Elektromobilität - Zukunft, Chancen, Probleme

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Also wer dienstlich Auto fahren muss, muss eine Garage haben und wenn er keine kriegt, entweder umziehen oder kündigen.


    Yesss!

    Sieh´s mal anders oder in die Zukunft gerichtet:


    Wohnungen/Häuser mit Garage können sich nur Gutverdiener leisten, alles andere sind Sozialwohnungen für die genug (und bald noch mehr) Grundsicherungsempfänger für die Belegung zur Verfügung stehen. Und die müssen ja nicht Auto fahren. Problem gelöst.


    ;)

  • Die dürfen aber auch nicht mehr mit der Bahn wenn sie sich keine FFP2 leisten können. Vielleicht werden für die dann Arbeitsstätte und Wohnung zusammengelegt?

    Wie zur Zeit der Industrialisierung im 19. Jh.?


    Nein, ich glaube vielmehr, wenn das grüne, kommunistische Wolken-Kuckucksheim endlich Wahrheit geworden ist, dann bekommen wir alle das BGE. Arbeiten muss dann keiner mehr. Demzufolge auch nicht Autofahren.

    Wo das Geld herkommen soll? Von der Bank. So wie der Strom gigabyteweise aus der Leitung kommt und die Pendlerpauschale ... ach, so sehr ins Detail muss man ja jetzt nicht gehen. Das überlassen wir den Kobolden in den E-Auto-Batterien.


    Diese Typen werden ab Herbst mitregieren.

    Denk ich an Deutschland in der Nacht, so bin ich um den Schlaf gebracht.

  • Ich interessiere mich ja als Nachfolger für unseren GLC für einen PHEV, vom Fahrprofil würde er perfekt passen, finde die Technik dahinter ganz spannend und Fokus liegt derzeit auf dem neuen Jaguar F-Pace 400e. Jetzt will ich nicht leugnen, dass einer der Beweggründe die damit verbundenen, pekuniären Vorteile ist. Also mit Jaguar so ein bisschen kommuniziert und festgestellt, dass mich - rein auf die Leasingrate bezogen - der 400e mit Brutto ca. 95 tsd. rund € 150/Monat mehr kostet als ein SVR (8-Zylinder, 550 PS) mit einem Brutto-LP von 115 tsd.:rolleyes:


    Man sollte noch wissen, dass Jaguar was die Höhe der CO2-Strafsteuer betrifft ganz weit vorne mitmischt, also eigentlich ein Interesse an jedem Strafsteuer reduzierendem Vehikel haben sollte, aber Puste Kuchen. Begründung für die grottige Rate - ursächlich dafür der schlechte Restwert von 42% 30 tsd km gesamt (mein GLC hat nach 4 J/50 tsd km noch 50% RW) - wäre das Risiko für die Jaguar Bank die Karre im Anschluss zu vermarkten. Ein Hoch auf die neue Technik. :hehe:

    Grüße aus Köln
    Franz

  • Nur aus Interesse, was kostet denn so ein SVR 550 PS SUV im Monat an Leasing

    🤔

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Fassen wir mal die letzten Beiträge kurz zusammen.


    Leute wählen sich einen Wärmepumpentarif aus der Teil des Lastmanagements ist.

    Leute wählen sich eine Wallbox die Teil eines Lastmanagements ist.


    Die Welt macht daraus einen BEV-Bashing-Artikel.


    Leute die weder BEV fahren wollen, noch einen WP-Tarif kaufen würden, noch sich so eine Wallbox kaufen sollten, finden das ganz gruslig.

    Warum?


    Sorry Leute, ich hab auf Unfug mit Unfug reagiert.

  • Alles lt. Konfi gerechnet, aber gemäß Verkäufer mehr oder weniger korrekt:


    115440 brutto, Anz. 30 tsd. (wäre unsere Rabatt über DMB), Raten incl. € 22/Mo für GAP, 3 Jahre Inspektionen inclusive


    36/10 ca. € 538 netto, 48/10 ca. € 507 netto, 60/10 ca. € 504 netto

    Grüße aus Köln
    Franz

  • Alles lt. Konfi gerechnet, aber gemäß Verkäufer mehr oder weniger korrekt:


    115440 brutto, Anz. 30 tsd. (wäre unsere Rabatt über DMB), Raten incl. € 22/Mo für GAP, 3 Jahre Inspektionen inclusive


    36/10 ca. € 538 netto, 48/10 ca. € 507 netto, 60/10 ca. € 504 netto

    Für den SVR?

    Dann sofort zuschlagen!

    V8 ist doch allemal besser als Luftpumpe plus eMotor.

  • würde ich auch sofort machen, ich hatte den mal angefragt...rate lag bei knapp 1000€ brutto bei sonst sehr ähnlichen Daten! Wie übernimmt der DMS 30k Anzahlung?

  • Was ist das für eine Anzahlung, über DMB?

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Bist du Mitglied im DMB gibt es 26.5% Rabatt auf alle Modelle von RR und Jaguar, beim PHEV zzgl. der Hersteller E-Prämie.


    Wie gesagt ich rechne den Nachlass als Anzahlung und dann kommen obige LR raus. Allerdings sind nicht alle Jaguar/RR Händler in dem DMB-Verbund engagiert, klappt also nur bei bestimmten Händlern.


    Auf MT hat erst gerade einer einen Velar 400e mit Brutto-Liste 104 und Rabatt (nicht angegeben) + die staatliche Prämie E-Prämie von 3xxx als Anzahlung für Brutto 600 EURONEN LR bestellt.

    Grüße aus Köln
    Franz

  • Musste erst mal googeln was DMB bedeutet, bin selbst im Bund der Selbstständigen, muss das diese Woche gleich mal bei meiner Steuerberaterin ansprechen. Man bekommt da ja mit dieser Mitgliedschaft auch noch bei anderen Autoherstellern Rabatte so wie ich das auf der HP verstanden habe.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Bist du Mitglied im DMB gibt es 26.5% Rabatt auf alle Modelle von RR und Jaguar, beim PHEV zzgl. der Hersteller E-Prämie.


    Wie gesagt ich rechne den Nachlass als Anzahlung und dann kommen obige LR raus. Allerdings sind nicht alle Jaguar/RR Händler in dem DMB-Verbund engagiert, klappt also nur bei bestimmten Händlern.


    Auf MT hat erst gerade einer einen Velar 400e mit Brutto-Liste 104 und Rabatt (nicht angegeben) + die staatliche Prämie E-Prämie von 3xxx als Anzahlung für Brutto 600 EURONEN LR bestellt.

    Würde mich mal interessieren, ob man den Nachlass so einfach als Anzahlung rechnen kann. Verlare gab es 2018 auch schon günstig für Gewerbe, da hatte ähnliche Angebote ohne Prämien. Kannst ja mal posten, wie das am Ende genau aussieht...vielleicht lohnt sich die Mitgliedschaft ja doch noch.

  • Hab ich auch grade gelesen, schätze mal, da hat’s einen Mega-Einlauf gegeben. 😁


    Wenn nach so kurzer Zeit zurückgerudert wird.


    Cool sind die Kommentare unter dem Beitrag. Außerdem zeigt das die Probleme der Energiewende in Verbindung mit der e-Mobilität auf. Sie wird eine Nischenlösung bleiben.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Dafür, dass das alle so trivial ist, wie Zinn behauptet, rudern sie auf einmal ganz schön zurück.

    Es ist nicht trivial aber ...

    Wenn man hier nicht nur sinnlos Links posten würde sondern auch mitlesen ... dann wäre so einigen nicht neu:

    01.2020 Wärmepumpentarif mit Lastmanagement zum Laden möglich.

    :D:D


    Nochmal die Infos:

    Zitat

    Um nach einer Wärmepumpensperrzeit ausreichend Leistung zu haben, muss bei der Auslegung ein Sperrzeitfaktor für die Wärmepumpenleistung mit berücksichtigt werden. Die nötige Leistungserhöhung entspricht dabei dem Anteil der Sperrzeiten. Diese Unterbrechungszeiten werden mittels eines Faktors zur Ermittlung des Leistungsbedarfes berücksichtigt. Der erforderliche Sperrzeitfaktor wird nach folgender Formel ermittelt:

    Sperrzeitfaktor = 24 h / (24 h - Sperrzeit)

    Betragen die EVU Sperrzeiten z. B. 3 x 2 Stunden, also insgesamt 6 Stunden, berechnet sich der Sperrzeitfaktor der Wärmepumpe wie folgt:

    Sperrzeitfaktor = 24 h / (24 h - 6 h) = 1,33

    Sperrzeiten der Wärmepumpe


    Hier kannst du dich bei Betroffenen zu Sperrzeiten informieren.

    Threadstart 2016 :D

    Erfahrungen EVU-Sperre und Wärmepumpentarif - HaustechnikDialog


    Förderbedingung der kfw für Wallboxen:

    Zitat

    Der Kaufpreis einer neuen Lade­station (z. B. Wallbox) mit 11 kW Ladeleistung und intelligenter Steuerung.

    Eine intelligent gesteuerte Ladestation kann mit anderen Komponenten des Stromnetzes kommunizieren – zum Beispiel, um die Ladeleistung zu begrenzen oder zeitlich zu verschieben.

    Ladestationen für Elektroautos – Wohngebäude (440)

  • Ein E-Auto ist aber keine Wärmepumpe, die über einen Speicher verfügt, der nach 2h immer noch warm ist.

    Ich stelle mir gerade vor, ich bin unterwegs, muss zur Arbeit, will mal eben (!) meinen Tesla laden, da sagt die Ladesäule: "Näh, jetzt nicht. Die Windräder drehen gerade nicht genug. Komm in zwei Stunden wieder."


    Spitzensache.


    Wird ja auch nicht besser, wenn wie von einigen gewünscht, nicht mehr 100.000, sondern bald 10.000.000 E-Autos rumfahren.


    Ach ja, ich brauch ja gar nicht Auto zu fahren. Mein Denkfehler. Sorry.

  • Ich stelle mir gerade vor, ich bin unterwegs, muss zur Arbeit, will mal eben (!) meinen Tesla laden, da sagt die Ladesäule: "Näh, jetzt nicht. Die Windräder drehen gerade nicht genug. Komm in zwei Stunden wieder."

    Völlig unrealistische Annahme.

    Du wirst Verbrenner fahren.

    Du wirst keinen solchen Tarif wählen.

    Die öffentlichen Ladesäulen sind nicht Bestandteil dieser Strategie.

  • Selbst im Motorsport ist der Wandel nicht aufzuhalten.

    Durch die Abwanderung der Verbrenner-Formel 1 zum Pay-TV wird diese Sportart bald in der öffentlichen Bedeutungslosigkeit verschwinden und vermutlich als Rahmenveranstaltung von einigen lokalen Tractor-Pulling Events enden :D


    Dagegen wird die "Formel E" ganz massiv und medienwirksam durch Pro7-Sat1 gepusht und vermarktet:

    Formel E: News, Termine & Live-Ticker Saison 2019/20 | ran.de


    Lewis Hamilton: Formel 1 in Zukunft elektrisch (e-formel.de)

  • Ja, natürlich.

    Die Formel E!

    Formel E im TV: Einschaltquoten bei Eurosport stagnieren weiterhin


    Zitat

    In Paris musste Eurosport einen herben Rückschlag verkraften. Im Durchschnitt verfolgten das wohl verrückteste Rennen der Formel-E-Geschichte nur 44.000 Menschen am Bildschirm. Zu Spitzenzeiten waren es 57.000. Die Marktanteile lagen sowohl im gesamten Markt als auch in der Zielgruppe bei äußerst schwachen 0,3 Prozent.

    "Da parallel zum Live-Renen sowohl 'Bundesliga Live' in der ARD (Borussia Dortmund gegen Schalke 04; 32,5 Prozent Marktanteil) als auch die Formel 1 bei RTL (9,6 Prozent Marktanteil) lief, waren die Zahlen für die lineare Live-Ausstrahlung diesmal recht niedrig. Dafür holte jedoch eine Wiederholung am selben Tag in der 'Late Prime' mit über 80.000 Zuschauern im Schnitt gute Werte", so die Erklärung des Senders.



    Über König Fußball geht eh nix. :D





    PS: auch ein richtig "geniales" Konzept ist die "Extreme E" Rallye...

    https://www.auto-motor-und-spo…g-autos-hamilton-rosberg/


    Zitat

    Während Dakar-Autos aber 800 Kilometer Reichweite aufweisen müssen, schaffen die Extreme E-Mobile nur wenig mehr als 32 Kilometer.


    :sz::hehe:

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.