Bmw g20

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Ich finde, man sieht schon sehr viel...


    1. Volldigitales Tachoeinheit optional (wie im BMW X7 Concept)
    2. Das Navi-Display rückt nach links an den Tacho ran (wie im X7 Concept)
    3. Neue Sitze
    4. Automatikhebel kleiner
    5. Elektronische Parkbremse
    6. Schalterleisten unterhalb der Lüftung kleiner & anders
    7. Lüftungsgitter schmaler & mit Galv. Elementen
    8. Lenkrad mit neuer Bedienung (a la neuer X3)

    FC Schalke 04. Wir leben dich.

  • Das Lenkrad erinnert mich irgendwie an das Dacia Logo.

    :rolleyes:


    Ansonsten finde ich den Innnenraum stimmig.

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • Ja, man kann gewisse Tendenzen in diese neue Designrichtung erkennen. Es wird auch Zeit für etwas fließendere moderne Formen und angenehmere Materialien. Dazu hoffentlich auch endlich eine entsprechende Geräuschdämmung.


    Das sind Dinge, die mich an der aktuellen F30-Reihe nerven und mich abhalten noch ein Exemplar zu nehmen. Leider wird es mit Ende 2018 knapp, mal sehen.

  • Was ist das für ein zentraler Knopf unterhalb der Airbag-Prallplatte (wie auch beim X3-LR)?

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------

    "Eigentlich bin ich ganz anders - ich komm nur so selten dazu..."
    Meine aktuelle Userpage zum F40 120d xD: hier mal klicken...

  • Was ist das für ein zentraler Knopf unterhalb der Airbag-Prallplatte (wie auch beim X3-LR)?


    Dieser Knopf ist für die optionale Lenkradheizung, der zuvor sonst an der Lenksäule versteckt angebracht war. Diese ultraschicke Lösung gibt es auch schon beim 5er G30.

    :rolleyes:

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

    Einmal editiert, zuletzt von Rex ()

  • Dazu hoffentlich auch endlich eine entsprechende Geräuschdämmung.


    Das sind Dinge, die mich an der aktuellen F30-Reihe nerven und mich abhalten noch ein Exemplar zu nehmen. Leider wird es mit Ende 2018 knapp, mal sehen.


    Geht mir exakt genauso. Drum schaue ich mich auch nach Alternativen um.

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Geht mir exakt genauso. Drum schaue ich mich auch nach Alternativen um.


    So richtig viele Alternativen gibt es ja nicht. Heckantrieb sollte sein und die Möglichkeit ein Wunschauto vernünftig zusammen zustellen. Alle Frontantriebsautos wie Audi A4 fallen raus...bleibt eigentlich nur die C-Klasse von MB. Da wird im Mai 2018 das Mopf zum Händler kommen. Neben dem besseren Comand ist am wichtigsten, dass es neue 4-Zylinder Diesel geben wird und bei den Benzinern die neuen R4 (1.4T) und brandneue Reihensechszylinder!


    So Exoten wie Alfa, Jaguar etc. sind schön anzugucken, aber im Detail kommen Sie an den 3er BMW schon jetzt nicht dran.


    Der G20 wird wieder die Nr.1 in der Klasse werden...da bin ich sicher.

    FC Schalke 04. Wir leben dich.

  • Alternativen sind in der Tat rar.


    Audi fällt bei mir auch so gut wie raus. Da wäre Kombi - die Limousinen gefallen mir nicht- und Allrad gesetzt und dann komme ich bei einem A4 in Wunschausstattung auf >60 k. :kpatsch:
    Daimler gefällt mir überhaupt nicht, weder innen noch außen. Da brauche ich nicht mal den Konfigurator zu bemühen.


    Bleiben für mich noch 2 Optionen:
    - doch ein 5er. Budgettechnisch wäre das ein 520d mit Schaltgetriebe (was mir eh lieber ist) mit M-Paket und Schluss. Könnte ich schon gut mit leben, auch wenn die Basismotorisierung in nem 5er schon etwas schmerzt und ich eigentlich kein größeres Auto als einen 3er brauche.
    - Favorit wäre bei mir in der Tat derzeit ein Jaguar XE 25t. Gefällt mir innen wie außen supergut, ist anständig motorisiert und in Wunschaussattung 55 k finde ich dafür einen fairen Tarif. Dass ich verarbeitungstechnisch an der ein oder anderen Stelle Abstriche machen müsste ist mir klar. Aber da bin ich vom F31 auch alles andere als verwöhnt und keineswegs überzeugt, dass ich mich in der Beziehung verschechtern würde.
    Allerdings bin ich ihn noch nicht gefahren und ob das hier durchginge ist auch noch offen.


    ...oder eben doch weiterfahren und auf Sept 18 warten (ist das als Verkaufsstart eigentlich sicher?) und hoffen, dass der G20 in Sachen Geräuschniveau und Verarbeitung wieder zu der Preisklasse passt.

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Alternativen sind in der Tat rar.


    Audi fällt bei mir auch so gut wie raus. Da wäre Kombi - die Limousinen gefallen mir nicht- und Allrad gesetzt und dann komme ich bei einem A4 in Wunschausstattung auf >60 k. :kpatsch:


    Das stimmt, die Preise sind beim A4 absurd.


    Meine letzten A4-Mietwagen kamen auf Listenpreise um 75-76k, obwohl bei Einem dies, beim Anderen jenes fehlte. Der zuletzt gefahrene A4 TFSI quattro Avant Mild-Hybrid (ohne Line) war aber wirklich klasse: Super Antriebs-Kombi - kraftvoller, noch relativ sparsamer TFSI (195 kW) mit traktionsstarkem Allrad und Handschaltung (

    :top:

    ) - mit toller Ausstattung wie HUD, LED, Alcantara-Sportsitzen, ACC, Side/Lane Assistenz, Panoramadach etc. - abgesehen vom BLP gefiel mir der Wagen richtig gut.

    :o

    Einer der wenigen Mietwagen, die ich exakt so nochmal fahren wöllte...


    Wenn ich den A4 mit spitzem Bleistift konfigurieren müsste, würde ich den 2.0 TFSI (140 kW) Handschalter ohne quattro nehmen. LED, HUD, Virtual Cockpit/MMI, Sportsitze, 2-Zonen-AC und PDC müssten unbedingt rein. So um die 60k werden es aber sicherlich in jedem Fall, wenn man nicht komplett geizig wird...


    Daimler gefällt mir überhaupt nicht, weder innen noch außen. Da brauche ich nicht mal den Konfigurator zu bemühen.


    Zu modern oder immer noch zu rentnerhaft? Abgesehen vom Aufsteck-Navi (vor allem mit dem Garmin echt übel) und dem blöden Plastik-Klavierlack kann ich dem W205-Interieur viel abgewinnen. Das Exterieur-Design wäre für mich auch noch kein Ausschlusskriterium. Bald kommt aber das Facelift, ein wenig tut sich da noch. Dann soll sich das Cockpit dem GLC F-Cell Interieur annähern.


    Bleiben für mich noch 2 Optionen:
    - doch ein 5er. Budgettechnisch wäre das ein 520d mit Schaltgetriebe (was mir eh lieber ist) mit M-Paket und Schluss. Könnte ich schon gut mit leben, auch wenn die Basismotorisierung in nem 5er schon etwas schmerzt und ich eigentlich kein größeres Auto als einen 3er brauche.


    Dafür sollte eine genügsam konfigurierte 520d Handschalter Limousine nicht zuviel Speck auf die Rippen bringen - der Motor dürfte noch ganz adrett passen (war zumindest schon mein Eindruck im F10). Früher hätte ich dazu noch gesagt, dass der 5er innen auch mindestens eine Klasse besser ist. Aber BMW spart beim G30 auch ganz schön im Interieur, ganz so edel wie im F10 geht es nicht mehr zu.

    :o


    - Favorit wäre bei mir in der Tat derzeit ein Jaguar XE 25t. Gefällt mir innen wie außen supergut, ist anständig motorisiert und in Wunschaussattung 55 k finde ich dafür einen fairen Tarif. Dass ich verarbeitungstechnisch an der ein oder anderen Stelle Abstriche machen müsste ist mir klar. Aber da bin ich vom F31 auch alles andere als verwöhnt und keineswegs überzeugt, dass ich mich in der Beziehung verschechtern würde.
    Allerdings bin ich ihn noch nicht gefahren und ob das hier durchginge ist auch noch offen.


    Eines vorweg: Der XE fährt sich gut, der große XF auch - aber der XE ist nochmal deutlich agiler. Schönes Einlenkverhalten, relativ neutral abgestimmt und wenn es der Fahrer will, drängt das Kätzchen auch mal mit dem Heck. Die übliche Premium-Ausstattung wie HUD oder ACC bekommst du auch im XE, Allrad aktuell leider nur im 20d und LED-Scheinwerfer überhaupt nicht. Den alten 25t mit offiziell 240 PS bin ich mal im XE gefahren und war vom kraftvollen Auftritt sehr angetan, dafür hat mich der hohe Verbrauch (lag auf meiner Testfahrt seltsamerweise sogar über dem XE S mit V6-Kompressor) schockiert. Die ZF-8-Gang-Automatik ist bei Jaguar leider nicht so gut wie bei BMW abgestimmt, wirkt immer ein wenig verträumt. Wenn man den Jag ruhig bis normal fährt, passt alles. Kritisieren muss ich bei fast jedem Jaguar (der XJ geht meines Erachtens noch) das fast schon billig anmutende Interieur sowie die etwas legere Verarbeitung. Bei einem vernünftig ausgestatteten XE würde ich darüber hinweg sein, bei den High-End-Modellen von XF und F-Pace wäre es mir aber ein Dorn im Auge. Ob der F30/F31 nun hochwertiger oder nicht ist, lässt sich schwer beurteilen. Bei Jaguar glänzt mehr, während BMW auf matte Werkstoffe setzt. Zwischen XF und aktuellem 5er besteht im Interieur aber auch kein riesiger Unterschied mehr.


    Ich mag den XE wirklich sehr und kann dir an dieser Stelle auch nur raten, ihn mal persönlich während einer Testfahrt kennenzulernen, passenderweise über einen Zeitraum mehrerer Tage. Ich hatte mal einen 20d über ein Wochenende als Mietwagen und trotz der eher sparsamen Ausstattung (ca. 49k BLP) hat er mir gut gefallen - trotz seiner Mängel und Spirenzchen. Ich kann Individualisten allerdings auch etwas abgewinnen, weshalb mir die Giulia auch ziemlich gut gefällt.


    ...oder eben doch weiterfahren und auf Sept 18 warten (ist das als Verkaufsstart eigentlich sicher?) und hoffen, dass der G20 in Sachen Geräuschniveau und Verarbeitung wieder zu der Preisklasse passt.


    Das Geräuschniveau könnte wirklich besser werden (war 2012 neben der zweifelhaften Materialien auch mein Hauptkritikpunkt am ansonsten gelungenen 320d F30) und bei der Verarbeitung lobt BMW auch Besserung. Ich vermute, er wird dem 5er mit der Modellablösung immer ähnlicher werden - außen wie innen. Das Interieur dürfte in die Richtung des neuen X3 gehen, der sich ja auch nicht verstecken braucht.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

    2 Mal editiert, zuletzt von Rex ()


  • Zu modern oder immer noch zu rentnerhaft? Abgesehen vom Aufsteck-Navi (vor allem mit dem Garmin echt übel) und dem blöden Plastik-Klavierlack kann ich dem W205-Interieur viel abgewinnen. Das Exterieur-Design wäre für mich auch noch kein Ausschlusskriterium. Bald kommt aber das Facelift, ein wenig tut sich da noch. Dann soll sich das Cockpit dem GLC F-Cell Interieur annähern.


    Zu rentnerhaft eigentlich nicht. Das Imgage scheinen sie ja auch krampfhaft ablegen zu wollen. Vielleicht zu verkrampft. Aber außen löst weder die C- noch die E-Klasse (wenn ich sie überhaupt auf den ersten Blick unterschieden bekomme) ein haben-will-Gefühl aus. Und innen weiß ich nicht, ob ich das Pseudo-i-pad in der C- oder das Breitwand Mäusekino in der E-Klasse schlimmer finde.



    Früher hätte ich dazu noch gesagt, dass der 5er innen auch mindestens eine Klasse besser ist. Aber BMW spart beim G30 auch ganz schön im Interieur, ganz so edel wie im F10 geht es nicht mehr zu.

    :o



    OK, interessante Info. Bisher war für mich ein Argument für den 5er, dass ich mir über das Thema Interieur-Qualität keine Gedanken zu machen brauche.



    Die ZF-8-Gang-Automatik ist bei Jaguar leider nicht so gut wie bei BMW abgestimmt, wirkt immer ein wenig verträumt.


    Ich mag den XE wirklich sehr und kann dir an dieser Stelle auch nur raten, ihn mal persönlich während einer Testfahrt kennenzulernen, passenderweise über einen Zeitraum mehrerer Tage. Ich hatte mal einen 20d über ein Wochenende als Mietwagen und trotz der eher sparsamen Ausstattung (ca. 49k BLP) hat er mir gut gefallen - trotz seiner Mängel und Spirenzchen. Ich kann Individualisten allerdings auch etwas abgewinnen, weshalb mir die Giulia auch ziemlich gut gefällt.


    Die Automatik ist mir generell eher ein Dorn im Auge (daher auch lieber 520d als 520i), Schalter sind mir lieber. Wenn sie aber ansatzweise vergleichbar mit der im F-Type ist, kann ich damit leben. Aber stimmt, ich muss ihn auf jeden Fall mal fahren. Schon um zu wissen, ob sich die zu erwartenden Grundsatz-Diskussionen lohnen.

    ;)

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.


  • Meine letzten A4-Mietwagen kamen auf Listenpreise um 75-76k, obwohl bei Einem dies, beim Anderen jenes fehlte. Der zuletzt gefahrene A4 TFSI quattro Avant Mild-Hybrid (ohne Line) war aber wirklich klasse: Super Antriebs-Kombi - kraftvoller, noch relativ sparsamer TFSI (195 kW) mit traktionsstarkem Allrad und Handschaltung (

    :top:

    ) - ...



    Sorry für OT, aber ich sehe beim A4 Avant, wenn ich auf die Audi-Homepage gehe, keinen (Mild-)Hybrid.

    Wenn ich mich intelligent unterhalten möchte, führe ich Selbstgespräche.