Elektromobilität - Zukunft, Chancen, Probleme

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Wieso?


    Lieber einen Taycan mit 28,5 kWh/100 km als einen 911 Turbo S mit 12-16 l/100 km auf der Straße, oder?


    Was genau ist daran nun "Umweltschutz"?

    Wenn(!) ich nicht nur ein vorgeschobenes grünes Feigeblatt spazieren fahren möchte, sondern es tatsächlich ernst meinen würde, dann stünde kein Taycan oder Turbo S in der Garage sondern ein Zoe, Golf e oder sowas.


    Und wer es so richtig hardcore überzeugt ernst meint, der hat kein eigenes Fahrzeug sondern ein Lastenfahrrad ( :duw: ) und mietet sich für wohlüberlegte und hinterfrage Nutzungen (grüner Fußabdruck und so!) dann ein Fahrzeug.


    Das meine ich mit bigott...

    Auch schön zu sehen, wenn beim Stadthaus auf der Straße (Garage ist ja voll mit anderem Mist) ein Elektroauto/Hybrid steht und der X5, Q7 oder GL auf der Hofeinfahrt :crazy:

    Und nein, DIESE Leute ziehen selten Anhänger :D

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Was genau ist daran nun "Umweltschutz"?

    Wenn(!) ich nicht nur ein vorgeschobenes grünes Feigeblatt spazieren fahren möchte, sondern es tatsächlich ernst meinen würde, dann stünde kein Taycan oder Turbo S in der Garage sondern ein Zoe, Golf e oder sowas.

    Vieles.


    KEINER verlangt aus Umweltschutzgründen zurück in die Höhlen zu gehen.

    Es gibt so langsam in jeder Fahrzeugklasse elektrische Alternativen und es werden immer mehr.


    Das ist doch genau der richtige Weg, um eine massenhafte Verbreitung zu ermöglichen.

    JEDES Elektroauto ist wichtig, nicht nur die VW-E-Ups und Zoes.


    Und selbst ein Taycan ist für die Umwelt besser als ein VW-Up mit Verbrennungsmotor .

  • Und selbst ein Taycan ist für die Umwelt besser als ein VW-Up mit Verbrennungsmotor .

    :D:D


    Und das glaubst Du ernsthaft? 8|


    Nur zur Erinnerung: Beide Autos müssen produziert werden!

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Amtrack, warum so verbohrt? So ganz verstehe ich es langsam auch nicht mehr. Du findest ihn halt kacke aber sicherlich gibt es ne Menge Porsche Kunden die das Ding einfach geil finden und deswegen kaufen. Nicht um die Umwelt zu retten. Ich freue mich für Porsche, dass sie, wenn auch politisch erzwungen, einen Weg finden, das beste draus zu machen... ist ein bisschen wie mit dem Porsche Diesel SUV, der ja auch erst verpönt war - aber die Kunden haben es gekauft.

    > welcher ist mein nächster...? >

    Alle sagen man solle ein E-Auto kaufen! OK, ich finde sicherlich noch ein paar nette E46, E39, E60... :cool:

  • Wie kommst du darauf, dass ich den kacke finde? :idee:

    Das habe ich mit keiner Silbe erwähnt und auch nirgendwo so gemeint - sorry wenn das falsch rüberkam.


    Mir persönlich ist es wirklich absolut und vollkommenst(!) egal, welches Fahrzeug jemand fährt - denn derjenige hat seine Gründe dafür und ist niemandem Rechenschaft schuldig. :top:



    Ich finde es nur, naja...amüsant trifft es nicht so richtig... verwunderlich auch nicht... so ne Mischung aus beidem halt, dass in Zusammenhang mit einem Taycan ernsthaft überzeugt von Umweltschutz geredet wird. :D

    Denn, wie oben geschrieben, WENN es derjenige denn wirklich ernst meinen würde - ja, dann hätte er keinen Taycan.


    Und nen Taycan als umwelttechnisch besser darzustellen als einen Up! mit Verbrenner ist schon eine echte Stilblüte dabei.

    Aus den Materialien eines Taycan kann man vermutlich 3 oder 4 Up! bauen :D



    EDIT: vielleicht noch zur besseren Verdeutlichung was ich meine -> das ist ungefähr so, als würde ich ernsthaft überzeugt darlegen, dass durch meinen Umstieg auf Euro4 420CDI vom vorherigen Euro3 270CDI die Umwelt gerettet wäre und ich endlich mal so richtig aktiv was für den Umweltschutz mache. ^^

    Das habe ich zwar schon 2 oder 3x so geschrieben, aber jedes Mal mit voller Ironie gemeint - nicht, dass das hier einer falsch versteht. :m:

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

    3 Mal editiert, zuletzt von Amtrack ()

  • Ich würde deine Lithium-Minen-Aktien langsam abstoßen:

    Habe zwar noch keine, bin aber tatsaechlich gerade am schauen, wo in Rohstoffe zu investieren, aber sicherlich wird ein Startup zur Foerderung von Kleinmengen Lithium unter dem Rhein nicht dazu gehoeren. Um das mal in den richtigen Kontext zu setzen:

    Das Metall steckt zu Zehntausenden von Tonnen.... Zitat Handelsblatt fuer Material unter dem Rhein

    1. Chile (7,5 Mio. Tonnen)

    2. China (3,2 Mio. Tonnen)

    3. Argentinien (2 Mio. Tonnen)

    Und da ist Bolivien noch nicht mal mit dabei, und vermutlich gibt es im Salar de Uyuni mindestens soviel von dem Zeug wie im Salar de Atacama.

  • .... aber sicherlich wird ein Startup zur Foerderung von Kleinmengen Lithium unter dem Rhein nicht dazu gehoeren.

    Was hast Du gegen Startups?


    Ein Herr Musk hat Tesla auch mal als Start-Up begonnen. ;)


    Vulcan Energie Ressourcen (v-er.eu)


    Jahresperformance: 4000% 8|  :top:

    VULCAN ENERGY RESOURCES AKTIE | Aktienkurs | Kurs | (A2PV3A,VULNF,AU0000066086) (finanzen.net)

  • Bei der Studie würden mich dann wieder die konkreten Fragen interessieren, denn die Aussage impliziert ja irgendwie „infrage kommt, wenn“…

    Genauso so laufen solche Studien!


    "Du" sagst mir welches Ergebnis die "Studie" haben soll und "ich" bastel dir die entsprechenden Fragen dafür.

  • So, habe gerade die Pumpe-Düse Kiste bei Audi auf den Hof gestellt und habe nun meinen E-Trom wieder. Yepeee :D


    Was ich beim Händler entdeckt habe, hat mein Herz hüpfen lassen. Die haben gerade einen nagelneuen E-Tron GT RS als Vorführer zugelassen. Den werde ich nach Pfingsten definitiv probe fahren. Freue mich schon riesg darauf.

    Ein rattenscharfes Auto. In echt sieht der nochmal besser aus, als auf den Fotos. Einfach geil.

    Gruß Micha


    "Wenn du glaubst alles unter KONTROLLE zu haben, bist du noch nicht schnell genug... "

  • 1. habe ich nix gegen Startups

    2. kenne ich noch nicht mal die Definition von einem Startup und weiss auch nicht ob das "Startup Tesla" erst anfing als Herr alles Giga schon die paypal Milliarden auf dem Konto hatte oder schon vorher

    3. ist wohl das deutsche "Startup" eine Niederlassung einer australischen Firma. Ob deren Kurssprung mit dem Rhein Lithium zu tun hat weiss ich nicht, baer solltest Du zu den Gluecklichen gehoeren, die vor mehr als einem Jahr in einen australischen Pennystock inverstierty haben, so sei es DIr gegoennt.

  • Interview mit Professor Thomas Koch in der DHZ:


    Prof. Thomas Koch, Leiter des Instituts für Kolbenmaschinen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), begrüßt eine punktuelle Verschärfung der Abgasnorm und plädiert für den Einsatz synthetischer Kraftstoffe, so genannter ReFuels.



    Außer beim Kaltstart nahezu emissionsfrei - dhz.net

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Ich würde sagen, der hat Angst um seinen Job :D

    Er tut seinen Job


    und hat offensichtlich von der Materie, von der er redet, ganz entscheiden mehr Ahnung als die Grün*:Innen


    im übrigen finde ich es ... befremdlich daß es Dir offensichtlich diebische Freude bereitet daß die Umsetzung komplett weltfremder Ziele vielen zehntausenden Menschen Job und Existenz kosten wird


    pfui deibel

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Im übrigen finde ich es ... befremdlich daß es Dir offensichtlich diebische Freude bereitet daß die Umsetzung komplett weltfremder Ziele vielen zehntausenden Menschen Job und Existenz kosten wird

    Das ist das Angstkonstrukt der Verbrenner lobby.

    Meines Wissens hat noch keiner wegen eines Elektroautos seinen Job verloren, es sind aber schon viele neue geschaffen worden.

  • Heute in der Tageszeitung gelesen, wir reden hier von 220000 Arbeitsplätzen in Deutschland die von den über 600000 Beschäftigten in der Automobilindustrie wegfallen würden wenn in großem Maße auf die E-Mobilität gesetzt wird.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Und wer soll dann die Elektroautos bauen, wenn alle entlassen werden?


    Wir reden hier über einen Transformationsprozess, der sich über mindestens ein Jahrzehnt, eher mehr hinzieht.

    Das ist pure und plumpe durchschaubar Panikmache der Lobbyisten.


    Denk mal an die ganzen Dampfmaschine und Kutschen Bauer die zu 100.000en Arbeitslos geworden sind...

  • Wo steht dass da alle entlassen werden?

    Ein Drittel würden den Arbeitsplatz verlieren und das wird schon so hinkommen.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Zitat

    Und wer soll dann die Elektroautos bauen, wenn alle entlassen werden?


    Es entfallen beim Elektroauto halt einige Komponenten bei denen wir hier im Land hohe Kompetenz haben.