Elektromobilität - Zukunft, Chancen, Probleme

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • zum Explodieren gebracht wird. :hehe:

    Verbrennen bitte. :top:


    Der Knackpunkt scheint wohl das Laden zu sein :sz: unter der Fahrt brennen die eMobile ja, im Gegensatz zum Verbrenner, eher nicht ab?

    Blöderweise werden die halt schon öfter, quasi regelmäßig ^^ , geladen und somit liegt wohl da die höhere Wahrscheinlichkeit.

    Das hierzulande relativ wenig Autos brennen, dürfte eher am Prüfdruck alle 2 Jahre liegen als an der Art des Antriebs.

    Ich würde fast wetten, dass in Ländern mit weniger oder keinem Prüfdruck deutlich(!) häufiger die Fahrzeuge abbrennen wg. technischer Defekte - ich habe da gerade diverse Dashcam Videos von explodierenden LPG Fahrzeugen in Russland vorm geistigen Auge. :m:

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Dass geparkte Autos nicht brennen hat der damals bei uns in der Tiefgarage auch gedacht... :D


    Mit einem technischen Defekt muss man theoretisch immer rechnen und aufgeblasen wird sowas ja eh ganz gerne. Mir macht der Handyakku 10cm neben meinen Cojones jedenfalls mehr Angst als dass mir eine E-Karre in der Garage abfackelt.

    Das Faszinierende an Pumuckl war im Nachhinein betrachtet ein selbständiger, quasi alleinerziehender Schreiner der in München gut davon leben kann pro Woche einen Stuhl zu reparieren...

  • Zitat

    Dass geparkte Autos nicht brennen hat der damals bei uns in der Tiefgarage auch gedacht... :D


    Der alte Golf einer Verwandten ist am Straßenrand ausgebrannt, nachdem er dort schon 2 Tage stand...

  • Am Strassenrand geht so ein Brand ja noch einigermassen gut über die Bühne. In meiner Ex-Firma (Autohaus) hat sich mal ein alter Renault Espace selbst entzündet, den der Chef eingetauscht hatte und abends keine Lust mehr hatte, den aus der Werkstatt in den Hof zu stellen. Da der Wagen Eigentum des Autohauses war, wurde das verdammt teuer, mit Feuerwehr, penibelster Reinigung des ganzen undsoweiter, undsofort, Selbstbehalt der Versicherung war ziemlich hoch :-(

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • naja so wie ich das gelesen hatte, lautete die Meldung daß Audi keine NEUEN Verbrennungsmotoren mehr entwickeln wollte


    ein Blick ins Konzernregal sagt: genug Alte da, die man ... verbessern kann

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Heute nen eGo Life gesehen im Biergarten, also von dort aus einparken gesehen.. Sah irgendwie witzig aus die Karre. Vier Erwachsene drin. :crazy:


    e.GO Life – Wikipedia

    Das Faszinierende an Pumuckl war im Nachhinein betrachtet ein selbständiger, quasi alleinerziehender Schreiner der in München gut davon leben kann pro Woche einen Stuhl zu reparieren...

  • Passen 4 Chinesen rein oder 1 Sumoringer.

    So in etwa... :hehe: Sah lustig aus. Sicher für die allerwenigsten ein Erstfahrzeug. Da wird ja schon München-Augsburg eng. Aber anscheinend gibt es allen Unkenrufen zum Trotz einen Markt dafür. :sz:


    Vorhin bei der HU mit einem Model3-Fahrer gequatscht. 40tkm im Jahr, war damit schon bis in Griechenland. Obwohl ohne Freecharge kann er es anscheinend so einrichten, dass er auf einen Schnitt von 1,50€ pro 100km kommt, vorher brauchte er rund 4000€ Sprit im Jahr. War recht interessant zumal als Automobil-Ingenieur nicht ganz unbefleckt was die Technik dahinter betrifft. Was die Abbrennerei angeht, ist die Quote bei Verbrennern wohl ein Vielfaches höher als bei E-Fahrzeugen, die machen ja auch die Schadensgutachten für die Versicherungen. Eine Tonne dürfte er ziehen, hat aber auch schon mal derer 3 dran gehabt. Geht trotzdem recht gut. Er meinte zudem, mit Wohnwagen muss man wohl in etwa mit einer Verdoppelung des Verbrauchs (bei gleicher Geschwindigkeit) rechnen. Deckt sich in etwa ja auch mit Verbrennern diesbezüglich.

    Das Faszinierende an Pumuckl war im Nachhinein betrachtet ein selbständiger, quasi alleinerziehender Schreiner der in München gut davon leben kann pro Woche einen Stuhl zu reparieren...

  • Stefan

    Oh, nicht gesehen, dann könnte man das ja verschieben.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Ob Greta das wohl gefällt ? :idee:

    Die frage sollte eher lauten ob irgend jemand noch interessiert was Greta gefällt....

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Eigentlich kein Wunder. Wird doch auch hier ständig verkündet, dass das Stromnetz garnicht so schnell wachsen kann. Warum sollte das in einem neuen deutschen Industriegebiet anders sein... :p

    Das Faszinierende an Pumuckl war im Nachhinein betrachtet ein selbständiger, quasi alleinerziehender Schreiner der in München gut davon leben kann pro Woche einen Stuhl zu reparieren...