die E-Fahrer die gesuchte Ladesäule auch tatsächlich finden können.

  • Was heißt für die Flächendeckend? Alle 10m eine? Du kennst du Zulassungszahlen und Lieferzeiten für BEV? Die Dichte ist inzwischen mehr als ausreichend.
    Das einzige was wirklich fehlt sind Schnelllader. Da aber die Verbrennerhersteller kaum Autos mit Reichweite hinbekommen, ist das auch nicht ganz so wichtig. Die mit Reichweite haben ja ein eigenes Netz bekommen.
    Was auch noch fehlt ist das man mit KK/Maestro/Paypal etc. überall zahlen kann.
    Aber das hatten wir schon x-mal. Die Abdeckung ist auf jeden Fall schon x-mal besser als für Erdgasnutzer.


    EAMA
    Ja wenn die Betreiber die Säulen überall anmelden würden, gäbe es auch über alle Säulen in der Liste. Hab auch gerade eine fehlende Säule gemeldet. ;)

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.

    Einmal editiert, zuletzt von zinn2003 ()

  • Was heißt für die Flächendeckend? Alle 10m eine? Du kennst du Zulassungszahlen und Lieferzeiten für BEV? Die Dichte ist inzwischen mehr als ausreichend.


    finde ich auch,
    hier mal die ca 8 km um meinen Wohnplatz:





    also echt eine Säule neben der anderen

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Och Magdeburg :D
    Deutlich mehr Stromtanken als Erdgastanken.:crazy:
    Aber gefühlt sind in unserer Kleinstadt mehr.

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.

  • Och Magdeburg :D
    Deutlich mehr Stromtanken als Erdgastanken.:crazy:
    Aber gefühlt sind in unserer Kleinstadt mehr.


    Deine Gefühle mal ganz außen vor gelassen, Ich jedenfalls sehe da nicht eine einzige Stromtankstelle
    - für ca 100.000 Einwohner



    Mag ja sein daß es wo anders mehr davon gibt, das nützt mir aber gar nichts

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Dann kuck mal 5 Meter weiter nördlich. Ich will hier nix unterstellen, aber der Kartenausschnitt ist schon genau so groß, dass die umliegenden Säulen gerade nicht angezeigt werden.


    Kann leider grad kein Bild einfügen, weil der glumperte Bilderserver mal wieder nicht funktioniert.

  • Deine Gefühle mal ganz außen vor gelassen, Ich jedenfalls sehe da nicht eine einzige Stromtankstelle
    - für ca 100.000 Einwohner
    ...


    Auf goingelectric.de habe ich auf die Schnelle folgende Ladestationen gefunden:


    BMW Schubert, Sudenburger Wuhne, Magdeburg - kostenlos
    BMW Schubert, Maxim-Gorki-Straße, Magdeburg - kostenlos
    VOETS Autozentrum GmbH, Werner-von-Siemens-Ring, Magdeburg - kostenlos
    VDTC des IFF, Joseph-von-Fraunhofer-Straße, Magdeburg - kostenlos
    Innenstadt, Ernst-Reuter-Allee, Magdeburg - kostenlos
    Schwertfegergasse, Schwertfegergasse, Magdeburg - kostenlos


    Es gibt noch weitere Stationen. :rolleyes:

  • Mag ja sein daß es wo anders mehr davon gibt, das nützt mir aber gar nichts


    Das ist jetzt der Beleg wofür? Das es nicht schaffbar ist ausreichend Ladesäulen aufzustellen?
    Oder nur der Beleg, das die regionalen Versorger + Stadt da null Handlungsbedarf mangels Nachfrage sehen?

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.


  • Oder nur der Beleg, das die regionalen Versorger + Stadt da null Handlungsbedarf mangels Nachfrage sehen?

    Also doch das klassische Henne-Ei Problem?

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Also doch das klassische Henne-Ei Problem?


    Oder einfach fehlender Parkraum. Vorhandene Plätze ohne die entsprechende Nachfrage für andere zu sperren, ist nicht sonderlich sinnvoll. Trotzdem wirst du in dem Kartenausschnitt Plätze finden wo man laden kann. Weil auch in Magdeburg hat jedes Wohnaus/Gewerbeobjekt einen Stromanschluss.

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.

  • Weil auch in Magdeburg hat jedes Wohnaus/Gewerbeobjekt einen Stromanschluss.


    Das ist ja super!


    Dann kann ich ja auch in Leipzig überall duschen.
    Wasseranschluss wird ja wohl in jedem Gebäude vorhanden sein... 😏

  • Andersrum: wenn wir bei Null anfangen würden, wäre es ist wesentlich einfacher Elektrofahrzeuge zu laden als irgendwo Tankstellen mit den baulichen und technischen Anforderungen hinzustellen.
    Einem Elektrofahrzeug genügt eine Schukodose - ist zwar langsam, aber sie genügt.